France
Arrondissement de Brignoles

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

120 travelers at this place

  • Day68

    Ballonkajak im Grand Canyon Frankreichs

    August 29, 2019 in France ⋅ ☀️ 21 °C

    Zeitig aufgestanden!!! 💪🏻 Heute geht's zur Kajaktour auf dem Verdon..und die Ballons ziehen uns ein wenig 👶🎈

    Oli ist begeistert bei dem Anblick der bunten fliegenden Ballonbälle und freut sich wie ein Honigkuchenpferdchen 😁 ..aber auch alle vorbeilaufenden- und fahrenden Humanoiden erfreuen sich daran 😅

    Ganz gut das die Situation so ist, da die Schwimmweste schon sehr ungewohnt für unseren kleinen Sohnemann ☺️👶 ist.

    Beim Aufbauen haben wir Kai und Charlotte aus Belgien kennengelernt.
    Beide wollen auch mit dem Kajak in die Schlucht paddeln.
    Vielleicht treffen wir uns am Ende wieder, da wir uns sehr sympathisch waren 🌞

    Das Abenteuer kann beginnen:

    Die steil nach unten fallenden Felswände erzeugen Faszination. Im Laufe der Jahrtausende hat sich der Verdon bis zu 700 Meter tief in das Bergmassiv hineingegraben. Der Canyon von Verdon ist neben der Tara-Schlucht in Montenegro einer der größten Canyons Europas und Hauptbestandteil des nach ihm benannten Regionalen Naturparks Verdon.

    Entstehung:

    In der Trias-Zeit senkte sich die Provence ab und wurde vom Meer bedeckt. In der Folge lagerten sich am Grund verschiedene Schichten von Kalk (abgestorbene Muscheln u. ä.) ab. Im Jura wurde die Provence erneut von einem warmen, wenig tiefen Meer überflutet, was die Entstehung mächtiger Korallenbänke begünstigte.

    In der Kreidezeit hob sich die Provence, und das Meer zog sich in den Bereich der heutigen Alpen zurück. Erst im Tertiär wurden die Alpen aufgefaltet. Die in der Folge zerbrechenden Kalkmassive aus der Jurazeit bestimmten das Relief und die Täler. In dieser Zeit suchte sich auch der Verdon sein Bett.

    Im Quartär überformten die eiszeitlichen Gletscher die Landschaft. Am Ende der Vereisung nehmen die Flüsse ihre Erosionstätigkeit wieder auf. Bedingt durch die Eisschmelze waren die Wassermengen gewaltig: bis zu 3000 m³/s. Diese Mengen ermöglichten die tiefen Einschnitte im weichen Gestein.

    🧭
    Read more

    Katja Güttel

    Allein auf dem Boot ist es nicht so toll 😯

    9/2/19Reply
    Katja Güttel

    So viel schönes Spielzeug und Hauptsache, Mama ist dabei 😍

    9/2/19Reply
    Heike B.

    Ein Olihäschen

    9/2/19Reply
    15 more comments
     
  • Day69

    petite par la taille #hppybrthdy

    August 30, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Der Versuch aus zu Schlafen wurde von Oli erfolgreich verhindert. 😂😂😂

    Dem zu Folge gab es ein ganz entspanntes "Indentagreinleben" nach einem sehr schönen Abend mit Kai&Charly 🙏✨ ...den Geburtstag wird er bestimmt nicht vergessen denn es gingen, nach dem leckerem Gourmetessen mit Wein, ein paar gute Whiskey und auch eiskalter Vodka aus dem Kosovo den Gaumen hinunter. 😜

    Ziel jedenfalls ist es am Ende des Tages in Marseille anzukommen. 😁

    Challenge 💪🏻
    Read more

    Katja Güttel

    Eine tolle Geburtstagstorte😉😋

    9/2/19Reply
    Katja Güttel

    Die typische Oli- Schnute😀

    9/2/19Reply
    Katja Güttel

    Unser Herzchen 💕

    9/2/19Reply
    15 more comments
     
  • Day68

    Wenn Engel reisen :)

    August 29, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

    Kai und Charlotte sind wahre Engel 👼👼 auf unserem Weg und wir trafen sie zur Hälfte der Tour wieder. Zugegebenermaßen 😜 sind wir ja auch nicht schwer zu erkennen 🎈🎈💧🎈🎈🤭

    Wir machten Gaudi und paddelten den Rückweg gemeinsam mit zusammen gebundenen Kajaks die Schlucht entlang...

    Da wir uns gleich gut verstanden, sprachlich auch - ein Mix aus Englisch, Deutsch, Französisch sowie Belgisch. 🤗 Am Ende beschlossen wir zusammen zu Campen und in den Geburtstag von Kai hinein zu feiern. 🤟🎂
    Read more

    Katja Güttel

    Schön, dass ihr Weggefährten habt- you never walk alone 😇🌈

    9/2/19Reply
    Heike B.

    Na das ist ja putzig...

    9/2/19Reply
    Heike B.

    So kann man es sich richtig gut gehen lassen....

    9/2/19Reply
    12 more comments
     
  • Day67

    Süßwassersee&Regen seit über 1x Monat :)

    August 28, 2019 in France ⋅ ☁️ 23 °C

    Der Lac der Sainte-Croix hat uns mit erfrischenden 18° Wassertemperatur begrüßt und generell ist das Wetter hier endlich mal wieder "normal" 😉

    Ab und zu Regen mit Sonne im Wechsel 🌞🌧️🌈

    Ob wir per Boot oder zu Fuss die Verdonschlucht erkunden, werden wir heute herausfinden. Auf jeden ist die durch die Eiszeit erschaffene Schlucht ein wahres Naturwunder und UNESCO Weltkulturerbe 🕊️

    Erstmal umfahren wir den See um das französische Inland kennen zu lernen.. le'petit 👋😃

    Rote Ziegeldächer, Zypressen, Pinien und knorrige Olivenbäume: Der Blick oberhalb des See auf die Dörfer in die urprovenzalische Landschaft ist fantastisch.
    Read more

    Christine Reichert

    Wie süß Oli spielt 🤗🎶 und mit Mama schaukelt💕

    8/28/19Reply
    Jana Carstensen

    Ein kleines musikalisches Wunder 🍀🍀🍀🍀

    8/28/19Reply
    Jana Carstensen

    Ihr seht aus wie echte Franzosen ❤❤❤❤

    8/28/19Reply
    7 more comments
     
  • Day65

    Verdonschlucht

    July 18 in France ⋅ 🌙 24 °C

    Sin heut Vormittag los Richtung verdonschlucht. Aufm weg dahin ham wir zufällig noch nen Markt entdeckt wo wir gehalten ham und danach ging’s dann weiter. Da Sonntag war war hier natürlich etwas mehr los, ham dann erstmal 1 1/2 Stunden auf n Tretboot gewartet und sind dann aber in die Schlucht rein um dort mit ca 1000 anderen rumzufahren🥳😅 trotzdem ganz schön gewesen😅 schlafen jetz hier auf nem Parkplatz und morgen gehts Richtung Marseille weil Johanna am Dienstag früh ja zurück fliegt 🙈Read more

  • Day66

    Faulenzen am Lac de St. Croix

    June 22, 2019 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach fast einem Jahr heute das 1.mal wieder auf dem Board und es klappt, 👍🏄‍♀️ und macht wahnsinnig viel Spaß. Kono auch. 🙈
    Gehen zum Campingplatz, stellen Board ab, und keine 5 Min. später, ein leiser Knall und ein zischen. 🙈😞😢😭 Board geplatzt.
    Haben es wieder geklebt, lassen es 24 Stunden trocknen.
    Abends haben wir einen tollen Himmel.
    Read more

  • Day3

    Verdonschlucht

    September 9, 2019 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    Die Verdonschlucht wurde heute in Angriff genommen. Dafür müssten wir schon eine gehörige Anfahrtsstrecke auf uns nehmen. Aber ich kann es vorweg nehmen: Es hat sich mehr als gelohnt. Der erste Anlaufpunkt war das Dörfchen Moustiers-Sainte-Marie, das als eines der schönsten in Frankreich gilt. Wenige Kilometer später lag der leuchtend blaue Lac de St. Croix vor uns, der See in den die Verdon mündet. Auf der Brücke über der Mündungsschlucht schaut man auf jede Menge Wassersportler. Obwohl wir noch eine weite Heimfahrt vor uns hatten, entschlossen wir uns doch eine komplette Runde um die Schlucht zu fahren. Wir wurden belohnt durch tolle Straßen und einzigartige Ausblicke.Read more

    schön ;-)

    9/10/19Reply
    Claus Pabst

    Sieht toll aus

    9/10/19Reply
     
  • Day8

    Wieder mal auf dem Board stehen

    August 19, 2019 in France ⋅ ⛅ 20 °C

    Ein wenig die Seele baumeln lassen,
    Gestern war mal ein extrem fauler Tag 👍😉 nur im Liegestuhl gelegen , die Sonne genossen. Und garnix gemacht.
    Muss auch mal sein.
    Aber heute geht es wieder aufs Board und am Abend einen Bauernmarkt in Les Salles Verdon besuchenRead more

    Astrid Kleinhanß

    Freu mich, das dir die Sonne genießen könnt.

    8/19/19Reply
    Astrid Kleinhanß

    Hätte gern Mal ein Bild von dir auf dem Board!!!!

    8/19/19Reply
    Astrid Kleinhanß

    Was macht Ute so im Urlaub?

    8/19/19Reply
    3 more comments
     
  • Day1

    Von Kölle nach Aups

    August 8, 2018 in France ⋅ ⛅ 24 °C

    Birgit allein nicht nach New York sondern nach Aups. Und Karsten allein Zuhaus 😢Heute morgen war alles etwas hektisch, weil die Abreise der Pfadfinder gestern sehr zeitraubend war 😵. Bin mit dem Auto nach Blumenberg gefahren. Ob ich es abgeschlossen habe, weiss ich nicht, aber, ich hatte mein Portemonnaie dabei 😂. War schon bisschen nervös, weil ich ja noch nie alleine verreist/geflogen bin und dann noch in ein Land, wo ich die Sprache nicht kann. Sbahn und Flug, kein Problem. Die eigentliche Herausforderung war, den Bahnhof in der Nähe des Flughafens von Nizza zu finden. Lt Info 15-20 Minuten Fussweg.. Also, was soll ich sagen, ich hab auf jeden Fall 50 Minuten gebraucht. Überall Baustelle. Ich hatte zwar eine kleine Karte, aber Kartenlesen gehört nicht zu meinen Kernkompetenzen 😕Mein super Orientierungssinn 😲hat mich auch nicht weiter gebracht. Naja, dann war ich am Bahnhof, den geplanten Zug natürlich verpasst, klatschnass geschwitzt und wollte mal eben eine Fahrkarte am Automaten kaufen. Geht aber nicht, wenn man kein Französisch kann 😈. Naja, dann am Schalter nach langem Warten und einwandfreiem Englisch doch erfolgreich gewesen. Die Zugfahrt war super entlang der Cote Azur. Ist nur Shit, wenn man schwitzt wie Bolle, guckt die ganze Zeit aufs Meer und kann nicht rein. Umstieg in Cannes hat auch geklapot, ausser, dass ich versehentlich fast nach Monaco gefahren wäre. Doris hat mich dann abgeholt und um 17.00 Uhr war ich dann endlich in Aups. Eben hat es erstmal toral geschüttet. Super, ich fliege nach Südfrankreich in den Regen. Jetzt bin ich platt. Wir genehmigen uns jetzt noch einen Drink und dann gehts ins Bett.Es ist einfach nur schön, wieder hier zu sein. Die letzten Tage waren anstrengend und ich muss mich seelisch erholen 😢Read more

    Peter Konz

    Ich kenn ja „Kevin allein zu Hause“. Das ist schon lustig. Aber Birgit allein unterwegs ist um Klassen besser😜😂 Ich wünsche dir viel Spaß und etwas Entspannung.

    8/8/18Reply
    Karsten Pollmeier

    Naja was soll Ich sagen, es haette mich überrascht wenn alles glatt gelaufen wäre;-) Egal jetzt erhole dich erstmal von dem Stress der letzten Tage und viel Spaß:)

    8/8/18Reply
    Birgit Pollmeier

    😍

    8/8/18Reply
    4 more comments
     
  • Day4

    Erster voller Tag am croix Verdon

    August 15, 2019 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Isup aufpumpen und Abend Spaziergang am jetzt ruhigen See.
    Tagsüber ist der See sehr, sehr voll.
    Am frühen Morgen und abends ab 18 00-19:00 hat man den See beinahe für sich alleine.
    Denke mir das ich mich heute Abend mal auf das Board stelle und einen Runde auf den See drehe, wenn Wind und Wetter es zulassen.Read more

    Erika Ifland

    Wie schön!!!

    8/16/19Reply
    Astrid Kleinhanß

    Ein Traum, auch durch Ute auf dem Bild

    8/17/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Brignoles