France
Arrondissement de Chalon-sur-Saône

Here you’ll find travel reports about Arrondissement de Chalon-sur-Saône. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Arrondissement de Chalon-sur-Saône:

All Top Places in Arrondissement de Chalon-sur-Saône

29 travelers at this place:

  • Day22

    Lacs des Laives

    October 28 in France

    Dimanche, 28 octobre 2018
    Surprise, ce matin, Néris-les-Bains se réveille sous un manteau neigeux. Avec l'heure d'hiver vient également la météo correspondante. Nous quittons notre bel emplacement que la ville a fait autour de l'ancien entrepôt de marchandises à côté de la gare. Nous traversons de féeriques paysages enneigés. Nous arrivons trop tard pour la messe à Paray-le-Monial et continuons donc en direction Bourgogne. Le GPS nous fait passer par de petites routes départementales. C'est ainsi que nous arrivons à Chapaize, croqignolet village fait de maisons en pierres apparentes et avec une église classée et surtout deux très bons restos. Nous choisissons le Saint-Martin, d'aspect un peu vieillot, mais avec un beau choix sur ardoise. C'était super bon, la cuisine ressemble un peu à celle de la Table de Maryline à Cheseaux. Nous sommes en Bourgogne, ce qui se remarque aussi aux prix. Tournus est prévu comme lieu d'étape, la place pour cc au bord de la Saône n'est pas des plus accueillantes, mais pour visiter le bourg ça ira. Il faudrait bien des sous pour restaurer cette ville, il n'y a que l'ancien Hospice et l'abbaye de St-Philibert qui ont subi une rénovation, bien réussie d'ailleurs. Nous partons donc 12km plus au nord aux Lacs-des-Laives sur un petit camping tranquille au bord de l'eau.Read more

  • Day20

    Givry

    June 6 in France

    Um 6Uhr ging es heute Morgen bereits los zur nächsten Etappe, die 200km umfassen soll. Auf der D820 fahren wir über Serriers, dann D4 Sablons, N7 nach Vienne. Weiter geht es auf der D1407 und Autobahn A7 (hier mautfrei) nach Lyon. Ab jetzt wird es voll auf der Umgehungsautobahn, Stau und stockender Verkehr. Aber wir haben ja Zeit, uns treibt keiner! Die Strecke führt links und rechts der Rhone entlang, an Kraftwerken und Mineralölfabriken vorbei. Dann fahren wir ein Stück auf der A6 weiter und einen großen Teil auf der Route Nationale D306. Diese verläuft großenteils sehr gerade und lässt sich gut fahren. Unterwegs holen wir an einem netten kleinen Parkplatz unser Frühstück nach, dann geht es weiter durch Macon und Tournus auf der D906, um schließlich auf der N80 (schmal) nach Givry abzubiegen. Den kostenlosen Stellplatz hier kennen wir von unserer 2016erTour, als wir erstmals im Miet-Wohnmobil auf lange Frankreich-Reise gegangen sind. Damals wollten wir ausprobieren, ob 4 Wochen im WoMo reisen überhaupt etwas für uns wäre! Jaaa!!Read more

  • Day21

    Givry2

    June 7 in France

    Wieder eine ruhige Nacht, obwohl gestern Abend noch ein paar Mobile dazu kamen. Nach dem Frühstück mit frischem Baguette holen wir unsere Fahrräder aus der Heckgarage und radeln auf einem schönen asphaltierten und ausgeschilderten Radweg (Voie Verte) von Wiesen und Hecken umgeben zur Stadt Chalon-sur-Saone, etwa 10km östlich von Givry. Vorbei an dem riesigen Krankenhaus-Komplex (mit Hubschrauber auf dem Dach), der sogar noch erweitert wird, geht es zum Stadtzentrum. An der Kaimauer liegt ein großes Fluss-Kreuzfahrtschiff aus Bonn. Über die Brücke schieben wir die Räder auf die andere Fluss-Seite zur Insel St. Laurent. Sie besteht aus vielen Parkplätzen und einer Fussgängergasse, in der es nur Restaurants gibt. An einem schönen Plätzchen in Chalon gönnen wir uns Apfeltaschen und Café au lait. An der netten Promenade mit Baumbestand kann man auf den Fluss Saone blicken, an der Kaimauer sind angeseilte Arbeiter zu sehen, die das Unkraut entfernen! Nach lockerer Rückfahrt erreichen wir gegen 14Uhr den Stellplatz in Givry, nehmen eine erfrischende Dusche im WoMo, bevor die Regendusche aussen einsetzt. Aber nach rund 45min scheint bereits die Sonne wieder und es hat 24Grad!Read more

  • Day45

    Ecuisses

    March 8 in France

    Peyriac-de-mer- Ecuisses ca. 600 km
    Wir sind wieder mal die A75 Millau gefahren und haben es leider bereut
    Die Strecke nach Clermont Ferrat ist wunderschön und bewegt sich weitgehend auf fast 1000 m, deshalb sollte man das Wetter in dieser Jahreszeit beachten .Bei uns war alles gut und strahlender Sonnenschein, aber sobald die Autobahn zu Ende war ist es nur noch Mist. Straßensperren bzw. Umleitungen, sodass sich die Fahrt wirklich sehr in die Länge zog.
    Jetzt sitzen wir im Womo und genießen noch einen guten Wein und freuen uns über den letzten Abend.
    Read more

  • Day5

    Grote Sieb

    May 21, 2016 in France

    Geluk bij een ongeluk... later volgt meer info!
    Hier de nieuwe info;) Wat een dramatisch begin van onze vakantie! Het begon allemaal met onze eerste stop. De camping was al een noodoplossing, omdat onze eerste keus gesloten was ivm een sterfgeval. Een andere optie bleek ineens gigantisch ver van de route te liggen. Dus dan maar op de bonnefooi het eerste het beste stadje ingecruisd. De kinderen waren op dat moment vrijwel onhandelbaar omdat ze het reizen beu waren... Kwamen wel eindelijk op een camping, bleek ie gesloten! Gelukkig was er een camperplek camping naastgelegen die het hele jaar geopend was. Even onze credit kaart gebruiken en klaar. NOT! !! Allebei onze kaarten werden niet geaccepteerd. Dus een opa-zweed aangesproken die ons wilde voorschieten. Wat een drama plek, maar goed. Volgende dag 08.00 vertrokken, konden we de camping niet af omdat we ons kaartje hadden weggepleurd! Moesten we een camping mannetje bellen die een half uur later kwam opdagen. Bleek dat de code was veranderd zodat ook hij de slagboom niet kon openen! Pfffff drie kwartier later uiteindelijk toch kunnen vertrekken. 4 km!!! voor de afslag van onze tweede stop, route du soleil afgesloten. Gigantisch ongeluk met 2 vrachtwagens. Via de vluchtstrook naar de bekende kuifje stop gereden en daar een uur of 4 vertoefd.
    Gisteren bij aankomst camping Le Heronniere voor het eerst ff gerelaxed. Lekker in een meer geplonsd en heeeeeeerlijk gegeten. Zodadelijk vertrekken we naar Valence, hopelijk ohne problemen!!
    Read more

  • Day15

    Tag 12 // Der Eilzug rollt

    August 31, 2016 in France

    In rasendem Tempo (wie gestern an die 22km/h) haben wir das heutige Teilstück absolviert. Mit 140km allerdings etwas länger als gestern.

    Der Zustand des Radwegs ist weiterhin beeindruckend. Auf nunmehr 300km geht es größtenteils an Flüssen und Kanälen immer auf Asphalt Richtung Westen. In solch einer Qualität habe ich noch keinen Radweg gesehen. Und morgen soll es auf einer alten Eisenbahntrasse sehr schön weitergehen.

    Kleines Statistik Update:
    Km gefahren: 1.343
    Fahrtzeit (netto ohne Pausen): 67h37min
    Durchschnittsgeschwindigkeit: 19,85 km/h
    Max. Geschwindigkeit: 55,20 km/h

    In unserer heutigen Herberge gibt es leider kein Abendessen. Daher müssen wir selbst ran. Pasta ist natürlich erste Wahl um die leeren Kohlenhydrat Speicher wieder aufzufüllen. Lustig wurde es bei der Begrüßung, als ich gefragt wurde ob ich Niels Ahlbrand kennen würde. Wie es der Zufall will, sind wir also in der gleichen Herberge in der meine Eltern vor 2 Wochen im Urlaub waren. Und das ganz ohne Absprache. Das ist Zufall.

    Ab Morgen geht es dann Richtung Süden, wir wechseln also die Fahrtrichtung. Mal hoffen dass der Wind nicht ebenso wechselt. Heute kam er leicht von vorne, aber so schwach dass es kein großes Problem war. Ein leichter Seitenwind die nächsten Tage wäre also durchaus hinnehmbar.

    https://youtu.be/Qxh7WZx6JBw
    Read more

  • Day16

    Tag 13 // Voll im Fahrplan

    September 1, 2016 in France

    Wie angekündigt verläuft der Radweg auf einer alten Bahntrasse. Die Bahnhöfe sind wie zu sehen erhalten geblieben. Zudem haben wir jetzt rechts und links des Weges Weinreben. Eine willkommene Abwechslung was die Landschaft betrifft.

    Ach ja, die Sonne scheint.
    #sommer

    https://youtu.be/YIM59nGyRrI

  • Day15

    Vandāža beigusies. Dodos uz Karkasonu.

    September 18, 2017 in France

    Vakar bija pēdējā vandāžas diena un svētku pusdienas 4 stundu garumā. Tagad esmu ceļā uz Lionu, lai ar nakts autobusu dotos uz Karkasonu. Ieskatam daži foto no iepriekšējām dienām. Rīt reportēšu no Karkasonas.

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Chalon-sur-Saône, Arrondissement de Chalon-sur-Saone

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now