France
Arrondissement de Gap

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
105 travelers at this place
  • Day12

    Devoluy

    July 30 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir fahren in einen Skiort, Joue de Loup, um dort zu übernachten. Es ist eher eine Zwischenetappe, um morgen das Piemont zu erreichen, von dort wiederum soll es über den Alpenhauptkamm in Richtung Chamonix gehen. Sofern das Wetter mitspielt, denn in den nächsten Tagen müssen Routen- und Wetterplanung Hand in Hand gehen, es ist "orageux", also gewittrig (jeden Tag ein neues Wort französisch, aber in Summe bleibt das zu wenig, letztlich parliert nur Rike flüssig mit den Einheimischen und der Rest der Gruppe nickt freundlich dazu). Der Gebirgszug hier heißt im Übrigen "Devoluy" (gesprochen "Devolüi") und ist alpiner als erwartet. Rike und ich nutzen die frühe Ankunft, um mit dem Sessellift auf 1.900 m zu schweben und haben dann doch Glück mit dem Wetter. - Der relativ ruhige Tag schafft Platz für Motorradbilder, und so können unsere Fahrzeuge einmal vorgestellt werden. Gabi schaukelt eine Harley Sportster aus 2014 mit viel Geschick durch die Kurven und sorgt ganz nebenbei für eine angenehme Geräuschkulisse sowie erfreuliche Optik. Norberts African Twin hat sich bereits während unserer gemeinsamen Rumänienreise bewährt und bietet neuerdings - dank eines wirklichen riesigen Topcases - viel Stauraum (auch für Gabi) und noch mehr (Wind-)Schatten. Rikes weiße 500er Honda tut ihren Dienst, wenngleich - nach Rikes und auch meinem Geschmack - der erste Gang etwas gutmütiger sein dürfte, um in engen Kurven dem Moped etwas mehr Gelassenheit zu geben - aber auch damit kommt Rike gut zurecht. Nur ausgewählte Aufkleber, die strenge gestalterischen Vorgaben erfüllen müssen (z.B. Geckos) dürfen auf Rikes Koffer, während meine 800er GS Adventure mittlerweile ein buntes Sammelsurium von Trophäen schmückt und das Motorrad auch sonst etwas gebraucht gegen die anderen drei Mopeds wirkt. Aber immerhin, alle Krafträder rollen zuverlässig, und das möge bitte für die zweite Tourhälfte so bleiben. - Norberts freudiges Gesicht beim Tanken (nachdem er gerade noch rechtzeitig bemerkt, dass er zunächst die Diesel-Zapfpistole in der Hand hat) soll den Eintrag für heute beschließen. Und wir senden Euch allen, die unser Tagebuch freundlicherweise mitlesen, einmal einen herzlichen Halbzeitgruß am Tag 12 unserer Reise.Read more

    Lindi

    Yogis und Motorräder haben etwas gemeinsam: Man fotografiert sie wohl immer von hinten... 🤓 Amusez vous bien!

    7/30/21Reply
    Rike Hentschel

    😄

    7/30/21Reply
    Kirsten Lewin

    👍🤩😘

    7/31/21Reply
     
  • Day10

    Fêtons le retour a la vie

    July 1, 2020 in France ⋅ 🌙 18 °C

    Irgendwo zwischen Briancons und unserem heutigen Zielort Orpierre legen wir am späten Vormittag eine Kaffeepause ein. Das Lokal heißt Bar du Pont. Die wenigen Gäste trinken Pastis oder lesen Zeitung. Es geht gemächlich zu. Nur Nadia, die Inhaberin, ist quirlig. Sie hat lange in Chamonix gearbeitet, aber dort wäre wohnen zu teuer. Vor zwei Jahren hätte man sie gefragt, ob sie die Brückenbar übernehmen wolle, und sie hätte "sans reflechir" zugesagt. Ein wenig Schuldeutsch gibt sie auch zum besten, es ist zu vermuten, dass ihr lebhafte Art das ganze Dorf zusammenhält. Heute, am 1. Juli, nimmt sie mit ihrem Lokal natürlich teil an der Aktion "Terrassenfest", zu der die Region Süd aufgerufen hat. Mit dem treffenden Untertitel: Lasst uns die Rückkehr des Lebens feiern!

    Ob dies in Orpierre auf Dauer möglich ist? Es riecht nach Lavendel, und von weitem sieht alles sauber und idyllisch aus. Doch laut Rother Wanderführer war das Örtchen schon einmal weitgehend verlassen. In den 80ern konnte ihm durch Neupositionierung als Kletter-Hotspot wieder Leben eingehaucht werden. Gleichwohl wirkt der alte Dorfkern unbewohnt. Wir können uns nicht vorstellen, dass Herr und Frau Claverot Francois und ihre Kinder noch hier leben, wenngleich das Klingelschild dies behauptet.

    Statt der geplanten Umrundung des Kletterfelsens schaffen wir es nur bis zu den Kaskaden. Ich nehme Rikes Aufforderung zu posieren an, das Ergebnis erinnert allerdings an ein Celeste Barber - Feature auf Instagram ...
    Read more

    Norbert Leven

    Wunderbare Reiseberichte 🙏

    7/2/20Reply
    Ina Hentschel

    Modelperspektive!

    7/2/20Reply
    Ina Hentschel

    Tolle Bilder! Bewundernswert; Rike, dass du die vielen Motorradkilometer so lässig abspulst! Viel Spaß weiterhin!

    7/2/20Reply
    2 more comments
     
  • Day16

    RTE Napoleon

    September 1 in France ⋅ ☀️ 24 °C

    Bei dem festen Vorsatz in die Alpen zu kommen blieb es. Sind in der Provence, nähe Sisteron geblieben,aber zumindest etwas Weg geschafft. Netter Camping Platz mit holländischen Betreibern, die vor 23 Jahren einen Abbruchreifen Bauernhof kauften,renovierten und nun einen tollen Campingplatz und ein tolles Zuhause haben.
    Mit Zugang zur Durance🏞️
    Read more

    Michael Norenberg

    Habt ihr den Berg so kaputt gemacht?

    9/2/21Reply
    Bolux9999

    pssst

    9/2/21Reply
     
  • Day26

    Peyruis - Sigoyer

    September 19 in France ⋅ ⛅ 12 °C

    Vi regner med at komme et smut forbi Peyruis igen om et par uger, men vejret ser nogenlunde ud for den næste periode, så lidt over middag kører vi op gennem Durance-dalen mod Gap, for at komme lidt op i bjergene igen. Vi gør et kort stop i Tallard, hvor Murielle (Jackys niece) er flyttet til, og drejer så ellers op af vejen mod Sigoyer, hvor Pierre og Francoise er kommet hjem fra deres tur i de nordlige Alper. Så får vi udvekslet steder og ruter, og kan sætte nye navne på rejse-ønskelisten! Og det lykkedes at finde rejer i supermarkedet en søndag eftermiddag (godt nok ikke grønlandske), og få fabrikeret en rejsesuppe!Read more

  • Day27

    Sigoyer

    September 20 in France ⋅ ⛅ 15 °C

    Dagen går med hygge, afslapning og en lille vandretur i skoven oppe ved passet Col des Guerins. Selvom det er spændende at opleve nye steder, er det også altid rart at gense steder, hvor man har været før, og området oppe ved Ceuse og Petit Ceuse kender vi rigtig godt, og har gået ture der næsten hver vinter de sidste 10-15 år. Jeg kan virkelig godt lide området omkring Sigoyer. Landsbyerne og de spredtliggende gårde. Der er marker og blandet landbrug med lidt køer og geder, og jeg føler mig bare sådan hjemme i det landskab, selvom der også er udsigt til bjerge hele vejen rundt.Read more

  • Day27

    Klettersteig im Ruanne-Tal

    August 12 in France ⋅ ☀️ 21 °C

    Nach 5 Kilometern biken und einem steilen, 15 minütigen Aufstieg, erreichen wir den Einstieg in die rot markierte (Einstufung: Schwierig) Via Ferrata. Wow, die Route hat es mit athletischen, luftigen und überhängenden Stellen in sich!Read more

  • Day1

    Anreise

    September 7, 2019 in France ⋅ ☀️ 16 °C

    Früh um 5 Uhr ging es los und Roger stand mit unseren zwei Mopeds huckepack vor meiner Tür.
    Zugegeben ich hatte als Beifahrer den angenehmeren Part, aber ich hatte das Gefühl auch für Roger war es heute ein entspanntes Fahren. Wir hatten nämlich die Route über die französischen Autobahnen gewählt. Über Saarbrücken, Metz, Nancy, Dijon und Lyon fuhren wir bis Grenoble. Kurz danach führte uns das Navy die letzten 50 km über absolute Nebenstraßen. Klein, kurvig aber wildromantisch und herrlich zwischen hohen Bergen bis ans Ziel, das Hotel Neyrette in Le Devoluy. Wunderschön gelegen, Zimmer ok und das Essen grandios. Was will man mehr.Read more

    Sehr schöne Gegend, viel Spaß ihr zwei ;-)

    9/8/19Reply
    Claus Pabst

    Dann mal viel Spaß, Ihr Beiden :-)

    9/8/19Reply
     
  • Day4

    Unser Hotel in Embrun wartet...

    June 17, 2020 in France ⋅ ⛅ 13 °C

    Wir verlassen unser schönes Hotel und fahren erst den Col de‘Iseran, den Col de Telegraphe, den Col de Galibier, und zum Schluss den Col de Lautartet um unser Hotel La Roberyere in Embrun zu erreichen. Ein sehr schönes Hotel wo wir zumindest auch heute zu Abend essen. Leider hat er Pool wegen Sch... Corona zu 😡 Das Essen allerdings, ein 5 Gänge Menue, war super lecker 🤤
    Und hier bleiben wir zwei Nächte 😊 heißt morgen länger schlafen 😴 und nicht auf‘s Bike sondern spazieren, sandeln... Auch mal schön 😍
    Read more

  • Day24

    Vandring ved Larche

    October 30, 2019 in France ⋅ ☀️ 18 °C

    Vi parkerer lige før passet, og tager vandreruten ind til søen Lago di Roburent, der, som navnet antyder, ligger i Italien! Det bliver vores sidste vandredag i Mercantour i år. Det er varmt, da vi går ind mod søen med vinden i ryggen, men tilsvarende koldt, da vi går tilbage, med vinden imod os. Det er ved at blive vinter oppe i højden. Marmottes (alpemurmeldyr) har vi slet ikke set i år, de er allerede gået i hi. På den anden side af parkeringen, hvor vi holder, går en flot dal ind, med nogle meget fristende fjelde! Den må vente til næste år!
    https://da.wikiloc.com/vandring-spor/col-de-larche-lago-di-roburent-2-426-m-47720480
    Sidst på dagen kører vi nedad igen. Det bliver denne gang gennem dalen mod Col de Vars (et fint område), ned til Guillestre, og så ellers sydpå til Savine-le-Lac igen! Vi krydser lidt vores spor fra sidst, men skal over i Rhonedalen ved Valence, så det er lidt den nemmeste vej.
    Read more

  • Day22

    Gioberney. Vandring

    September 17, 2020 in France ⋅ ☀️ 22 °C

    Vi vandrer under rønnebærtræer, fyldt med de lækreste røde rønnebær, blandet med lidt el og birk. Det kunne næsten være Sydgrønland! Vi er startet lidt lavere end vi plejer, men får så en fin opstigning blandt træer. Kommer dog hurtigt over trægrænsen, forbi et lille fårehyrdeshelter og op til et lille pas; Col de Giorbenay. Derfra går vi lidt tilbage og over nogle stejle stenraviner, hvor også en ensom Chamois finder vej, inden vi stiger op til Refugiet du Pigeonnier. Det betyder Dueslaget, og det ligger også klistret op af fjeldvæggen, på en lille afsats. Der er blevet meget stille på vandrestierne. De fleste refugier lukker 15. september. Men fårene græsser stadig i fjeldet, så vi passerer gennem en flok på vej ned mod vejen og vores lille parkeringsplads. Vi flytter os et stykke længere ned i dalen, kører gennem flere charmerende små landsbyer på vejen.
    Se ruten på Wikiloc: https://da.wikiloc.com/vandring-spor/refuge-du-pigeonnier-valgaudemar-57362263
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Gap