France
Bidon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
45 travelers at this place
  • Day14

    Mit dem Kajak durch die Ardèche-Schlucht

    October 16, 2019 in France ⋅ ☀️ 15 °C

    „Kanufahren auf der Ardèche!“ war eine Standardantwort unserer Freunde, auf die Frage, was man in Südfrankreich unbedingt machen müsste.
    Die Prognose für Mittwoch perfekt: 11 Sonnenstunden und 20 Grad. Ein kurzer Rückschlag dann am Abend zuvor, als der Veranstalter mit einem „Sorry, we are closed now“ auf unsere Online-Buchung antwortet. Wir beschließen am Morgen nach Vallon-Pont-d’Arc zu fahren, in der Hoffnung das irgendeiner von den rund 30 Anbietern im Oktober noch geöffnet hat. Und es klappt auf Anhieb. Wenig später stehen wir im Neoprenanzug und mit unserem Sit-on-the-top-Kajak am Ufer. Unser Fahrer heizt wieder davon und plötzlich Stille. Wo sich laut diverser Foreneinträge im Hochsommer bis zu 1000 Kanus am Tag auf dem Wasser tümmeln, rasten hier aktuell nur Kormorane und Graureiher am Ufer. Kein Wunder bei 9Grad Außentemperatur.
    Die erste halbe Stunde gleiten wir durch Nebelschwaden, bis die Sonne über der Schlucht aufsteigt und eine warme Briese durchs Tal zieht.
    Das Ambiente ist überwältigend. Wir genießen die Fahrt, beobachten springende Fische, Eisvögel zischen vorbei, ein Fischotter jagt. Nach nicht ganz 2 Stunden soll sich das ändern.
    Von weiten hören wir eine von vielen Stromschnellen. Als wir näher kommen, sehen wir linker Hand einen großen Felsen, an dem wir rechts vorbei müssen. Die Strömung verläuft recht untypisch frontal zum Fels, wahrscheinlich weil das Wasser darunter weiterlaufen kann. Wir beschließen von links die Strömung zu queren, ein Anfängerfehler, wie sich herausstellen wird. Wir nähern uns. Unser Kajak hat zu wenig Geschwindigkeit, viel zu wenig, sodass uns die Strömung voll greifen kann und in Richtung der Felsen zieht. Mit den Paddeln können wir den Aufprall noch dämpfen. Die Strömung drückt uns an den Fels und dreht das Boot innerhalb weniger Sekunden quer zur Strömung, dass was in keinem Fall passieren sollte. Und so kommt es, wie es kommen muss. Das Wasser rauscht ins Kajak, wir kippen. Trübes Wasser, viele Luftblasen, eine Sichtweite von vielleicht einem halben Meter. Ich greife um mich, in der Hoffnung Luisa packen zu können. Die Strömung drückt mich Unterwasser an den Fels, genauso wie das Boot darüber. Der Versuch das Kajak über dem Kopf wegzudrücken scheitert, zu schwer. Panik steigt auf. Dann bekomme ich das Heck zu greifen und kann das Boot nach vorne am Fels vorbeischieben. Auftauchen.
    Als ich mich um den Fels rumdrücke, sehe ich wie Luisa stromabwärts dem 2.Paddel hinterher schwimmt und sich schließlich ans Ufer rettet. Durchatmen.
    Ich kraule mit dem Kajak unterm Bauch zu ihr. Eine lange Umarmung, alles gut.
    Jedenfalls fast. Als wir unsere eigentlich wasserdichte Tonne öffnen, ist diese zur Hälfte mit Wasser gefüllt, unsere Wechselsachen inklusive Backwaren eingeweicht.
    Nach 4,5h erreichen wir das Ziel, voller Vorfreude auf die warme Dusche zuhause :)
    Reminder: Kanu von Liste „potentielle Hobbys“ streichen
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Read more

  • Jul20

    Besser geht‘s nicht!

    July 20, 2020 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    So, ihr Moppedfahrer,
    jeder kennt diese Momente, bei denen man sich fragt, warum zum Teufel man bei 10 Grad und Scheissregen auf dieser Kackstrecke unbedingt noch weitere 200Km machen muss, bevor eine warme Dusche/Essen/Bett oder sonstwas Nettes wartet.
    Aber dann gibt es auch eben jene Tage wie heute, an denen alles vergessen ist, wo die Strecke, die Umgebung, die Temperatur, der Asphalt und alles andere einfach genial sind. Und du weisst wieder warum du mit keiner Dose auf der Welt tauschen würdest: Weil‘s net so is, wie et is!
    Die D61 ist so eine Strasse. Und wir sind sie heute staunend gefahren. Alle anderen Strassen waren auch ok (Gorges de l’Ardeche usw.), aber die D61..... *Hach*
    Du swingst im Tal durch die Kurven, links und rechts von dir Steilwände, die vom Fluss ausgewaschen wurden. Der Tempomat hält die Kuh bei 70 oder 80 Sachen, keine Ahnung wieviel genau, und du staunst Bauklötze über Farben und Formen um dich herum. Minutenlang nur Ah‘s und Oh‘s und Guck mal da und näää, da oben und da rechts und überhaupt. Da kleben Dörfer wie ein Vogelnest in den Fels geklebt, Geier kreisen in der Thermik des Nachmittags und du bist mittendrin und wechselst von Schräglage zu Schräglage.

    Wie sangen schon die Toten Hosen:

    An Tagen wie diesen
    Wünscht man sich Unendlichkeit
    An Tagen wie diesen
    Haben wir noch ewig Zeit
    Read more

  • Day16

    Aqua Marina

    September 4, 2017 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    Ein neuer Tag, neues Glück. Was machen wir nach einem guten Frühstück. Mmmhhh ? Gestern sind wir genug gegangen also strengen wir heute unsere Arme mal wieder an. Und ab mit unserer Aqua Marina ins Wasser und die Ardèche hinauf. Viele entgeisterter Gesichter entgegen die dachten: was machen Die zwei denn da? Die Abfahrt geht doch anders rum ?! Aber wir zwei sind erstmal todesmutig 16 km der Strömung und den Stromschnellen entgegen die Ardèche hinauf. Natürlich nicht ohne Proviant und genügend Pausen. So verdient man sich sein Abendessen.Read more

    Papa Pinguin

    „Es gibt da ein chinesisches Sprichwort: ‚Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt irgendwann an die Quelle.'“ 😎

    9/4/17Reply
    MEINFOTOMANN

    👍

    9/5/17Reply
     
  • Day11

    Heute gemühtlich

    August 30, 2017 in France ⋅ ☀️ 31 °C

    Die Welt ist manchmal ein Dorf. So kamen gestern ein Wohnmobil mit SLS Kennzeichen an. Alsbald stellte sich raus das dies Fam. J. aus Sch. war, mit dessen Tochter ich quasi aufgewachsen bin. So wurde sich gleich zum Abendessen verabredet.
    Heute morgen ging es dann nach St. Martin auf den Markt und da es etwas bewölkt war ging es noch zu Fuß gleich weiter nach Aiguèse. Zurück wurde erst mal Mittag mit den frisch eingekauften Lebensmittel gemacht.
    Read more

    Loritta Benesch

    Super😀😄🤗

    8/30/17Reply
    Iris Zimmermann

    Da würde ich auch mitessen wollen.

    8/31/17Reply
     
  • Day9

    Ardèche

    August 28, 2017 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Wir sind durchgefahren und eben auf dem Camping des Gorges angekommen. Leider öffnet dieser erst um 9 Uhr :) Der Platz ist so gut wie leer, das sah am 06.08. noch anders aus. Willkommen in der Nebensaison.

    Update 16:45:

    Um die Zeit zu überbrücken sind wir in den InterMarché gefahren um festzustellen, dass eben dieser auch erst um 9 Uhr seine Pforten öffnet. Nach dem die Einkäufe erledigt waren ging es zurück zum Platz. Der Check-IN verlief total unkompliziert und wir hatten freie Platzwahl. Nachdem alles aufgebaut war gab es noch ein kleines Frühstück. Danach verließen uns die Kräfte und wir holten den fehlenden Schlaf nach.
    Da aber selbst das Atmen zu Schweißausbrüchen führt dauerte der Schlaf nicht so lange. Daher ging es zum Fluss das erste Bad nehmen. Bei einem leckeren Café schreiben wir nun diese Zeilen...
    Read more

    Iris Zimmermann

    Hallo , Guten Morgen ! Na Ihr habt' s drauf. War Toba so anstrengend, dass Ihr nun einen Urlaub braucht? Gott sei Dank, dass es Gänsebraten gab. Das ist doch eine ordentliche Grundlage für diesen Trip. Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine gute Zeit mit vielen neuen Eindrücken. Lasst es Euch gut gehen, Eure Iris.

    8/28/17Reply
    MEINFOTOMANN

    Vielen lieben Dank Iris 😀

    8/28/17Reply
     
  • Day5

    Gegen den Strom

    August 4, 2017 in France ⋅ ☀️ 36 °C

    Irgendwie kam ich heute morgen nach dem Frühstück auf die fixe Idee - man könnte ja an der Ardèche entlang den Fluss hoch laufen.
    Also wasserdichten Beutel geschnappt. Alles nötige eingepackt und schon ging es auch los. Es war eine Wahnsinns Tour und das bei rund 40 Grad. Zum Glück war es jederzeit möglich ins kühlen Nass zu springen.
    Eigentlich wollte ich auch nicht so weit gehen. Aber die Eindrücke der Schlucht waren schon Wahnsinn.
    Zurück ging es dann gut die 1/2 der Strecke im Fluss. Mein Wasser- und Luftdichter Beutel diente mir als Schwimmsack. Bei einigen Booten durfte ich mich dran hängen und wurde so ein Stück gezogen - was ein Spass. Natürlich bejahte ich alles Fragenden ob ich von Vallon Pont d'Arc bis hier geschwommen sei. Die kleine Notlüge verhalf um so mehr ein kleines Stück gezogen zu werden. Jetzt bin ich erst mal Fix und Foxi trinke ein Bierchen und esse ein lecker Sandwich. Mit diesem wurde ich nämlich in Empfang genommen.
    Danach ist erst mal Siesta angesagt. Denn heute Abend gehts auf den Nachtmarkt.
    Read more

    Papa Pinguin

    Das war bestimmt "saugutt" 👍🏽😄 Für die sportliche Leistung Gratulation ⚱️🍾

    8/4/17Reply
    Martin Beate

    Tobias, du "ausdauerpaket" als 10 jährige hast du schon solche Leistung vollbracht 👍😉😘

    8/4/17Reply
    MEINFOTOMANN

    👍😂 es war einfach mega. Da geht ein richtiger Trail entlang. Teilweises sogar als Klettersteig.

    8/4/17Reply
     
  • Day2

    Ankunft

    August 1, 2017 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Die Fahrt verlief wie ein Länderspiel und so war ich in knapp 7,5 Std. vor Ort. Ich wurde herzlich mit einem Abendessen empfangen. Der Bus ist fertig für die erste Nacht hergerichtet. Gleich noch unter die Dusche springen und dann wird erst mal mit einem leckeren Gin Tonic angestoßen.Read more

    Martin Beate

    Ich hoffe auf weitere Bilder ... aus heutiger Sicht Viel Spaß u Sonne pur

    8/1/17Reply
    Mattis Reisen

    Gib deinem Leben einen Gin!

    8/1/17Reply
    MEINFOTOMANN

    Mein Leben hat jetzt wieder Gin!

    8/1/17Reply
     
  • Day13

    Trail Gorges de l'Ardèche

    September 1, 2017 in France ⋅ ☀️ 20 °C

    Das Wetter hat sich nach gestern wieder verbessert, allerdings ist es nicht mehr ganz so warm und der Wind hat deutlich zugelegt. Beim Frühstück beschlossen wir, eine Wandertour zu unternehmen. Unser Weg sollte dem Flusslauf aufwärts folgen. Es war ein tolles Erlebnis, die Ardèche, die Schlucht, so menschenleer zu erleben. Die Krönung war als uns zwei Bergziegen begegneten die uns auch auf unserer Tour ein gutes Stück folgen. Als uns die ersten Boote gegen 15 Uhr entgegenkamen war für uns Moment gekommen den Rückweg anzutreten. Dieser erfolgt teils schwimmend, durch Stromschnellen aber auch wieder über Land an den Felsen entlang.Read more

    Mattis Reisen

    Das mit dem Zurückschwimmen hat mir bei dem anderen Bericht neulich schon gefallen. Das muss ich auch mal ausprobieren. Vielleicht schiebt mich Matti ja mal in die Gegend 🙄

    9/2/17Reply
    MEINFOTOMANN

    Eine Reise dorthin ist absolut lohnenswert :)

    9/2/17Reply
    Martin Beate

    Super schön ...

    9/3/17Reply
     
  • Day54

    The Ardeche

    August 24, 2017 in France ⋅ ☀️ 27 °C

    Big climbs around the limestone gorges and a 25 minute scramble down to the river. We are camping at Mille Etoiles (a thousand stars) a pretty and chilled out campsite with a pizzeria (although only scores 7/10 for pizzas).Read more

    Ruth Hoskins

    New friends ❤️❤️❤️

    8/24/17Reply
    Michelle Tighe

    The Ardeche is stunning - we were somewhere not far from the Pont d'Arc a few years ago - enjoy!! Xxx

    8/24/17Reply
    Dom Dry

    Love the Ardeche!!! Went as a kid and still have vivid memories! Can't wait to go back .... amazing part of the world xx

    8/24/17Reply
     
  • Day4

    Aufstieg

    August 3, 2017 in France ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute Morgen klingelte bereits um 5 Uhr der Wecker. Der auf der anderen Seite liegende Hausberg samt Gipfelkreuz wollte bestiegen werden. Die Taschen wurden bereits gestern Abend gepackt um heute Morgen nicht die anderen zu wecken. Mit dem Fahrrad ging es nach Aiguèse wo das Fahrrad am Einstieg des Wanderweges abgestellt wurde. Pünklich um 06:00 Uhr erreichte ich das Gipfelkreutz.Read more

You might also know this place by the following names:

Bidon