France
Château de Chambord

Here you’ll find travel reports about Château de Chambord. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

34 travelers at this place:

  • Day87

    Märchenschloss "Chateau Chambord"

    September 17 in France ⋅ ⛅ 22 °C

    Größenwahnsinn in französischer Perfektion. Die Franzosen müssen ihren Königen noch 500 Jahre für diese Publikumsmagneten dankbar sein. 😆😅

    Bemerkenswert ist der streng auf Quadrate ausgerichtete Grundriss des Schlosses, das haben wir so noch nirgends gesehen. Sehenswert ist die doppelte Wendeltreppe im Hauptteil. Da die Innenmauer durchbrochen ist, sieht man immer wieder mal die jeweils andere Wendeltreppe.

    Das Schloss Chambord (französisch Château de Chambord, historisch auch Chambourg) ist das größte Schloss des Loiretales. Es liegt ca. 15 Kilometer östlich von Blois in einem ausgedehnten früheren Jagdgebiet. Es wurde in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts unter König Franz I. als Prunk- und Jagdschloss bei Chambord errichtet und gilt als das prächtigste aller Loireschlösser.

    Die Baumeister des Schlosses sind vermutlich Leonardo da Vinci als Ideengeber und Domenico da Cortona, der die Baupläne erstellte.

    Ein sehr schöner Tagesausflug 🤗 ... und dann ging's weiter nach Paris 😍
    Read more

  • Day3

    Chateau Chambord

    August 27 in France ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach unserem unspektakulären aber perfekt getimeten Frühstück zogen wir frisch bepackt zurück ins Auto und waren um 11 unterwegs zum Chateau Chambord. Zu Beginn also direkt das größte Schloss des Loiretals!
    1519 von König Franz I. als Jagd- und Prestigebau begonnen, sollte es ihm den Weg an die Spitze des heiligen römischen Reiches ebnen. Doch der neue Herrscher wurde sein Widersacher Kaiser Karl V. So blieb Chambord "nur" ein überdimensioniertes Jagdschloss, dass nie einem König o.Ä. als dauerhafte Residenz diente. Trotzdem diente es bei großen Jagden als Unterkunft für mehrere Tausend Personen und auch der Sonnenkönig Ludwig XIV. feierte hier opulente Feste.
    Nach ca. 3 Stunden waren wir mit der Besichtigung samt Virtual Reality durch und fuhren weiter zu unserem neuen Campingplatz La Poterie direkt an der Loire.
    Und dort verließ uns das Glück vorerst. Sobald wir uns angemeldet hatten, fing es an zu regnen. Wir warteten eine halbe Stunde im Auto, zogen nochmal um auf einen Platz mit Stromanschluss und begannen das Zelt aufzubauen. Und was passiert, wenn gerade das halbe Zelt steht? Es fängt wieder an zu schütten. Klatschnass versuchte Danny noch schnell ein paar Heringe in den Boden zu drücken, um die Unterzelte vorm Wasser zu schützen. Das gelang auch größtenteils. Aber die Laune war erst mal gedämpft.
    Zum abendlichen Abschluss gönnten wir uns dafür eine leckeren Burger und am Zelt noch den ein oder anderen Schluck Rotwein.
    Read more

  • Day5

    Chateau Surprise

    June 28 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute Abend wollten wir noch zu einem weiteren Schloss. Die Auswahl ist enorm (mehr als siebzig), und so haben wir einfach eins ausgewählt dass gut auf unserer Route liegt. Wir waren schon unterwegs als ich irgendwann bemerkte dass noch ein anderes Schloss auf unserem Weg liegt und so entschlossen wir uns einen kurzen Abstecher zu machen. Erwartet hatten wir wir ein 08/15 Schloss, aber als wir dann da waren, waren wir völlig perplex: Das war nicht irgendein Schloss sondern ein Traumschloss! Chateau Chambord ist tagsüber schon prachtvoll und abends in der richtigen Beleuchtung wirklich beeindruckend. (LK)Read more

  • Day6

    Chateau Chambord

    June 29 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir gestern einen stimmungsvollen Abend am farblich wechselnd beleuchteten Schloss verbracht haben, haben wir heute morgen eingehend das Innere unter die Lupe genommen und die Geschichte des Chateaux‘s erfahren. Unser beider Fazit: „Angeberschloss“ 😉 gebaut für Jagden und Parties und um zu zeigen, dass mans hat bzw kann. Zugegebenermassen aber eine architektonische Meisterleistung, auf die wohl auch Leonardo da Vinci in i-einer Form Einfluss hatte. Die ersten hundert Jahre ist es jedoch kaum benutzt worden. Deswegen musste es nach 100 Jahren auch das erste mal gründlich renoviert werden.🤪 I-wann kam dann der Sonnenkönig Ludwig XIV und hat etwas Schwung in die Bude gebracht hat. Aber schon bald war Versailles in der royalen Szene angesagter. Also wurde es kurzerhand mal diesem und mal jenem für Verdienste zur Nutzung überlassen und immer wieder innen drin an die Bedürfnissen der neuen „Mieter“ angepasst. In der Mitte der Schlosses ist eine geniale Wendeltreppe, bestehend aus zwei Treppen, die sich umeinander winden, sodass man getrennt voneinander die Treppe hochgeht und sich aber durch Fensteröffnungen immer wieder sieht. Total romantisch und ich möchte wetten, dass man dort schon eine Filmszene gedreht hat. Stand zwar nirgends was von, aber wenn ich da schon drauf komme...🧐!? Wir sind auf allen Balkonen aller drei Etagen rumgelaufen und in alle Richtungen sah es spektakulär schick aus. Nur für den Mittelturm waren wir wohl nicht Royal genug. Da dürfte damals wie heute keiner rauf - außer des Königs Lieblingsbesucher (Heike )Read more

  • Day15

    Chateau Chambord

    July 19 in France ⋅ ⛅ 25 °C

    Das Loire Schloss der Superlative
    440 Zimmer und 365 Kamine. Das Schlossareal ist von einer 32km langen Mauer umgeben.
    Wir übernachten direkt am Schloss für 11 Euro pro Tag und genießen einen erste Klasse Blick auf das beleuchtete Schloss in der Nacht.
    Wir besichtigen am Folgetag das Schloss. Sehr zu empfehlen.Read more

  • Day7

    Chambord

    June 19, 2018 in France ⋅ ☁️ 68 °F

    We stopped for breakfast on our way out of town at the Bigot patisserie. This is on the corner of where we ate dinner the previous two nights. Abbie had been eyeing this place since we arrived and told me at dinner last night that we were going to destroy this place in the morning; and we did try.
    I had this incredible ham and onion omelette... and water. The omelette was very tasty. I miss ice and sweet tea.
    Afterwards, we had some decisions to make. We had plenty of options. I was good and bought one chocolate macaroon for later. Abbie's willpower was not so great. But hey, you have to take advantage before you get back to the land of Hershey's milk chocolate. I took pictures of the chocolate and bread displays but since this app charges for me to add only 6 pics per post, you will have to take my word for it.
    Next stop, the chateau at Chambord. We followed the Loire river NW. The river was high and moving swiftly. I've never seen it before, but it looked like it was higher than normal.
    The size of Chambord dwarfs the other three Chateaus that we saw. Construction began in 1519, the year Da Vinci died. Da Vinci designed the double-helix staircase that is at the center of this place.
    Apparently, this is an engineering feat. There are two entrances opposite each other with no post down the middle. If one were to enter each side and start climbing, they would never meet. They would see each other however in the cutouts of the wall if they kept equal pace.
    It had another kitchen with a fireplace bigger than any closet I've ever had.
    And the salamander king, Francois, has his emblem and initials all over this place, including the ceiling.
    I've also noticed that each chateaux has a chapel. This one is different because it has fabric in the walls and ceiling as opposed to decorative stone.
    And of course they loved their gardens.
    I tend to like the outside of these buildings better and this one is no exception. The roof line, glass, and spires at Chambord were impressive.
    Read more

  • Day67

    Loire Valley

    September 8, 2017 in France ⋅ 🌬 17 °C

    Snapshot
    Where - Chateau de Chambord
    Weather - can't remember - not raining

    We stayed in a place in the Loire Valley, where all the Chateaux are. I mention this because the host had a genuine gypsy caravan in her front yard that they had restored. (She rents it out too if there was a third person in the group). Very colourful!

    There are many Chateaux in the Loire Valley but we decided we would only visit one - Chateau de Chambord - mainly because of you have seen one chateau, you have seen them all. We also had to get to the accommodation in the Bordeaux area by 6pm as the host had to go to work.

    The chateau, like most of these large old buildings, rely on being open to the public to help pay for the upkeep on the property. This one had beautiful manicured gardens, a central double helix staircase, and enormous rooms that would have been almost impossible to heat. It was nice, but I think one was enough.

    We are deciding to slow things down a bit now as we have been on the go for two months now and can't keep up the pace. I got a bit of a sore throat but didn't really eventuate into anything much, but Brad got more of a heavy head cold and sinus making him feel a miserable. On top of that he desperately needed a haircut so he managed to get that as well as the necessary medications to make him feel a bit better. For the next little while at least, we shall just be doing scenic drives as we head to the Pyrennes.
    Read more

  • Day18

    Schnell durch 400 Zimmer !

    July 10, 2018 in France ⋅ ☀️ 20 °C

    Mit großem Bedauern verlassen die Kinder den Campingplatz. Der See war toll und einen Pool gab es auch. Unsere nächste Fahrstrecke ist ca 300 km lang, fast schon ein Katzensprung zu den 500 km von gestern. Da es einen kleinen Temperatursturz gegeben hat, ist die Fahrt etwas erträglicher. Carlotta freut sich überschwenglich über ein neues Schloss auf unserer Reise - das Chateau Chambord. Eines der größten und eindrucksvollsten Schlösser ganz Frankreichs. Der Rest der Kinder ist mittelmäßig begeistert in Erwartung unseres Besuches dort. Ganze 400 Zimmer soll dieses Schloss besitzten. Carlotta gerät in Panik, wie viel Zeit wir wohl für unseren Besuch brauchen? Hoffentlich genug!
    Die Anfahrt zu diesem riesigen Schloss ist atemberaubend, riesig, übermächtig, prunkvoll, mehr ist mehr. Verwöhnt durch unseren Alleingang im ersten Schloss Rochepot unserer Reise in der Bourgogne fällt es uns etwas schwerer, die Schönheit des Schlosses zu genießen. Irgend ein Tourist trampelt uns ständig vor den Füßen herum. Die einzige Chance, das zu vermeiden, ist vor deren Füßen zu trampeln. Das versuchen wir dann auch. Carlotta und Amon ziemlich erfolgreich, irgendwie stehen die immer ganz vorne. Sehr zu Carlottas Verzücken, bei jedem königlichem Bett in erster Reihe! Und immer wieder ein tiefes Säufzen " Ich bin so neidisch!" In jedem Raum richtet sie sich aufs Neue ein, sucht ohne Unterlass die Kinderzimmer, Küchen und Esszimmer des Schlosses, und fragt ohne Pause nach jedem klitzekleinem Detail. "Wer genau hat hier geschlafen? Was hatte der nachts an? Hatte der Kinder? War das ein König? Hatte der ein Pferd? Wie hieß das Pferd? .......... Unfähig, diese Fragen zu beantworten, und fast schon unwillig, sie unentwegt zu hören, packen wir Carlotta voller Schlossprospekte und ich kaufe ihr am Ende des Besuches ein Buch mit der kompletten Historie des Schlosses. Die Großen staunen hier und da, aber doch eher in cooler Teenager Manier.
    Durch den wunderschönen Schlossgarten Richtung Parkplatz bemerkt Carlotta sichtlich betrübt " Ein bisschen enttäuscht bin ich ja schon von dem Schloss!" --- ???? --- "Wir waren nie in 400 Zimmern, und ich wollte die anderen auch noch sehen! "
    Die Großen steigern merkbar ihre Schrittgeschwindigkeit in einem Schloss oder Museum. Carlotta könnte in jedem Schloss ihren ganzen Tag verbringen, und natürlich noch viel lieber in einem echten Schlosskleid.

    https://www.chambord.org/fr/
    Read more

  • Day2

    Schloss Chambord

    September 15 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Zwischenstopp am größten Schloss im Loiretal. Mit einem Eis in der Hand erkundeten wir das prunkvolle Gebäude erst von außen und für 14,50€ pP lässt sich das Schloss dann auch von innen inspizieren. Besonders beeindruckt hat uns der Tourguide. Mit Hilfe eines Tablets lässt sich genau sehen, wie das Schloss damals eingerichtet war. Außerdem gabs dadurch wichtige Zusatzinfos. Für 6,50€ lohnenswert. Spar-Tipp: ein Guide Gürtel 2 Personen reicht - die Lautstärke lässt sich so hochdrehen, dass beide mithören können.Read more

You might also know this place by the following names:

Château de Chambord, Chateau de Chambord, Schloss Chambord, قلعة شامبور, Kambord qəsri, Замак Шамбор, Castell de Chambord, Zámek Chambord, Castillo de Chambord, Chambordeko jauregia, قلعه چمبورد, Dvorac Chambord, טירת שאמבור, Castello di Chambord, シャンボール城, 샹보르 성, Schlass vu Chambord, Šamboro pilis, Шамбор, Kasteel van Chambord, Castèth de Chambord, Zamek w Chambord, شیتیو ڈی شیمبورڈ, Castelo de Chambord, Castelul Chambord, Замок Шамбор, Zámok Chambord, Дворац Шамбор, Slottet i Chambord, พระราชวังช็องบอร์, Chambord Şatosu, Lâu đài Chambord, 香波尔城堡

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now