France
Col de la Schlucht

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 2

      Start Rally

      May 27 in France ⋅ ☁️ 10 °C

      Lekker geslapen en redelijk ontbeten. 1e brief met routebeschrijving opgehaald...Het is wel een beetje spannend hoor! Waar gaan we heen? Hoe gaat het navigeren..pfff..best pittig vind ik😊. En wat zie je een mooie auto's! En heeeeeel veel bochten! Tis wel erg mooi en superleuk!Read more

    • Day 19

      The hills get bigger

      June 24, 2023 in France ⋅ ☀️ 21 °C

      Had a good afternoon although long. 1200m climbs today with 500m descents.
      Really got into some bigger country. Things also got a bit more technical but ok. the track was an engineering feat.
      lovely campsite at 1200m tonight but cold already.Read more

    • Day 12

      Munster, Rauffach, Colmar

      September 5, 2023 in France ⋅ ☀️ 17 °C

      Über 30 Grad😎. Sind über Munster, Rauffach nach Colmar gefahren und stehen jetzt in Colmar auf einem Stellplatz der für französische Verhältnisse echt teuer ist. Tja, Colmar, Touri Magnet.
      Munster: eine französische Stadt im Département Haut-Rhin. Sie liegt in den Vogesen am Schnittpunkt zweier Täler. Im 1. Weltkrieg wurde die Stadt zu 85% zerstört und auch im 2. Weltkrieg hatte die ganze Gegend schwer zu leiden. Am 05.02.1945 wurde die Stadt von den Alliierten befreit.
      Früher war die Textilindustrie groß hier, mittlerweile ist es aber der Tourismus. Berühmt gemacht hat den Ort aber die Produktion des kräftig riechenden Münsterkäses, der hier hergestellt wird. Die hierzu benötigte Milchwirtschaft hat alpinen Charakter, das Milchvieh verbringt den Sommer auf den Berghöhen und überwintert im Tal. Aus diesem Grund hat die Gegend auch den Beinamen "Kleini Schwitz" (kleine Schweinz).
      Rauffach: diese Stadt liegt an der elsässischen Weinstraße und befindet sich im Oberelsass am Flüsschen Lauch.
      Über Colmar berichte ich morgen, wobei wir uns nur ein paar wenige Highlights rausgesucht haben, die wir sehen wollen, denn es ist einfach zu heiß und wir haben ja auch noch den Heisenberg am Start. Wir lassen zwar die Klimaanlage laufen, sonst würde es gar nicht gehen, aber da wir nicht am Strom stehen, hat alles seine Grenzen 😉.
      Read more

    • Day 20

      Col de la Schlucht

      June 29, 2023 in France ⋅ ☁️ 19 °C

      Da wir heute Zeit haben, meiden wir die Autobahn und fahren in Richtung Gerardmer, um Mal wieder den Col der la Schlucht in Richtung Colmar zu überqueren.

      Leider hat sich dieser ehemals wirklich gemütliche Pass zu einer Art Porschelamborghinirennsaupseudoprolltouristenparadies entwickelt.

      Man erkennt unseren alten Veschperparkplatz zwar noch, außenrum ist aber so manch neues entstanden...

      Sehr schade.

      Wir veschpern trotzdem...
      Read more

    • Day 8

      Risk of death at Le Hohneck

      April 21, 2018 in France ⋅ ☀️ 19 °C

      Vorab sei gesagt.... daß, war heute ein aufregender Tag!

      Der Start zur Halbtags Gipfeltour des Le Hohneck ( 1363 Meter ), erfolgt spät vormittags vom Parkplatz der Passhöhe Col de la Schlucht.

      Ganz bewusst, habe ich mir einen mittelschweren Weg ausgesucht - auf der Strecke sollen noch vereinzelt breite Schneefelder liegen, deren Überquerung Geduld erfordert.

      Schon nach kurzer Zeit auf dem Fernwanderweg GR 5, ist die Schneegrenze erreicht - das Laufen auf dem halbgefrorenen Untergrund fällt wider Erwarten einfach.

      Eine halbe Stunde später, liegt die Almwirtschaft Auberge des Trois Fours vor mir - Zeit, für eine kurze Kaffeepause und den herrlichen Blick ins Tal.

      Weiter geht's und die Wanderung, ist zunächst deutlich leichter als gedacht - vorhandene Schneefelder lassen sich problemlos durchlaufen, die Landschaft wird alpiner!

      Wunderschöne Ausblicke und dann unglaublich....., an einer spektakulären Felsengruppe haben Slackliner ihr Seil gespannt - Wahnsinn!

      Immer wieder, verliert der junge Mann, der gerade auf dem Seil balanciert das Gleichgewicht, fällt von der Line, hängt gesichert über dem tiefen Abgrund, zieht sich wieder hoch und versucht es erneut - Respekt vor dieser Leistung!

      Über ein letztes breites Schneefeld, erreiche ich mein Ziel. Zuletzt ist der Weg teilweise sehr steil, aber verhältnismäßig einfach zu wandern - am Gipfel gibt's bei klarer Sicht, ein Panorama unique bis zu den Alpen.

      Gegen 14.00 Uhr beginnt für mich der Rückmarsch - wieder über besagte Schneefläche.

      Einige Minuten später traue ich meinen Augen nicht! Vier junge Wanderer, stecken wenige Meter unterhalb des Weges in einer steilen Wand fest und scheinen für das letzte Stück Kräfte zu sammeln.

      Ich wundere mich noch, wie verrückt manche Menschen sind, es geht an besagter Stelle mehrere Hundert Meter steil bergab und fotografiere die Vier.

      Die Situation ist jedoch eine ganz andere - völlig entkräftet auf den letzten Metern, trauen sich die Vier nicht mehr bis zum sicheren Weg hoch.

      Meine Hilfe nehmen sie gerne an und so, steige ich den Abhang zwei Meter tiefer, suche festen Tritt und reiche dem ersten jungen Mann meinen Wanderstock.

      Es dauert einige Zeit, da er noch mindestens drei Meter klettern muß bis er den Stock fassen kann - kurz darauf ist er in Sicherheit!

      Der Zweite bekommt wenig später den Stock zu greifen, den sein Freund ihm entgegen streckt, während wir uns an den Handgelenken festhalten. Bei den beiden jungen Frauen gestaltet sich die Hilfsaktion schwieriger.

      Sie haben keine Kraft mehr, schaffen es aber nach einigen Minuten doch noch auf den kurzen Aufstieg.

      Auf meine Frage wie es denn dazu kam, daß die Gruppe überhaupt in die steile Wand gestiegen sind, war die Antwort..... "wohl eine Mischung aus den richtigen Weg nicht gefunden und Übermut" - Glück gehabt, alles nochmal gut gegangen!

      Vier Stunden nach meinem Aufbruch am Parkplatz von La Schlucht, bin ich wieder am Auto - wie gesagt, ein erlebnissreicher Tag!
      Read more

    • Day 41

      No vacancy

      July 22, 2020 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Eine Erkenntnis aus dem heutigen Kurztrip gleich vorweg.....

      Das Reiseverhalten der Franzosen im Coronasommer, ist offensichtlich genauso wie das der Deutschen - es ist trés chic, derzeit im eigenen Land zu bleiben, geöffnete EU Grenzen hin oder her!

      Und mit dieser Tatsache, wird dann auch ganz schnell und unerwartet, aus einem geplanten Kurzurlaub mit Zelt & Zubehör, nur ein übermotivierter Tagesausflug in die Vogesen - sechs Stunden auf der Straße und 4,5 Stunden in Wanderstiefel.

      Egal, wenn ich gerade eins im Überfluss habe, dann ist das Zeit!

      Über den anspruchsvollen Trail Sentier des Roches, habe ich ja bereits vor einem Jahr ausführlich berichtet, deshalb gibt's heute nur einige Ergänzungen dazu.

      Je früher man unter der Woche ( denkt nicht einmal daran, an den Wochenenden zu gehen ) den 12 Kilometer langen Rundwanderweg vom Parkplatz Col de la Schlucht zum Le Hohneck und zurück startet, desto besser!

      Auch heute, war ich wieder um die Mittagszeit locker 30 Minuten damit beschäftigt, auf dem riesigen Parkarenal eine Lücke zu finden - Bonjour Déjà vu!

      Was ich seit dem letzten Mal dazu gelernt habe ist, den Sentier auf jedenfall mit Wanderstiefel zu gehen - Trekkingschuhe sind auf dem oft rutschigen Terrain völlig fehl am Platz!

      Die rund 4,5 Stunden lange Wanderung, lohnt sich definitiv auch ein zweites Mal - leichter, wird sie deshalb aber nicht!

      Geduld und Trittsicherheit vorausgesetzt, ist das Ganze auf jedenfall ein großer Outdoor Spaß - wenn..... nicht zu viele Menschen und tatsächlich auch Familien mit Kleinkindern auf diesem Weg unterwegs sind - nicht zu fassen bei diesem Terrain.

      Ich empfand es heute schon als grenzwertig, aber mich strengen zu viele Menschen auch an.

      Und so, war es dann am Ende des Tages sehr einfach, den übervollen Campingplätzen am Lac de Longemer zu widerstehen, bzw. gut gelaunt wieder nach Hause zu fahren - der Platz meines Vertrauens, war eh bis zum letzten Platz ausgebucht.

      Das hätte ich mir garantiert selbst vor Corona nicht angetan und schon zweimal nicht in diesem Jahr!

      Wie soll denn bitte bei solchen Menschenmassen, auch nur ansatzweise Social Distancing funktionieren - aktuelle Bilder der überfüllten Ostseestrände kommen mir sofort in den Sinn!

      Na dann, bis demnächst zweite Welle - wahrscheinlich schon im Spätsommer!

      Wie auch immer, eine schöne Wanderung war es heute trotzdem und wie bereits erwähnt, Zeit ist ja aktuell vorhanden!
      Read more

    • Day 24

      Letzter Urlaubstag 🧳

      May 15, 2022 in France ⋅ ⛅ 18 °C

      Nachdem es gestern so ein toller Flugtag war, beschlossen wir, es heute einfach nur gemütlich nach Hause zu packen. Um kurz nach 10:00 Uhr waren wir fertig gepackt und bereit zur Abfahrt. Wir hatten noch kurz Gelegenheit, mit unserer Gastgeberin Sarah zu sprechen, was sehr nett war! Hoffentlich finden wir nochmal eine Gelegenheit, wiederzukommen! Super ist auch, dass es gleich 2 Ferienwohnungen nebeneinander gibt, so könnte man auch mal zu mehreren kommen.

      Dann sagten wir langsam den Vogesen Auf Wiedersehen 👋 wir machten noch zwei mal Halt an schönen Orten, einmal am Lac de Lispach und einmal am Col de la Schlucht.

      Dann ging es viel über Landstraßen voran und kurz vor 18:00 Uhr waren wir daheim. Jetzt nur noch auspacken und die erste Wäsche in die Maschine und dann den Urlaub mit einer Pizza draußen im Park ausklingen lassen 🍕

      Was für ein herrlicher Urlaub, wir freuen uns, Frankreich in so vielen Facetten gesehen zu haben und sind begeistert! Hier führt es uns in Zukunft sicherlich nochmal hin:
      - altbekannte Highlights wie Fontainebleau, die immer super sind 💪
      - die schöne Atlanktikküste mit Düne und toller Stadt Bordeaux
      - die Vogesen als super Tipp für Bergliebhaber*innen - und vor allem ein Fliegerparadies für Gleitschirme, hier hatten wir mit die besten Flüge unserer ganzen Karriere

      Adieu und Au Revoir!
      Read more

    • Day 2

      Col de la Schlucht

      June 19, 2020 in France ⋅ ⛅ 12 °C

      Col de la Schlucht

    • Day 7

      Tour #5 - Col de la Schlucht (pt.2)

      August 7, 2020 in France ⋅ 🌙 21 °C

      Wir passieren die 1000Hm-Grenze und erreichen den Col du Calvaire (1134m).
      Im weiteren Verlauf der Strecke kommen wir zunächst am Lac Blanc auf 1060m vorbei. Ein kleiner Abstecher führt uns danach zum Lac Noir (950m). Beide Seen dienten von 1933 bis 2002 der Stromerzeugung (centrale hydroélectrique).
      Vom Lac Noir (950m) geht in langen Serpentinen bergab über die Route de Pairis bis nach Orbey (560mm) an die La Weiss. Hier zweigen wir rechts ab und fahren bis nach Basses Huttes.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Col de la Schlucht

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android