France
Allier

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

84 travelers at this place

  • Day1

    1. Übernachtung

    August 4, 2019 in France ⋅ ☁️ 23 °C

    Nach unserem Zwischenstopp in Dole sind wir nochmal 200 Km über die Landstraße gefahren und haben einen schönen Stellplatz für unsere 1. Übernachtung gefunden.

    Um 23:15 kamen wir hier an und richteten dann gleich mal unser Nachtlager her.Read more

  • Day81

    75. Etappe: Lurcy-Levis

    September 21, 2018 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Zu Beginn muss ich erst einmal den gestrigen Abend aufarbeiten. Denn ich habe viel gelernt 🕸+👧=😱💥:
    1. Wenn ganz viele mittelgroße Achtbeiner jede Menge Netze gespannt haben und ganz entspannt in den Ecken (oder auch dazwischen) hängen, so gibt es immer auch einen Boss! Der hält sich meist tagsüber versteckt (sonst wird er vermutlich schleunigst an die frische Luft gesetzt), aber abends checkt er seine Hood, ob seine fleißigen Helferlein auch genug Futter rangeschafft haben.
    2. Um möglichst wenig Kontakt zu dem Monster zu bekommen sollte man:
    a. sich nirgends gemütlich anlehnen, um entspannt mit seinem Freund zu telefonieren UND
    b. möglichst wenig Bodenkontakt haben UND
    c. das Licht nach 20 Uhr ausschalten, maximal erlaubt ist ein Taschenlampenschein mit einem Radius von ca. 1m um sich herum
    Tjaaaa! 🤔 Das alles wusste ich bis kurz vor 8 noch nicht und so fand ich mich sehr schnell hockend auf dem Küchentisch wieder. An Zähneputzen oder Toilette war nicht mehr zu denken, da das Rieseviech seinen Rundgang im Bad fortsetzte. Nach einer verschwitzen ersten Nachthälfte im bis zur Oberkante zugezippten Schlafsack, sagte ich mir: "Was du nicht siehst, ist auch nicht da!" und gönnte mir ein bisschen Frischluft und eine entspannte zweite Hälfte. Den Wecker hatte ich extra spät gestellt, damit der Boss genug Zeit hat sich zu verkrümeln. Die Taktik ging voll auf und ich hatte zum Glück keine zweite Begegnung 😅🎉
    Demnach bin ich heute erst spät gestartet, aber die Tour war nicht so lang. Heute gab es mehr Schatten - aber leider auch ausgiebig Regen, so dass meine Sachen jetzt erst einmal trocknen müssen. Der Weg war gut ausgeschildert, so dass ich schnell mein Ziel erreichte. Die heutige von der Stadt betriebene Herberge beziehe ich wieder allein. Sie ist sehr neu und schick (hab sogar nen TV, den ich nicht brauche). Zu neu, denn ganz offensichtlich gab es hier noch nicht so viele Gäste, der Kühlschrank ist riesig, aber vollkommen leer. Also bin ich noch schnell einkaufen gewesen und werde mir nachher ein Festmahl zaubern 🍝🍷😋
    Read more

  • Day81

    Molinet,

    March 16 in France ⋅ ☁️ 14 °C

    🚘
    Letzter Stop vor der Heimat.
    Übernachten am Kanal der Loire bei Molinet.
    Schöner neuer Platz, kostenlos.
    VE extra.
    Die Stellplätze in Frankreich sind schon vorbildlich.
    Trotz der ungeplanten Heimreise.
    Die gewählte Route inspiriert uns schon für
    neue Ziele.
    Read more

  • Day19

    J7 - J 3/09 - St Victor (03)

    September 3 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Magnifique journée. Étape facile de 44 km. Quelques jolis paysages. Arrivée à 13h. Camping à Audes, 11 km fermé le 1/09 (?) 1ère recherche d'hébergement. A la 2ème sonnette, Marilyne écoute les 2 premières phrases d´introduction de mon périple et me dit "pourquoi pas". Chose qu´elle n´aurait jamais faite si ce matin, au marché (elle vend de la lingerie sur 6 marchés/semaine) elle n´avait pas entendu un couple un peu marginal accueillir 1 biniou et 1 guitare ce soir contre un petit concert... Adorable hôtesse qui s´est mise de suite en 4 pour moi ; bière à l´arrivée, goûter à l´arrivée de son mari , Jean Luc, très sympa aussi qui fête ses 60 a le 12/09. Marilyn appelle 2 couples d'amis + 1 de ses 2 fils et sa bru pour assister à mon concert après avoir dîné tous les 3. Soirée sympa, auditeurs attentifs de bons échanges. Quelle aventure. On garde le contact. Il est tard, dodo. Marilyn est aussi panseuse...Read more

  • Day20

    J8 - V 4/09 - Bourbon l´Archambault

    September 4 in France ⋅ 🌙 20 °C

    Trajet plus difficile que prévu : très vallonné mais joli. De jolis petits villages. Arrivée à 14h. Avec Noelle, on charge l´attelage dans sa fourgonnette car elle me prévient qi´on va faire quelques km qui font trop mal aux jambes. Arrivée dans un grand domaine boisé et très agréable où un groupe de personnes distille du jus de pomme golden (très bon). Je prends possession de mon appart (magnifique roulotte) on discute bcp avec Rémy propriétaire des lieux et Daniel, cyclotouriste au long cours, surtout dans l´Europe de l´est. On dine avec tout un groupe et concert qui débute par une longue panne de son restée incompréhensible à c´t´heure. A voir avant concert à Decize, demain. Bon concert en suivant. Bonne courte nuit.Read more

  • Day27

    Nevers to Gannay-Sur-Loire

    June 24, 2017 in France ⋅ ⛅ 26 °C

    The heatwave has passed. Forecast 26 degrees maximum. Just a few hundred meters from our hotel back to the canal path and on our way. Beautiful riding, with the first 46km on sealed canal tow paths and the rest on quiet country roads. After about 35km we stopped in Decise for a coffee and picked up a chocolate eclair and tarte framboise (raspberry - very yummy) to share for morning tea and a ham and cheese "sandwich" (half a baguette) for lunch.
    We rolled into the little campground feeling pretty good at around 1:30. Lovely shady spot, nice cheap local beer "Blonde de Gannay". The place is run by a Dutch couple, and all the other campers seem to be Dutch, as is the lady who runs the local epicerie (convenience store).
    We are booked in for dinner.
    Later... At dinner we all sat together, us, Isabel and Annette a German couple, French David and his son William, and our Dutch hosts Peter and Trudy. We actually briefly formed an international music group but we felt the world wasn't quite ready for us yet.
    72km today, total about 760km.
    Read more

  • Day4

    Irgendwo im Nirgendwo

    April 13, 2019 in France ⋅ ⛅ 9 °C

    Was soll man sagen, heute war so ein Tag, von dem es eigentlich nichts Nennenswertes zu berichten gibt...
    Aber was soll's, fangen wir einfach am Morgen an. Die Sonne begrüßte uns direkt beim Aufstehen und über die vielen Statusmeldungen mit Schnee aus der Heimat konnten wir zum Glück nur Schmunzeln. Nach dem gestrigen Mautwucher ging es heute ausschließlich über mautfreie Straßen Richtung Südwesten. Und wir mussten am Ende des Tages feststellen, dass man auch so recht zügig vorankommen kann, viel schneller fahren wir auf der Autobahn mit unserem hohen Gefährt dann auch nicht. Mit nur einer längeren Pause erreichten wir unseren ersten Stellplatz, den wir aber aufgrund fehlendem Stroms umgehend wieder verlassen mussten. So hängten wir noch ein paar Kilometer dran und wurden in Thiel-sur-Acolin fündig, direkt neben dem Friedhof ;-). Bei einem kurzen Rundgang durch den Ort mussten wir dann feststellen, dass hier aber so etwas von gar nix los ist und wir uns Irgendwo im Nirgendwo befanden. Egal, dass Abendessen schmeckte auch so und irgendwann fallen dann allen die Augen zu.
    PS: Eine Herausforderung gilt es für die Nacht noch zu lösen, alle 2 Stunden ist durch einen Taster der Strom einzuschalten, und das außerhalb des WoMo, Freiwillige vor :-).
    Read more

  • Day21

    Néris-les-Bains

    October 27, 2018 in France ⋅ ☁️ 6 °C

    Samedi, 27 octobre 2018
    La Creuse et son chef-lieu, Guéret, nous accueille à midi. Les vendeurs du marché sont en train de plier leurs étals, le vent glacial retient les chalands à la maison. Nous nous renseignons auprès d'une passante pour trouver un restaurant. Le centre-ville commerçant atteint, nous trouvons la crêperie fermée, un resto complet et enfin une table prête à nous accueillir. Le proprio des Saveurs du Terroir, unique maître à bord, propose un seul menu avec variante viande ou poisson. Une crème au chou-fleur à la fève tonka et un oeuf cuit à basse température, du lieu noir avec sauce écrevisses et épices d'orient ou fondu de camembert et pièce de boeuf et comme dessert: une poire pochée au sirop d'épices et une ganache de chocolat. Les deux vins au verre proposés étaient excellents et généreusement servis. L'addition de 50€ est plus que correcte, une adresse à garder! Comme lieu d'étape, nous optons pour Néris-les-Bains qui a une super place pour cc, adjointe au camping avec tous les services. La ville vit du thermalisme depuis le temps des Romains jusqu'à ces jours. Une source de 54° fournit le précieux liquide avec des vertus apaisantes et relaxantes. L'ancienne voie des chemin-de-fer est transformée depuis les années 70 en coulée verte, promenade à pied ou à vélo jusqu'à Montluçon (5km~). On jouit d'une vue splendide depuis les viaducs. Quel beau coin!Read more

  • Day107

    Moulins

    July 4, 2019 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    Fast check up in Moulins:) Home of our Camper;)
    Very nice French city with a perfect spot for campers, directly at the river.

You might also know this place by the following names:

Département de l'Allier, Departement de l'Allier, Allier, Alaièr

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now