France
Drôme

Here you’ll find travel reports about Drôme. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

47 travelers at this place:

  • Day30

    Palais Idéal, Hauterives

    April 17, 2015 in France

    We went to visit a funny palace that a postman made all by himself. It took him 33 years 100 years ago and he collected rocks and shells and mud to make it. It was so detailed and heaps of fun to explore and climb. He created animals and plants and wrote words everywhere. I thought it all looked like a big fancy sandcastle, imagine if he really lived inside it!

  • Day26

    Valence, lunch!

    April 13, 2015 in France

    We set off on our new adventure with dad driving and mum reading the map, on our way to Annecy for 4 nights. We stopped for lunch in Valence, it's pretty and mum was happy it's the home of Victor Hugo ( a writer I don't know). It is more decorated but not as old as Uzes. I got to go on a 1900 carousel!

  • Day17

    Heute früh um 7Uhr sind wir bereits vom Platz gefahren, um ein weiteres Highlight unserer Tour zu markieren: Über die D164 und D974 zirkeln wir uns die Bergstraße hoch ... bis auf den Gipfel des Mont Ventoux auf 1909m. 9Grad, Seitenwind und Nebelschwaden erwarten uns um kurz nach 8Uhr. Aber es ist irgendwie mystisch, hier zu sein, wohin sich Hunderte von Radprofis jedes Jahr bei der Tour de France hochquälen! Großen Respekt vor der Leistung nur mit Muskelkraft! Da wir extra so früh hochgefahren sind, kommt uns auf den gesamten etwa 26km kein einziges Fahrzeug entgegen und die Fahrt wird zum Erlebnis für uns. Einzig ein paar wenige Radfahrer treten schon in die Pedalen. Auf dem Gipfel kurz innehalten, dann schrauben wir uns auf der anderen Bergseite bei 15%Gefälle wieder ins Tal hinunter. Erst jetzt folgt das Sonntagsfrühstück im Wohnmobil. Danach geht unsere heutige Etappe weiter. Wir erreichen gegen 11.20Uhr wieder einen schönen Ort - Vaison-la-Romaine. Überall kann man hier Spuren der Römer sehen, alte Thermen und Reste eines Amphitheaters. Und einen extra Parkplatz mit Ver- und Entsorgung nur für Wohnmobile gibt es direkt am Ortsrand, vorbildlich. Es stehen auch schon etwa 15Mobile dort. Unsere nächste Station heißt Saint-Restitut. Das Dorf ist hübsch, viele historische Häuser, die modernisiert worden, um sie wieder zu bewohnen. Plätze wurden neu angelegt, sauber und gepflegt sieht es auch hier aus. Nur ist das Dorf irgendwie menschenleer, vielleicht liegt es auch an der Mittagszeit. Und ja, an einem größeren Bistro am kleinen Park sitzen fast alle Einwohner zum Essen! Gute Idee: Im WoMo gibt es zu Milchkaffee lecker-saftigen Kirschkuchen (aus dem Omnia-Backofen) ... wow das schmeckt! Als Übernachtungsplatz wählen wir wenige Kilometer weiter den Stellplatz in Saint-Paul-Troix-Chateaux auf einem großen gemischten Parkplatz neben dem städtischen Sportstadion.Read more

  • Day45

    Mirmande

    April 14 in France

    Mercredi, 11 avril 2018
    Une pluie diluvienne s'abat sur le sud de la France. Nous partons sans tarder en direction nord. La flotte nous accompagne jusqu'au soir. La conduite sur l'auroroute est trop difficile avec la pluie et les nombreux camions. Nous quittons celle-ci après la pause-dîner que nous faisons vers Montpellier. A Bagnols-sur-Cèze, nous achetons au bord de la route des asperges, des fraises, du vin et de l'huile. Nous testons une nouvelle étape sur la route du retour: le camping de Mirmande, un des plus beaux villages de France. Il pleut trop pour aller le visiter aujourd'hui. Ça sera peut-être mieux demain matin!Read more

  • Day18

    Tag 15 // Halbmarathon

    September 3, 2016 in France

    Nach der Bergankunft gestern haben wir heute nochmal geschaut, was noch in den Beinen steckt. Herausgekommen ist eine Tagestour von 123km. Da wir an einigen Stellen von der geplanten Tour abgewichen sind um den zumeist deutlich schöneren Radweg zu fahren waren es am Ende nochmal 10km mehr als wir eigentlich geplant hatten.

    Bis auf einen kleinen Mittelteil, den wir auf der Nationalstrasse 7 gefahren sind, erinnerte der Weg heute schon eher die Verhältnisse der ersten Tage in Frankreich. Bei leichtem Rückenwind lässt es sich so gut Reisen. Nur die Hitze macht uns weiterhin zu schaffen, vor allem wenn von 13-14 Uhr kein einziger Baum am Wegesrand steht.

    Entsprechend habe ich zu meinem eigenen Erschrecken festgestellt, dass ich heute um die 9L Wasser getrunken habe. Da ich ja schon "regulär" recht viel trinke ist die Steigerung nicht ganz so krass, als absolute Zahl dann aber eben doch schon so Einiges.

    Nach der Ferienwohnung gestern sind wir heute wieder in einem chambre d'hot. Keine 50m von der Nationalstrasse 7 entfernt versteckt sich im Hinterhof ein kleines Gästehaus mit 2 Gästezimmern und einem Essbereich. Wenn man vor dem Tor steht erwartet man das so nicht wirklich. Direkt hinter dem Haus verläuft ein kleiner Bach und auf der anderen Seite des kleinen Tals steht eine alte kleine Burg/Schloss (was auch immer der richtige Begriff dafür sein mag).

    Das Essen was wir hier bekommen haben war äußerst lecker. Nach dem Salat mit Shrimps, Avocado und Pomelo gab es Schweinefilet mit Ratatouille und Kartoffeln. Als Dessert noch einen in Sirup getränkten Biscuit mit Obstsalat... köstlich. Und ein Schluck Wein durfte zu so einem Essen natürlich nicht fehlen.

    Das obligatorische Haustier ist natürlich auch dabei. Auf dem Bild beim Erkunden unserer Fahrräder.

    Ansonsten bleibt nur ein kurzer Blick auf den Wetterbericht fur Avignon. Die nächsten 7 Tage Höchst Temperaturen von mindestens 30 Grad. Es geht also weiter mit der Hitzeschlacht.
    Morgen gibt es passend zum Sonntag nur eine knapp 80km lange Etappe. Mal schauen ob es mit dem entspannten Fahren besser klappt als letzten Sonntag im Gegenwind.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Département de la Drôme, Departement de la Drome, Drôme, Droma

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now