France
Jura

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

130 travelers at this place

  • Day2

    Driving, driving, driving

    October 12, 2019 in France ⋅ ☁️ 19 °C

    The car feels like home. We have been listening to music and audiobooks ("Rich dad, Poor dad" today), we have been talking, pointing all the animals (birds, horses, cows, chicken, sheeps etc. especially the small baby ones), beautiful buildings, trees, camper vans, all the cute, pretty and exciting things on the way.
    This is definitely taking more time than we thought, but we have nowhere to hurry to.
    We just had a team call from the car with all the European business partners and that was amazing 😊

    Nos sentimos como en casa en el coche. Estamos escuchando música y audiobooks ("Rich dad, Poor dad" hoy), hemos estado hablando, señalando todos los animales ( pájaros, caballos, vacas, gallinas, ovejas, etc. especialmente los pequeñitos ), casas muy bonitas, árboles con colores, caravanas, todas las cosas bonitas y emocionantes en el camino.
    Está tomando más tiempo de lo que creíamos, pero no tenemos prisa.
    Acabamos de tener una video llamada con nuestros compañeros del negocio y ha sido espectacular.

    Auto tuntuu jo kodilta. Ollaan kuunneltu musiikkia ja äänikirjoja (Rich dad, Poor dad tänään), ollaan juteltu ja osoteltu kaikkia eläimiä (lintuja, hevosia, lehmiä, kanoja, lampaita ym. varsinki pieniä poikasia), kauniita rakennuksia, puita, asuntoautoja, kaikkia söpöjä, nättejä, jännittäviä asioita matkan varrella.
    Tää matka tosiaanki näyttää ottavan enempi aikaa mitä kuviteltiin, mutta ei meillä tarvi mihinkään kiirehtiä.
    Soitettiin just Zoom puhelu autosta muiden Eurooppalaisten bisneskumppaneiden kanssa ja se oli siistiä! 😊
    Read more

  • Day1

    1. Stopp in Dole France

    August 4, 2019 in France ⋅ ⛅ 30 °C

    Nach 6 1/2 Stunden haben wir unseren 1. Stellplatz erreicht, war in Deutschland doch mehr auf der Autobahn los, als wir gedacht haben.
    Jetzt erst mal etwas Pause machen und dann mal sehen ob wir noch eine Strecke fahren.Read more

  • Day11

    Tschüss Camargue - Dole

    August 8, 2020 in France ⋅ 🌙 27 °C

    Um 11 Uhr kamen wir heute nach der Ent. -und Versorgung im Campingplatz los.
    Bei Lunel machten wir noch einen Halt von ca. 1 Stunde um noch ein paar Sachen einzukaufen und Diesel nachzutanken.

    Bis Nimes fuhren wir dann weiter ohne Autobahn und dann kam auf der Autobahn das Grauen 🙈😬
    Stau ohne Ende! Mit dem Samstag haben wir wohl einen schlechten Tag erwischt.

    Wir fuhren dann auch nochmal von der Autobahn runter, allerdings waren wir nicht die Einzigen und somit war es auch nicht besser.

    Nach dem zweiten Versuch mit der Autobahn wurde es allerdings dann immer besser und ab Lyon lief es dann wie gewohnt👍

    Dole war unser Ziel für die Zwischenübernachtung und dieses erreichten wir dann um 21 Uhr noch bei Tageslicht.
    Auf dem großen Parkplatz hatte es auch noch genügend Platz und somit war auch alles gut.

    Amy vergnügte sich noch auf der daneben liegenden Inlinerbahn - die Hunde können sich austoben und der Papa kann erst mal schön was vespern 😎
    Read more

  • Day34

    Letzter Stopp - Dole, France

    September 6, 2019 in France ⋅ ⛅ 20 °C

    Um 12 Uhr haben wir den idyllischen Waldcampingplatz am Pont du Gard verlassen.

    Für unsere vorletzte Etappe müssen wir 440 km fahren. Heute merkt man den Rückreiseverkehr der Bayern und Baden-Württemberger - die Schulferien gehen zu Ende und somit haben wohl die Letzten die Rückreise angetreten.

    Im großen und ganzen läuft es aber auf der französischen Autobahn ganz flüssig - der teilweise starke Wind ist da eher das Problem!

    Um 17:30 Uhr kommen wir gut in Dole an - genau hier auf dem großen Parkplatz haben wir auch den ersten Halt (Pause) bei unserer Reise gemacht. Heute werden wir hier übernachten, um morgen in aller Frische die letzten 400 km in die Heimat antreten zu können.

    Nach einer schönen Gassirunde machen wir noch einen schönen Spaziergang durch Dole.

    Dole ist wirklich sehenswert und auch einen Zwischenstopp wert. Wer nicht frei auf dem Parkplatz stehen möchte, kann auch den kleinen Campingplatz direkt um die Ecke am Kanal vorbei, benutzen.

    Dole ist die Stadt der Kunst und der Geschichte, Dole bildet eine harmonische Gesamtheit mit ihren Kanälen, ihren alten Häusern und ihrer Stiftskirche die das Ganze überragt. Das historische Zentrum von Dole, besonders bewahrt, steht unter Denkmalschutz. Sehr romantisch, die kleine Promenade welche den Kanal Tanneurs entlanggeht, ermuntert zum Schlendern.
    Es ist in diesem Viertel wo 1822 Louis Pasteur geboren wurde, Entdecker des Tollwut Impfstoff. Das Geburtshaus von Pasteur ist jetzt ein Museum welches das Leben und das wissenschaftliche Werk des berühmten Wissenschaftlers schildert

    Wir waren wirklich von den schönen Kaffees, Gaststätten und den kleinen Gassen und Kanälen beeindruckt.

    Im Womo verbringen wir dann noch einen gemütlichen Video Abend 😎
    Read more

  • Day2

    Tag#2 Pontarlier nach Chalon sur Saône

    August 1, 2020 in France ⋅ ☁️ 23 °C

    01.08.2020 ~140 km
    Pontarlier / Champagnole / Crotenay / Arley / Thurley / Chalon sur Saône
    Departement: Doubs / Jura

    Heute war als Tagesziel eine eher kurze Tour nach Chalon sur Saône angesagt.
    Um den angesagten warmen Temperaturen
    zu entfliehen wurde der Start auf ca 5:00 Uhr vorverschoben. Dadurch wurde das gesetzte Tagesziel, Chalon sur Saône, schon vor dem Mittag erreicht.
    Noch im Dunkeln ging es recht flott, mit angenehmer Temperatur. Verglichen mit der aktuellen Mittagstemperatur herrschte schon fast sibirische Kälte. Der heutige grösste Kampf galt der suche nach einem Frühstücks-Kaffe. Trotz intensiver Suche, konnte erst nach über drei Stunden Fahrzeit ein Erfolg vermeldet werden. Käfeli und frisches Brot machte die Weiterfahrt um einiges relaxter.
    Die Topologie der Tagesstrecke war zu meiner Überraschung um vieles abwechslungsreicher und somit auch anstrengender als die die Vorhersagen vermuten liessen. Binder jeder kurzen Abfahrt war auch schon der nächste Anstieg in Sichtweite. Daher wurden heute schon eine rekordverdächtige Anzahl an Schaltvorgängen durchgeführt.

    Dank der early Bord Abfahrt war ich gerade recht zum Mittagessen im Stadt-Zentrum. Hier werde ich mich noch etwas verweilen müssen, bis das Zimmerchen bezogen werden darf und die erfrischende Dusche, mit Klamotten-Wechsel, kurzfristig für viel Freude sorgen wird.
    Ich bin schon gespannt, was sich die Lokals heute, zum Schweizer Nationalfeiertag, einfallen lassen. Es hat einige interessante Stände und Kneipen im hübschen Städtchen.

    Hôtel Saint Jean
    24 quai Gambetta
    71100 Chalon Sur Saône
    tel 00 33 3 85 48 45 65
    www:hotelsaintjean.fr
    reservation@hotelsaintjean.fr
    Read more

  • Day13

    Arbois

    April 4, 2019 in France ⋅ 🌧 4 °C

    Heute haben wir uns von der Provence verabschiedet und sind nach Besançon gefahren. Unterwegs haben wir in dem kleinen Städtchen Arbois gehalten (da lagen morgens 10 cm Schnee!). Abends haben wir in Besançon in einem Restaurant mit lokalen Gerichten gegessen. Wir hatten mit feiner französischer Küche gerechnet und das Regionalgericht bestellt Poele. Das sind fettige Bratkartoffeln, 3 dicke fettige Scheiben Krakauer, eine dicke Scheibe gekochter Schinken, grüner Salat und ein Napf Käsesahnesosse, gut für Holzfäller und Bergsteiger.Read more

  • Day3

    War klar - Regen!

    May 28, 2019 in France ⋅ 🌧 14 °C

    Es war eine nicht sehr erholsame Nacht - wir haben beide schlecht geschlafen obwohl das Hotel und die Betten sehr gut waren. :-). Ging es bei bedecktem Himmel nach Colmar in die Innenstadt. Klein Venedig anschauen. Sehr schön und sehr besucht. Nach einer guten Stunde dann in Richtung Dole, unserem Tagesziel. Und dann fing es an zu regnen. In 1000 m Höhe dann so stark, daß wir die Regenklamotten angezogen haben. Und mit einer Durchschnitts-
    geschwindigkeit von weniger als 50 km/h durchfuhren wir Kurve um Kurve. Ohne Spaß. Und wir lernten französische Straßenplanung kennen. Mit 50 in das Dorf. Dann ca. 50 m Tempo 30 mit hohen Aufpflasterungen um auch den Dümmsten abzubremsen. Jetzt wieder 100 m mit 50 und anschließend wieder 30 km/h. Oh mein Gott. Und das in fast allen der ca. 40 Dörfer die wir heute durchfahren haben. Und als Krönung haben einige dieser Kommunen auch noch rechts vor links. Zum wahnsinnig werden. Am frühen Nachmittag dann kein Regen mehr und wir wurden vom Navi auf guten Überlandstraßen nach Dole gebracht. Endlich wieder 80 fahren.👍 Jetzt sitzen wir im Buffalo Grill und sehen in 2 Wetterapps 3 verschiedene Regenwahrscheinlichkeiten für morgen. Zelt oder Hotel? Wir werde es in Clermont Ferrand erfahren.
    Read more

  • Day2

    Stop an der Französischen Autobahnrasts

    August 13, 2019 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Der Liter Diesel 1,70€😣
    Aber in Frankreich sind die Rastpläte absolut super und Toiletten top top und die Toiletten sind umsonst.
    Heute geht es noch 250 km weiter bis Grenoble dann ist für 1-2 Tagen autofreiRead more

  • Day26

    Gönntag

    July 12, 2020 in France ⋅ ☀️ 13 °C

    Sonntag war heute und den habe ich auch so richtig als einen genossen. Meine Nacht auf dem Campingplatz war ok, besonders schön war es nur geduscht zu haben. Den Luxus habe ich heute nicht, dafür meine Ruhe. Nach dem aufstehen bin ich dann ziemlich zügig um kurz vor sechs los und erstmal auf den Hausberge rauf zum Crux de Dan oder so. Da kam dann auch schon die Sonne raus und ich hab erstmal gefrühstückt. Es ging heute dann recht viel hoch und runter, mir sind aber nurnoch zwei Anstiege im Kopf geblieben. Viel schlimmer als solche steilen auf oder Abstiege sind aber die Städte. Also besonders bei diesem Wetter. Kaum Schatten und der find fängt sich in den Häusern. Kurz bevor ich nach Lons le Saunier rein bin hab ich mich noch in den Schatten eines Baums gesetzt und etwas getrunken und ins Handy geguckt. Da zeigte mir Google Maps ab dass gleich um die Ecke eine Brasserie ist. Weil ich mir dachte „Sonntag“ bin ich dann direkt dahin. War ne Bowlingbahn mit Restaurant dabei. Klimaanlage stand auf schockfrosten und ich konnte am Tisch powerbank und Handy laden. Es gab dann Burger mit Bierchen. Letzteres kostete allerdings 5,60€ im kleinen 0,5l Glas. Naja Sonntag eben 😬 danach war die Stadt durchwandern nicht mehr ganz so schlimm. Es wurde aber noch sehr viel baumloser urbaner Raum. Irgendwann kam ich dann mal an einen kleinen Fluss und bin direkt mit den Beinen reingesteigert. Weils nichts anderes gab, hab ich das Wasser dann auch zum trinken genommen. Das war bestimmt vor 15 km und seitdem kam auch nichts mehr. Hab wieder recht wenig für den Morgen.Read more

You might also know this place by the following names:

Département du Jura, Departement du Jura, Jura, Giura

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now