France
Fontainebleau

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day30

      Mondeville

      September 26, 2021 in France ⋅ ☁️ 17 °C

      Pläne sind ja bekanntlich dazu da, sie zu ändern. Ich werde jetzt voraussichtlich am Dienstag in Sonchamp ankommen. Durch den Tag mehr, vermeide ich eine 45km Etappe. Muss ja nicht sein.
      Heute ging es an vielen beeindruckenden Schlössern vorbei, inmitten kleiner, hübscher Dörfer. Was sich gestern schon andeutete, erlebte heute seinen Höhepunkt: Wochenendjagd. Um nicht zwischen Enten und Gänsen auf dem Mittagstisch zu landen, oder ausgestopft an einer getäfelten Wand in einem Schloss, habe ich zwei Waldstücke bewusst und mit einigen Mehrkilometern umgangen.
      -
      Il est bien connu que des plans sont là pour les changer. Je dois maintenant arriver à Sonchamp mardi. Pour un jour de plus, j'évite une étape longue de 45 km. Cela ne doit pas nécessairement être le cas.
      Aujourd'hui, nous sommes passés devant de nombreux châteaux impressionnants au milieu de jolis petits villages. Ce qui était déjà évoqué hier, a connu son apogée aujourd'hui : la chasse du week-end. Afin de ne pas finir sur la table du déjeuner entre canards et oies, ou empaillé sur un mur de lambris dans un château, j'ai volontairement évité deux parties de la forêt à quelques kilomètres
      Read more

    • Day2

      Fontainebleau

      September 4 in France ⋅ ⛅ 28 °C

      We drove through the morning after an early landing in Roscoff at 7am and made straight for Fontainebleau to stay for the night and do a quick spot of bouldering . After stopping at the Hippodrome "bivouac site" to make toasties and consult the climbing guidebook, we headed for the Apremont bouldering area. Fontainebleau, once the private hunting grounds of a since expired French monarch, is a largely wooded area whose ground is sandy and strewn with large sandstone boulders, deposited by a passing ice sheet. This shady boulder field has become a mecca for climbers. You can't drive 100m without passing a car or van rammed with bouldering mats and the occupants awkwardly squeezed in around them. Our own bouldering mat on Bill's back, we headed out into the Fontainebleau labarynth of pleasant old growth forest and boulders and, as is tradition, promptly got lost. Having eventually found our way, Bill pulled on his climbing shoes and leapt on a few of the lower boulders, Jo chasing around under him with the mat. After three climbs Bill decided that he would not be thanked for breaking his ankle on the first night of the honeymoon, so we opted to head back to the bar chalet at the entrance to the woods. We're now parked up at the Hippodrome again having cooked and eaten a satay that was just the far side of too spicy, and are now sat out, cans in hand, watching the stars and judging oversized campervans.Read more

      Traveler

      brilliant

      Traveler

      We got reccomended that place by a guy on the way to Paris. Looks awesome!

       
    • Day9

      7. & letzter Tag: Parcours Rocher Canon

      April 30 in France ⋅ ⛅ 13 °C

      Es ist Zeit für den Endspurt 💪💪💪 wir wollten heute nochmal viel verschiedene Boulder machen und entschieden uns daher für einen Parcours. Bis zuletzt waren zwei Optionen im Raum:
      - den roten Parcours in Franchard Isatis in der 2. Hälfte machen (wir hatten vor 2 Jahren schon mal die ersten 20 Boulder von 40 gemacht)
      - den ersten Teil der 40 Boulder vom hellblauen D++ Parcours in Rocher Canon.

      Am Ende wurde es der 2. - wir fuhren voller Tatendrang los. Der Parcours fing schon mal schwierig an 😅 zwar war es „nur“ eine 5a, aber eine Platte und schon ziemlich schmirgelig. Aber nachdem sie geschafft war, ging es gut voran. Die anderen Boulder waren sehr abwechslungsreich, mal Überhänge, mal Platten, mal gerade Wände. Richtig toll!

      An Boulder Nummer 12 mühten wir uns dann 2 Stunden ab (allerdings inklusive Pause 🥖 + 🧀). Es war einfach sehr kniffelig. Am Ende rettete Bertram unsere Boulderehre und wir zogen weiter. Insgesamt schafften wir die vorgenommenen 20 Boulder 💪💪💪 super Leistung und wirklich viel verschiedenes dabei!

      Danach ging es nach Hause. Während des Abendessen Kochens wollten wir die Ergebnisse des Tages eintragen. Da merkten wir plötzlich, dass unser Topo fehlte. Bertram fuhr direkt nochmal in den Wald, aber leider fehlte von dem Buch jede Spur 🔍 so schade, schließlich tragen wir hier immer unsere Fortschritte ein 😩

      Naja, da kann man nichts machen, da müssen wir wohl schauen, wie wir die letzten Saisons nachtragen…
      Read more

      Traveler

      Ist wenigstens das Absteigen leichter?

      5/2/22Reply
       
    • Day3

      Boulder action in Rocher de la Reine

      October 23, 2020 in France ⋅ ⛅ 15 °C

      Today, we had a lazy morning :-) we slept in to 09:00 after awaking to the 07:00 o’clock rain shower 🌧 . Then, we watched the Euraktiv discussion on Bertram’s co-authored “Systems change compass” - interesting and so proud :-)

      Then we ventured into the Carrefour to stock up on some fresh ingredients before the weekend when likely more people would be out shopping. 👍🏼

      Then, it was finally time to hit the road to the “Bois Rond” parking area from which we were going to reach the still unknown area of “Rocher de la Reine”. Anna had tirelessly researched a suitable spot following the extensive rain. The area proved awesome!

      We started to warm up with an easy blue bolder and then started with the first “real” problem - “Baby Boum” (left variant) 6a+. After some difficulties initially, we found a good solution and both sent it! 💪🏼💪🏼💪🏼

      Then we wandered around with our sandwiches and found a lot of more nice looking, interesting problems! Bertram tried another 6b and got the to the top and Anna found a new “favorite problem” on a 6a+ overhang :-) need to come back soon!

      At home, we had a good evening with a fast meal (leek-veggie minced meat-cream sauce with polenta) and an episode of Babylon!
      Read more

      Traveler

      Toll wie ihr das macht. Den gelösten Überhang bitte das nächste mal auch zeigen. Heinz

      10/24/20Reply
      Traveler

      Ja, wird gemacht! Wir waren selbst überrascht, als es dann plötzlich ging, sodass es kein Video gab :-)

      10/25/20Reply
       
    • Day4

      2. Tag in Bleau - testen was geht 💪

      April 25 in France ⋅ ⛅ 16 °C

      Zum Frühstück wurden die gesammelten Eier der letzten Tage in ein wunderbar leckeres Omelett verwandelt 🥚-> 🍳

      Entsprechend gestärkt ging es heute ins Gebiet Rocher de la Reine. Da waren wir bereits letztes Mal - und weil es natürlich noch genug zu tun gab wollten wir dort an einigen ausgewählten Bouldern sehen was so geht. 🧐

      Kurz aufgewärmt und dann sofort an interessant klingende Boulder: „Pol Pot“ (6a+) haben wir besiegt, bei „Napoleon“ nur den Stehstart (auch 6a+). Der Sitzstart mit 7a war dann doch zu schwer. 😅

      In der Facon ging’s weiter bei schönem Sonnenschein, gekühlt durch den Schatten der Bäume. Sowieso ist hier für die ganze Zeit des Aufenthalts T-Shirt-Wetter angesagt 🤩

      Abends leckere Sojaschnitzel gegessen, bissl mit Freunden telefoniert und dann ab in die Koje. Die Finger machen noch mit, also geht’s morgen gleich weiter ohne Pausentag 💪
      Read more

    • Day6

      Pausentag mit Schlossparkbesuch

      April 27 in France ⋅ ☀️ 14 °C

      Nach 3 Tagen am Stück war es heute wirklich Zeit für eine Kletterpause. Wir genossen die Zeit am Morgen ohne „wir müssen jetzt aber mal langsam los“ und fuhren dann gegen 11:30 Uhr nach Fontainebleau. Wir hatten keine großen Pläne und wollten einfach mal schauen, was es zu entdecken gibt.

      Zuerst schlenderten wir durch die Altstadt, und auf dem Rückweg wollten wir in unserem „Stammcafé“ Paul & Paulette einen Kaffee zu trinken und vielleicht ein Sandwich oder Kuchen zu genießen. Leider waren die aktuellen Betreiber nicht sehr nett und sagten, dass draußen nur für Mittagessen reserviert sei - Kaffee & Kuchen dann drinnen. Bei dem Sonnenschein ☀️? Nein danke! 🙅‍♀️ 🙅‍♂️

      Also gingen wir weiter und stellten erfreut fest, dass man auch ohne Ticket den Schlossgarten von Fontainebleau besuchen konnte - und dort auch ein Café sein sollte! Super! 💡 wir gingen zielstrebig dort hin und entschieden uns spontan, doch ein richtiges Mittagessen im Schloss zu genießen 😌 es gab 2x das „Menu decouverte“ - ein warmes Hauptgericht und 4 Gläschen mit dem herzhaften oder süßen Speisen. Mmm 😋!

      Gut gestärkt drehten wir dann noch eine Runde um den Großen Teich inklusive Vorlesen des Buchs „The Rare Metals War“, das Bertram endlich fertig lesen wollten, und spazierten dann zurück zum Auto. Am Parkplatz angekommen sahen wir: genau 3:00 Stunden Parken - wir Glückspilze 🍄.

      Zu Hause wurde dann ein wenig ausgeruht: Anna draußen im Garten mit Hörbuch und neuem Fingernagellack und Bertram drinnen in unserem Häuschen (siehe auch mal ein Bild von außen). Gegen frühen Abend zogen wir aber nochmal kurz los und ließen den Lenk-Kite von Basti noch fliegen! Es war etwas böig und gute Phase wechselten schnell mit schwachen - aber alles in allem ein Erfolg!

      Zu Hause gab es dann weiteres Vorlesen und ein schnelles Abendessen: Milchreis mit Kirschen 🍒
      Read more

    • Day1

      Fontainebleau

      August 9, 2021 in France ⋅ ⛅ 23 °C

      Castello di Fontainebleau è stata una delle dimore dei sovrani francesi  da Francesco I (che ne fece la sua dimora preferita) fino a Napoleone III, camping Les Press ottimo campeggio immerso nel verde

    • Day6

      Projects, projects :-)

      October 26, 2020 in France ⋅ ☀️ 11 °C

      We woke up early to gleaming sunlight - a perfect day to try our luck at Bois Rond with our multi-year project: “La Quille” (6b+).

      We started immediately there to warm up and then were locked in for a good 1.5 hours. To our surprise, we found another solution (or did we really remember the solution from last time = 2 years ago well?!). Anyhow: Bertram did it! Anna is closer than ever 🙌🏻💪🏼😎

      We went on from there in search of new projects and found “Obli-Yettes”, super nice 6b boulder from a cave to a slopery finish. Outcome was similar to the first: Bertram used Anna’s beta and did it after a few tries and Anna got soooooo close - but not quite 😅 a new project no. 2 ...

      Happy and tired and with really thin skin on the finger tips we went home, cooked a nice gratin with champignons and pasta and ... well, watched Babylon Berlin 📺
      Read more

      Traveler

      Gewaltig !

      10/27/20Reply
       
    • Day2

      The first boulders sent!

      October 22, 2020 in France ⋅ ☁️ 15 °C

      We left at 10:30 this morning to check out a new area that we had not climbed in before: Beauvais - Loutteville.

      It turned it that the rock was wetter than expected but we found some good problems to try out. It worked well with a 6a landed after a few tries 💪🏼💪🏼💪🏼

      As the other boulders were too wet and blocky, we decided to check out Bas Cuvier again - also with success, especially Bertram doing the famous Marie Rose (6a+) again. Descent was a bit sketchy with the wet rock though....

      Then it started to rain 🌧 and we went for a coffee and relaxation/last work home.

      Now, we are having a look of where to go tomorrow!
      Read more

    • Day8

      Brunch a la francaise

      July 9, 2021 in France ⋅ ⛅ 21 °C

      Another slow starting day... I will probably be in Norway by 2025!!!

      Traveler

      Feels very French!! Super quaint and that croissant… 🥐 Is it as good as the one from Cécile and Ivan’s bakery? 🥰

      7/11/21Reply
      Traveler

      Foto linda!

      7/11/21Reply
      Traveler

      quel joli village, bien français mais dis moi, tu roules à contre-sens ? je te reconnais bien là !

      7/11/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Fontainebleau

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android