France
La Rivière-Saint-Sauveur

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
173 travelers at this place
  • Day6

    Honfleur im Regen

    August 19, 2020 in France ⋅ 🌧 18 °C

    Pünktlich zum Aufstehen fing es an zu regnen. Daraus wurde ein konstanter Landregen. Heute stand Honfleur auf der TO-DO Liste. Dann eben bei Regen.
    Honfleur liegt an der Mündung der Seine, gegenüber von Le Havre. Das habe ich mir geschenkt, der Reiseführer sagt zu Le Havre: "Im zweiten Weltkrieg fast ganz zerstört, aber nicht unbedingt attraktiv wieder aufgebaut....." Dann also lieber in die alte Seefahrerstadt Honfleur. Ja recht nett hier, schade dass es regnet!Read more

    Klaus Kurre

    Schön! Honfleur, Hotel Le Chat, war immer Endstation unserer Weinradel-Seinetour in den 90ern. Die Seine entlang ist größtenteils immer noch Dornröschenschlaf... viel Spaß!

    8/19/20Reply
     
  • Day8

    Honfleur

    August 26, 2019 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute haben wir ein bisschen länger geschlafen und sind erst gegen 8:45 aus dem Bett und zum Frühstück im Hotel. Lange stand der Plan für heute nicht wirklich fest, jedoch entschieden wir uns das nahe Städtchen Honfleur zu erkunden.

    Die kleine Gemeinde an der Mündung der Seine liegt nur ein paar Minuten von Trouville-sur-mer entfernt. Wir parken das Auto auf einem kostenlosen Parkplatz und laufen zuerst zur Tourist-Info und holen einen Stadtplan mit eingezeichneten vorgeschlagenen Rundgängen.

    Wir starten direkt bei der Info mit der Leonardskirche und einem kleinen Hinterhofpark inklusive Kunstinstallation. Der Rundgang bringt uns zum Innenstadthafen mit vielen Restaurants. Wir biegen hier in den 2 Rundgang ab und laufen am Hafen entlang zu der Hafenschleuse und gucken beim Schleusen von 2 Ausflugsbooten zu. Dann gehen wir zum vorgeschlagenen Aussichtspunkt, um die Seinemündung und den Blick auf Le Havre zu genießen.

    Langsam schlich sich Hunger ein und wir machen Crepepause.
    Danach machen wir noch einen kleinen Abstecher zur größten Holzkirche Sainte Catherine mit dem freistehenden Turm steht am Place Ste. Catherine. Sie wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts mit zwei Zwillingsschiffen und einer Dachkonstruktion gleich Schiffsrümpfen von Schiffszimmerleuten ganz aus Holz erbaut. Sie ist die größte erhaltene Holzkirche Europas.
    Read more

  • Day8

    Pont de Normandie

    August 26, 2019 in France ⋅ ☀️ 28 °C

    Von Honfleur aus fahren wir nach Etretat. Um dorthin zu gelangen muss man über die Pont de Normandie, also die Brücke der Normandie, fahren. Diese Bogenbrücke ist mit Seilen angespannt und wölbt sich über die Mündung der Seine in den Ärmelkanal. Es ist schon ein kleines Erlebnis, über diese Brücke zu fahren. 5,90€ Maut kostet die Passage in eine Richtung.Read more

  • Day10

    Honfleur & Fécamp

    September 3, 2019 in France ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute gibt es weniger zu erzählen - dafür schönere Bilder ;)
    Die Nacht war um einiges besser als die vorherige, da wir auch je zwei Schichten mehr Kleidung angelegt hatten. Gefrühstückt und alles verstaut könnten wir um 11 vom Campingplatz fahren und beschlossen, bevor es auf die Reise geht, noch das 360 Grad Kino des Ortes anzuschauen. Dort gab es einen 20minütigen Film zusammengeschnitten aus Originalaufnahmen vom D-Day und den späteren Wochen Krieg. Beeindruckend.
    Danach ging es Richtung Osten mit einem Stop in Honfleur. Lena hatte diese Perle eines Städtchen im Reiseführer entdeckt. Und so schlenderten wir am frühen Nachmittag durch eine wundervolle Altstadt und eine 500 Jahre alte Holzkirche (die älteste Frankreichs). Zum Abschluss gab es ein leckeres Eis und dann ging es weiter nach Ganzeville. Dieses Dorf soll unser letzter Stop in Frankreich werden. Unweit von Fecamp, einem kleinen Hafenstädtchen an der Nordküste, bezogen wir unsere kleine Wohnung im 500 Seelen Örtchen. Abends schlenderten wir noch durch Fecamp und saßen am Kiesstrand, bevor es zum Sonnenuntergang auf die Kreideklippen ging. Fantastische Aussicht.
    Gekocht wurde dann in der Unterkunft und - als ob es zur Tradition werden sollte - schauten wir uns einen "lokalen" Hollywoodkracher an. Der Soldat James Ryan mit Tom Hanks brachte uns noch einmal eindrücklich die Schrecken der ersten Kriegstage in der Normandie nahe.
    Read more

    Birgit und Sören

    Traumhaft 😍 👌

    9/4/19Reply
    Marcus Reineboth

    Sehr schöne Gegend, da kommen Erinnerungen hoch 😊

    9/4/19Reply
     
  • Day3

    Nach Regen kommt Sonne...

    September 28, 2020 in France ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute hatten wir einen super Tag! Mit dem Auto über kleine Strassen einfach los. Erster Stop bei einer kleinen Kapelle mit einen beeindruckendem Glockenspiel. Beste Aussicht auf Honnefleur, den Hafen und die Pont Normandie. Malerische Villen und Parks. In der Stadt gab es keine Parkplätze für Womos. Clever wie wir sind haben wir ausserhalb geparkt und sind immer am Wasser lang mit den Rädern in die Stadt gefahren. Viel Leben um die Bassins, enge Gassen mit kleinen Geschäften und tolle Galerien. Sehr teure Schokolade gekauft - die Besitzerin war so nett und hat uns verschiedene Sachen kosten lassen. Am Hafen in der Sonne einen Pommereau und Gallettes. Frankreich wie wir es lieben😍. Mit dem Rad noch ein bisschen rumgegondelt. Der Strand war nicht so schön, gegenüber der Seinemündung liegt Le Havre mit vielen Industrieanlagen. Einen anderen Strand gefunden, es war Ebbe und im Westen kam schon wieder das Grau(en). Übrigens ist hier ganz strenge Maskenpflicht, auch in der Stadt.Read more

    Très jolie [Michi]

    9/28/20Reply

    Gut gesehen, ein echter Lutz [Michi]

    9/28/20Reply
    Andrea Stiede

    Wie wunderbar,wenn man unterwegs sein kann😊

    9/29/20Reply
     
  • Day13

    Pont de Normandie

    July 1 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach einem kurzen Plausch mit unseren deutschen Nachbarn, gehts weiter in der Normandie.
    Zeitdruck oder ein bestimmtest Ziel haben wir nicht, nur die grobe Richtung😊

    Zur Pont de Normandie wollten wir auf jeden Fall noch und ins Örtchen Honfleur.
    Auf dem Weg dahin fahren wir noch einmal kurz durch Le Havre, auf mehr Stadtbesichtigung als vom Auto aus, haben wir heute keine Lust. Inzwischen ist meine Stimme auch fast weg und mein Hals tut gut weh, somit steuern wir heute auch mal noch eine Apotheke an.

    Le Havre sieht (vom Auto aus) einfach nur riesig und voll aus. Ein Mix aus Modernen und geradlinigen Gebäuden gemischt mit alten Häusern. Das liegt daran, das die Stadt 1944 fast komplett durch alliierte Bombenangriffe zerstört wurde.
    Nach 15 Minuten sind wir wieder draußen aus der Stadt und auf dem Weg zur Pont de Normandie.

    Pont de Normandie ist eine Schrägseilbrücke, die mit Ihren 856m die größte Spannweite in Europa besitzt. Sie überquert die Seinemündung und verbindet Le Havre mit Honfleur.
    Die Brücke hatte eine Bauzeit von 7 Jahren, wurde 1995 eröffnet und hat 419 Millionen Euro gekostet. Daher verwundert es nicht, das die Befahrung auch Maut kostet (6,40€ für unser Wohnmobil).

    Bereits von weitem sieht man die Brücke und von nah und fern sieht sie einfach beeindruckend aus. An den Seiten geht jeweils noch ein Rad- und ein Fußgängerweg hoch. Wir laufen aber nur mal bis zur Brücke und wieder zurück.
    Read more

  • Day13

    Honfleur und Campingplatz 9

    July 1 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Ganze 12 Minuten Fahrt waren es vom Parkplatz an der Pont de Normandie bis zum Campingplatz hier in Honfleur. Eigentlich wollten wir noch ein Stück, aber Emily war nicht mehr so gut gelaunt also schauen wir uns Honfleur nicht nur so an in 5 Minuten, sondern übernachten da.

    Auf Grund vom Wetter die letzten Tage, kommt man aber auf den schönen Campingplatz leider nicht drauf (man sinkt wieder ein...) und so begnügen wir uns mit dem Stellplatz am Hafen, wie wohl alle anderen gefühlten 150 Wohnmobile.

    Jetzt aber ab in die Apotheke und uns mit Händen und Füßen verständigen, Englisch kann man hier mal wieder nicht... das kennen wir jetzt schon.
    Dann durch die wirklich süßte Altstadt bummeln und zum Schluss gehen wir noch was essen.
    Und was isst man hier am Meer? Richtig, Fisch und Muscheln mit Pommes! 😋

    Honfleur war übrigens im 16. und 17. Jahrhundert einer der bedeutendsten Häfen für Handels- und Entdeckerschiffe. Hier begannen einige der ersten französischen Expeditionen nach Brasilien, Neufundland und Kanada. Heute ist das kleine Städtchen ein Ausflugsziel auch für Pariser Familien. So viele Restaurants, Brasserien und Cafés wie wir haben wir noch nie gesehen!!
    Read more

  • Day4

    Honfleur

    August 26, 2019 in France ⋅ 🌙 16 °C

    We left Rouen about midday and slowly cruised along the River Seine looking at the scenery and passing a number of small villages. The weather was still very warm and it was a nice experience to sit in the sun and watch the countryside pass by. Our second destination was Honfleur, a resort at the mouth of the river and which also promised to be a very interesting town. We arrived there in the evening and although it was possible to leave the ship and go into the town, we decided to stay on board and spend all the following day looking around.Read more

  • Day1

    Es geht los

    September 26, 2020 in France ⋅ ☀️ 12 °C

    Mit Bauchgrummeln wegen Corona in Frankreich und den grausigen Wetteraussichten starten wir mit unserem gemieteten Womo. Nach einem Mittagstop in Maria Laach geht es nach Thieu in Belgien. Dort ist am Canal du Central ein historisches Schiffshebewerk und ein Stellplatz direkt am Kanal. Da es gerade nicht regnet drehen wir eine Runde durch den Ort und am Wasser entlang.Read more

You might also know this place by the following names:

La Rivière-Saint-Sauveur, La Riviere-Saint-Sauveur, La Rivière, 14600