France
Marseille

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

112 travelers at this place:

  • Day15

    Wunderschönes Marseille

    September 17, 2019 in France ⋅ ☀️ 27 °C

    In den letzten drei Tagen haben wir Marseille lieben gelernt :) Nach Paris ist Marseille die zweitgrößte Stadt Frankreichs und obwohl große Teile der Altstadt im zweiten Weltkrieg von uns Deutschen gesprengt wurden besitzt sie immer noch den Charme einer alten Hafenstadt 🌅

  • Day7

    Marseille

    August 12, 2019 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ging es in die älteste Stadt Frankreichs.

    Fazit Woche 1:
    Meine Entscheidung auf dem Schiff anzuheuern bereue ich keineswegs.
    Das Leben an Board ist völlig anders als zu Hause. Es herrscht zwar ein leicht militärischer Ton und es gilt unzählige Regeln zu beachten aber nichts desto trotz ist die Arbeitsatmosphäre entspannt und kein Tag gleicht dem anderen.
    Jeden Abend erhalten wir voller Spannung den Dienstplan des darauffolgenden Tages und dann heißt es "Ja, ich fahre nach Cannes" oder "Bei mir geht es mit dem Segway durch Nizza"... Super cool. Aktuell werde ich noch für die klassischen Routen eingeteilt damit ich alle Reiseziele kennenlerne aber ich hoffe, dass die wirklich aufregenden Touren bald folgen werden. :-)
    Nach den Ausflügen können wir uns in die Hängematten auf dem Crewdeck legen und die Seele baumeln lassen. Nachdem das Schiff aus dem Hafen ausgelaufen ist, muss dann noch kurz im Office etwas Papierkram erledigt werden bevor eine von etlichen Abendveranstaltungen besucht oder das Fitnessstudio aufgesucht werden können.
    Auch habe ich mich mittlerweile mit meiner Mikro-Kabine gut arrangiert und finde sie sogar sehr gemütlich. Irgendwie hat es was abends das Bettchen runterzuklappen und hochzuklettern. :-)
    Das Essen ist übrigens der absolute Hammer. Man fühlt sich wie im Schlaraffenland und kann sich rund um die Uhr am Buffet, welches keine Wünsche offen lässt, bedienen oder sich direkt vom Koch etwas Spezielles zaubern lassen. Es ist somit nur eine Frage der Zeit, wann die Uniform eingehen wird. ;-)
    Read more

  • Day70

    Notre-Dame de la Garde

    August 31, 2019 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    ...im Volksmund La Bonne Mère – „die gute Mutter“, ist eine Marien-Wallfahrtskirche in Marseille.

    Sie wird jährlich von zwei Millionen Menschen besucht. Das neuromanisch-byzantinische Gotteshaus steht auf einer 161 m hohen Anhöhe und ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Stadt.

  • Day17

    Mit dem Segway durch Marseilles

    August 22, 2019 in France ⋅ ⛅ 28 °C

    Zu allererst: Das Daumendrücken hat geholfen! Vielen lieben Dank! Und zur Belohnung ging es heut gleich mal etwas sportlicher zur Sache. Mit einer Gruppe von 20 Personen haben wir Marseilles mit dem Segway erkundet. Das macht irre viel Spaß! Mit bis zu 20 km/h konnte man selbst den höchsten Berg, auf dem die Kathedrale steht, mühelos erklimmen und an all den hächelnden Leuten, die sich hinaufquälen, entspannt vorbeidüsen. Kann ich nur wärmstens empfehlen.Read more

  • Day7

    nous sommes arrivés

    September 23, 2019 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    A little later than planned but we are in Marseille. I'm treating my bird to a class slap up meal of take away pizza and a bottle of JP Chenet. Ladies you have no idea,what your missing.

  • Day4

    Der Mensch macht Pläne...

    April 3, 2018 in France ⋅ 🌙 14 °C

    ...und das Schicksal lacht, war das Motto meines Tages. Dazu aber später.
    Der Plan für den Tag, lecker Frühstücken und dann Richtung Fort Saint-Jean und MuCEM. Nochmal quer durch den Alten Hafen - hier stehen jeden Morgen die Fischhändler mit ihrem frischen Fang, vorbei am Rathaus der Stadt, Richtung Hafeneinfahrt. Zum Rathaus gibt es eine witzige Fährverbindung, von einer Seite des Hafens zur anderen- soll die kürzeste Fährverbindung der Welt sein. Das Fort und MuCEM ist ein Museumskomplex an der Einfahrt zum Alten Hafen mit kontrastreicher Architektur. Er besteht aus dem alten Fort aus dem 17. Jahrhundert und zwei modernen Gebäudekomplexen, von denen eins wirkt, als wäre es von einem Spinnennetz überzogen und das zweite sieht aus, wie ein überdimensionales Sprungbrett. Gucken ging heute nur von außen... am Dienstag sind in Marseille alle Museen geschlossen, mussten wir leider feststellen.
    Wir sind dann noch mal durch die Gassen des Altstadtviertels Le Panier gebummelt, wo es immer wieder was zu entdecken gibt.
    Dann sollten sich unsere Wege trennen. Mein Flug nach Hause, Lady M. darf noch bis Samstag bleiben.
    Ein wenig traurig darüber, haben wir uns am späten Nachmittag verabschiedet, nicht ahnend, dass wir uns sehr schnell wieder sehen...
    .
    .
    .
    .
    .
    Ich bin mit dem Airportshuttle zum Flughafen gefahren, bin durch den Sicherheitscheck, habe einen Kaffee geordert und wollte die Wartezeit bis zum Boarding mit meiner Tageszusammenfassung überbrücken.
    Mir war schon aufgefallen, dass einige Flüge vom Morgen auf den Abend verschoben worden sind. Im Netz hatte ich gelesen, dass es am Vormittag Probleme durch eine Computerpanne bei der europäischen Flugsicherung gab, welche zu massiven Störungen im europäischen Flugverkehr geführt haben. Und dann kam die Info zu meinem Flug- Flug annulliert. Nicht verspätet, nein, gestrichen!!!
    Anfangs hab ich tatsächlich gedacht, ich komme dort irgendwie noch weg... Das war aber nicht der einzige annullierte Flug und alle wollten an ihr Ziel. Hilfe durch die Fluggesellschaft... Fehlanzeige. Hilf dir selbst, lieber Fluggast, wir erstatten dir den Aufwand.
    Andere Flüge nach Frankfurt an dem Abend - Fehlanzeige.
    Die Bahn - abgesehen von der extremen Zeitdauer, die französische Bahn streikt gerade.
    FlixBus - ausgebucht.
    Mietwagen - exorbitant teuer, durch die Einwegmiete und 1000 km reite selbst ich nicht einfach so runter.
    Nächste mögliche Option - Flug über Brüssel nach Frankfurt am Donnerstag. Gebucht!
    Parkplatz für mein Auto, welches in Frankfurt steht, telefonisch verlängert.
    Mein Glück, ich brauch kein Bett zusätzlich suchen. Lady M. wohnt bis Samstag noch in unserem Airbnb Apartment und ich durfte wieder einziehen.
    Die Gute hat mir sogar mein Bett wieder bezogen, welches ich heute morgen abgezogen hatte. Da hab ich mich doch gleich wieder willkommen gefühlt.
    Jetzt muss ich es meinem Arbeitgeber noch schonend beibringen, dass man erst ab Freitag wieder mit meiner Arbeitskraft rechnen kann.
    Ich hoffe ich kann den zusätzlichen Tag morgen trotz allem genießen.
    Ich sollte es positiv sehen, kann ich morgen doch noch ins Fotografiemuseum...
    Wenn einer eine Reise tut...
    Dann sag ich noch mal - bonne nuit- aus Marseille.
    Read more

  • Day13

    Marseille 3

    June 8, 2019 in France ⋅ ☀️ 24 °C

    Den letzten Tag meiner Reise habe ich am Strand verbracht. Genauer gesagt am Plage du Prado. Der Strand wurde in den 1970er und 1980er Jahren  künstlich aufgeschüttet mit Material aus dem Bau der Metro. Hinkommt man vom Hafen in 20 min mit dem Bus. Dieser war an einem Samstag natürlich überfüllt, aber als Kölnerin ist man so einiges gewöhnt.
    Das Gebiet best aus mehreren Buchten, mit Sportätzen, einem Park und einem Riesenrad.

    Den Abend habe ich noch im Parc du Pharo verbracht. Ein toller Park, der um den Palast du Pharo und etwas höher gelegen ist und damit einen tollen Blick, auf das Meer und das Mucem bietet.

    Insgesamt war Marseille die schönste Stadt meiner Reise, die war geprägt vom lebendigen Leben. Überall am Meer und in der Stadt gab es Gelegenheiten sich zu setzen, den Blick aufs Meer zu genießen und eine Pause ein zulegen.
    Leider ist auch Marseille auch extrem teuer, Cappuccino nicht unter 4€ und eine Pizza Magaritha kostet im Schnitt 13€. Aber man kann gut & frisch in den zahlreichen Obst-& Gemüseläden einkaufen oder auch auf dem Fischmarkt am Hafen.
    Read more

  • Day11

    Marseille 1

    June 6, 2019 in France ⋅ ☀️ 20 °C

    Den ersten Tag in Marseille habe ich in der kleinen Altstadt und dem Cours Julien verbracht.
    Die Altstadt ist eher alternativ gestaltet, überall gibt es Guerilla Garding, nette Cafés und Boutiquen.
    Der Cours Julien ist eine Straße mit einem Platz in der Mitte, auf dem sich ein Spielplatz, Fallafelläden & schicke Cafés/Theater befinden, sowie ein Brunnen. Dort ist trifft man eine bunte Mischung an Menschen, das verleiht dem Platz etwas sehr lebendiges.Read more

  • Day12

    Marseille 2

    June 7, 2019 in France ⋅ 🌬 23 °C

    Der Tag begann mit dem Aufstieg zur Basilique Notre-Dame de la Garde. Die Basilika liegt auf einem über 160m hohen Berg, weshalb es dort nicht nur die Basilika zu sehen gibt, sondern auch die Stadt und den Hafen.
    Von dort ging es weiter in den alten Hafen und das Mucem, kostenfreies Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers.
    Das Mucem und das inkludierte Fort St. Jean ist ein wundervoller Ort, der zum verweilen einlädt und den tollen Blick auf das Meer, sowie den Hafen zu genießen.
    Auch in direkter Umgebung des Mucem befinden sich weitere Sehenswürdigkeiten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Marseille, ማርሴ, Marsiella, مارسيليا, مرسيليا, Marsey, Горад Марсель, Марсилия, Marsilha, Marsella, مارسێی, Marseglia, Марсель, Μασσαλία, Marsejlo, Marseilla, مارسی, Marselye, Marsella - Marseille, Massalia, מרסיי, मार्सैय, Մարսել, MRS, Marsiglia, マルセイユ, მარსელი, 마르세유, Marsêy, Massilia, Marseya, Marseggia, Marseja, Marselis, Marseļa, Марсеј, मार्सेल, မာဆေးမြို့, Marsêle, Marselha, Marsylia, Marsèja, مارسیلز, 13000, Marsilia, Marsigghia, Марсељ, Marsylijo, மர்சேய், มาร์เซ, Marsilya, Marsegia, 马赛, מארסיי

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now