France
Saint-Nazaire

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day15

      Saint Nazaire City

      June 30, 2021 in France ⋅ ☀️ 20 °C

      Nach dem Besuch des Bunkers ging es in die Stadt. Nach dem Reiseführer wurde diese im Krieg fast völlig zerstört. Hier war ein wichtiger U-Boot Stützpunkt. Das sieht man sofort, altes ist kaum vorhanden. Einheits 50-70 Jahre Baumurx, nichts was einen wirklich erfreut. An der Mündung der Loire befindet sich eine Werft, in der Kreuzfahrer gebaut werden, einer liegt fast fertig dort, auch die Queen Mary II wurde hier gebaut. Mein Stellplatz für die Nacht ist auf einer Mole, hinter einem Bunker. Sonst gibt es von hier eigentlich nichts mehr zu berichten.Read more

    • Day15

      Saint Nazaire U-Bootbunker

      June 30, 2021 in France ⋅ ☀️ 20 °C

      Da ich noch nicht in Saint Nazaire war, war dies die Gelegenheit das mal nachzuholen. In der Stadt fällt sofort der überdimensionale U-Bootbunker auf. Man ist hier pragmatisch und nutzt ihn jetzt als Partylocation, als Corona-Impfzentrum, als Messelocation und auch die Touristen Informationen ist hier untergebracht. Sicherlich noch viel mehr, Platz ist hier nicht das Probem. Viele Bereiche sind öffentlich zugänglich. Cooles Teil. Der hat wohl im Krieg nichts abbekommen, was man von der Stadt nicht sagen kann. Das Wetter hält sich auch noch.Read more

    • Day103

      79. St.Nazaire: U-boot

      July 25, 2022 in France ⋅ ⛅ 22 °C

      Genau am Hafen übernachtet. Waaaaahnsinn was die Franzosen aus den pothässlichen deutschen U-Boot-Werften gemacht haben. Die waren ja unzerstörbar diese Dinger. Sie haben als super toll umgenutzt und haben eine wundervolle Ansammlung von modernsten Museen gemacht! Wirklich verrückt! Und soooo toll gemacht! ❤️❤️❤️
      Man hätte in verschiedenste Museen gehen können (Airbus, Windkraft, Kreuzfahrtschiff, UBoot…).
      Wir haben das uns entschieden das interaktive UBoot zu besuchen. Es fuhr noch bis 1964 auf eine Nordpol-Expedition. 65Personen hatten dort Platz.
      Es gibt 1WC & 1Dusche, welche aber nicht genutzt wurde, da sie voll mit Proviant stand… (Ähnlich wie bei uns ehrlich gesagt 🤪😂🙈).
      Es wurde in 3Schichten geschlafen. Das heißt 1Bett für 3Personen à 8h. Da hat der Dieselgestank den der Käsfüsse sicherlich gut neutralisiert. Ähnlich wie unser Kühlschrank die Chemietoilette, wenn wir kein Stromanschluss bekommen… 🤣🤣🤣
      Aber die Männerwelt interessiert das wenig…. Wahrscheinlich auch der Grund warum 65Männer auf so einem Uboot waren und keine Frauen… 🤣🤣🤣 Frauen hätten den Gestank sicher nicht überlebt würd ich mal ganz frech behaupten 🙈
      Dort in der Werft werden auch die größten Kreuzfahrtschiffe repariert und saniert.

      War alles meeega spannend alles & sehr eindrücklich!
      Read more

      On s'est croisé ! Ich wohne in Rennes, meine Eltern in St Brevin à côté de Saint Nazaire. Und war ich fur die Woche bei meinem Eltern. Ça m'aurait vraiment fait plaisir de te voir même si parler en allemand aurait été très difficile. 😁 Sehr schöne Reise und schöne Familie ! [Séverine Sol]

      8/1/22Reply
      Traveler

      Oh nooo! C’est trôp domâge!!! ❤️🙈

      9/10/22Reply
       
    • Day4

      St. Nazaire

      September 17, 2019 in France ⋅ ⛅ 21 °C

      Unsere nächste Unterkunft liegt in St. Nazaire direkt am Atlantik - 150m zum Strand. Begrüßt hat uns in unserem netten Air B&B Chantal mit selbstgemachtem Likör und Muffins. Eine Flasche Wasser stand auch parat. Abends dann in das nächstgelegene Restaurant „Le Transat“, was sich als echter Glücksgriff herausstellte. Das Beste: endlich Lillet Tonic! Bisher ein herrlicher Empfang...Read more

    • Day6

      Werft-Besichtigung

      September 19, 2019 in France ⋅ ☀️ 19 °C

      In Weiser Voraussicht vorab online gebucht - die Werft-Führung in St. Nazaire auf englisch. Leider haben wir ein paar Tage vor unserer Abreise die Info erhalten, dass die Führung nur auf französisch stattfindet (passiert ab und an, wenn keine Hauptsaison mehr ist). Wir wollten es aber trotzdem sehen und so lauschten wir 1 1/2 Std. einer netten Lady, die Anki so gar nicht und Peter nur zu 10% verstand. Egal - das mal zu sehen, wie so ein Kreuzfahrtschiff zusammengebaut wird, diese riesigen Bauteile und Schweißnahten, die überdimensionalen Kräne und das ausgeklügelte System, das es braucht um solche Schiffe zu bauen, haben uns dafür entschädigt. Wer sich für Schiffsbau interessiert - unbedingt buchen (vielleicht ja dann gerne auf englisch und uns dann erzählen, was da so gesprochen wurde :))Read more

    • Day29

      Saint Nazaire

      July 22, 2022 in France ⋅ ⛅ 24 °C

      Saint Nazaire als Stadt finden wir weniger schön. Sie wurde während des Krieges zu 80% zerstört und (wahrscheinlich) modern für uns jedoch ohne Charme neu gebaut.
      Beeindruckend ist sicher die Bunkeranlage aus dem 2. Weltkrieg für deutsche U-Boote. Ich finde es beängstigend an einem Ort zu sein, der der Vorbereitung zur gezielten Zerstörung dient. Schön zu sehen ist, dass diese Anlage heute für Konzerte, für ein Museum und für die Stationierung von Seenotrettern genutzt wird.
      Mitte des 19. Jahrhunderts wurden in Saint Nazaire das erste Hafenbecken für Frachtschiffe aus Übersee gebaut und St. Nazaire entwickelte sich zum zweitgrößten Hafen Frankreichs. In der Folge siedelten sich Werften an. Zahlreiche Schiffe wurden in St Nazaire gebaut (z.B. die Normandie, die Queen Mary 2). Heute liegen in den riesigen Docks die beiden Schiffe MSC Euribia und die MSC World Europa und warten auf ihre Fertigstellung. Weiterhin werden hier Offshore-Windkraftanlagen gebaut und Zulieferer für die Flugzeugindustrie haben sich hier angesiedelt. Es herrscht also reges Treiben.
      Wer möchte, kann sich Tickets für geführte Touren durch die großen Firmen und diverse Museen kaufen. Dies machen wir bei unserem diesjährigen Besuch dieser Gegend jedoch nicht.
      Read more

    • Day30

      Dolmen in Saint Nazaire

      July 23, 2022 in France ⋅ ☀️ 17 °C

      Zu Fuß 2 Minuten vom Stellplatz entfernt findet sich hier tatsächlich ein Ort, der eine gewisse Ruhe ausstrahlt. Und das in dieser geschäftigen Stadt unweit vom U-Bootbunker und Werftanlagen.
      Ich empfinde diesen Ort nicht als ungepflegt. Ich bin froh, diesen Ort aufgesucht zu haben.Read more

    • Day5

      Sightseeing St. Nazaire

      September 18, 2019 in France ⋅ ☀️ 23 °C

      Vom U-Boot noch ganz beeindruckt laufen wir den Hafen ab und entdecken einen Leuchtturm und haben eine grandiose Sicht auf die Brücke. Außerdem sehen wir ein Kunstwerk von Jean-Claude Majo, der in 3 Bronzegestalten die Etappen der Sklavenbefreiung darstellt. Dann geht es ins Geschichtsmuseum, das den enorme Aufschwung der Stadt, seit es den Hafen gibt, zeigt. Auf dem Weg in die Innenstadt kommen wir am riesigem U-Boot Bunker vorbei, der jetzt für Kunstausstellungen und Cafes genutzt wird. Wir sind total geflashed davon wie viel es in St. Nazaire zu bestaunen gibt. Eine Woche hätten wir hier auch verbringen können, aber es zieht uns weiter in den Süden.Read more

    • Day5

      U-Boot Espadon

      September 18, 2019 in France ⋅ ☀️ 18 °C

      Auf deutsch heißt Espadon Schwertfisch und genauso sieht es auch aus. Das französische U-Boot das seit mehr als 30 Jahren im Ruhestand ist und im Hafen von St. Nazaire als Museum zugänglich ist. Das ist die 10€ pro Person auf jeden Fall wert.Read more

    • Day78

      St Nazaire

      July 2, 2017 in France ⋅ ⛅ 21 °C

      Hello, we left Pornichet on Saturday it was still windy but had eased overnight so seas a little less disturbed. We headed along the coast, and managed to stay fairly close in as we moved towards St Nazaire. Per the Almanac we had to enter the east lock, i radioed ahead and they confirmed next opening would be 12:10. So we tied to a random wall had a cuppa and waited. While waiting we realised that we were moored at the seaward end of the submarine pen for the Espadon, the sub that visitors can walk around and that has a viewing gallery above it which explained the random voices we could hear.
      Well they let us into the Bassin de St Nazaire and we tried to figure out where to go, there were a few fishing boats on one side, a couple of yachts in a corner and the Loire princess on one edge, that's the paddle boat that does Loire river cruises, looked very plush. In the end we decided to moor along side the pontoon directly in front of the old submarine pens where it said don't moor without permission of the mayor, this was secure as doors to pontoon locked and we would have to use dingy whereas everywhere else was along side the Bassin edge and anyone could walk aboard. The 2books we have gave different opinions on where we should go and neither option looked viable, but we did do as recommended and headed for the Capitainnerie to tell them where we were, pay our dues and leave phone number in case boat needed to be moved. However Capitainnairie weren't interested we had to talk to intercom they didn't let us into building we tried to explain we wanted to stay for 2 nights and where we were, they decided it was gratuit (free).
      Has been a nice quiet couple of nights OK so no power or elec but peaceful even though only 5mins to beach and 2mins to supermarket and Randun Bleu (or similar) shopping precinct and town centre.
      On Saturday we wondered around town but today we went to junk market, really was rubbish, then around harbour before short 5km jog then after lunch a walk on the Promenade towards St Marc where we ended up on Friday on our walk from Pornichet. Tomorrow we plan to head to Pornic for a couple of nights before anchoring off the islands of Noirmotier or isle d'yeu. Photos on other device so to follow
      Read more

      Max Mahy

      We went Noirmotier last year where we were there were a few traditional wooden boat builders working out of big sheds. Lots of salt pans there too. On the map It looks like it's quite a distance from Where you are at the moment

      7/2/17Reply
      Mary Le Poidevin

      Hi Beth, We went to St Nazaire many years ago - they were just putting the piles in for the bridge. I remember well the huge submarine pens. We also went to Noirmotier - the bridge was there. Steve and I are enjoying following your route. Bin voyage Mary

      7/2/17Reply
      Cruising donkeys

      We hope to anchor off Isle de Noirmotier over next couple of days if winds die down, sadly marina is no good for Take Five

      7/3/17Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Saint-Nazaire

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android