France
Trégastel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
102 travelers at this place
  • Day5

    Ploumanach

    September 2, 2021 in France ⋅ 🌙 16 °C

    Nachdem wir heute Morgen noch auf den Markt in Dinard gegangen sind, um für Renate eine stylische Jacke zu kaufen, die uns schon am Dienstag ins Auge gefallen ist. Danach sind wir immer an der Küste entlang über St. Cast le Guildo, Fort La Latte, Cap Frehel und Sables d'Or les Pins nach Ploumanach gefahren. Die Anfänge des Forts gehen bis ins 13.Jahrhundert zurück. Kaum in Ploumanach angekommen, haben wir uns am Strand zum Aperitif ein Glas Wein gegönnt. Uns hat es dort so gut gefallen, dass wir gleich auch noch zum Abendessen geblieben sind. Dabei durften wir auch noch einen wunderschönen Sonnenuntergang erleben. Im Hotel / Restaurant nebenan hatte vor ein paar Jahren auch schon der berühmte Commissaire Dupin seinen Urlaub verbracht, bzw. musste einen Mordfall lösen. Aber 300€ pro Nacht waren uns dann doch etwas zuviel.Read more

    Musikarl

    Schöne Bilder und bestes Wetter!! Viel Spaß noch.

    9/3/21Reply
     
  • Day7

    Ploumanach Tag 3, Zöllnerpfad und Strand

    September 4, 2021 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute sind wir in Ploumanach geblieben. Zunächst haben wir eine kleine Wanderung auf einem Abschnitt des insgesamt 2000 km langen Zöllnerpfads vom Mont St. Michel nach St. Nazaire gemacht. Hier kann man die ganze Vielfalt der Formen der rosa Grantsteine bewundern. Am Nachmittag sind wir dann an den Stran bei Fluthöchsstand. Das Wasser war sehr angenehm, zwar kälter als der Chiemsee, aber wärmer als der Tegernsee. Zum Abendessen gab es wieder Krabbeltiere begleitet von einem guten Chardonnay.Read more

    Musikarl

    Tolles Bild

    9/4/21Reply
     
  • Day30

    Ploumanach, Perros-Guirec

    August 7, 2021 in France ⋅ 🌧 16 °C

    Cote de Granit Rose. Die Küste ist berühmt für die bizarren Felsformationen aus Granit, die bei Sonnenschein rosa leuchten. Mit etwas Fantasie erkennt man die verschiedensten Figuren. Sehr schöner Spaziergang die Küste entlang.Read more

  • Day3

    Umgebung erkunden

    September 6, 2020 in France ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute wollen wir die nähere Umgebung erkunden.
    Mit dem Auto fahren wir die Küste von Perros-Guirec ab, über Ploumanac'h, La Clarte, Tregastel, halten an mehreren Aussichtspunkten, immer auch evtl. offene Touristinfo und Supermärkte im Blick. Auf Sonntag leider aussichtslos.

    Allerdings haben wir Lust bekommen ein Stück auf dem Zöllnerpfad zu laufen und zwar das Teilstück mit den spektakulärsten Granitformationen. Die Ausblicke sind toll, aber es ist Maskenpflicht auf dem gesamten Weg und macht es dadurch auch etwas anstrengend.

    Danach wollen wir ein Eis essen gehen. Wir suchen im Zentrum von Perros-Guirec nach einer Eisdiele. Wir finden keine aber stattdessen eine Patisserie mit super Törtchen.
    Read more

    D.O.T

    Fast wie auf den Seychellen 😉😊

    9/18/20Reply
    Beate K.

    Aber nicht mal halb so weit...😃😄😅

    9/19/20Reply
     
  • Day8

    Vorbereitungen zur Abreise

    September 11, 2020 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute Vormittag ist Markt im Zentrum von Perros-Guirec.
    Hier wollen wir noch ein paar Kleinigkeiten für morgen unterwegs einkaufen.
    Der Markt ist groß und gut ausgestattet.
    Es fällt auch noch einiges für zu Hause ab.

    Wir gehen mittags noch mal Galette und Muscheln essen und kaufen Tartelettes für bei den Kaffee am Nachmittag auf der Terrasse vorm Ferienhaus.

    Wir hatten entdeckt, dass ein Wanderweg direkt hinter dem Haus verläuft. Ich laufe ihn nach dem Kaffee noch ein Stück und sehe mir die ganze Strecke im Internet an. Die meiste Zeit wäre man auf Straßen unterwegs 🤔.

    Danach wird gepackt...
    Read more

  • Day142

    Landrellac - Northern Brittany

    August 20, 2019 in France ⋅ ☀️ 0 °C

    Even as we come to the end of our adventure, we continue to find little gems.

    We are spoilt for choice with campsites in the northern coast of Brittany, but we choose one on the beach with a pool, as the children have been so used to swimming daily. Lots of narrow, windy roads to get here though!

    The site is lovely, we have a big grassy pitch, next to the pool and park, and the campsite is sat right next to a tidal inlet, which empties and fills so quickly, it’s hard to believe the tide moves that far. We decide to take crab lines and walk along the sandy beach which is covered in rocky patches making lots of rock pools. Amelia is keen to get her crab line in so the first tiny puddle we come to, she pops it in...not sure it’s big enough for a crab there! Coen still freezes and screams every time he comes to a piece of seaweed...not sure how we’re going to get rid of this fear! We find a jetty, drop the lines off and Amelia is ecstatic to catch a little crab, which she puts in her bucket, and takes over to see a fisherman who is bringing his little haul in - a big lobster, some shrimps and crabs.

    Coen wanders out into the water to see the boats...luckily the tide is on its way out and it’s pretty shallow, so I manage to get him up close to touch them.

    Nic decides he wants to find some cockles, the children are digging and Coen has incidentally dug one up, he searches for quite a while but only finds four, so we think maybe finding dinner might be a bit of a task and put them back...haven’t mastered that skill yet!

    We walk right along the bay towards the sea which we can barely see anymore as the tide has gone out, until we find a little oyster farm which is amazing to see up close with the tide out, the tractors, much to Coen’s joy, have driven right out to it and they are working on the racks. We decide we’d better head back before the tide washes back in!

    We get a quick swim in the pool, it’s definitely chiller up north, even with the sun shining. Half of the pool has a cover, we’ve noticed most of this coast have this, much more British weather. The children love the pool, Amelia has to try and pass for 8 (again) to ride the little toboggan slide, Coen doesn’t stand a chance with the eagle eyed lifeguard watching on.

    With just a few days before we get home, Amelia pulls out all the stops to get injured - first falling out of her bunk bed (1.5m up) in the middle of the night (managing to undo the safety net herself!) and then falling down some rocks in the morning, giving her cuts and grazes from top to toe...time to leave before we get anymore injuries!
    Read more

  • Day6

    Sentier des Douaniers

    September 21, 2019 in France ⋅ ☁️ 22 °C

    Der Zöllnerpfad von Perros-Guirec nach Ploumanac'h war genau richtig nach dem Mittagessen. Gigantische Felsen, vom Wasser zum bizarren Formen gespült , die kleine Fjorde bilden, wilde Heidelandschaft und Überbleibsel der alten Zöllnerkrieges gegen die Schmuggler , alles nur auf ca 3 km. Eine gut begehbare Strecke, leider auch gut besucht.

    Ścieżka celników z Perros-Guirec do Ploumanac'h była odpowiednim wyzwaniem po obfitym obiedzie. Gigantyczne kamienie, wymyte przez wodę do dziwacznych form, tworzące małe fiordy, dzikie wrzosy i pozostałości po starej wojnie celników że szmuglerami, wszystko na długości ok.3 km. Wygodna trasa, ale niestety też dobrze frekwentowana.
    Read more

    Raue Felsen... Schöne Landschaften....wäre auch gerne dort, Bożena

    9/22/19Reply
     
  • Day4

    Stadtrundgang Perros-Guirec

    September 7, 2020 in France ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute wollen wir in die Touristinfo und einen der empfohlenen Rundwege laufen. Wir entscheiden uns für den Circuit Trestignel, circuit balneaire.
    Mit dem Stadtplan aus der Information sollte das kein Problem sein.

    Bis wir zu Fuß von unserem Ferienhaus bis zur Touri Info gelaufen sind, dort noch anstehen müssen und noch durch ein paar Geschäfte, ist schon Mittag und wir gehen vor dem Rundweg noch eine Galette bzw Muscheln essen.

    Der Rundweg ist nicht leicht zu finden, aber sehr schön. Besonders die Stelle am Plage de Trestignel und das anschließende Stück Zöllnerpfad.

    Bevor wir zurück zum Haus gehen machen wir noch ein paar Besorgungen fürs Abendessen im örtlichen Carrefour.
    Read more

  • Day7

    Tregastel mit Ile Renote

    September 10, 2020 in France ⋅ ⛅ 16 °C

    Beim Frühstück stellen wir fest, dass wir für heute die gleiche Idee haben.
    Wir wollen nach Tregastel. Der Ort hat es uns schon auf der Durchfahrt angetan und soll auch das Herz der rosa Granitküste sein.

    Wir bekommen den Rundweg über die Ile Renote empfohlen. Das ist fantastisch.

    Danach ein Sandwich und ein Tartelette aus der örtlichen Bäckerei und wir sind gestärkt und glücklich.
    Read more

  • Day23

    Cote de granit rose

    July 11, 2021 in France ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute morgen sind wir gleich weitergezogen nach Ploumanac‘h. Die Deutsche Familie war schon weg, aber verrückter weise waren Sie echt auch direkt auf dem Campingplatz den wir uns in Ploumanac‘h ausgesucht haben. Als würde einer den anderen verfolgen 😅

    Da der Weg hier her nicht weit war, konnten wir noch kurz Mittagessen und sind dann los gezogen um den Rundweg zu laufen und uns die Stadt anzuschauen. Der ca. 2 stündige Rundweg führt im Endeffekt einmal um Ploumanac‘h herum bzw. streift sie nur ganz leicht.
    Dabei folgt man die ganze Zeit der Cote d‘ Rose - also der Rosagranitküste. Nur hier in der Region auf einem kleinen Stück findet man diese bizarren Gesteinsformationen und die rosa/roten Strände.
    Der Weg sah eigentlich gut mit Buggy befahrbar aus... eigentlich... bis zu dem Punkt wo der Weg natürlich über die Steine drüber ging - definitiv nicht Buggy tauglich! Aber dann tragen wir den Wagen inkl. unserem schlafenden Fliegengewicht darin halt 😉
    Gegen Ende des Weges schlägt das Wetter leider voll um und es donnert auf einmal voll. Kurz drauf kommt auch der angesagte Regen... also machen wir alles Regen sicher, sind ja jetzt schon erprobt darin und dann auf direkten Weg zurück zum Campingplatz.

    Der Platz liegt übrigens direkt gegenüber des Hafens von Ploumanac‘h und als wir vorhin los gelaufen sind war Ebbe, so dass das ganze Hafenbecken eigentlich fast trocken war und die meisten Boote auf dem Boden aufsaßen. Auf dem Rückweg hat man schon gesehen, das die Flut wieder kam. Schon verrückt wie es innerhalb von 2 Stunden komplett anders aussieht...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Trégastel, Tregastel