France
Veyrier-du-Lac

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day73

    Annecy, France

    July 20 in France ⋅ ⛅ 29 °C

    Nestling between the mountain behind and the shore of the lake, Annecy is one of the most picturesque cities in France.
      Annecy is the former capital of the Duchy of Geneva (Duché du Genevois), a division of the Duchy of Savoy, which became part of France in 1860. Before then, Savoy had been ruled at different periods by the counts of Geneva, the kings of Sardinia and France...
      Savoy is thus a very distinctive area of modern France, and Annecy a distinctive city - with a heritage that is Alpine more than French. It's historic centre has more in common with Geneva than with Lyon.
       As a tourist destination, Annecy is particularly visited for its location on the shore of Lake Annecy at the foot of the Alps, and for its very picturesque old city. Until the Middle Ages, the city was located on the top of a small rise to the east of the lakeside old city; but in 1107, a new city began to develop at the foot of the castle, on either side of the river Thiou, the outlet of the lake. This is the historic "old city" of today's Annecy.
       Running through the middle of the old city, the Thiou is flanked by narrow quays or by buildings rising directly on the riverbank. The old city is also crossed by the Canal du Vassé, and it is the presence of these two waterways, and of other man-made canals, that has earned Annecy its nickname of the "Venice of the Alps".
       Originally just a convenient water-course and in the case of the Canal du Vassé, a protective moat for the old city, Annecy's waterways later became a useful source of hydraulic power for industrial development, notably silk and small-scale textile mills. Today, they are the hallmark of the very picturesque old city.
    Read more

    Fred Du Buron

    Great writeup! So much to learn!

    Fred Du Buron

    Looking good son!

    Fred Du Buron

    Get TWO PLEASE!!!

    10 more comments
     
  • Day2

    2. Etappenziel „Lac d‘Annecy“

    September 22, 2021 in France ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute Morgen hing dichter Nebel über dem Murtensee. Ich beschloss mich deshalb schon früh loszufahren. Um 09.00 ging es los nach Genf über die Grenze (niemand wollte das Impfzertifikat oder das Einreiseformular sehen). Um 11.30 Uhr bin ich dann beim Camping „La Solitaire du Lac“am Lac d‘Anncey angekommen. Es muss hier in den letzten Tagen viel geregnet haben - die Böden waren etwas „sumpfig“!Read more

    piaedgar

    Anncey ist ein wunderbares Stadtchen, oder was meinst Du dazu?

    9/22/21Reply
    Beat Hofstetter

    Ich habe grad mit „Cherry“ einen ausgedehnten Spaziergang am See gemacht! Leider ist der Camping ca 9 Km vom Städtchen Anncey entfernt! Ich fahre morgen weiter Richtung Süden…. Liebe Grüße

    9/22/21Reply
    Marco Wäckerlin

    Für wen war die Distanz zu lang? Für Cherry jedenfalls nicht 😂

    9/22/21Reply
    Marco Wäckerlin

    Wenn die Martini 🍸 Ampel 🚦 auf grün steht ist alles zu weit weg 😬

    9/22/21Reply
    Beat Hofstetter

    Lööli

    9/22/21Reply
    Marco Wäckerlin

    😜😂

    9/22/21Reply
    2 more comments
     
  • Day82

    Annecy

    September 19, 2021 in France ⋅ 🌧 12 °C

    Und Los gaht „Teil 2“. Ab jetzt suechemer nochli d Sunne, d wärmi & de Strand…drum ab nach Frankich 🥳

    Oise erschti zwüschestop hemmer in Annecy war gno. Es heisst Annecy segi s Venedig vo Frankrich. Was au würkli stimmt! Die schöne Gässli & en riesige Markt hend eus überzoge. Au de See und d Landschaft möched luscht uf meh… nur ebe s Wätter. Irgendwie hämmer eus das anders vorgestellt 🧐 so verrägnet wie da simmer aso uf de ganze Reis no nie.
    Drum hemmer eus au bereits nach einer Nacht bim Gilbert uf em Camping wieder uf de Wäg richtig Sunne gmacht.

    Da mir uf de Strecki vo de Schwiiz nach Annecy ca. 20km ufere Mautstrass gfahre sind und für das frächi 10.- händ müsse zahle (mer gältet da in Frankrich als Camper 🤌🏽) hemmer eus entschiede d Mautstrasse zumfahre und defür d Landschaft chli meh z gnüsse. Mer hend ja Ziit 😁

    So simmer dänn ca. 3 Stund vo Bordeaux entfernt ines „all you can eat“ (and drink…) Restaurant und hend ois voll gfrässe 🤤 ächt kuuli idee gsi, hesch all dini Zuetate wod häsch wellä uf de Täller dah und denn am Choch übergäh, wos für dich dänn im Wok zuebereitet het.
    Chugelrund hemmer ois wieder in Karl gsetzt und sind no ca. 30min wiiter gschlafe und hend ois es Plätzli ame See gsuecht.

    Nach ere ruhige Nacht ischs denn am morge früeh wiiter gange… Motor starte rächts abbüge und häää?! Was um Himmelswille macht de Baum dah?! Offesichtlich doch nöd so e ruhigi Nacht gsi! Und heii, wo blibt entlich das schönä Wätter?!?
    … zum Glück isch d Strass au no nach links gange und mer hend oisi Tour wiiter chönä füehre… 🥳

    (Fotis: ab in Süde, Annecy, All you can eat, Übernachtigsplatz)

    Memo a ois:
    - verlah di nie uf de Wätterbricht
    - Ab jetzt heissts WC Papier nöd vergässe wännd ufs WC gasch… susch hesch denn id schissi glanget😂 mer sind ja schliesslich in Frankrich, da isch WC Papier nöd inkl. Uf em Camping, es isch ja schliesslich Gold wert (und sit em erste Lockdown no meh vergoldet worde 💩💰)
    Read more

    Chris Müller

    Ihr 2 cooli Type😘

    9/23/21Reply
    Family Watkins

    Did you move the tree?

    9/23/21Reply
    Pföschtäontour

    No, was to big. just turned and took the other way.

    9/25/21Reply
    3 more comments
     
  • Day11

    Über Genf nach Annecy

    August 20, 2019 in France ⋅ 🌧 16 °C

    Von Sonntag auf Montag vertrieb ein heftiges Gewitter das schöne Wetter vom Ufer des Genfer Sees. Vormittags hatten wir noch die Chance in Ruhe zu frühstücken, haben den Bus auf Vordermann gebracht und sind aufgebrochen Richtung Genf. Ziel: Erster Eintrag in den weltweiten Aperol Spritz Index. Immerhin waren wir knauserigen Schwaben-Norddeutsche in der Schweiz nicht einmal Essen.
    Wir wählten die direkte See Route entlang des Sees. Das hat zwar länger gedauert als erwartet, aber ist der Autobahn def vorzuziehen. Ich hatte zudem im Aldi extremen Shoppingspaß und auch die Brotzeit Nähe eines Hafen hat so deutlich mehr Sinn gemacht. Nur so haben wir rausfinden können das am Genfer See scheinbar 2020 die olympischen Jugend Winterspiele stattfinden werden.
    In Genf angekommen haben wir uns dann eingestehen müssen, dass es doch hilfreich ist sich etwas über die Stadt zu erkundigen. Nach einem verlorenen Kampf mit der Parkuhr irrten wir sicherlich fast 30 Minuten ziellos durch die Straßen während es selbstverständlich wieder mal anfing zu regnen. Und natürlich haben wir den ersten Aperol Spritz nicht ganz ohne kleinen Streit bestellen können. Dafür viel das Urteil aber milde aus. Der Barbershop in Genf präsentierte uns eine 7.5 auf der Spritz-Skala.
    Nach einer Stunde Fahrt in voller Regentaufe kamen wir in FR Annecy an. Ein Zeitfenster ohne Regnen liess uns nächtlich durch diese wunderschöne kleine Stadt schlendern. Überall kleine verwinkelte Gassen mit Flüssen und Restaurants. Eine mediterrane sinnliche Atmosphere die den Weg hierher wieder gut machte. Der Morgen weckte uns hingegen wieder mit Regen...ein Regen der bereits seid vielen Stunden anhält. Die Schuhwahl: FlipFlops...die können wenigstens ohne Probleme häufiger nass werden. Wir werden heute wohl in diversen Cafés die Zeit totschlagen müssen.
    Read more

  • Day20

    Annecy

    May 9 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach der kurzen Mittagspause gings weiter, über Grenoble und Aix-les-Bains kamen wir zügig auf den gut ausgebauten Landstraßen - nach gefühlt hunderten von Kreisverkehren - nach Annecy und bekamen auf dem kleinen aber schönen Campingplatz Municipal oberhalb von Annecy einen schönen, sonnigen Platz zugeteilt. Wir hatten Glück, später war der Platz komplett voll und ankommende WoMos mussten entweder weiter fahren oder fanden nur noch auf dem kleinen Parkplatz eine Bleibe.

    Wir genossen ein Getränk und machten uns dann zu Fuß auf in die Historische Altstadt von Annecy. Ist schon sehr touristisch, Eisdielen, kleine Läden und unzählige Restaurants reihen sich aneinander. Wir fanden eine einigermaßen bezahlbare Pizzeria "Chez Monique" - Nomen est Omen...

    Nach dem Essen gings zurück den steilen Weg hinauf zum Campingplatz, waren letztlich 130 hm, aber naja, ist schon machbar..

    https://www.komoot.de/tour/764154051
    Read more

  • Day2

    Durch die Gassen von Annecy

    March 27 in France ⋅ ☀️ 19 °C

    Von Biel geht es weiter, immer südwärts, durch die traumhafte Seen- und Berglandschaft der Schweiz. "Frühstück gibt's später" - Oder auch nicht - wir können einfach nicht widerstehen bei dem schönen Stellplatz am See... und Essen geht sowieso immer....
    Dann heißt es; Über die Grenze, rein nach Frankreich und Stopp in Annecy: Klein Venedig Frankreichs. Aufjedenfall ein Ausflug wert, mit den vielen Gässchen, den bunten Häusern und dem schönen See und Kanälen, aber uns hält es hier nur ein paar Stunden- viiiiel zu viel los: und das im März. Wir ziehen weiter, mal sehen wie weit wir heute kommen.
    Read more

    Christof Eckhardt

    ....am zweiten Tag eurer Reise seid ihr schon im dritten Land...ist ja Wahnsinn ihr Schwaben.. 😄

    3/27/22Reply
    Samamericana

    ... und Österreich und Lichtenstein haben wir garnicht getracked ;) Heimvorteil

    3/27/22Reply
     
  • Day2

    Lac d'Annecy

    July 31 in France ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute früh habe ich mir ein ehrgeiziges Ziel gesetzt, ich wollte die Col des Sauts Runde machen. Aber als ich den Wanderweg gesehen habe, musste ich einen Rückzieher machen. Ein steiler Schotterweg ist nix für einen Tollpatsch mit Gehbehinderung, der allein unterwegs ist. Safety first. Also ging es weiter am See entlang bis Veyrier du Lac. Der Weg war das Ziel, die Stadt eher langweilig. Auf dem Rückweg habe ich ein Picknick am See gemacht, das war toll. Auf dem Hin- und Rückweg bin ich über die Pont des Amours gelaufen, dort am Kanal ist es wirklich schön. Zurück in der Stadt gab es wieder ein Eis in der Maison de Perrière. So gutes Eis habe ich seit meinem Urlaub in Siena in 2005 nicht mehr gegessen.Read more

    Lutz Kircheis

    Eine herrliche Landschaft, fotografiert wie von einem Profi. Danke

     
  • Day16

    Annecy

    July 23, 2021 in France ⋅ ⛅ 27 °C

    Letzte Station. Von hier aus geht es leider schon wieder nach Hause 🥲

    Lac d’Annecy mit dem gleichnamigen Städtchen, gar nicht soweit vom Genfer See und der Schweiz. Die Altstadt ist ein viel fotografiertes Postkartenmotiv (für die jüngeren Zuschauer: ein Instagram Hot Spot 😬).
    Sehr, sehr schön wenn auch recht gut besucht. Der See, das schnuckelige mit viel Blumen geschmückte Zentrum, der Bach und im Hintergrund die Alpen. Ganz grosses Kino 🍿. Annecy schafft es auf jeden Fall in meine Top 5 der sehenswertesten Orte.
    Wir schlendern an der Promende und durch die Gassen, defintiv zu viel Schönheit für nur einen Tag. Wir kommen wieder!

    Nach Sonnenuntergang treffen sich die Mengen in den Restaurants und geniessen die Atmosphäre und die deftige Alpenküche. Wir sind überrascht wie viele Menschen bei immer noch 30 Grad ein Käsefondue verputzen. Wir schwitzen bereits beim zuschauen 🥵

    Nach dem Mahl bewundert man die Strassenkünstler und versucht den Händler mit blinkendem Krimskrams auszuweichen.

    Fazit: eine tolle Reise, eine nicht zu stressige Strecke mit genügend Pausen um die Ziele auch angemessen zu genießen. Jedes Ziel bekommt eine klare Empfehlung von uns. Viele knuffige Örtchen und unser „Übergepäck“ spricht für den Genuss.
    Muchas gracis, Merci und Danke 🙏
    Read more

  • Day3

    Auf Wanderschaft

    August 1 in France ⋅ ☀️ 30 °C

    Für heute habe ich mir wieder eine Wandertour ausgesucht. Die 1. Station war die Basilique de la Visitation. Die Kirche wurde erst Anfang 1900 gebaut und war weniger eindrucksvoll, zumal Turm und Kloster geschlossen waren. Also bin ich gleich weiter in Richtung Semnoz, so heißt der Hügel neben Annecy. Der Weg war nicht sooo gut ausgeschildert, aber ich bin Marine begegnet und wir haben uns zusammen zum Belvedere de grande Jeanne durchgewurschtelt. Verlaufen inklusive. Es war schön, für kurze Zeit so nette Begleitung zu haben, die auch noch prima Englisch gesprochen hat. Am Belvedere haben sich unsere Wege getrennt. Ich bin weiter zum Tiergehege und habe Bambi besucht bevor ich mich an den Abstieg zum See gemacht habe. Merke: für dir richtig coolen Touren braucht man ein Auto, um an den Startpunkt zu gelangen.Read more

  • Day1

    Erstmal ankommen

    July 30 in France ⋅ ☀️ 27 °C

    Bis auf eine kleine Verspätung beim Start ist meine Anreise nach Annecy gut verlaufen. Halb 10 war ich in Genf und eine Stunde später fuhr auch schon mein Bus. Der Genfer Flughafen inklusive des unkenntlichen Busbahnhofs waren allerdings eine Katastrophe für hiesige Verhältnisse. Die Fahrt hat 55 Minuten gedauert und der Weg zu meinem Hotel war leicht zu finden. Da mein Zimmer noch nicht fertig war, habe ich das Schloss nebenan besichtigt und den Ausblick über den See genossen. Die Ausstellungen haben mich allerdings wenig begeistert.Read more

You might also know this place by the following names:

Veyrier-du-Lac, Vêriér, Верье-дю-Лак, Вейрє-дю-Лак

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now