Georgia
Borjomi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day159

      Borjomi - Endlich wieder wandern

      February 17, 2020 in Georgia ⋅ ☀️ 2 °C

      Sch*** auf die Kälte, ich will wieder wandern!!!
      Das habe ich mir gedacht und in die Tat umgesetzt.
      Ich fuhr nach Borjomi. Der Kurort befindet sich wie Akhaltsikhe in der Region Samzche-Dschawachetien und ist einer der Zugangsorte zum Borjomi-Charagauli- Nationalpark. Diesen würde ich sehr gerne einmal im Sommer bewandern.
      Ich machte dafür den zentralen Park und umliegende Wälder unsicher. Es war wunderschön, nur die Glätte ist nicht zu unterschätzen. Ebenerdig ist alles noch im grünen Bereich, aber bergauf oder noch schlimmer abwärts kommt man ganz schön ins Rutschen. Deshalb ist das Wandern zu dieser Jahreszeit mit meiner Ausrüstung halt begrenzt. Aber ein bisschen etwas ist möglich!! :) ❤️🏔️

      Ansonsten ist Borjomi bekannt für seine Wasserquellen (Borjomi-Wasser ist in Georgien sehr beliebt) und für die heißen Quellen. Auch bei diesen Temperaturen waren da tatsächlich Leute schwimmen!!! 🥶
      Read more

      Traveler

      👍🏽

      2/18/20Reply
       
    • Day7

      Vom Meer in die Berge Georgiens

      October 4, 2019 in Georgia ⋅ 🌙 18 °C

      Heute muss ich mal früh raus, das Licht ist großartig und es ist noch ruhig, denn das Leben in Georgien startet immer etwas später. So erlebe ich Batumi anders als am Abend zuvor. Das Wetter ist wieder klasse. In Küstennähe fahren wir nach Norden und biegen dann nach Osten ab. Die Dörfer gehen in einander über, die Straße ist von Gasleitungen gesäumt. Plötzlich überholt uns ein Polizeiauto und stoppt uns - Alkoholkontrolle. Jeder bekommt ein Mundstück und wir sollen alle einmal blasen. Wir haben natürlich außer Wasser nichts getrunken. Dabei müssen wir so lachen, dass es ihn verwirrt und er Vahe und mich zu kontrollieren vergisst. Dafür schenke ich ihm zum Abschied einen MOTTOUREN Aufkleber.
      Die Bundesstraße geht in eine neue, wenig befahrene Autobahn über, die einmal Tiflis mit dem Meer verbinden soll. Der Verkehr wird dichter, wir passieren unglaublich viele Baustellen unter Federführung der Chinesen, Teil der neuen Seidenstraße! Über ein paar Pässe und großartige Straßen geht es nach einem Abzweig nach Borjomi, in dem wir übernachten.
      Der Kurort hat über 10.000 Einwohner und liegt auf 820 m im Kleinen Kaukasus am Fluss Kura. Er ist für sein gemäßigtes Klima, seine Naturschönheit und seine Heilquellen bekannt. Der Kurort grenzt an Georgiens größtes Naturschutzgebiet, den Bordschomi-Charagauli-Nationalpark.
      Read more

      Traveler

      Sehr tolle Bilder, die Neugier wächst. Das möchte ich auch erleben

      10/6/19Reply
      Traveler

      Ich auch... Leider gibt unser Urlaubsplan momentan nicht mehr als 10 Tage am Stück her.

      10/12/19Reply
       
    • Day5

      Adventure day in Georgia!

      June 2, 2022 in Georgia ⋅ ☀️ 25 °C

      Arrived at 4:45am to Tbilisi and - likely due to sleep deprivation - made the decision to book a 14 hour tour to go see the cave city. (At this point that’s all I knew - there was an incredible place and I should go there).
      It really was amazing.
      Started out with my little mini van group - two Slovenians living in Portugal, and
      Italian and Ukrainian living in Poland, a
      Russian girl with English boyfriend a Malaysian and me lol. Honestly a great fun gang.
      We drove initially to a 9th century castle / fort / mosque place which was interesting but not amazing (after Sintra it’s tough to be impressed lol).
      Then I had my first Georgian meal - so of course I ordered 4 things. My first taste of what would become a favourite - eggplant with a walnut sauce and pomegranate on top. And my first khachapuri! Sooo yum.
      Headed from there to what was honestly one of the coolest historical places I have been. 11th century Queen Tamar had it built to defend from all the attackers by carving the city into the mountain. It’s wild. It’s also high up and I am out of shape so it kicked my butt lol. So many fascinating bits but was struck by the “holy water” (the fresh water spring inside the mountain) which was used by them over a thousand years ago through ceramic pipes they built throughout the mountain. Just crazy. We filled up our water bottles with it! There is still a monastery with monks living there today.
      Then we left there and headed to Borjomi. some of you will recognize the name / bottle because James would often bring back homemade liquors from friends in Moldova / Kazakhstan etc in these bottles. It was our “jet lagged / hungover” cure as the water truly is unique - it tastes salty almost. Definitely an acquired taste but miraculous.
      So we went there and again had my water bottle filled up direct from the source.
      Headed back to my Vinotel where I proceeded to have a wine tasting. Yep. I figured if I only have a few days in the country I have to pack it all in… and my train the next day was at 8:20am.
      Read more

    • Day11

      🥙Georgian Food Tasting🧆 (2/2)

      August 22, 2021 in Georgia ⋅ ☀️ 23 °C

      7) Nigvziani Badrijani (Auberginenrollen mit Walnussfüllung) Dieses klassische Rezept von Auberginenrollen mit Walnussfüllung, genannt nigvziani Badrijani, ist in ganz Georgien zu finden.

      8) Chinkali werden von Hand gegessen. Dabei greift man zur Spitze der Teigtasche (georgisch kudi "Hut"), die kühler ist als der Inhalt. Man beißt etwas Teig ab und trinkt den Saft aus der Tasche, dann isst man den Rest. Weil die Spitze hart ist, wird sie nicht mitgegessen, sondern zur Seite gelegt.

      9) Ostry – mein kulinarisches Highlight! Dieses georgische Eintopfgericht liebe ich.

      10) Kebab mit pikanter Soße

      11) Chips mit Salz und Ketchup

      12) Georgische Hühnersuppe

      13) Kuchmachi - traditionelle georgische Gericht aus Hühnerleber, Herzen und Mägen mit Walnüssen
      Read more

    • Day61

      Autumn scenery in Caucasus Mountains

      October 29, 2017 in Georgia ⋅ ⛅ 8 °C

      After a few "what the hell are we doing here?"-moments, we found cycling through this gorgeous landscape to be worth any effort, with all the colors, valleys, creeks and waterfalls, the snow, sun and clouds, the coldness and warmth. We definitely want to come back one day to hike to the more remote Adjarian villages hidden in the mountains.

      It's been easy to find great camp spots next to a river, especially the beautiful Kura river makes you thinking about pitching the tent every few kilometers.

      Back on asphalt after more than 50km on difficult terrain, we came to appreciate smooth roads like never before.

      Another anecdote: Silke needs to speed up buying groceries if she doesn't want Hauke to cycle slalom behind - in Borjomi (which is actually famous for its healthy waters), there was enough time to get invited for three shots of vodka and some sausages, Gagimardschos!
      Read more

      Traveler

      "We love it" Das sieht man Euch an 🤗 Ihr seht beide sehr zufrieden aus. Immer wieder Dankeschön für die wunderbaren Eindrücke. Wir sind mit dem Finger auf der Landkarte bei Euch. LG aus Neuenfelde

      11/3/17Reply
      Traveler

      maaaah!

      11/3/17Reply
      Traveler

      gsund schaut's aus und zfrieden - schön! :)

      11/3/17Reply
       
    • Day7

      🚍 von Bordschomi nach...

      August 18, 2021 in Georgia ⋅ ☀️ 19 °C

      Mein Plan, den ich gestern Nacht gemacht und heute früh wiederkomplett verworfen hab, ist es jetzt erst mal nach Achalziche zu fahren. Dort soll mit der Altstadt und Festungsanlage (Rabati) ein absolutes Highlight einer jeden Georgienreise stehen.

      Danach will ich weiter nach Wardzia/Vardzia wo sich das berühmten Höhlenkloster befindet, welches in den Berg gehauen wurde.

      Von dort aus wollte ich dann weiter zu meiner Unterkunft fahren, die irgendwo im Nirgendwo steht, wandern. Ob alles so funktioniert, werde ich sehen. Es kann wohl auch gut passieren, dass keine Busse fahren und nach gestern habe ich leichte Probleme mit einer entzündeten Blase an meiner Verse. Ich denke, dass Compeed heute seinen ersten Einsatz bekommt 😁.
      Read more

    • Day5

      🌴 Bordschomi-Central Park 🌳

      August 16, 2021 in Georgia ⋅ ⛅ 25 °C

      Gleicht die ersten zwei Kilometer eher einem Freizeitpark. Fahrgeschäfte, Spielplätze und zu viele laute und nervige Kinder. Nach ca. 2 km wird es dann aber abrupt besser. Dort hört fängt die Natur an.Read more

    • Day6

      Bordschomi-Charagauli Nationalpark (1/3)

      August 17, 2021 in Georgia ⋅ ⛅ 26 °C

      Atemberaubend schön!!

      Man musste sich vorher Touristikcenter anmelden. War aber nicht schwierig und kostet auch nichts. Ich schätze die wollen nur wissen wie viele Menschen gerade im Park unterwegs sind damit keiner verloren geht.

      Der Anstieg auf gute 1900m ist nicht ohne und ich habe aus allen Löchern gepfiffen und geschwitzt. Jetzt bin ich aber am Gipfel und die zweite Hälfte der Wanderung dürfte einfacher werden. Ich laufe die Route 10, die auch Snowshoe Trail genannt wird. Sie ist ca. 18 km lang und gut gekennzeichnet. Man muss sich nur an den roten Markierungen orientieren.
      Read more

    • Day5

      Georgische Freunde🤝 (Bordschomi)

      August 16, 2021 in Georgia ⋅ ⛅ 17 °C

      Ein schöner und lustiger Abend mit Gela und Adii. Adii ist ein sehr guter Freund von Gela. Eigentlich kann man sagen er gehört zur Familie.

      Es gab selbstgemachten Wein aus dem eigenen Weinanbau im Garten. Sehr lecker. Dazu gab es georgisches Essen. Leider war ich schon echt satt, weil ich ja vorher schon essen war. Hätte ich mir ja denken können, dass es eventuell nicht nur Wein gibt, aber habe daran vorher nicht gedacht.

      Ich bin sehr dankbar für diesen Kontakt und Abend. Adii kommt aus Pakistan und hat mich eingeladen, ihn oder auch seine gastfreundliche Familie dort jederzeit zu besuchen. Vielleicht geht meine nächste Reise nach Pakistan. Und Gela hat mich eingeladen ihn hier jederzeit, auch ohne Anmeldung zu besuchen. Einfach großartige Menschen.

      Grüße Euch! /Grüße Sie! = Gamardshobat
      Danke = Gmadlobt
      Prost! = Gaumardschoß
      Read more

    • Day5

      🏚️Guest House Salome🏚️ (Bordschomi)

      August 16, 2021 in Georgia ⋅ ⛅ 22 °C

      Schwer zu finden, aber mit ein bisschen Geduld und netten und hilfsbereiten Menschen am Ende erfolgreich.

      Ich bin superlieb empfangen worden. Der Besitzer und seine Mutter boten mir Tee an und waren sehr auskunftsfreudig. Über Georgien App mit Sprachsteuerung konnten wir uns austauschen. Wirklich sehr nette Menschen. Sein Name ist Gella, zumindest klingt es so, aber wird höchstwahrscheinlich ganz anders geschrieben. Für heute Abend hat er mich zum Weintrinken eingeladen. Ich freu mich drauf.

      Die Unterkunft selbst ist in Ordnung. Etwas alt alles, aber auch sehr gemütlich und eine großartige Aussicht auf die Berge. Für den Preis kann man aber auch nicht meckern und mit der Herzlichkeit hier bin ich wunschlos zufrieden.

      Ich zahle für die zwei Nächte gerade mal 13 Euro. Das ist schon unglaublich günstig.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Borjomi, Bordschomi, Боржоми, Bordžomi, Bordzjomi, Bordshomi, برجومی, Bordjomi, Borjomi - ბორჯომი, בורגומי, Բորժոմ, ボルジョミ, 보르조미, Boržomis, بورجومی, Боржом, Bordżomi, Borcomi, Боржомі, GEZAL, ბორჯომი, 博爾若米

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android