Germany
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Here you’ll find travel reports about Bad Neuenahr-Ahrweiler. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day1

    Bad Neuenahr-Ahrweiler

    October 24, 2016 in Germany

    Vor zwei Wochen gelandet und schon genug erlebt für 3 Monate...

    Oh man... ich erinnere mich noch so gut an die letzte Woche vor meiner Reise. Der letzte Arbeitstag bei der Post. Unbeschreibliches Gefühl 🙈
    Die letzte Woche verging wie im Flug. Viel zu erledigen, wenig Zeit und kein Plan wo ich anfangen soll. Arzttermine, Einkäufe, Zimmer aufräumen 😅, Abschiedsfeier und und und ... Ungefähr 5 Tage vor Abreise zu erfahren, dass ich eigentlich ne Wurzelbehandlung bräuchte war auch eher supoptimal. Hoffen wir das meine Zähne die anstehende Zeit aushalten 🤔
    Hals über Kopf fuhr ich dann noch mit meinem kleinen Bruder nach Köln. Ich meine als Backpacker brauchst du Vorallem eins: einen Backpack. Wir also nach Köln in den Globetrotter. Allerdings ohne was zu kaufen zurück. Extra nach Köln für paar Pullis für den kleinen und nem Rucksack für mich und ohne etwas zu kaufen wieder in die Heimat :D das Highlight war dann der spontane Trip zu Ikea für ein paar Hot Dogs nachdem wir uns so krass verfahren haben, dass wir im Endeffekt drei oder viermal an der selben Stelle vorbei gefahren sind 😂
    Naja immerhin hatte ich einen Rucksack in der Hinterhand. Einen 100 Liter Rucksack von Berghaus, empfohlen von meinem großen Bruder... 100 l, ja richtig gehört 😅 ich pack wie ne Frau 🙈
    Naja so gingen die Tage dahin... nach und nach arbeitete ich meine To Do Liste ab. Die nächsten Tage bestanden aus: Wäsche waschen, Sport, Familie, Freunde, ausschlafen, Zimmer aufräumen aufschieben, Ärzte besuchen und noch mehr...
    Montag war Abflug und mittlerweile war Samstag. Das heißt Kaffee und Kuchen mit der Familie, Abschiedsbowlen mit dem Team von der Arbeit, letztes Fußballspiel mit dem geilsten Team (#EnjoyRalli) und Abschiedsfeier. Ich konnte Simon einfach nicht beim aufbauen für unsere Abschiedsfeier helfen und kam auch 2 Stunden zu spät zur eigentlichen Feier 😂
    Naja so ging der Samstag dahin und es wurde Sonntag. Richtig komisches Gefühl... der letzte Tag... ich wusste garnicht mehr wohin also bin ich einfach um 9 Uhr morgens zu simon gegangen und hab schonmal angefangen abzubauen. Als wir dann fertig waren und ich daheim war, hatte ich wieder garkein Plan wohin mit mir. So viele Gedanken im Kopf. Bin dann einfach los gegangen ne Runde spazieren. Nach 3 Stunden, unzählige Sprachnachrichten und einem unfassbar komischen Gefühl im Bauch, habe ich mir letztendlich noch einen letzten Döner geholt und bin heim... Zu Hause fing ich an in Teamarbeit mit meinem Neffen mein Zimmer aufzuräumen. Was ne Verzweiflung 😅 aber letztendlich hat es doch geklappt. Als ich dann gehen musste, weil ich noch verabredet war, fuhr auch mein Neffe heim. Ich also die Tür raus und auf den kleinen gewartet um abschließen zu können. Aber er kam nicht. Ich ihn gerufen 'Joshi wo bleibst du?' Und dann kam der kleine 😥 kam weinend raus in meine Arme gelaufen 'ich werde dich vermissen'. Oh man das war echt herzbrechend... wie der kleine einfach weinend zu mir kam und das gesagt hat. Das war echt heftig. Aber als ich dann zu Oma bin um mich von ihr zu verabschieden. Ja da kamen auch bei mir die ersten Tränen 🙊jedenfalls bin ich dann irgendwann los. Und als ich wieder daheim war gings direkt wieder zu Simon. Online Check-In. Was ein Herzinfarkt. Wir wollten Einchecken und dann steht da was vonwegen 'Flug nicht gefunden'. Scheiße wurde der jetzt gecancelt oder was? Wir wussten nicht was abging, bis mir dann aufgefallen ist, dass Simon bei der falschen Fluggesellschaft auf der Homepage war :D naja dann hat alles geklappt. Simon und ich haben noch die Heizstrahler von der Feier zurück zu Henschi Henscheid gebracht und sind wieder heim. Mittlerweile war es 02:30. in knapp 9 Stunden geht der Flug und in zweieinhalb Stunden der Wecker. Ich sollte mal packen 🤔 junge. Das war ein Akt. Nach gefühlt 7000 Packvarianten, ein-und ausräumen und vollkommener Müdigkeit hat es irgendwann (mehr oder weniger) geklappt. Und ich hatte sogar nichts vergessen 😳 alles da. Okay außer ein USB Stick mit Bewerbung, aber die hab ich mir dann per E-Mail schicken lassen. Alles da. Es konnte losgehen. Ich um vier Uhr ins Bett um wenigstens noch ein Stündchen schlaf zu kriegen. Natürlich verschlafen und aufgestanden um 06:00 🙈 armes Schwesterchen die wartet doch schon draußen 😅 naja simon hat auch verpennt. Nati abgeholt, Simon abgeholt und hab zum Flughafen. Die Fahrt haben wir zum weiterschlafen genutzt 🙈. Dann waren wir irgendwann am Flughafen. Und dann war es soweit. Abschied nehmen von Papa und Schwester. Und dann kamen mir das zweite mal die Tränen. Als ich die Tränen in den Augen von meinem Vater sah... Simon und ich sind weiter durch die Security und in den Flieger. Der Flug war ganz gut. Filme geschaut (sogar auf deutsch 🙌🏻 unter anderem Conjuring 2, Warcraft, Alles steht Kopf) und geschlafen. Dann kam die erste Landung in Taipei...
    Read more

  • Day1454

    Walporzheim, Eifel

    November 22, 2016 in Germany

    Wanderurlaub in der Eifel im Weinort Walporzheim.
    Gewohnt haben wir in einem kleinen gemütlichen Ferienhaus gleich an dem Fluss Ahr. Walporzheim selber, ist ein ganz kleiner Ort von dem wir für Brötchen in den Nachbarort fahren mussten, was aber nichts ausgemacht hat.
    Wandertouren konnten super von der Wohnung aus gestartet werden daher unter anderem der Ahrsteig gleich daran vorbei führte. Über den Ahrsteig konnte wir in beine Richtungen super Wanderungen unternehmen die über andere Wanderstrecken zum Rundwanderweg zurück führten. Geprägt sind die Wanderwege größtenteils von den Weinhängen die zu unserer Jahreszeit natürlich nicht mehr behangen waren aber trotzdem eine tolles Bild darstellten. Den sehr steilen Weinhängen zu trotz waren die serpentinenartigen Wanderwege eher leicht zu bewältigen. Sollten wir den Weg nach Hause mal nicht mehr gewusst haben, hätten wir der Ahr nur bis zur unseren Wohnung aufwärts oder entsprechen abwärts folgen müssen.
    Mit einer Wetterprognose von jeden Tag Regen hatten wir vor Ort tatsächlich nur einen Tag wirklich Regen, an dem wir uns aber im Wald aufgehalten haben und somit größtenteils verschont blieben.
    Ein Ausflug nach Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich auf jeden Fall gelohnt. Eine tolle Altstadt mit bunten Fachwerken die einen an Bayern und Österreich erinnern ließen. Eine sehr belebte und bewirtschaftete Stadt in der man auch mal gut shoppen gehen könnte.
    Zwar ein schöner Wanderurlaub aber mit Wanderwegen die meistens an Dörfern und Straßen vorbeiführten mit eher wenigen Ausflugszielen. Somit war es wieder einmal ein ganz anderes Gesicht der Eifel, für uns aber zu wenig in der gefühlt grenzlosen Natur.
    Read more

  • Day4

    Frisch gestärkt

    October 14, 2015 in Germany

    Da heute das Wetter nicht so toll ist, haben wir uns entschlossen nicht in die Berge sondern an der Ahr entlang bis zur Mündung zu gehen. Das Frühstück war aber so toll, mit frischem Obstsalat und und und, dass unsere Bäuche so voll sind........Ausserdem müssen wir noch zur Apotheke da unsere Erkältung nicht besser wird.

  • Day5

    Der Regierungsbunker.

    May 3 in Germany

    Als Regierungsbunker wird kurz der Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes (AdVB) im Krisen- und Verteidigungsfall zur Wahrung derer Funktionstüchtigkeit bezeichnet. Es ist eine 17,3 Kilometer lange Bunkeranlage rund 25 Kilometer südlich von Bonn im Tal der Ahr zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler und Dernau in Rheinland-Pfalz, unweit des damaligen Staatsweinguts Marienthal. In den Jahren der Planung, des Baues und der Nutzung wurde der Regierungsbunker unter verschiedenen Decknamen- bzw. Tarnnamen wie Rosengarten[1], Dienststellenbezeichnung Dienststelle Marienthal[2] und THW-Anlagen Marienthal[3] geführt.Read more

  • Day6

    Am Silberberg.

    May 4 in Germany

    Der Ursprung von Försters Weinterrassen liegt im Weingut Försterhof. Es wurde 1979 als reiner Familienbetrieb und Aussiedlerhof mit angeschlossenem Gutssauschank von Magda und „Jupp“ Förster gegründet und bis heute von den Familien Klaus und Bernd Förster in dieser Form fortgeführt.

    Der „Försterhof“ wurde in den Jahren 1999/2000 unter organischen Gesichtspunkten umgebaut und umgestaltet. Die organischen Formen stellen einen weichen Übergang zur Kulturlandschaft dar.
    Wir ließen uns von dem spanischen Architekten Antonio Gaudi und dem österreichischen Architekten und Künstler Hundertwasser nach dem Motto “ Die Natur kennt keine rechten Winkel“ inspirieren und beeinflussen.
    Dieses wurde dann zusammen mit einem einheimischen Architekten erfolgreich umgesetzt.

    Die organischen Formen sollen einen weichen Übergang zur umgebenden Kulturlandschaft erreichen. Durch umfangreiche Begrünungsmaßnahmen von Hof, Fassade, Terrasse und Dach soll der Eingriff in die Natur so erträglich wie möglich ausfallen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now