Germany
Bauhaus-University Weimar - Mensa - Marienstr. 16

Here you’ll find travel reports about Bauhaus-University Weimar - Mensa - Marienstr. 16. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day1

    Geschichtserlebnismuseum Weimarhaus I

    October 17, 2017 in Germany

    Danach sind wir in das Geschichtserlebnismuseum Weimarhaus gegangen.

    Der Eintritt hätte regulär 7 € gekostet.

    Zu dem Museum gehört ein toller, großer Shop. Hier bekommt man zu Weimar alles was das Herz begehrt. Dort habe ich später auch eine Menge Geld ausgegeben. Unter anderem habe ich hier die Lutherschneekugel bekommen.

    Das Museum führt einen durch die verschiedenen Dekaden von Weimars Geschichte. Man ist in einer kleinen Gruppe, in unserem Fall waren nur noch zwei ältere Frauen dabei.

    Es gibt eine Erzählstimme, die einen führt und einem sagt, wenn man in den nächsten Raum soll.

    Hier die Zusammenfassung auf der Homepage des Museums:

    Eine Zeitreise in die Zeit der Klassiker – ein Wunsch, den wir unseren Besuchern gerne erfüllen. Beginnen Sie Ihr Kulturerlebnis Weimar mit einem Besuch im WEIMAR HAUS.

    Lernen Sie die Geschichte der Stadt Weimar und ihrer geistigen Größen auf interessante und einprägsame Weise kennen. In nur 30 Minuten vermitteln wir Ihnen einen geschichtlichen Überblick über 5000 Jahre Weimarer Geschichte.

    Dabei verzichten wir bewusst auf einen Überfluss an Informationen und vermitteln durch Anschaulichkeit und einprägsame Darstellung ein für Weimar nötiges Grundwissen, auf dem Sie ihren Besuch der Stadt weiter aufbauen können.

    Während des Programmablaufes durchlaufen Sie verschiedene Szenerien, in denen mit Hilfe von Rundumkulissen, Wachsfiguren und Spezialeffekten die Geschichte der Stadt erlebbar wird. Jeder Raum wird zur Kulisse der Epochen oder Ereignisse aus der Geschichte der Stadt.
    Unterstützt wird die Darstellung vor allem durch Figuren aus den Werkstätten von
    Madame Tussauds.
    Read more

  • Day1

    Geschichtserlebnismuseum Weimarhaus II

    October 17, 2017 in Germany

    Weimar ist eine kreisfreie Stadt in Thüringen in Deutschland, die vor allem für ihr kulturelles Erbe bekannt ist. Weimar liegt an einem Bogen der Ilm südöstlich des Ettersberges, des mit 478 Metern höchsten Berges im Thüringer Becken. Die Stadt ist nach Erfurt, Jena und Gera die viertgrößte Thüringens und liegt etwa auf halbem Wege zwischen Erfurt im Westen und Jena im Osten.

    Weimar ist ein Mittelzentrum, das zum Teil Funktionen eines Oberzentrums erfüllt und seit 2004 offiziell als Universitätsstadt bezeichnet wird. Neben der Bauhaus-Universität beherbergt die Stadt die Hochschule für Musik Franz Liszt und die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Außerdem haben in Weimar zahlreiche Behörden ihren Sitz, zum Beispiel das Thüringer Oberverwaltungsgericht, das Thüringer Landesverwaltungsamt, der Thüringer Verfassungsgerichtshof und das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie.

    Zum kulturellen Erbe der Stadt gehören neben den Traditionen der Weimarer Klassik um Wieland, Goethe, Herder und Schiller auch das Bauhaus und die Nationalversammlung von 1919, von der sich der Name der Weimarer Republik herleitet, sowie eine Vielzahl weiterer hochrangiger kultureller Hinterlassenschaften aus dem 16. Jahrhundert (Lucas Cranach d. Ä. und d. J.), 17. Jahrhundert (Gründung der Fruchtbringenden Gesellschaft), 18. Jahrhundert (Johann Sebastian Bach), 19. Jahrhundert (genannt seien Franz Liszt, Richard Strauss, Friedrich Nietzsche, die Landschaftsmaler der Weimarer Malerschule an der Großherzoglich-Sächsischen Kunstschule Weimar) und 20. Jahrhundert (Harry Graf Kessler, Henry van de Velde). Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar (und Dessau) wurden 1996, das „klassische Weimar“ im Dezember 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die zuletzt genannte Entscheidung wurde begründet mit der „großen kunsthistorischen Bedeutung öffentlicher und privater Gebäude und Parklandschaften aus der Blütezeit des klassischen Weimar.“[2] Zudem wurde der im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar aufbewahrte Nachlass Goethes 2001 von der UNESCO in das kulturelle Gedächtnis der Menschheit als Weltdokumentenerbe (Memory of the World) aufgenommen. Zum Weltdokumentenerbe zählen seit 2015 auch frühe Schriften der Reformation, von denen ein Teil in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar aufbewahrt werden. In über 25 Museen und Ausstellungsorten wird das kulturelle Erbe von nationalem und internationalem Rang präsentiert.

    Weimar war seit 1547/52 Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Sachsen bzw. Sachsen-Weimar, später Sachsen-Weimar-Eisenach (seit 1815: Großherzogtum). Dies war der erste Staat Deutschlands, der sich eine Verfassung gab (1816). Von 1920 bis 1952 war Weimar die Hauptstadt des Landes Thüringen. 1999 war sie Kulturhauptstadt Europas.
    Read more

  • Day1

    Geschichtserlebnismuseum Weimarhaus III

    October 17, 2017 in Germany

    Die Epochen durch die man geführt wird sind:

    -Frühzeit
    -Königreich
    -Mittelalter
    -Klassik
    -Tafelrunde
    -Napoleon
    -Faust

    Das Museum hat ungefähr 45 Minuten gedauert und war wirklich toll! Kann ich nur empfehlen! Meine Mama war ganz begeistert!

  • Day1

    Schillerhaus I

    October 17, 2017 in Germany

    Danach sind wir in das Schillerhaus gegangen.

    Der Eintritt beträgt 8 €.

    Friedrich Schiller erwarb das 1777 erbaute Wohnhaus in der heutigen Schillerstraße im Jahr 1802 für sich und seine Familie. Er musste sich hoch verschulden, um den geforderten Kaufbetrag aufzubringen. Die Familie bewohnte das Haus bis zum Tod Charlotte von Schillers 1826. 1847 gelangte es in städtischen Besitz und wurde noch im gleichen Jahr zur ersten öffentlich zugänglichen Memorialstätte eines Dichters in Deutschland. 1945 wurde es durch einen Bombenangriff schwer beschädigt, aber schon 1946 wieder eröffnet.
    Besichtigung
    Die Einrichtung verbindet authentische Nachlassstücke mit analogen Ergänzungen und zeitgenössischem Interieur. Sie ermöglicht dem Besucher, Zeitgeschmack, Lebensumstände sowie die Atmosphäre des Schaffens, Wohnens und Haushaltens in Schillers Wohnhaus lebendig nachzuempfinden.
    Das Erdgeschoss umfasst Hausflur, Küche und Dienerzimmer. Eine Tafelausstellung dokumentiert die Geschichte des Hauses und vermittelt Einblicke in den Alltag der Familie Schiller. In der ersten Etage liegen das Wohnzimmer, die Räume von Schillers Frau Charlotte und die Schlafkammer der Töchter. Zu den herausragenden Ausstattungsstücken gehören die Kaffeekanne aus Thüringer Porzellan, ein Hochzeitsgeschenk von Schillers Schwiegermutter, Tassen, eine Teemaschine sowie Sektgläser aus dem Familiennachlass. Im Kinderzimmer sind kleine Zeichnungen und Ausschneidearbeiten von Schillers Kindern ausgestellt.
    In einem eigenständigen Wohnbereich in der Mansarde liegen die von Schiller bis zu seinem frühen Tod 1805 genutzten Räumlichkeiten. Eine Kopie des bekanntesten Schillerbildnisses nach Anton Graff empfängt die Besucher. In dem sich anschließenden Gesellschaftszimmer zieren Graphiken aus Schillers Besitz die Wände. Neben weiteren Objekten aus Schillers Nachlass besticht vor allem die imposante Schillerbüste von Johann Heinrich Dannecker. Das Arbeitszimmer mit seiner weitgehend originalen Einrichtung ist der authentischste und bedeutendste Raum des Hauses. In diesem Zimmer vollendete der Dichter seine Dramen »Die Braut von Messina« und »Wilhelm Tell«. Sein letztes Stück »Demetrius« blieb ein Fragment.
    Eine Ausstellung mit dem Titel »Schiller in Thüringen« informiert über das Leben und Werk des Dichters in Bauerbach, Rudolstadt, Jena und Weimar.
    Schillers Wohnhaus befindet sich im selben Gebäudekomplex wie das Schiller-Museum.
    Read more

  • Day1

    Frauenplan I

    October 17, 2017 in Germany

    Nach dem Schillerhaus haben wir beschlossen das Goethehaus auch gleich mit abzuhaken.

    Es ist nicht weit entfernt am Frauenplan.

    Der Frauenplan ist durch das nördlich angrenzende Goethe-Haus einer der bedeutendsten Plätze in Weimar.

    Wenn der Herr Geheimrat und Universalgenie Goethe hier nicht Quartier bezogen hätte, wäre der Frauenplan nur einer von vielen Plätzen in dieser Stadt. So aber machte sein Wohnhaus diesen Platz nachhaltig berühmt.
    Seinen Namen verdankt er übrigens einem Nonnenkloster, welches in Weimar beheimatet war.
    Ursprünglich wurde hier der Zwiebelmarkt abgehalten, der sich mittlerweile auf weite Teile der Altstadt ausgedehnt hat.
    Der Frauenplan hat sein Äußeres öfter gewandelt. In früheren Jahren und Jahrhunderten muss er dichter bebaut gewesen sein. Heute schmücken diesen offenen Platz ein schön gestalteter Wandelgang, eine auffällige Skulptur namens versinkender Riese und Weimars ältester Brunnen (Goethebrunnen).
    Auch sind hier einige der bekannteste Restaurants und Hotels Weimars zu finden, wie z.B. das Hotel zum Weißen Schwan (in dem schon Goethe seine Gäste unterbringen ließ) oder das Café am Frauentor.
    Read more

  • Day1

    Goethe-Nationalmuseum I

    October 17, 2017 in Germany

    Dann sind wir in das Goethe-Nationalmuseum.

    Der Eintritt kostet 12,50 €. Diesmal konnte man wählen zwischen Audioguide und gedrucktem Führer. Ich habe mich für die gedruckte Variante entschieden. So konnte ich immer abfotografieren was man gerade sah. Die Führung begann im Wohnbereich Goethes.

    Das Goethe-Nationalmuseum ist das bedeutendste Museum zur Präsentation und Erforschung der Lebensleistung Goethes. Es umfasst das historische Wohnhaus am Frauenplan mit Garten, in dem ein Teil von Goethes kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlungen sowie seine Privatbibliothek zu sehen sind. Zwei Museumsanbauten aus dem 20. Jahrhundert dienen zur Präsentation weiterer Sammlungsbestände in einem als Schaudepot eingerichteten Studiensaal sowie einem naturwissenschaftlichen Kabinett.
    Die Ausstellung »Lebensfluten - Tatensturm« erschließt Goethes Leben und Wirken für die Besucher. Darüber hinaus befindet sich im Goethe-Nationalmuseum derzeit die Benutzerabteilung der Direktion Museen und insbesondere der Graphischen Sammlungen der Klassik Stiftung Weimar.
    Einen Überblick über Goethes Sammlungen und Goethes Nachlass bietet der Menüpunkt Sammlungen. Der literarische Nachlass Goethes wird im Goethe- und Schiller-Archiv aufbewahrt.
    Geschichte
    Kurz nach dem Tod des letzten Enkels Walther von Goethe wurden das historische Wohnhaus Goethes und seine hinterlassenen kunst- und naturwissenschaftlichen Sammlungen in die Trägerschaft des 1885 gegründeten Goethe-Nationalmuseums überantwortet. Noch im selben Jahr konnten durch umfassende Stiftungen der Familie Henckel von Donnersmarck und Dr. Felix Vulpius weitere Gegenstände aus dem persönlichen Umfeld des Dichters hinzu gewonnen werden. Für die kontinuierlich anwachsenden Bestände sind 1913 und 1935 zwei Museumsbauten errichtet worden, in denen sich heute das zentrale Foyer, Ausstellungsräume, Schaumagazine und Studienräume befinden. In wechselnden Sonderausstellungen präsentiert das Goethe-Nationalmuseum Themen der Goethezeit und Objekte aus Goethes Sammlungen.
    Read more

  • Day1

    Goethe-Nationalmuseum V

    October 17, 2017 in Germany

    Dann folgen die interessantesten Räumlichkeiten: Bibliothek, Arbeits- und Sterbezimmer! Diese Räumlichkeiten sind die Herzzimmer des Hauses. Sie sind der private Arbeitsbereich Goethes gewesen,

    Im Arbeitszimmer steht fast alles noch so wie am 22.03.1832 als Goethe im angrenzenden kleinen Schlafzimmer verstarb. Dort verstarb er im Sessel neben dem Bett in Gegenwart seiner Schwiegertochter.

  • Day1

    Goethe-Nationalmuseum VII

    October 17, 2017 in Germany

    Nachdem wir mit der Besichtigung des Wohnhauses fertig war sind wir in das Goethemuseum gegangen. Diese erstreckte sich über zwei Etagen.

    Es waren viele persönliche Gegenstände Goethes zu sehen wie zum Beispiel Schuhe oder der berühmte Reisemantel bon dem Tischbein-Gemälde.

You might also know this place by the following names:

Bauhaus-University Weimar - Mensa - Marienstr. 16

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now