Germany
Beerwalde

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Paulsdorf

      October 4, 2020 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

      Spät aber doch. Campingplatz 🥳

      Traveler

      Bei dem Fraß würde ich sogar als 60+ ne Maske aufsetzen 😝

      10/4/20Reply
      Traveler

      Tiptop bunte Nudeln mit vegetarischer Bolo 🤤

      10/5/20Reply
      Traveler

      will auch son Bus 🚌

      10/4/20Reply
      Traveler

      Oh ja...

      10/5/20Reply
       
    • Day20

      Talsperre Malter

      July 24, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

      Nach einem ordentlichen ausgedehnten Frühstück bepackten wir das Auto mit Sachen, die wir gleich in unserem neuen Domizil lassen wollten. Auch hatten wir Sören sein altes Fahrrad dabei, was noch bei Janine und Silvio im Keller gelagert war und nun dort vorerst seine neue Heimat findet😁.
      Angekommen räumten wir erstmal alle Stühle und Matratzen raus, um zu sehen, was noch in brauchbarem Zustand ist. Bis auf einen Stuhl war alles top, manches fast noch neu.👌 Gegen 14 Uhr traf Janine ein, die nach der Arbeit mit dem Motorrad kam. Den Nachmittag verbrachten wir unten am See. Das Wasser war angenehm und erfrischend 🏊‍♂️.
      Leider bekamen wir im "Bella Vista" keinen Platz zum Abendessen. 🤷🏻‍♀️.Schade 😒
      Nachdem sich Janine verabschiedet hatte, räumten wir noch etwas und unterhielten uns mit den Nachbarn. Unterhalb von uns ist eine riesige Eisenbahnanlage aufgebaut, welche an den Wochenenden immer in Betrieb genommen wird.🚂...
      Gegen 20 Uhr traten wir den Heimweg an, gleichzeitig auf der Suche nach einer Location, wo wir noch was zu essen bekommen würden. Wir versuchten es gleich auf der gegenüber liegenden Seite des Sees im "Paulsdorfer Hof" und hatten direkt Glück, auf der Terrasse einen Tisch zu bekommen 💪.
      Einige dunkle Wolken zogen am Rand vorbei und just in dem Moment, als unser Essen kam, fing es an zu tröpfeln. Wir rückten unter den Schirm, war ja erstmal nicht so schlimm. Aber es wurde. Windböen und stärkerer Regen machte ein Sitzen und essen draußen unmöglich... und wir mussten in die Gaststätte flüchten 🌧🌬.
      22 Uhr auf dem Campingplatz angekommen, genossen wir den warmen Sommerabend (hier hatte es nicht geregnet). Allerdings sind wir doch froh, hier nur noch bis Sonntag zu sein. Es war bis nach Mitternacht ziemlich laut und einige der Mitcamper halten wohl nichts von Ruhe Zeiten und gegenseitiger Rücksichtnahme. Auch ist es hier doch alles ziemlich eng beieinander......
      Read more

    • Day26

      Auf der Suche nach Schatten

      July 24, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 28 °C

      Der heutige Tag war geprägt vom Wechsel zwischen kühlendem Nass und Schatten suchen. Mit dem Rad fuhren wir mehrmals zum Baden, um danach schnell wieder zum Wohnwagen in den Schatten zu kommen. Es macht sich jetzt bezahlt, dass wir unseren Wohni so gestellt haben, dass wir den ganzen Tag einigermaßen Schatten haben. Unsere "Gegenüber" mit dem Zelt aus Berlin (manchmal schon daily-soap-verdächtig🤣) suchten hinter dem nächsten Wohnmobil Schatten (ihr fast durchsichtiges Sonnensegel brachte nicht wirklich was). Da die Sonne ja bekanntlich wandert (okay, falsch, jaja die Erde dreht sich um dieselbe 🙄) wurde die anfängliche Frühstücksrunde zum engen Sitzreihe direkt an der Wand des Wohnmobils.
      Auch wir mussten allerdings anfangs eine Ecke mit aufgehängten Schatten spendenden Handtüchern sichern, aber ansonsten war es immer schön angenehm schattig.
      Am Abend fuhren wir mit den Rädern nach Malter auf die gegenüber liegende Seite der Talsperre. Dort im "Bella Vista" auf der Terrasse bestellten wir Pizza. Auch hier, anfänglich noch etwas im Schatten der Sonnenschirme, kam die Sonne immer tiefer und der Schweiß lief mächtig. Immer noch fast 30 Grad um 20 Uhr.
      Zum Sonnenuntergang radelten wir zurück und lasen in unseren Büchern bis das Licht nicht mehr ausreichte 🤓.
      Read more

    • Day22

      Badetag ☀️

      July 20, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 28 °C

      Heute war der ideale Tag zum Baden.
      Aber zunächst fuhren wir nach Dippoldiswalde zum Einkaufen und unsere Tochter Janine vom Bus abholen, die das Wochenende bei uns verbringt.
      Am Strand machten wir es uns gemütlich und nach anfänglicher Überwindung (am Anfang ist das Wasser immer sooo kalt🤣), ließ es sich im kühlen Nass gut aushalten.
      Sören nahm natürlich das Brett mit und dieses Mal fuhr ich auch ne kleine Runde, aber nur im Knien 😁. Aufzustehen wagte ich mich nicht, viel zu wackelig!....
      Das nächste Mal schwammen wir zusammen ans andere Ufer, beobachten dort die doch recht großen Fische und nach einer kurzen Pause zurück. Zum Glück waren immer Wolken am Himmel, die machten die Hitze erträglich. Auch Janine paddelte eine Runde mit Sören auf dem Brett.. Es war ein schöner Nachmittag 😎☀️
      An der Bar gab's dann auch nen leckeren Aperol Sprizz als Belohnung 🍹😊.
      Heute feuerten wir auch den Grill an und später gab's zur Beachparty noch den ein oder anderen Drink🤩
      Read more

    • Day21

      "Dipps"

      July 19, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

      Zunächst begann der Tag trübe und es sollte nicht gleich besser werden. Ein Regengebiet zog heran. Zum Glück nieselte es nur ab und zu. Also ein schöner Tag zum Nichtstun. Ein bisschen Camping-Lotterleben 😆.Jedenfalls nichts Erwähnenswertes.
      16 Uhr lugte die liebe Sonne dann doch etwas durch und die Schauer hörten auf. Deswegen entschieden wir uns, mit dem Rad eine Runde zu drehen. Erst durch Paulsdorf (nur eine kleine Siedlung), dann nach Dippoldiswalde. Hier gibt es kaum Radwege, deshalb mussten wir die Straße nehmen. Etwas Berufsverkehr eingeschlossen😏. Zum Glück fahre ich ja EBike, denn hier geht es ganz schön bergauf und bergab 🚴‍♀️🚴‍♂️⛰.
      Mit ein paar Einkäufen im Rucksack stellten wir die Räder am Rathaus ab und liefen eine Runde. Die Stadt Dippoldiswalde, von den Einheimischen liebevoll "Dipps" genannt, liegt idyllisch am Fuße des Osterzgebirges im Tal der Roten Weißeritz.. Ihren Namen verdankt sie einer Sage nach einem Einsiedler namens "Dippoldus", der in der Mitte des 10. Jhd. hier in der nahegelegenen Heide gelebt haben soll. Die älteste urkundliche Erwähnung stammt von 1218. Gleich in der Nähe befindet sich das Schloss, welches in der heutigen Form zum Teil auf das 16/17. Jhd. zurückgeht. Der Vorgängerbau war wahrscheinlich eine Befestigungsanlage aus der Zeit um 1200. Heute hat das Amtsgericht und ein Museum seinen Sitz im beeindruckenden Schloss.
      Ein wenig durch die Gässchen schlendern, unter der "Körnereiche" sitzen und dann weiter zum Bahnhof radeln. Dort rangierte gerade die Lok der Weißeritzbahn, ebenso eine der historischen Schmalspurbahnen, welche hier fahren.
      Zurück fuhren wir dann eine weniger befahrene Straße, die manchmal ihren Namen nicht verdient.
      Zum Abendessen gab es heute wieder mal Selbstgekochtes, Nudeln mit Tomatensoße 🍝 😅
      Read more

      Traveler

      Dipps hat sich gut gemausert, ich kenn's noch aus meiner Dresdner Studentenzeit 1965-1970

      7/21/19Reply
       
    • Day18

      Budenzauber und "Wodka für alle"

      July 16, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

      Die zweite Nacht war etwas angenehmer, trotzdem wurde es ab 5 Uhr zunehmend lauter.
      Heute entschieden wir uns für eine Fahrt mit der "Lößnitzgrundbahn", einer Schmalspurbahn. In Radeburg filmten und fotografierten wir erst, fuhren dann aber weiter nach Moritzburg zum Bahnhof und kauften die Fahrkarten. Eine schnaufende Dampflok zog den Zug, Im Lößnitzgrund stiegen wir aus und wanderten bis zum Wasserturm und durch den Ort. 14:30 Uhr fuhren wir zurück, tranken am Bahnhof noch einen Kaffee und wieder zum Platz. Ich brauche dringend eine Mütze Schlaf😴.
      18 Uhr hatten wir uns dann in Dresden mit den Kids verabredet, um gemeinsam zum "Schaubudensommer" zu gehen. Jedes Jahr im Juli veranstaltet die "Scheune" dieses einwöchige Kunstfestival mit etlichen mehr oder weniger interessanten, teils kuriosen kleinen Veranstaltungen.. Zuerst stärkten wir uns und entschieden uns als erstes für "Inéz & Sammeltoniums Wunderland". Chansons begleitet durch merkwürdig zusammen gestellte Instrumente (Antennen mit Blech, eine Krücke als Querflöte usw. 👍
      Als nächstes "Kabarett Kalashnikov", das war wirklich absolute Spitze. Eine Geschichte aus einer Bar mit verschiedenen Darbietungen und --- Wodka für alle! 😂👌
      Das hat sich gelohnt, wir waren begeistert und haben uns bestens unterhalten gefühlt. (Wen es interessiert : www.kabaret-kalashnikov.com)...
      Am Campingplatz zurück gönnten wir uns noch ein Bierchen und beobachteten die partielle Mondfinsternis.
      Read more

    • Day28

      Rittergut und Hinterhofromantik

      July 26, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

      Am Vormittag unternahmen wir eine kleine Radtour in das Nachbardörfchen Berreuth. Durch den Wald und dessen Schatten spendenden Bäume war es trotz der schon enormen Hitze sehr angenehm. Sören hatte diese Tour schon am Vortag allein gemacht und wollte mir die idyllischen Fleckchen zeigen🤗.
      Berreuth, das "bekannt" ist durch sein ehemaliges Rittergut mit Schloss, ist ein Dorf (bzw. Ortsteil von Dippoldiswalde) mit etwas mehr als 60 Häusern, ursprünglich gegründet von Holzfällern und Bauern bayrischer, oberpfälzischer und fränkischer Herkunft, die sich um 1420 hier ansiedelten.
      Das Schloss brannte 1947 vollständig ab. Heute befindet sich an der Stelle ein Ersatzbau, der in Verbindung mit dem übrigen Restbestand an Gebäuden den historischen Komplex des Ritterguts erahnen lässt.
      Es gibt einen idyllisch gelegenen Schlossteich, eine Voliere mit zwei komisch drein guckenden Eulen, wir kamen an einer Höhle und einer Koppel mit 21 (wir haben nachgezählt!) Pferden vorbei, einem kleinen Bächlein und durchfuhren den (nicht mehr so schönen) kleinen Schlosspark, bevor es zurück nach Paulsdorf ging.
      Am Nachmittag, nachdem wir nochmal in das kühle Nass der Talsperre (eine richtige Abkühlung war es nicht mehr) eintauchten🏊‍♀️, fuhren wir nach Dresden rein. Heute Abend waren wir zum Grillen bei Janine und Silvio eingeladen. In schattigen Hinterhof saßen wir entspannt mit den beiden und zwei Freundinnen und genossen den Abend in gemütlicher Atmosphäre. Es hatte schon etwas Romantisches, nur die Kerzen fehlten, wie wir zu spät feststellten🙃.
      Während die Mädels noch eine Runde in den Biergarten schlenderten, fuhren wir gegen 23 Uhr zurück (ich hatte mich diesmal angeboten🙈). Da wir ja nicht mehr auf den Campingplatz fahren konnten, mussten wir den gegenüber liegenden Parkplatz ansteuern und fanden uns vor einer Schranke mit Münzeinwurf. Mindestbeitrag 0,50 € für 30 min, ein Tagesticket 3 €... Nur dass das "Zählwerk" nur bis 23:59 annahm. Etwas verwirrend war das alles schon. Nun gut, 50 Cent gezahlt, beim rausfahren geht die Schranke ja dann automatisch auf 😉 und die Nacht wird wohl hier kein Parkticket-Kontrolleur auftauchen🤷🏻‍♀️😂
      Read more

    • Day20

      Gechillt durch den Tag

      July 18, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

      Nach einer entspannten Nacht folgte ein entspannter Tag.
      Sören umradelte die Talsperre während ich ein wenig meinen Hobbys frönte... Die Sonne strahlte und an Mittag zog es uns ans Wasser, nachdem das Paddelbrett aufgepumpt war. Ein wenig sonnen und Sören beim paddeln zusehen (es geht auch immer besser👌) und dann mit den Beinen auch mal ins Wasser😎☀️. Ist noch ein wenig frisch 😁, morgen wird es bestimmt besser, da auch die Außentemperaturen steigen.
      Am Nachmittag fuhren wir nach Dresden rein, denn wir wollten am "New Work MeetUp" teilnehmen, ein Netzwerktreffen, welches unser Sohn gemeinsam mit einer Bekannten ins Leben gerufen hat und nun schon zum 5. Mal in Dresden stattfand. Es geht um Erfahrungsaustausch, netzwerken und interessante Themen diskutieren.
      Unter anderem ging es heute darum, wie wir unsere Zusammenarbeit zukunftsfähig gestalten können. Es war sehr interessant und inspirierend! 👍
      Punkt 22 Uhr kamen wir noch durch die Schranke am Campingplatz 💪 und lassen den Abend mit einem kühlen Blonden ausklingen 🍺
      Read more

    • Day24

      Arzgebirg, wie bist du schie... - I

      July 22, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

      Über Berg und Tal führte uns heute die Tour durchs Osterzgebirge. Mit dem Auto. Wir setzten uns drei/vier grobe Ziele, die wir ansteuern wollten. Durch die landschaftlich schöne Gegend, vorbei an goldgelben Feldern und tiefgrünen Wäldern mit Straßensteigungen bis 13 % war unser erstes Ziel Glashütte, die Uhrmacherstadt. Wir besuchten das beeindruckende Deutsche Uhrenmuseum. Falls mal jemand in der Gegend ist, lohnt sich der Besuch auf jeden Fall. Interessant war vor allem die geschichtliche Entwicklung des Uhrmacherhandwerks in Glashütte und natürlich die ausgestellten Exponate. Von den kleinsten, kaum sichtbaren Bauteilen bis zur hochwertig gravierten goldenen Taschenuhr, beeindruckenden Standuhren und feinmechanischen Werkzeugen und der modernen liebevollen Gestaltung des gesamten Museums waren wir fasziniert! So gingen auch gut eineinhalb Stunden ins Land, bis wir uns wieder ins Auto stiegen und das nächste Ziel anvisierten. Es sollte nach Altenberg gehen. Durch Straßensperrungen und Baustellen führte unser Weg kreuz und quer durchs Gebirge und kleine Örtchen wie Bärenstein und Lauenstein. Da wir Hunger hatten, hielten wir nicht an der Bob- und Rodelbahn, sondern parkten am Rathaus und kehrten im Restaurant "Zum Erzgebirge" ein. Drinnen war es auch gestaltet wie ein kleines Museum mit viel erzgebirgischen Schnitzereien, Malereien und es lief mundartliche Musik 🎶. Natürlich auch "Arzgebirg, wie bist du schie"... 😁.
      Das Bergbaumuseum sparten wir uns, wir hatten durch die warmen Temperaturen keine Jacken mit und 8-10 Grad war zu frisch ☺️. Außerdem brauchen wir noch Ziele, wenn wir das nächste Mal in der Gegend sind.......
      Read more

    • Day19

      Idyllische Ruhe am Abend

      July 17, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Reisetag. Da wir uns ja entschlossen hatten, den Campingplatz an der Autobahn zu verlassen, mussten wir heute die "Zelte" abbrechen. Die Fahrt war nicht lang, führte aber, da Stau auf der Autobahn war, komplett durch Dresden durch. Nach etwas mehr als einer Stunde trafen wir an der Talsperre Malter in Paulsdorf ein. Es war zwar gerade Mittagszeit und somit Fahrverbot, aber die nette Frau an der Rezeption ließ uns trotzdem rein, da der Stellplatz in der Nähe war. Wir fühlten uns gleich wohl und angekommen. Die Sonne schien zumal auch und trotz der Straße nebenan war eine wohltuende Ruhe spürbar! So genossen wir diese auch gleich, nachdem wir eine Runde über den Platz zum See unternommen hatten. Ein Stück Kuchen und Kaffee dazu und die Seele baumeln lassen 👌.
      Zum Abend hin testeten wir die Strandbar 👍 und anschließend holten wir zum ersten Mal in diesem Urlaub den Grill hervor! Steak und Grillkäse schmeckten hervorragend 😋.
      Ich glaube, hier halten wir es noch ein wenig länger aus😎☀️- und das Wetter soll ja auch besser werden ☀️☀️☀️☀️
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Beerwalde, Q2659884

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android