Germany
Bergerhof

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      On The Road

      July 10, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Um von Österreich wieder etwas mehr in Richtung Heimat zu gelangen sind wir unsere bislang längste Strecke am Stück gefahren 6,5 h. Mit einigen kleinen Zwischenstops sind wir gut durchgekommen ohne Stau. In Brühl auf dem Campingplatz am See hat uns entgegen den Schlechtwetterprognosen die Sonne begrüßt.Read more

    • Day26

      More photos of Cologne

      July 13, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 30 °C

      Photos from Chris from today
      Tomorrow Amsterdam
      We leave Friday at 5am for airport- fly out at 9:50 IF flight is on time!!!

      Traveler

      i'll have two pretzels with extra salt. nice group of lady sailors. enjoy the next two days on the ship. see you friday.

      7/13/22Reply

      I am sure you have had a wonderful time. Thank you for sharing your happy time with Kathy and me. Have a safe trip home [f]

      7/13/22Reply

      Great photos! Have a safe flight. Love you! [Scott]

      7/14/22Reply
      7 more comments
       
    • Day276

      Von Krefeld nach Hitdorf

      May 9, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 23 °C

      Um 7.00 Uhr mache ich mich auf den Weg und um es vorwegzunehmen, ich komme um 19.00 Uhr in Hitdorf an. Das Sonnensegel hat sehr gute Dienste getan, denn es war wieder ein Tag mit fantastischem Wetter und ich bin froh, dass ich nicht weiter verbrannt wurde. Meine Haut ist zu lange entwöhnt von Sonne. Schade, dass es am Sonntag schon wieder schlechter und vor allem kälter werden soll.
      Nachdem ich gestern keinen Ruhetag einlegen konnte, entschließe ich mich, den Samstag in Hitdorf zu verbringen und nichts zu tun, außer zu relaxen. Der Rhein ist sehr anstrengend zu befahren, vor allem Bergauf. Eben wie auf ner Autobahn, nur die ist asphaltiert und damit glatt und ruhig zu befahren, hier gibt es relativ viel Wellen, durch das hohe Verkehrsaufkommen und was besonders tückisch ist, sind die Strudel, die durch die hohe Fließgeschwindigkeit an den Buhnen und Brücken entstehen und durch die Schiffe verstärkt werden. Man muss also schon recht konzentriert fahren, eben wie auf ner Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten und das strengt an.
      Jedenfalls wurde ich in Hitdorf mit großem Hallo empfangen, etliche Leute kümmern sich um das Anlegen und Festmachen des Schiffes und der Hafenmeister und ich können dem Treiben bei einem gemütlichen Altbier zuschauen. Er scheint das gut zu kennen, wenn man nach ner anstrengenden Tagesfahrt im Hafen ankommt. Er erzählt mir auch wo ich schon etwas zu essen bekomme, allerdings nur zum Mitnehmen, die Restaurants selbst sind noch bis einschließlich Sonntag geschlossen. Nachdem ich das Schiff kontrolliert, an Landstrom angeschlossen, mich gewaschen und umgezogen habe, mache ich mich auf den Weg zur Pizzeria und komme mit einer duftenden, scharfen Pizza zurück, nehme mir noch ein Altbier und genieße! Danach fühle ich mich etwas angetüttert und da es inzwischen auch schon 21.30 Uhr ist, falle ich in mein Bett.
      Morgens um 9.00 Uhr stehe ich auf und mache ein gemütliches Frühstück in der Plicht. Wieder bedaure ich, dass ich keinen Tisch in der Plicht habe, aber mir ist noch nicht die richtige Idee gekommen wie ich den befestigen soll. Egal irgendwann......
      Danach lege ich mich in die Plicht und schlafe tatsächlich noch mal ein. Gegen 11.30 Uhr werde ich wach, denn es beginnt ein mächtiges Treiben im Hafen. Motoboote und Wassermotorräder fahren auf den Rhein, drehen ihre Maschinen auf und rasen gegen den Strom, dass mir schon beim Zusehen schwindlig wird. Wie schön gemütlich ist es da doch auf meinem Segelschiff...... Der Hafenmeister meint, ich mache das völlig richtig, immer schön gemütlich und relaxt. Ich antworte, warum soll ich mich auch stressen lassen, mir wird dadurch nicht ein Tag mehr im Leben geschenkt.
      Inzwischen ist es 15.00 Uhr und ich entschließe mich zu etwas Körperpflege.......die Nägel müssen mal wieder geschnitten werden.
      Gegen 16.30 Uhr mache ich mich fertig, um mir noch mal eine Pizza zu holen. Ich will gerade Bernhard (den ich für den Hafenmeister hielt, er ist aber Vorstandsmitglied) fragen ob er auch eine möchte, da lädt er mich zu Gegrilltem und Salat ein. Susi (seine super nette Freundin) serviert mir........was soll ich sagen, ein toller Verein, der Motoryachtclub Hilden mit fantastischen Menschen. Nachdem ich mal gefragt habe wie es mit WLAN sei, gab es ein großes Palaver. Bernhard wollte wohl nicht so recht, aber nach einiger Diskussion hat er zugestimmt, dass nun WLAN angeschafft werden soll. Als ich für das Gegrillte etwas bezahlen wollte, war seine Antwort, kommt überhaupt nicht in Frage, ich habe dich eingeladen.
      Diesen Verein, die Menschen und den Hafen werde ich nicht vergessen. Gut, dass der andere Verein am Krancafe gerade umgebaut wird und ich dort nicht übernachten konnte.
      Read more

      Traveler

      Ja ich sehe es, ist aber auch schon wieder lange her. 👍

      5/9/20Reply
      Traveler

      Ja die Zeit rennt.....

      5/9/20Reply
       
    • Day1

      Monheim am Rhein

      October 1, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

      Die ersten km führen uns nach Monheim am Rhein. Besuch bei Wölfi und Birgit. Die Autobahn war, oh Wunder, voll. Sehr voll! Statt der üblichen 4 Stunden, brauchten wir fast 6.

      Das spannende an diesem Tag war die Nacht. Die erste Nacht freistehen an der Strasse. Ging besser als erwartet. Ein bißchen unheimlich war es schon. Fellnase Choco war trotz angetrunkener Jugendlicher ruhig.

      Kaffee wurde uns am ersten Morgen, Sonntach, ans WoMo geliefert. * Nochmal danke dafür Wölfi *.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bergerhof

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android