Germany
Borkum

Here you’ll find travel reports about Borkum. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Borkum:

All Top Places in Borkum

18 travelers at this place:

  • Day1

    Anreise

    June 29 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute dann der lange Anreisetag mit der DB. Eins vorweg: die Bahn war pünktlich.. Ich sehe es mal an Experiment, weil ich sonst nach das Auto nutze, wenn ich Richtung Emden fahre. Aber was soll ich mit dem Auto auf einer Insel?? Der IC 2204 fährt etwas mehr wie 4 Stunden bis Emden Außenhafen und die Fähre war bereits im Ticket der DB drin. Nachteil im Vergleich zum Auto ist das Gepäck, das begrenzt ist auf soviel wie man schleppen kann Vorteil sind die Kosten (die Fähre kostet soviel wie mein ganzes Hin-und Rückfahrtticket) und man kommt deutlich entspannter in Emden a. Von dem ökologischen Fußabdruck ganz zu schweigen.. Leider hatte der IC 2204 kein Bordbistro also gab es eigentlich nichts zu snacken oder zutrinken. Wider Erwarten kam aber eine Dame mit Kaffee (schmeckte sehr gut und war heiß) rum und es gab eine Tüte M+Ms. Ob sich das Ticket für die erste Klasse gelohnt hat, kann ich nicht beurteilen. Einerseits sind die Sitze im Abteil doch etwas bequemer, aber alles erinnert an die Zugabteile von früher...
    Kurz nach 16.00 Uhr legt die Fähre an und alle Menschen (außer den Autofahrern) strömen Richtung )Inselbahn. Ich bin nicht erpicht darauf unbedingt die erste Bahn zu nehmen, aber kriegen leicht dort einen Platz. /km geht es bis zum Bahnhof. Dann zu Fuß zu meinem Hotel. Die hatten mich schon vorab informiert, dass die Rezeption nach 12.00 Uhr nicht besetzt ist und mit mir einen Schlüsselcode vereinbart; also alles ganz entspannt. Das Hotel Tide42 habe ich im Internet gefunden und die Junior Suite gebucht. Obwohl ich das nicht erwartet habe, habe ich ein extra Schlafzimmer und eine kleine Küchenecke (ohne Herd aber mit Kühlschrank). Ich in angetan, obwohl ich den Koffer 2 Etagen hoch schleppen musste. Nach einer kurzen Pause gehe ich mal Richtung Südstrand. Direkt am Strand ergattere ich noch einen Platz im Strand5 ud bestelle ein Doradenfilet.... Super Essen + Super Service.
    Schließlich noch mal mit den Füßen ins Wasser, dann kehre ich müde zurück in mein Hotelzimmer
    Read more

  • Day2

    Hauptstrand

    June 30 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute mach ich mich auf die nähere Umgebung zu erkunden. Erstaunlicherweise haben -obwohl ich vermutet habe, dass Borkum auch eine Touristen-Hochburg ist- nicht ALLE Geschäfte geöffnet, was der Insel bei mir ein paar Sympathiepunkte einbringt. Immerhin haben aber die Geschäfte offen, in denen ich alles das bekomme, was ich zu Hause vergessen habe (Sonnenhut, kleine Handtasche, Erdbeeren für die Nachmittagspause.

    Die Stadt ist eher geruhsam unterwegs, es herrscht nicht so ein wuseliger Betrieb wie auf Norderney oder sogar auf Juist, noch mehr Pluspunkte. Also auf zum Strand.
    Der ist ellenlang und unterteilt in Badestrand und den großen Rest. Am Badestrand sind natürlich die bekannten Strandhütten zu finden; es wäre auch kein Problem eine zu mieten, es gibt mehrere Anbieter. Heute geht es mir jedoch nur darum ein paar schöne Fotos zu machen un die Füße ins Wasser zu tauchen. Zum Schwimmen wäre es mir zu frisch. Die Sonne scheint zwar recht gut (ich bin froh, dass ich das Eincremen nicht vergessen habe) aber der Wind ist ganz schön frisch.

    Am Abend mach ich noch einen Spaziergang zum Strand, trinke mein erstes Flens und gönne mir eine Portion Matjes in Hinnis Strand- Oase. Hier scheint das beliebteste Getränk ein Sanddornlikörchen zu sein. Auf jeden Fall kann man dort unkompliziert einen Sundowner zu sich nehmen
    Read more

  • Day3

    Sand und Wind.....

    July 1 in Germany ⋅ ☀️ 18 °C

    Heute sollte es ein ruhiger Tag werden. Also miete ich mir einen der vielen Strandkörbe am Hauptstrand (Kostet 10 €/Tag). Es ist wenig los, denn der Himmel ist voller Wolken, die aber eilig daher ziehen. Es ist ganz ordentlicher Wind und ich bin ganz schnell Sand-paniert. Ohne Strandkorb wäre es sicher etwas zu unangenehm geworden.Read more

  • Day4

    Dünen

    July 2 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute wollte ich mir mal die Dünen anschauen...wenigstens die fußläufig Erreichbaren. Auch ohne Plan der kann man sich hier nicht wirklich verlaufen, also wurde ich auch relativ schnell fündig. Aber vielleicht sollte ich morgen doch mal bei der Tourist Info vorbei schauen. Von den Dünen aus war auch der Strandbuggy-., Kiter- und Surfer -Strand schnell zu erreichen. Leider wurde ich dort von einer Regenschauer überrascht, die jedoch keine 5 Minuten durchhielt .(Später regnete es jedoch noch etwas mehr). Aber wie sagt der Fotograf: "Bad weather is good weather"Read more

  • Day6

    Möwen und Strandrosen

    July 4 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Mein Plan etwas neues auszuprobieren und eine Planwagenfahrt in den Ostteil der Insel zu machen, war leider erfolglos. Scheinbar hatte ich mich beim falschen Anbieter angestellt; der kam einfach nicht. Und der andere Anbieter war dann schon unterwegs. Ich hätte vielleicht doch den Bus kurz vor 11.00 Uhr nehmen sollen, der mich auch bis Ostland gebracht hätte (eine Tour 2,40 €). Der Planwagen wäre zum Fotografieren ohnehin nicht ideal gewesen, weil seitlich eine Plastikfensterplane im Weg ist. Na denn; ein andermal vielleicht.
    Mir blieb also nichts übrig als dem Müßiggang zu frönen. Ehrlich gesagt, rutscht man hier auf der Insel, wo alles ganz sacht geht, schnell in diese Position. Immerhin ist es eine Kurinsel und man soll "sük verhalen" (sich erholen)- und das klappt, was mich angeht ganz gut. Ich finde mich also wieder einmal an der Strandpromenade ein, wo das Konzert gerade angefangen hat und lausche den Cover-Songs. So könnte ich stundenlang sitzen, umweht von einer immerwährende frischen Brise, den Geruch der Seeluft in der Nase, das gelegentliche Kreischen der Möwen im Ohr. Zudem mach es Spaß die Möwen bei Ihrem Gleitflug durch den Wind zu beobachten. Scheinbar mühelos lassen sie sich vom Wind hin und her tragen und entfalten dabei eine so hohe Geschwindigkeit, dass es mir unmöglich ist sie auf ein Bild zu bannen.

    Gegen Abend wandere ich nochmals zum Südstrand um mir den kleinen elektrischen Leuchtturm und die "Heimliche Liebe" anzuschauen. Dahinter entdecke ich einen weiteren Strand mit Strandkörben und -zelten. Alles in allem ein geruhsamer aber windiger Tag.
    Read more

  • Day7

    Borkum, N 53° 35`843"; E 6° 39`970"

    July 5 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Nun heißt es Abschied nehmen vom nordwestlichsten Ort Deutschland.
    Noch einmal etwas Zeit am Strand verbringen und das Nordsee Aquarium besuchen. Das Aquarium ist zwar recht klein, aber die Welt im Wasser ist sehr anschaulich nach den verschiedenen Lebensräumen dargestellt. Es gibt sogar ein Becken, wo es erlaubt ist die darin lebenden Tiere (vorsichtig) anzufassen; vor allem für Kinder ein Erlebnis.

    Beim Frühstück im Hotel habe ich ein Gespräch erfahrener Borkum-Fahrer mitgehört. Danach braucht man eine Woche um sich zu akklimatisieren. Danach erst verliert man die ständige Müdigkeit. Zu dumm, dass ich nur eine Woche gebucht habe. ...

    Ich komme bestimmt wieder.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Borkum, بوركوم, برکوم, Boarkum, בורקום, BMK, ბორკუმი, Боркум, บอร์คุม, 博尔库姆

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now