Germany
Breisach am Rhein

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
54 travelers at this place
  • Day8

    Bis zum Europapark

    July 19, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 27 °C

    Einen leichten Schlafsack (580g) ist sehr vorteilhaft bei einer Reise wo jedes Kilo spürrbar ist, solange es nicht kalt wird. Gnauer gesagt kälter als 10,4° C, denn das ist die Grenztemperatur meines Schlafsackes. Da es in Möhlin ca. 10° C war in der Nacht, spürrte ich, was es heisst unter der Grenztemperatur zu sein😅. Es war keine angenehme Nacht und ich bin mindestens 10 mal erwacht, da ich kalte Füsse hatte. Am Morgen, als es wärmer wurde, blieb ich dafür noch 2h länger liegen als geplannt und startete um 10 Uhr.
    Diese Nacht sollte wärmer sein, hoffe ich auch! Aber für mich ist klar, dass dieser Schlafsack nicht länger auf meiner Packliste steht, ich werde ihn wahrscheindlich in Karlsruhe ersetzen.

    Fahrtechnisch lief der Tag ganz gut. Die erste Etappenpause machte ich in Basel am Dreiländereck, Haferflocken mit Apfel gabs da zum "Frühstück" (12.00 Uhr). Danach eine kurz Pause in Bad Bellingen, Glace in Neuenburg und Badepause in Breisach, schönes Städchen mit Burg. Anschliessend die letzte Etappe nach Rust. Insgesamt 121km = Ziel erreucht

    Cooles Gefühl wenn man mit dem Velo am Europapark vorbeifährt.
    Ach ja kurz vor Rust, fuhr ich am Kebab König vorbei, 7€ für Dönner mit Bier, da konnte ich nicht wiederstehen.

    Nun bin ich ca. 5 Minuten ausserhalb von Rust, hinter einem Maisfeld. Ziel für Morgen: Karlsruhe..früher aufstehen - mehr Pause - gleichviele Kilometer

    Gute Nacht
    Read more

  • Day5

    Sept 04 Heidelburg

    September 4, 2017 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Visited the ruins of the Heidelburg University. Very informative guide with wonderful stories. We were taken to the shopping street in Heidelberg. Bought some wine. Back to the ship for a late lunch at 3.30. Went for a walk in Speyer. A beautiful little town beside Heidelburg.Read more

    Shirley Bendet

    Sounds like you are impressed with the guides on this trip......thanks for sharing.....love the pics you are sharing......Godspeed my friends

    9/7/17Reply
    Lillian Patkau

    We live in a very young country don't we?

    9/7/17Reply
     
  • Day7

    Sep 06 Breisach

    September 6, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Got up early for the bus ride and tour to Black Forest. Agricultural country and very picturesque. Were shown how a cuckoo clock was made and how to make a black forest cake. Spent the afternoon walking in BreisachRead more

  • Day6

    Sep 05 Strasburg France

    September 5, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Got up early for the bus ride and tour to Strasburg. Loved the canals and old buildings. Back to the ship for lunch and then the tour of Alcacian wine country and a tasting. Very good guides and vintner was excellent.Read more

  • Day11

    Riding the Rhine ..Strasbourg - Breisach

    August 30, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 30 °C

    Another change of plans meant that we were stuck on the boat for the morning as it sailed down the river to Rhinau. When I awoke the boat was already underway and then as I did yoga it passed back through the Napoleonic era lock while there was a very attractive sunrise. Finally, however we made it to Rhinau and then there was the bikes to unload (interestingly it was the Ghostriders who help with the unloading not the German guests who just waited for their bikes to come ashore and then just buggered off!!!). It was 1230 by the time we were finally ready to head off and the day was warm and windy. First off we left the boat which was actually moored at a lock near Diebelshiem and headed in to Rhinau where we crossed the river by ferry and then headed back up river passing through the Taubergiessen Nature Reserve which was declared in 1979 and comprises 1,700 hectares of meadows, forests and waterways and was really rather lovely. Some of the riders (including Kirstin) decided to stop by a stream to lunch and in Henry’s case a swim. I continued on however, riding through Weisweil where I became totally disorientated looking for the mythical coffee shop (following the pink signs as per Dagmar’s instructions), I ended up following the rwrong route and doing about 10km extra along the Rhine levee into the wind! Finally, I sorted, myself out ending up on the outskirts of Sachbach where I found a beer garden where I ate my lunch and enjoyed a clensing and cooling beer. I then continued on – it what was a bit of a hard slog in the 32-degree heat and the strong headwind - finally reaching Breisach in the late afternoon – I took a brief detour to the supermarket for more wine and then made my way to the boat for dinner (Salad, Broccoli soup, fish and veggies and gateau). I was surprised to beat the rest of the group back although it was only by 20 minutes. When I arrived, we were “double parked” alongside another boat and we had to cross their sundeck and then take a ramp down to the MS Andante.
    Kirstin on the other hand had followed the prescribed route from Weiseil through Whyl am Keiserstuhl and Sachbach – memorable incidents of her day included David having an intimate encounter with a strange mammal in his knicks and Henry’s fully clothed swimming experience. She also enjoyed a meeting with some French guinea pigs at a café where they stopped to get a refreshing drink.
    Read more

  • Day5

    Breisach

    June 2 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute geht's schon früh aus den Federn, wir haben ein E-Bike in Ihringen gemietet. Das ist nicht der nächste Weg, aber die Wege im Kaiserstuhl sind sehr kurz. Die Räder kommen aus einer guten Werkstatt und fahren gut.

    Zuerst fahren wir in Richtung Breisach. Wir halten am großen Badischen Winzerkeller. Dank Corona ist der für Probierschlücke leider noch nicht auf. Wir fahren bis in die Innenstadt und halten auf dem Marktplatz und gönnen uns vor dem Münster St. Stephan ein tolles Eis. Die Sonne brennt schon wieder gnadenlos vom Himmel.

    Natürlich müssen wir noch das Münster von Nahem besichtigen. Dazu müssen wir aber einen kurzen aber sehr steilen Berg hoch. Aber dank Turbo und 1.-2. Gang geht's ganz gut. Oben angekommen genießen wir die Aussicht und können in der Kirche etwas Ruhe und Abkühlung finden.

    Dann geht's schnell bergab und auf den Rheinradelweg fahren wir bis Sasbach Zur Limburg, einem kleinen Ausglugslokal am Rhein. Dort gönnen wir uns ein kühles Radler.

    Zurück nach Ihringen führt uns der Radweg über Felder und Gärten, sehr nett zum Radeln.

    Wir geben die Bikes ab und machen uns auf den Weg nach Burkheim zum Baggersee. Wow, diese Abkühlung tut soo gut!

    Abends gibt's Lammkotletts mit Bohnen und Backkartoffeln. Der Himmel trübt sich und ein Gewitter kommt auf. Aber es regnet nur ein bisschen, sodass wir auf dem Balkon unser Abendbrot und anschließend noch ein paar Gläschen Wein genießen können.
    Read more

    Annett Peche

    Sportlich!

    6/2/21Reply
     
  • Day18

    Heute regnet es nur einmal

    May 23, 2016 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Der heutige Tag ist kurz erzählt: Am Morgen brauche ich lange bis ich aus dem Bett bin. Meine Motivation hält sich in Grenzen – es regnet in Strömen. Als mich dann die B&B-Frau an der Tür etwas mitleidigt verabschiedet, ist meine Stimmung aber bereits wieder besser. Denn gut verpackt mit all meinen Regensachen sieht die Welt schon wieder anders aus. So fahre ich bis Basel, parkiere dort mein Velo in der Velostation und streife ein paar Stunden durch die Stadt. Die B&B-Frau war sehr kulturbegeistert und hat mir auch noch einige Museen empfohlen – ein kurzer Blick auf dem Handy zeigte aber: Montags alle geschlossen.

    Es ist schon Nachmittag, als ich wieder losfahre. Viele Kilometer habe ich bisher nicht gemacht. Also trete ich nun in die Pedalen Richtung Frankreich – ein fixes Abend-Ziel habe ich aber noch nicht. Etwa zwei Stunden später beginne ich nach einer Unterkunft zu schauen. Doch weder in Bantzenheim, Rumersheim, Blodelsheim oder Fessenheim werde ich fündig für ein „Heim“ für die Nacht. Alles ausgebucht. Jedesmal heisst es wieder raus in den Regen und ein paar Kilometer weiter ins nächste Dörfchen. Irgendwann bin ich konsterniert und befürchte schon „im Schiff“ mein Zelt aufstellen zu müssen. Auch im deutschen Breisach versuche ich mein Glück in Deutschland. Im erstbesten Hotel frage ich nach, doch die haben nur noch ein Doppelzimmer frei und das würde sie lieber einem Pärchen vermieten. Sie empfiehlt mir zwei weitere Hotels, das eine finde ich nicht – das andere ist geschlossen. Ich kehre nochmals ins erste Hotel zurück und die Frau hat nun Mitleid – endlich! So habe ich heute doch noch 84 km gemacht.

    Tag 7: Pratteln bis Breisach | Highlights dieses Routenabschnitts der EuroVelo 15
    > Stadt Basel: Marktplatz, Altstadt und Münster (und Fähre)
    > Museen in Basel
    > Streckenteil am Kanal de Hunnigue entlang (inkl. Planetenweg)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Breisach am Rhein