Germany
Brunntal-Kopf

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day2

    2230 vertical meters to go - Part 3

    July 22, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    A bit suffer is part of this hike:

    "Auf der Landkarte sieht es aus, als ob die Knorrhütte nur einen Katzensprung von der Reintalangerhütte entfernt liegt", meinte Nadine die letzten Tage einmal. Aber nur, so möchte ich ergänzen, wenn man auch wie eine Katze springen kann!

    Um 15.30 Uhr geht's weiter - vor uns liegen rund 700 Höhenmeter. Und....., die haben es in sich! Sehr steile, lange Anstiege auf oft lockerem Geröll sind wahrlich kein Spaziergang.

    Drei Stunden Kraxlerei später sind wir wohlbehalten, aber sehr erschöpft, von unserer insgesamt 23 Kilometer langen Tageswanderung in der DAV-Hütte angekommen. Trotz vorheriger Online-Anmeldung, bekommen wir keine Schlafplätze in den Matrazenlagern mehr - die Hütte ist voll bis unters Dach! Alternativ dürfen wir um 22.30 Uhr, für 6,50 € pro Person, unser Nachtlager in der Wirtsstube beziehen.

    Da haben wir so richtig Glück gehabt ( das wir die Nacht in der Wirtsstube und nicht in den Matrazenlagern verbringen können ) behaupte ich mal! Mein Schlafplatz bastele ich mir, mit meinem Rucksack als Kopfkissen, auf dem Fußboden und kann mich so richtig ausbreiten!
    Read more

  • Day10

    T. t. r. t. s. - Part 2

    July 3, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Von der Reintalangerhütte zur Knorrhütte:

    Aufbruch kurz vor 9.00 Uhr bei tollem Wetter. Die zweite Etappe zum Zugspitzgipfel führt weiter zur Knorrhütte ( 2051 m ü. NHN ) - der 4,5 Kilometer lange Weg ist sehr anstrengend, da knapp 700 Höhenmeter zu bewältigen sind. Für den Aufstieg werden durchschnittlich 2,5 Stunden veranschlagt - mal schauen, wieviel Zeit ich wieder darüber liege!

    Zu Beginn läuft es sich noch verhältnismäßig entspannt, aber schon wenige hundert Meter nach dem Start geht es nur noch in eine Richtung - steil nach oben! An manchen Abschnitten so steil, daß ein sicheres Vorankommen nur auf allen Vieren möglich ist!

    Die Abstände zwischen den Verschnaufpausen werden immer kürzer - gegen Ende alle paar Minuten! Dann endlich, nach etwas über drei Stunden, ist die Knorrhütte zu sehen. Ein imposanter Anblick, wie sie da inmitten des Wettersteingebirges ( hört sich an wie aus "Herr der Ringe" ) steht - ich bin begeistert! Auch von der Hütte selbst - im Vergleich zur gestrigen Unterkunft eine Steigerung um zweihundert Prozent! Übrigens habe ich den Entschluß gefasst, mich zur letzten Nacht nicht zu äußern und diese aus meinem Gedächtnis zu streichen - sie hat einfach niemals stattgefunden!

    Jetzt bin ich richtig froh hier zu sein - gerade tobt ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel! Das Wetter in den Bergen schlägt ja sehr schnell um, aber wenn man es nicht selbst erlebt, ist es fast nicht zu glauben wie schnell! Bei Erreichen der Hütte war noch gutes Wetter mit toller Fernsicht. Innerhalb einer halben Stunde ist daraus ein richtiges Nebel-Chaos mit maximal zwanzig Metern Sicht geworden.

    Bei meiner Ankunft machte sich gerade eine Gruppe auf den dreistündigen ( oder eher vierstündigen ) Weg zum Zugspitzgipfel. Kurz kam der Gedanke auf, auch noch weiter zu laufen - jetzt bin ich froh, die richtige Entscheidung getroffen zu haben! Übrigens....., in meinem Bettenlager liege ich ( noch ) ganz alleine im unteren Teil eines gemütlichen Etagenbetts - draußen regnet es, es ist 14.30 Uhr....., eine gute Zeit um etwas Schlaf nachzuholen!
    Read more

  • Day10

    The "Knorr-Hut"

    July 3, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Im Jahre 1855 als kleine, notdürftige Schutzhütte gebaut, ist die Knorrhütte heutzutage ein idealer und durchaus auch komfortabler Stützpunkt mit 112 Schlafplätzen für den Zugspitzaufstieg.

    Im Herzen des Wettersteingebirges, direkt am Abbruch des Zugspitzplatts gelegen, erfolgte in vergangenen Zeiten die Versorgung mit Maultieren. Diese Arbeit übernimmt heute der Hubschrauber, der die entlegene Hütte während der Öffnungszeiten von Ende Mai bis Anfang Oktober, einmal monatlich anfliegt - eine sehr kostspielige Dienstleistung, die sich verständlicherweise im Preisgefüge der Unterkunft wiederspiegelt.

    Seit der Saison 2017 ist die Vereinshütte des DAV an das junge Paar Gernot Knaur und Romana Knabl verpachtet. Die Berghütte wird strukturiert geführt, hat für den enormen logistischen Aufwand ein gutes Preis / Leistungsverhältnis, gemütliche Räumlichkeiten und neue, saubere Sanitäranlagen. Eine eigene Quelle bietet hervorragendes Trinkwasser das zusätzlich vor der Weiterverwendung noch UV gefiltert wird. Die vollbiologische Kläranlage entsorgt nach höchstem Standards die Abwässer. Der so entstehende Klärschlamm wird zusammen mit dem vorsortierten Müll mit dem Hubschrauber zur Entsorgung ins Tal geflogen, was selbstredend zusätzliche, enorme Kosten verursacht.

    Seit 1860 ist die Knorrhütte ( www.knorrhuette.de ) im Besitz des Deutschen Alpenvereins und wurde in der Vergangenheit immer wieder durch große Geldspenden der Familie Knorr erweitert und restauriert, was ihr die Namensgebung einbrachte.
    Read more

  • Day2

    Knorrhütte

    July 20, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach 5:30 Stunden und noch nicht ganz 20 km auf der Uhr erstmal Pause! Mit essen auf der Hütte.
    Der Weg war schon sehr anstrengend mit steilen Passagen und vielen Höhenmetern. Und ab hier wird der Weg plötzlich voll! Menschen Reihen sich auf dem Weg Richtung Gipfel und ein paar wenige kommen entgegen.Read more

  • Day2

    Knorrhütte

    July 27, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Wir haben unsere letzte Hütte für heute erreicht. Die Knorrhütte, dort werden wir heute Nacht auf schlafen. Als wir ankamen haben wir noch etwas gegessen (ich hatte Käsespätzle) und getrunken. Anschließend sind wir nach der Dusche ins Bett gefallen.Read more

You might also know this place by the following names:

Brunntal-Kopf