Germany
Fischereihafen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
69 travelers at this place
  • Day1

    Cruise Center Altona

    May 25, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Anreise.

    Am 25.05.19 reisten wir zunächst mit dem Pkw nach Hamburg, zu meinem Elternhaus in Harburg/Eißendorf. Meine Mama und Chrissy waren so lieb uns zum Cruise Center zu fahren.

    Als die MSC Orchestra von der BAB 7 aus - noch vor dem Elbtunnel - zu sehen war, stieg die Vorfreude drastisch. Endlich ging es los. Wir konnten es kaum erwarten an Bord zu gelangen.

    Der Check in lief entspannt. Die Koffer konnten wir ohne anstehen zu müssen aufgeben. Das Gepäck wurde uns später dann vor unsere Kabinentür gestellt.

    Die etwa 16 m2 große Kabine mit einem riesigen Bullauge ließ keinen Wunsch offen.

    Der Cabinstuard Fabrice war so lieb und verwandelte die Einzelbetten in ein Kingsizebett.

    Nun musste nur noch die Essenzeit für die kommenden Tage angepasst werden. Beim Check-In sind wir in die 2. Sitzing geschoben worden.

    Eduardo, der Restaurantleiter, platzierte uns ab dem 2. Tag in der 1. Sitzung an einem 8er Tisch.

    Um 18 Uhr lief die MSC aus in Richtung Norden. Nun hieß es erstmal das Schiff erkunden..

    Nachdem Kiara seelig zu später Stunde schlief, zogen Britta und ich noch einmal los..
    Read more

  • Day18

    Spaziergang zur Elbphilharmonie

    April 22, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Das Wetter zeigt sich weiterhin von seiner besten Seite also geht es mal wieder raus. Vom Docklandgebäude aus laufe ich entlang der Elbe auf die Elbphilharmonie zu. Es ist echt ein Wahrzeichen der Stadt und in der Sonne spiegelt sich die facettenreiche Fassade umso mehr.Read more

  • Day1

    Leinen Los!

    June 14, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Vorwort:

    Wir mussten raus! Nicht das wir das sowieso mal häufiger machen, aber ein Schicksalsschlag hat uns diesmal sozusagen dazu gezwungen. Irgendwie das Ganze hinter uns lassen, nicht vergessen, aber zu lernen mit der Trauer umzugehen. Wieder neuen Lebensmut finden. Abschied nehmen. Das gesparte Geld auf den Kopf hauen. Anstatt einer Kur in Form einer Trauertherapie zu unternehmen, entschieden wir uns nach Absprache mit Ärzten für eine Kreuzfahrt. Einfach mal verwöhnen lassen, den Luxus und die medizinische Sicherheit genießen und vor allem die Möglichkeit zu haben, uns nach einer körperlichen Anstrengung am Tag auch wieder an Bord erholen zu können. Und dabei bewusst sich den beschissenen und traurigen Erinnerungen zu stellen, die immer wieder auf dieser Reise in uns hochgestiegen sind. Glaubt mir, Seetage und der weite Blick auf den Ozean lassen (leider) genügend Zeit, sich diesen Gedanken zu stellen. Aber die Verknüpfung mit den Erlebnissen und schönen Momenten dieser Reise helfen uns, den Blick wieder nach vorne zu richten! Und so stiegen wir auf die AIDA Sol, 253 Meter lang, 32 Meter breit, 14 Decks, 1097 Kabinen, sieben Restaurants. Mahlzeit!

    Fast pünktlich um 12 Uhr erreichten wir das Cruise Inn Center in Hamburg Altona. Das AIDA Team nahm uns die Koffer ab und nach der Check-In Prozedur saßen wir bereits um kurz nach eins am Heck des Schiffes und tranken das erste Bier bei strahlendem Sonnenschein.

    Kurz vor Abfahrt informierte Kapitän Kurc seine Gäste über die Bordgepflogenheiten und nach der obligatorischen Seenotrettungsübung legten wir ab. 1057 Kilometer lagen vor uns, bevor wir zwei Tage später Schottland erreichen sollten. Kapitän Kurc kannte ich bereits, denn er steuerte 2010 die AIDA Vita, auf der ich den Atlantik von der Karibik bis Spanien überquerte. Schon am ersten Tag lernten wir die ersten Vielfahrer kennen, die mehr als zehn AIDA Reisen auf ihrem Konto verbuchen konnten und uns mit ihren Reiseberichten zu einer „an Bord-Buchung“ verleiten wollten. Gibt’s hier Prozente für Werber? Um kurz nach 18 Uhr winkten wir meinen Eltern, die uns netterweise nach Hamburg gebracht hatten, nun auf der Aussichtsplattform standen und die sehnsüchtig das Ablegen beobachteten. Sie wären am liebsten mitgekommen. Bei strahlendem Sonnenschein verließen wir Hamburg und schipperten auf der Elbe Richtung Nordsee.

    Während die meisten Gäste nach dem Abendessen an der Welcome Party am Pooldeck teilnahmen, widmeten wir uns dem Bett in der Koje, erkundeten von dort aus die virtuelle AIDA Welt über das Entertainment System und beobachteten das Treiben an Deck via Webcam. Wir waren Opfer des Heuschnupfens und nur noch froh im klimatisierten pollenbereinigten Bereich unter Deck zu sein und die hohe See vor uns zu haben.
    Read more

  • Day1

    Sushi-Essen im Henssler-Henssler

    October 1, 2016 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Nachmittags kommen unsere Mitreisenden der Familie Uschold in Hamburg an. Wir freuen uns alle 5 auf den Haupt-Programmpunkt unseres Hamburg-Aufenthaltes - das Sushi-Essen im Henssler-Henssler.

    Wie erwartet verbringen wir einen genialen, leckeren Abend bei verschiedensten Sushi-Kreationen. Der Besuch hat sich wieder einmal absolut gelohnt.Read more

  • Day2

    Henssler & Henssler

    September 29, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Nachdem wir uns ein wenig im Hotel erholt haben, starten wir wieder los zum Abendessen. Wenn wir schon in Hamburg sind, müssen wir im Henssler & Henssler Sushi essen gehen.

    Mit dem Taxi geht es auf Umwegen zum Restaurant, da die Demonstration von heute Nachmittag immer noch den Weg blockiert. Neben Edamame und Tuna Terrijaki Style bestellen wir einen Henssler Henssler Sushi und Sashimi Mix.

    Das Essen kommt recht zügig auf den Tisch, aber genauso schnell stellen wir fest, dass der Service ebenso wie der Empfang heute deutlich merkbar überfordert ist. Es läuft nicht rund. Auch bei den Speisen fehlt uns die Finesse und Erstklassiger, die wir von früher kennen ein wenig. Es ist gut, aber nicht so herausragend, wie gewohnt.

    So verbringen wir einen angenehmen, wenn auch etwas lauten, aber nicht umwerfenden Abend.
    Read more

    Elvira und Bernd Hofmann

    Schade, dass der Service und dass essen nicht dem entspricht, was ihr sonst gewohnt seid. Trotzdem noch einen schönen Abend

    9/29/18Reply
    Susanne Uschold

    Vorfreude auf lecker Sushi

    9/30/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Fischereihafen