Germany
Fuldatal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
7 travelers at this place
  • Day4

    Tag 2 geschafft

    June 19, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach wieder knapp über 100km können wir jetzt in Simmenhausen (Fuldatal) zur Ruhe kommen. Das Zimmer ist zwar nicht mit der Unterkunft von gestern zu vergleichen, aber trotzdem sollte es für eine​ erholsame Nacht reichen.

    Die letzten Kilometer an der Fulda entlang konnten wir locker abspulen. So richtige Radwege sind doch schon was tolles.

    Jetzt gibt es hier im Hotel noch einen Happen, um unsere Kohlenhydratespeicher wieder aufzufüllen, damit wir morgen auch in Marburg ankommen.
    Read more

    Gudrun Tober

    Glückwunsch 🤗

    6/19/17Reply
     
  • Day5

    3. Tag - Start mit Komplikationen

    June 20, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    ... nachdem Tinas Vorderrad heute Früh auf der Felge geparkt hatte, haben wir den Schlauch gewechselt. Gestern mussten wir schon wiederholt nachpumpen. Auch das Festzurren meiner Satteltaschen mit Kabelbindern war heute ein größerer Akt.

    Die Übernachtung und das reichhaltige Frühstück geben uns Kraft um Etappe 3 in Angriff zu nehmen.

    Jetzt geht es los nach Marburg, wo wir heute Abend von meiner Cousine und ihrem Freund bekocht werden.
    Read more

    Siggi Herrmann

    Du kriegst das ganz toll hin, Felix! Hoffe dass es heut trotzdem wieder n Foto von einer lächelnden Tina gibt!?

    6/20/17Reply
    Frank Tober

    auf der Felge geparkt , trotzdem doof

    6/20/17Reply
    Tina und Felix on tour

    Sag ich doch... ;)

    6/20/17Reply
     
  • Day3

    ...über sieben Bäume musst du geh'n.

    June 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Und der Morgen startet gegen 8:30 Uhr, als neben uns mit Motorkraft die Hecke geschnitten wird. Oh Mann und dann ist auch noch der Himmel grau, oh Mann. Doch da, der erste Lichtblick des Tages: Biggis beste Omnia-Brötchen! Gestern gebacken, heute auf'em Teller. Lecker, lecker. Astrein, der Tag kann starten, jetzt kann nix mehr schiefgehen.
    Gegen Mittag machen wir uns auf den Fulda-Radweg nach Hannoversch-Münden, wo die Fulda auf die Werra trifft und die dann als Weser weiter so rum fließen. Ein wunderschön ausgebauter Radweg und nach 30 km sind wir am Ziel. Han-Münden ist ein pitoreskes Städtchen mit charmanter Altstadt und einem Penny-Laden, wo wir Salat kaufen. Den Rückweg wollen wir auf der anderen Seite der Fulda durch einen mächtigen Wald nehmen. Die Sonne scheint mittlerweile und der Himmel hat sein Blau wieder. Hoch über dem Fuldatal schlängelt sich der Forstweg durch den dunklen Tann - doch da! Sieben umgekippte Bäume versperren den Weg und machen eine Weiterfahrt scheinbar unmöglich. Doch uns kann nichts aufhalten. Ich trage die Räder ohne Gepäck auf der Schulter über diese Baumsperre, Birgit wuchtet das Gepäck hinterher! So nicht, Wald! Nicht mit uns. Dennoch beschließen wir, wieder auf die andere Fuldaseite zu wechseln und in hurtiger Fahrt erreichen wir das Camp, wo der Penny-Salat zum Schweinefilet vom Tischgrill das verdiente Abendbrot ist.
    Read more

    Svenny Schomm

    den mann kann nix aufhalten!

    6/22/20Reply
    Svenny Schomm

    lecker jamjam!

    6/22/20Reply
    Fabian SvA

    Jawoll! Lass dir bloß keine Steine, ääh Bäume in den Weg legen!

    6/25/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Fuldatal