Germany
Gaienhofen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
18 travelers at this place
  • Day2

    Arenenberg - Hemmenhofen

    August 21 in Germany ⋅ ☀️ 23 °C

    Der Tag beginnt für Beni und Jogi mit einem Schwumm im noch glatten See. Giovanna werden wir dann erst beim Frühstück sehen ;-) Dieses ist ausgiebig und legt die Basis für einen ereignisreichen Tag. Am Ufer sind bereits gut 100 Stühle aufgestellt, Blumenschmuck und ein Rednerpult aufgestellt. Wir bereiten unsere Gefährte vor, in Jogis Kajak finden sich mehrere Dutzend Nacktschnecken. Leider verpassen die vielen erwarteten Zuschauer unsere Abreise, die ruhig und koordiniert vonstatten geht.
    Voller Motivation wird losgepaddelt. Jogi, der seinen Hubi gut genug kennt, will ihm eine kleine Freude machen, zumal wir das Geläut in Radolfzell verpassen werden. Die vorgesehene Musik (Glockenjodler der Ostracher Buaba) rutscht dann aber unvorhergesehen vom Kajak - oh Schreck!! Sofort versucht Jogi, mit dem Paddel die Position zu fixieren, zumal der See nur ca. 2.50m tief ist. Hilfe kommt schnell, aber der Versuch, das Handy wieder zu finden, scheint aussichtslos. Wir haben schon aufgegeben, ein Gebiet schwimmend und in Formation von oben eine 3/4h lang abgesucht … als doch noch das Wunder passiert: aus dem Kajak heraus ist das Teil plötzlich zu sehen, und kann schliesslich geborgen werden 💪🏼.
    Mit grosser Erleichterung geht also endlich richtig los, zuerst über Steckborn nach Hemmenhofen.
    Read more

    David Klausen

    sieht cool aus :)

    8/22/21Reply
     
  • Day91

    Gaienhofen

    August 12, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 29 °C

    Dernière halte avant Radolfzell d'où Madeleine et Étienne doivent prendre leur train retour. Nous décidons après pas mal d'hésitations (un peu échaudés par nos expériences de camping, et par la fréquentation touristique sur l'itinéraire) de leur emboîter le pas et de prendre un billet pour Bâle pour terminer le voyage dans les VosgesRead more

  • Day6

    Ah jetzt ja, eine Insel

    August 6 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachdem wir gestern in Moos Stellung bezogen und das nähere Umfeld aufgeklärt haben, haben wir die Landschaft außerhalb von Moos gesichert.
    Wir haben einige Umwege wegen überfluteten Wegen nehmen müssen, aber am Ende sind wir dann doch auf der Insel Reichenau im Bodensee angekommen. Leider hat auf dem letzten Drittel des Hinwegs der Akku der GoPro schlapp gemacht, aber wir hatten ja noch zwei weitere dabei.
    Die Landschaft war sehr schön und eben, nur der Wind hat uns etwas gefoppt. Sechs Stunden waren wir (mit Kaffeepause) unterwegs, fast 60km.
    Zurück am Basislager B(erta) haben wir dann das Wasser aufheizen lassen und haben die Füße hochgelegt. Zu essen gab es Calzone alla WoMi.
    Read more

  • Day7

    Kurzer Sonntagsausflug vor dem Regen ☔

    August 7 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Ausschlafen heisst bei uns spätestens um 7:30 Uhr aufstehen. 😝 Demzufolge sind wir auch ziemlich früh fertig mit dem Frühstück, auch wenn wir uns viel Zeit lassen.

    Wir haben dann beschlossen noch eine kurze Tour in die andere Richtung zu fahren bevor der Regen kommt.

    Wieder bei Berta angekommen haben wir gleich die Räder und Stühle verträumt, bevor alles nass wird. Heute gab es Hähnchenbrust Florenz. Es war super lecker. Morgen brechen wir auf zur nächsten Station am Bodensee. Wir haben unser Augenmerk auf einen Stellplatz auf einem Bauernhof geworfen.
    Read more

  • Day5

    Hermann Hesse Museum auf der Höri

    June 4 in Germany ⋅ ☁️ 23 °C

    Neben einer Ausstellung zu Leben und Werk des Schriftstellers Hermann Hesse in Gaienhofen (1904-1912) bis zu seinem Wegzug nach Bern befindet sich im Museum eine Abteilung „Literaturlandschaft Höri“ mit weiteren Schriftstellern und Verlegern, die auf der Höri gelebt und gearbeitet haben.Read more

  • Day1

    Reisetag an den Bodensee

    March 27, 2013 in Germany ⋅ ☀️ 1 °C

    Es geht endlich los! Wir bepacken unseren Wohnwagen und machen uns auf den Weg in Richtung Süden. Als Pauli den Wagen das erste Mal sieht, ist er völlig aus dem Häuschen und springt noch zu Hause hinein. Wahrscheinlich denkt er, der Urlaub beginnt direkt vor der Tür. Unser Ziel: Gaienhofen am Untersee (Bodensee) (493 km – Zeitangabe bei einem untermotorisierten Auto spare ich mir…). Bevor wir den Campingplatz Horn (Werbung unbezahlt) erreichen, führt uns unser Weg an schneebedeckten Feldern vorbei, die uns schon ein bisschen irritieren. Sollte es um Ostern nicht wärmer werden?

    Nach dem Aufbau des neuen Vordachs, Ausrichten des Wohnwagens, Wassertank befüllen, Gas anschließen erfreuen wir uns der Heizung in unserem Wohnwagen. Draußen spielt das Thermometer verrückt.
    Read more

  • Day3

    Kleine Wanderung durch die Gemarkung

    March 29, 2013 in Germany ⋅ ⛅ 2 °C

    Die Sonne meinte es heute Morgen gut mit uns und nach dem Frühstück können wir eine erste Wanderung wagen. Selbst das Thermometer wandert auf unglaubliche 8°C.
    Von unserem Campingplatz aus führt uns unsere Route zuerst nach Gaienhofen. Am Evangelischen Internat biegen wir rechts in den Ort ein, um dann an der Hauptstraße wieder links Richtung Balesheim abzubiegen. Wir folgen der grünen Raute auf gelbem Grund. Der Weg hat eine leichte Steigung und wir erfreuen uns an der Sonne, die durch die Bäume scheint. An einer Weggabelung mit schönem Blick auf die Schweizer Berge – wenn die Sicht ein bisschen klarer wäre – gehen wir weiter Richtung Honisheim.

    Jetzt wird der Weg ein bisschen matschiger. Wir steigen den Schiener Berg hinauf und halten uns Richtung Dreiländer Eck. Der Schnee der letzten Tage, das Tauwetter und tiefe Fahrrillen ergeben teilweise große Pfützen. Aber unsere Wanderschuhe lassen keinen Zweifel an ihrer Qualität ;-) Wir stapfen durch den Wald, anders kann man das im Moment nicht nennen, immer auf der Suche nach einem relativ trockenen beziehungsweise schneereichen Fleckchen, das uns nicht versinken lässt. An einem Abzweig Richtung Bettnang verlassen wir die grüne Raute auf gelbem Grund und steigen den Berg wieder hinab. Der Abstieg verblüfft uns ein wenig, weil wir uns nicht erinnern können, so viel bergauf gelaufen zu sein. An einer Kreuzung kurz vor Bettnang entscheiden wir uns für den Weg „Horn 5,5 km“. Jetzt geht es größtenteils auf Asphalt weiter und es beginnt leider auch wieder zu regnen. Nach etwa 400 Metern macht der Weg einen scharfen Knick nach links und wir gehen auf Weiler zu. Der Weg steigt wieder an und macht nochmals einen scharfen Linksknick. Zwei Knick nach rechts führen uns an einem kleinen Parkplatz vorbei. Da hier unser Auto aber nicht steht, lassen wir ihn links liegen und folgen dem Weg. An einer T-Kreuzung biegen wir links Richtung Horn ab und folgen dem Weg in den Ort. Wir folgen dem Weg bis zur Abzweigung Lärchenweg, der zum Vogelsang wird und uns nach Überqueren der Ortsdurchgangsstraße zum Campingplatz führt. Endomondo sagt, dass wir 18 km gelaufen sind. Das kann ich aber nicht glauben, weil wir nur vier Stunden gebraucht haben.

    Kurz nachdem wir wieder an unserer Einheit angekommen sind, kommen Jötte auf unseren Campingplatz und stellen sich direkt neben uns in den Matsch (inzwischen wird der Platz immer nasser und man muss sehr aufpassen, wo man seine Füße hinsetzt). Bei Tee und Bier feiern wir das Wiedersehen und planen den Abend zusammen. Wir gehen in das Hotel-Gasthaus Hirschen (Werbung unbezahlt) am Ort und erfreuen uns dort des guten Essens mit sehr netter Bedienung.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gaienhofen