Germany
Hof

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      eine unglaubliche Begegnung ...

      July 2, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Es ist wirklich unglaublich, was uns heute passierte !
      Auf der Fahrt nach Hof meldeten sich liebe Freunde, sie seien auf dem Heimweg und gerade an Hof vorbeigefahren. Wir trafen uns darauf auf einem Autohof und freuten uns alle auf das spontane Wiefersehen.
      Das nenne ich echtes Glück 🍀.

      In Hof fanden wir einen Parkplatz an einem Teich im Park und bummelten durch die fast leere Stadt.
      Read more

      JULI

      Hallo ihr beiden, schön, dass ihr wieder unterwegs seid. Bin grade mit nem Freund in Aschaffenburg. Fast auf gleicher Höhe, nur etwas mehr westlich. Ich wünsche euch viel Glück auf der Tour. LG Uli

      7/2/20Reply
       
    • Day25

      Hof hof

      August 22 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

      Dopo aver capito che l'alternatore non sarebbe arrivato lunedì prenotiamo un albergo e dormiamo in uno dei posti preso più brutti della Germania. Veniamo respinti ad un ristorante bavarese perché "tutto occupato" quando la metà dei tavoli era vuota (la flessibilità cognitiva non deve essere una prerogativa del popolo germanico) . Optiamo per il buon vecchio ristorante italiano con porzioni abbondanti e poi a nanna.Read more

    • Day86

      Diabolische Eingebung

      September 24, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

      Nach 18 Stunden Schlaf schwang ich mich immernoch dezent ermattet und müde aufs Rad..So richtig fit ist anders..In meinem Kopf treibt seit München ein Gedanke sein Unwesen..Immer dann, wenn ich Radwege parallel an Bahngleisen bei Wind und Regen durchschweife wird er stärker..Engel links, Teufel rechts..was sind schon 600km wenn ich doch schon 6000km gefahren bin..Der Gedanke funktioniert in beide Richtungen..Warum sich die letzten Kilometer durch Regen, Wind, Krankheit und eintönige Landschaft quälen, säuselt die eine, währenddessen die andere Stimme mich mit erhobenen Zeigefinger bei vollem Namen anspricht: Aber Franziska, du wolltest mit dem Rad zu Hause losfahren und zuhause ankommen, was sind da schon ein paar Tage mehr..puhh..schwierige Kiste..Seit München sind 3 Tage vergangen..Der heutige Tag war tatsächlich auch wieder schön zum fahren..wellige Landschaft, ab und an durchbrach Sonnenschein die dichte Wolkendecke, zwischen idyllischen Waldseen und Moosbedeckten Böden gab es Klingelschranken mitten im nirgendwo..Bayrische Ortsnamen wie Windischeschenbach bereiten mir wieder Kopfschmerzen..Jetzt mal ehrlich, versuch das mal dreimal schnell nacheinander zu sagen..😂..
      Und dann war da diese Kreuzung..Navi sagt links aber ich fahre rechts..Ich weiß nichtmal warum..unterbewusste diabolische Eingebung vielleicht..😅..nach zwei Kilometern stehe ich auf einmal vor einer Bahnhofshalle einer winzigen Stadt..Eine, die zufällig eine der fünf Haltestellen der 300km langen München - Hof Strecke ist..und der Zug, der alle zwei Stunden fährt kommt in 20 Minuten..Ich denke nicht, ich mache einfach..Wie fremdgesteuert bewegt sich mein Körper zum Ticketschalter und bucht eine 60km Abkürzung nach Hof..Als ich das Ticket in der Hand halte, bin ich auf einmal wieder bei mir selbst, kann nicht ganz glauben was grade passiert ist aber ich freue mich, denn es fühlt sich richtig an..🙃..
      Wie meine nächsten Tage aussehen weiß ich selbst nicht..Ich denke ich überlasse es der Wegemagie..Was kommt, das kommt und ich bin mir sicher es wird gut sein..😁..
      #JulianWäreStolz
      Read more

      Traveler

      So...1% by train? Not statistically significant 😀

      9/25/19Reply

      Das habt ihr euch verdient! Christine

      9/25/19Reply

      Komm lass Dich mal drücken 🤗🤗🤗

      9/26/19Reply
       
    • Day1

      Übernachtung in Hof

      October 14, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 7 °C

      Die erste Nacht auf der Reise auf einem Parkpkatz am Untreusee in Hof. War schon ziemlich kalt und die Nacht recht unruhig, aber für die Durchreise ok.

    • Jul10

      Tag 7: Hof - Klingenthal

      July 10, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

      55 km bei 680 hm und tollem Radwetter waren die besten Bike Bedingungen für eine entspannte Tour.
      Zunächst ging es an der Saale, die immer noch Hochwasser führte, entlang bis ins tiefe Vogtland dann nach Klingental.Read more

    • Day8

      Qualität kommt von Quälen

      August 20, 2021 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

      In meinem Sportler-Dasein habe ich schon viele verdammt talentierte Handballer kennenlernen und mit ihnen zusammenspielen dürfen. Die meisten von ihnen hätten durchaus die Qualität gehabt , höherklassig spielen zu können, es fehlte ihnen schlichtweg der Willen dazu. Wenn man diese Entscheidung für sich trifft, ist das ja auch völlig in Ordnung - worauf ich hinaus möchte: vor einigen Jahren hätte ich nicht gedacht, dass es mir Spaß macht, in eine enge Wurstpelle gezwängt durch die Walachei zu pedalieren. Und vor noch weniger Zeit hätte ich gedacht, dass es mir ebenso Freude bereitet, mich auf genau diese Art Berge hoch zu quälen. All das entwickelte sich mit Willen, Schweiß und vor allem Spaß daran, sich zu fordern. Sei es auf den Stunden alleine auf dem Rad, im Winter auf der Rolle oder bei gemeinsamen Ausfahrten mit Freunden.
      Ja, ich hatte heute Spaß. Direkt hinter Steinach, keine zwei Kilometer, um die Diesellok in Gang zu bringen, begann der erste Anstieg mit einer zweistelligen Prozentzahl. Und auch auf den folgenden knapp 100 Kilometern sah es heute nicht anders aus. Es war eine super abwechslungsreiche und wunderschöne Etappe.

      Als erstes passiere ich heute auf über 700 Metern Höhe den Rennsteig. Der Rennsteig ist ein etwa 170 Kilometer langer Kammweg sowie ein historischer Grenzweg im Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald und darüber hinaus der meistbegangene Weitwanderweg Deutschlands.

      Nach einer Kuchenstärkung in Wurzbach nach etwa 40 Kilometern erreichte ich über einige rasante Abfahrten die kleine Stadt Hirschberg, die sich mitten im Ostthüringer Schiefergebirge befindet. Hindurch fließt die Saale, die darüber führende Brücke durfte ich passieren. Erst seit der Wiedervereinigung ist das thüringische Hirschberg wieder mit dem oberfränkischen Untertiefengrün verbunden. Dank der seitdem so genannten „Brücke der Freiheit“.

      Mödlareuth – von den Amerikanern auch „Little Berlin“ genannt. Denn mitten durch Mödlareuth gab es eine Mauer, aber keinen Checkpoint. Über 37 Jahre lang war es auf legale Weise nicht möglich, die Grenze zu überschreiten, um von dem einen in den anderen Ortsteil zu gelangen. Genau auf dieser Grenze ist heute ein „Open Air“-Museum zu besichtigen, in dem die Geschichte rum um die geteilte Stadt erzählt wird.

      Nur etwa fünf Kilometer entfernt liegt der „Drei Freistaaten Stein“. Der Stein markiert das Dreiländereck Bayern, Sachsen und Thüringen und somit den gemeinsamen Punkt der drei Deutschen Bundesländer mit der Bezeichnung „Freistaat“. Seit der Wiedervereinigung ist dieser Punkt erst von allen drei Seiten frei zugänglich und soll heute vor allem an die Zeit der deutsch-deutschen Trennung erinnern.

      Von hieraus waren es keine zwanzig Kilometer mehr bis zum Ziel der gesamten Tour und die restlichen Wellen im Streckenprofil sollten die Vorfreude nur noch steigern - so der Plan. Wenige hundert Meter auf holprigem Untergrund hinter besagten Stein - Papa war bereits vorgefahren - machte sich mein Vorderrad mit einem langgegangenem „Pfffffffffff“ bemerkbar. Und ganz ehrlich - ich wäre fast enttäuscht gewesen, wenn ich Schlauch, Multitool, CO2-Kartusche und Pumpe die ganze Tour umsonst mitgeschleppt hätte. So hatte ich meinen einzigen Platten nach über 850 Kilometern. Der Wechsel klappe tadellos innerhalb weniger Minuten und Hof empfing mich nach der Bitter nötigen Dusche standesgemäß mit Schäufele und lokaler Hopfenkaltschale im Brauereibiergarten.

      Freiheit. Auf unterschiedliche Art ist mir in den letzten Tagen wieder bewusst geworden, wie wichtig das für uns alle, wie auch für jeden individuell ist. Die Freiheit so zu reisen, wie ich es in den letzen Tagen gemacht habe, ist nichts selbstverständliches, sondern muss meiner Meinung nach gepflegt und mit Respekt behandelt werden. Genauso ist es das Gefühl der Freiheit für mich, raus in die Natur zu gehen oder sich auf sein Rad zu schwingen und einfach Spaß am draußen sein zu haben. Was könnte daher passender sein als… „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen.

      Morgen folgt dann die Zusammenfassung der Tour.
      Read more

      Traveler

      super Leistung 💪 ich bin sehr stolz auf dich 😙

      8/20/21Reply
      Traveler

      Echt krass, diese Tour wir dir sicher in schöner Erinnerung bleiben 🚴🏻‍♂️😉 und dann zur Krönung das Schäufele, Hammer 💪

      8/21/21Reply
      Traveler

      Cool. Ja, dieses gute Gefühl sich zu „quälen“💪🏽. Die Läufer nennen das glaube ich „Runners High“ 😄…. Die Freude liest man in deinen Texten…habe da auch durchs radeln wieder gefallen dran gefunden…. Auf die nächste Tour 🍻

      8/21/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Hof, هوف, Хоф, هوف، آلمان, Dwórc, Հոֆ, HOQ, ホーフ, 호프, Curia Variscorum, Hofas, Гоф, Hof an der Saale, 霍夫

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android