Germany
Kappeln

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

42 travelers at this place

  • Day3

    Von Kappeln nach Kiel

    June 25 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Unsere heutige Etappe: von Kappeln über Schönhagen, Damp, Ludwigsburg, Eckernförde, Bülker Leuchtturm, Strande und über den Nord-Ostsee-Kanal nach Kiel; 98km und 580 Höhenmeter.

    In Kappeln fahren wir über die Klappbrücke und folgen zunächst dem Ostseeküstenweg. Nach etwa 5 km biegen wir ab nach Olpenitzdorf. Von dort führt ein 500 m langer Weg zum Schleimündeblick mit 360 Grad Panorama auf das große Mündungsgebiet.
    Zurück auf dem Ostseeküstenweg biegen wir nach kurzer Strecke ab zum Ostsee Resort Olpenitz. Von dort fahren wir immer an der Küste entlang nach Schönhagen. Etwa 500 Meter nach dem Ortsende von Schönhagen biegen wir auf einem asphaltierten Feldweg nach rechts ab zum Meer, passieren das Naturschutzgebiet und erreichen den Schwansener See, ein so genannter Strandsee. Das gesamte Areal beherbergt eine große Pflanzen- und Tierwelt. In unmittelbarer Küstennähe fahren wir weiter bis Damp.

    Nach dem Ostseebad Damp geht es wieder etwas abseits des Ostseeküstenwegs weiter am Strand entlang bis nach Langholz. Bei einem militärischen Sperrgebiet auf Höhe des Aassees verlassen wir die Küste und fahren nach Ludwigsburg. Dort besichtigen wir das Gut Ludwigsburg, eine ehemals schnöde Wasserburg die von dem Adeligen Ludwig von Dehn zu einer schönen Barockanlage umgebaut wurde. Heute wird das Gut mit Hofcafe von einer bürgerlichen Familie bewirtschaftet.

    Parallel zu einer stark befahrenen Straße fahren wir jetzt wieder auf dem Ostseeküstenweg ca. zehn Kilometer lang bis nach Eckernförde. Die erste Station in Eckernförde ist der Stadtteil Borby, der sich ab 1830 zu einem der ersten Seebäder-Hotspots entwickelte, unter anderem auch wegen des nahegelegenen Marinestandortes Eckernförde. Kaiser Wilhelm II. und sein Bruder weilten anlässlich der Kieler Woche oft in der Gegend und förderten indirekt Badevergnügen und Bäderarchitektur. Daneben hatte der Ort Borby, dessen Name sich aus dem dänischen Wort für Burg ableitet, aber eine andere Seite, die politisch eher fortschrittlich, rot geprägt war. Gewerkschaftler, Sozialdemokraten und Kommunisten hatten hier ihre Vereinsheime. All das endete als der NSDAP- Bürgermeister von Eckernförde die 2000-Seelen- Kommune 1934 eingemeindete. Heute beeindruckend die Villenarchitektur und der Ausblick auf den Hafen und die Förde vom „Balkon“, der Aussichtsplattform auf dem Petersberg.

    Am Hafen kurzer Stopp für ein Krabbenbrötchen, Stippvisite im Clara - Hof, dann Weiterfahrt zunächst auf dem markierten Ostseeküstenweg parallel der Bundesstraße, später neben einer weniger stark frequentierten Autostraße. Bei Dänisch-Nienhof verlassen wir den offiziellen Radweg, biegen nach rechts ab, Richtung Strand. Dort fahren wir auf einem gelegentlich etwas abenteuerlichen Feldweg oberhalb der Steilküste bis zum Leuchtturm Bülk. Der Pfad ist teilweise so eng, der steile Abhang so nah, dass die Passage mit den Satteltaschen nicht möglich ist. Also: Satteltaschen abmontiert, zunächst das Fahrrad hinüber geschoben und danach zurück und die Satteltaschen zum Fahrrad getragen. Nach einigen Kilometern erreichen wir den nördlichsten Punkt der Kieler Förde, den Leuchtturm Bülk. „Nix Sylt- Leuchtturm Sylt“ steht an einer Eingangstafel. Von Sylter Schickimicki ist in der Tat hier nichts zu verspüren.

    An der Ostsee entlang geht es nach Strande, anschließend parallel zu einer Verkehrsstraße zu unserem Hotel in Kiel.

    Kiel ein weiterer bedeutender Ort der deutschen Geschichte. Der Kieler Matrosenaufstand am 3. November 1918 löste das Ende des ersten Weltkriegs, die Novemberrevolution und den Sturz der Monarchie in Deutschland aus.
    Read more

  • Day2

    Von Flensburg nach Kappeln

    June 24 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Unsere erste Etappe führte uns heute von Flensburg nach Kappeln, circa 90 km und 550 Höhenmeter haben wir bewältigt.

    Am Anfang hatten wir etwas Schwierigkeiten den Einstieg in den Radweg zu finden. Wir wollten an der Küstenlinie entlang fahren, verirrten uns aber ins „Landesinnere“, weil wir der Radwegbeschilderung nach Glücksburg folgten. Eine nette einheimische Radlerin brachte uns schließlich auf den richtigen Weg. Zunächst ging es am Hafendamm, an der Förde entlang bis Sonwik; dann weiter durch Mürwik, vorbei an der Marineschule und an der Förde entlang zum Strandbad Solitüde. Wir befinden uns auf dem Ostseeküstenradweg, Dänemark auf der anderen Fördeseite immer in Sichtweite. Bei Schausende verlassen wir den Radweg zu einem Ausflug in das wilde Gebiet der Halbinsel Holnis, fahren auf dem Damm entlang, passieren den Leuchtturm, fahren am Kleinen Noor vorbei, Brackwasser das sich vor Jahren landeinwärts ausgebreitet hat, und erklimmen den 24 m hohe Holnis-Kliff. Weiter geht es bei der Unrundung zur Inselspitze und von dort auf der Holniser Fährstraße am Strand der Halbinsel entlang zum Fährhaus Holnis. Bei Kobbelück erreichen wir wieder den Radweg. Auf dem Ostseeküstenweg geht es schließlich weiter bis zur Mittagsrast im Hafen Langballigau. Im Bistro Odinfischer gibt es laut unserem Reiseführer angeblich die weltbesten Krabbenbrötchen. Tatsächlich: sehr lecker!
    Kurz nach Goldhöft verlassen wir den Radweg erneut zu unserem zweiten Ausflug. Die Geltinger Birk ein Muss für Naturlebhaber und Vogelinteressierte. Die Mühle Charlotte am oder gegenüber dem Geltinger Noor schaufelt überflüssiges Wasser zurück in die Ostsee, Wiedervernässung nennt man diesen Vorgang. Wir umrunden das Naturschutzgebiet Geltinger Birk und kommen schließlich nach Falshöft und von dort über Langfeld zurück auf den Radweg.
    Um ca 17 Uhr Ankunft am Hafen in Kappeln, ca 10000 Einwohner. Die berühmte Klappbrücke über die Schlei verbindet das GebietSchleswig mit der von der Schlei und der Flensburger Förde gebildeten Halbinsel und Region Angeln. Im 5. Jahrhundert wanderten viele Angeln nach Britannien aus und verbreiteten dort den Namen ihrer Heimat, so dass sowohl England als auch die englische Sprache ihren Namen auf die Halbinsel zurückführten. Die Brücke öffnet sich zu jeder 3/4 Stunde

    Abendessen in der Gaststätte Alten Räucherei. „Rundfahrt“ durch die Altstadt, vorbei am „Landarzt“ Restaurant bzw. Hotel
    Read more

  • Day19

    Sonntag

    July 28, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Zur Zeit bewölkt und noch sehr windig. Hoffen das der Wind Morgen nachlässt und wir nach Laboe fahren können. Hier ist die reinste Völkerwanderung direkt an der Hafenpromenade ist ein art Flohmarkt.

You might also know this place by the following names:

Kappeln

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now