Germany
Kreis Mettmann

Here you’ll find travel reports about Kreis Mettmann. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day436

    Im Königreich Stiepel

    May 20 in Germany

    Heute besuchten wir das schöne Königreich Stiepel 👑 (jaja, die Stiepeler nennen das wohl so). Das liegt im Süden des Ortes, in dem sonst die Sonne verstaubt, und es ist dort wirklich viel besser als man glaubt.

    Zuerst besuchten wir die Stiepeler Dorfkirche ⛪, genauer gesagt den alten Friedhof rund um die Kirche. Der älteste Grabstein hier stammt aus dem Jahr 1600. Die kleine Kirche selbst ist auch sehr hübsch. Die Deckenmalerei im Inneren konnten wir nur durch eine Glasscheibe bewundern. Sie stammen teilweise aus 12hundertpiependeckel und sind weit über die Grenzen des Königreichs bekannt.

    Dann zog es uns hinunter zur Ruhr, wo wir auf dem historischen Leinpfad den Fluss entlang laufen wollten.

    Da das Wetter sich von seiner besten Seite zeigte 🌞und außerdem Pfingstsonntag ist, rechneten wir mit Menschenmassen, die den gleichen Gedanken hatten. Doch - oh Wunder - auf dem Leinpfad waren wir fast unter uns. Es lagen zwar einige junge Leute auf der Wiese beim Restaurant „Alte Fähre“, und auch Radfahrer 🚴🚵 waren genügend auf dem Radweg unterwegs, aber nicht auf dem Pfad. Ein paar versprengte Radfahrer lassen sich zwar weder von Verbotsschildern noch von Kopfsteinpflaster abhalten, aber der Weg ist wunderschön und führt immer direkt an der Ruhr entlang.

    Deshalb sind wir auch lieber den gleichen Weg zurück gegangen und nicht an der Straße lang.

    Sehenswert waren hier unter anderem die drei Stand up - Paddeler, die man schon von weitem herankommen hörte mit „Eeeeerika, komm mit mir nach Ameeeerika ...“. Die hatten glatt ihre Musikbox aufs Board geschnallt. 😁🎼🎹

    Aber sonst war es ruhig. 😉

    Man kann sich kaum vorstellen, dass hier auf diesem Weg mal Treidelpferde die Schiffe mit der Kohle flussaufwärts zogen. ⛵ 🛥

    Wenn ihr mal in der Gegend seid, nehmt unbedingt die Picknickdecke mit!

    Und wenn ihr verzweifelte Menschen das Gebüsch durchwühlen seht, schaut dezent weg. Die finden die vesteckten Caches nicht. 💎😢
    Read more

  • Day15

    Am Ende ist alles gut

    April 20, 2017 in Germany

    Der Abschluss in Monheim am Rhein. Wölfi und Birgit sind zu Gast im Blomenkiecker.

    Wir sind heute morgen gegen 10 Uhr vom Weingut los und langsam über Landstraße den Rhein abwärts gefahren.

    Nun stehen wir auf einem Parkplatz direkt am Rhein über Nacht. Morgen früh geht's nach Hause! 😁😎

    Ach ja, Wetter wieder mild und sonnig.

  • Day8

    Die letzten Vorbereitungen

    September 10, 2016 in Germany

    Der letzte Arbeitstag liegt hinter uns und die Koffer sind so gut wie gepackt. Morgen geht es nach Holland ans Meer, bevor der Flieger am Montag nach London/Los Angeles abgehebt. Der Urlaub naht mit grossen Schritten 😎🇺🇸

  • Day30

    Neanderthal

    July 3, 2015 in Germany

    'It's too hot,' my boss said. 'The office is closed tomorrow, you have the day off.' So, yeah, today has been a free holiday. In the morning, I had to run some errands, but from about 12 onwards I was free, left with nothing to do. The good thing, though, about Düsseldorf is its proximity to so many other cool places. I thought about going to the Netherlands again for the second time this week, but the logistics of going getting my car and then sitting in it put me off. I thought about maybe Münster, but I didn't fancy sitting on a train for over an hour. Eventually I settled on the idea of going to Bonn. I've always wanted to see the old West German capital, so I checked the train times and made my way over to Düsseldorf Bilk train station.

    As I reached the top of the steps and made my way onto the platform, I saw there was a train pulling in and that its destination was Neanderthal. Change of plan, I thought. I hopped on and off I went. Again, I repeat, the cool thing about living in Düsseldorf is having so many cool places near by and accessible.

    It took about 20-25 minutes to get to Neanderthal, which is just as well considering that it was over 35 degrees outside and somewhat hotter in the train carriage it self. I was amazed at how quickly we were out of the city, how it suddenly just stops and gives way, completely, to a dense forest. And what forest! The Neander Valley is just that; a valley, one hell of a valley. The result is an almost vertical wall of trees.

    Anyway, I made it to Neanderthal, got off the train and made my way, through forest, towards the village centre. A village centre that almost entirely caters to the tourism.

    The river than runs through Neanderthal is the Düssel, which, of course, is where Düsseldorf gets its name from. You wouldn't much know there were two rivers that followed through Düsseldorf, because compared to the Rhine the Düssel is but a pathetic stream. It is the Düssel, though, that collects the water from the Neander Valley and carries it through the hills here to the Rhine.

    I followed the Düssel for a while, through the accompanying forest, to the spot where the first Neanderthal was discovered. Again, I carried on walk for a bit, before deciding to turn back, head into the village and explore the museum.
    Read more

  • Day30

    Neanderthal Museum

    July 3, 2015 in Germany

    The Neanderthal museum strikes a good balance between not dumbing down the subject matter yet simultaneously managing to appeal to children and/or Americans by providing lots of visual display.

    The exhibition starts of informing you about how the Neanderthal came to be discovered and what the implications were for the scientific world (Origin of Species was published just two years after the Neanderthal was discovered here) . It then moves on to focus on the environment and how modern Homo Sapiens (us!) have by tacked natural selection and that there will, in time, be painful consequences for doing so - an over reliance on antibiotics for example.

    I liked everything about the exhibition. That is apart from the 'what would the Neanderthals look like today part', which basically consisted of a five foot wax model of Jack Straw.
    Read more

  • Day1

    Vorfreude

    August 21, 2017 in Germany

    Das ist Vincent, der sich schon sehr auf unsere gemeinsame Kreuzfahrt mit der MS Albatros “Rund um Südafrika“ freut.

    Die neuen Koffer in quietschgelb und himmelblau gefallen ihm sehr gut, wie man sieht.

    Nach und nach trudeln immer mehr Informationen und Unterlagen von Phoenix ein. Unsere Kabinennummer auf der Albatros ist 4025, das ist weit vorn, damit uns die Wellen in den Schlaf wiegen.

    Auch das Hotel für den anschließenden Badeurlaub auf Mauritius ist bekannt. Wir werden im Hilton in Flic-en-Flac untergebracht. Das sieht auf den Bildern schon mal traumhaft aus.

    Ich zähle die Tage ... noch 78 und vertreibe mir die Zeit mit Planen und Recherchieren. Ich kenn mich in Südafrika also schon bestens aus. ;-)
    Read more

  • Day91

    Tiefenscharfe Fotosafari

    September 2, 2017 in Germany

    Ich habe mir ein neues Handy gekauft. Das Huawei P9, weil es so eine tolle Kamera hat. Damit kann man sogar Photos mit Tiefenschärfe machen.

    Deshalb haben wir uns heute Mittag aufgemacht und ein paar Fotos in Neviges geschossen.

    Dies ist das Ergebnis.

  • Day323

    Schläft ein Lied

    January 27 in Germany

    Es zog uns wieder einmal an die Ruhr, speziell an den Heisinger Bogen.

    Dieses Mal sind wir zuerst ein Stück über die Fußgängerbrücke spaziert, bevor wir ins Vogelschutzgebiet gegangen sind. Auch auf dem Wasser war schon einiges los, und ein Kanufahrer 🚣, den ich fotografierte, rief laut: „Copyright!“. Aber ich denke, er hat's nett gemeint, und ich hab ihm zugewinkt.

    Im Vogelschutzgebiet fielen heute besonders die Fotografen mit den gefühlt ein Meter langen Objektiven auf. Hier gibt's ja auch allerhand zu knipsen, und auch Jürgen war in seinem Element. 📷

    Als wir da so standen und den Reihern in ihrer Kolonie zusahen, hörten wir, wie sich zwei Fotografen über Bläßhühner, Haubentaucher und Stockenten unterhielten. Aus dem Gebüsch schnatterten die Enten eifrig mit.

    Eigentlich stehe ich nicht so auf Vogelkunde, aber wenn frau sich drauf einlässt, dann schläft vielleicht jenseits vom Winterblues wirklich ein Lied in allen Dingen. 😂🐦🐤📯🎼

    Und da das Wetter so grau war, gibt's heute Schwarz-Weiß-Bilder. 📷😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kreis Mettmann, Distrikto Mettmann, Distrito de Mettmann, Arrondissement de Mettmann, Circondario di Mettmann, Powiat Mettmann, میٹمان, Districtul Mettmann, 梅特曼县

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now