Germany
Kreisfreie Stadt Kassel

Here you’ll find travel reports about Kreisfreie Stadt Kassel. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in Kreisfreie Stadt Kassel:

All Top Places in Kreisfreie Stadt Kassel

98 travelers at this place:

  • Day8

    Im Viertel "Bab Doukkala" inmitten der Altstadt von Marrakesch, liegt wie die meisten anderen Riads in dieser Gegend auch, ganz unscheinbar in einer schmalen Gasse, das Riad Helen. Kennzeichnend für die Außenfassade eines dieser traditionellen, marrokkanischen Häuser ist, daß die unscheinbare Lehmmauer, das oft prächtige Haus dahinter nicht vermuten lässt. Der offene Innenhof ist mit schattigen Plätzen und fast immer mit einem Brunnen, manchmal einem kleinen Teich ausgestattet. Wirtschafts- und Gemeinschaftsräume finden sich im Erdgeschoss, Privaträume im mittleren Stockwerk - eine riesige Dachterrasse, mit weiteren, kleinen Zimmern bildet den Abschluss eines Riads. Die Bauweise ist ganz bewusst offen und luftig gehalten - so herrscht auch im Hochsommer bei Temperaturen über 40 Grad ein erträgliches Hausklima und man kann bei Bedarf Kontakte mit den Mitbewohnern knüpfen, die Dachterrasse nutzen, oder sich in private Räumlichkeiten zurück ziehen. Das Riad Helen hat mich schon bei meinem ersten Besuch vor fünf Jahren "verzaubert" - es "wirkt" auf seine Besucher und entschleunigt diese in kürzester Zeit. Das stetige Plätschern des Brunnens, die leisen, französischen Chansons im Hintergrund - das alles trägt genauso einen Teil dazu bei, wie die stimmige Ausstattung mit den hübsch eingerichteten Zimmer. Für Atmosphäre und Flair sorgen mit ihrer charmanten, unaufdringlichen Gastlichkeit aber vor allem Mario und Maxim als Pächter des Hauses. Dem jungen Paar in den Dreißigern, steht die marrokanische Hauswirtschafterin Fathia zu Seite, deren landestypische Speisen, geschmacklich ohne Frage den Vergleich mit den Restaurant-Küchen der gehobenen Preisklasse standhalten. Ein kleines Team erschafft so ein einzigartiges Ambiente mit hohem Wohlfühlfaktor und Topbewertungen bei Holidaycheck" und "Trip-Advisor". Doch diesen Ort wird es in der jetzigen Nutzungsweise ab 1. Juli 2018 leider nicht mehr geben - wir waren einer der letzten Gäste! Die beiden jungen Franzosen, die das Riad seit sechs Jahren mit großem Erfolg leiten und von einem Landsmann gepachtet haben, werden sich beruflich verändern! Ein On-Line Shop für marrokanische Teppiche, der bereits seit einigen Monaten erfolgreich betrieben wird, soll zukünftig für ein gutes Auskommen sorgen. Mir wird das sympatische Dreier-Team, aber auch das Riad selbst, mein "Zuhause" in Marrakesch, fehlen! Viel Glück für den neuen Weg und herzlichen Dank für das tolle, alte Buch über "eure" Stadt! Die lieben Widmungen darin befolgend, werde ich mich immer gerne an den Duft des frisch zubereiteten Pfefferminztees erinnern und.....keine Angst, ihr könnt das hübsche Buch in guten Händen wissen - "Tout le meilleur pour toi"!Read more

  • Day290

    Day 291: Bergpark Wilhelmshohe

    December 2, 2017 in Germany

    Time to go and visit the World Heritage site here, the only reason we actually came to town! It's a huge park area on the edge of town, known as Bergpark Wilhelmshohe, or literally "Mountain Park". It's a moderate-sized English garden park on the side of a mountain, decorated with some interesting follies to see.

    Headed out and grabbed some supermarket croissants for breakfast, then walked the 20 minutes over to the park entrance. Very cold, hovering around zero, but thankfully it at least wasn't snowing - though there was plenty piled around on the ground.

    The one problem with a mountain-side park is that it tends to require a lot of hill climbing. A lot, as it turned out. We wandered around for a while looking at the various objects, including a fake ruined castle, a fake ruined aqueduct, several ponds and waterfalls, a replica bridge of somewhere in Switzerland, and on top of everything at the peak of the park - a 5 metre statue of Hercules. Standing on a 30 metre pyramid, atop a 40 metre octagonal building. Very strange, but very impressive.

    This whole area has huge water features as it runs downhill (reckoned to be among the most impressive in Europe), but sadly they only run twice a week and only during the summer. So we definitely weren't going to see anything, but even the non-flowing features looked impressive; it's tempting to come back when the features are operational!

    By mid-afternoon we were done, so we grabbed a quick hot chocolate in the cafe and then headed back to the hotel on the tram rather than walking. Spent the rest of the day in our hotel room, aside from venturing out briefly to grab a currywurst for dinner.
    Read more

  • Day1

    Speyer and Heidelberg

    April 2 in Germany

    Docked at Speyer and since it was Easter Sunday the guide led us to the Speyer Dom, which the world’s largest surviving Romanesque Church. Beautiful structure out of pink sandstone with unique crypts of German Kings and Queens. The carrolan rang for 10 minutes as the choir, congregation and church clergy arrived. After some photos we moved onto the Technik Museum with all kinds of transportation examples, like old cars,, airplanes, trains, etc.

    On to Heidelberg and a long drive up the hill to the Heidelberg Castle and the town of Heidelberg- more later.
    Read more

  • Day10

    At home

    June 3 in Germany

    Aus unserem Plan, ein verlängertes Wochenende im Thüringer Wald... wurden 8 Tage Portugal.

    Kerstins Sportuhr zeigte heute 141 km an.

    Was gibt es jetzt noch zu sagen?!

    ☀️nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

    ☀️ Erfahrungen sind das größte Reichtum.

    ☀️ Freundschaft ist wie Magie, die gute Zeiten noch besser macht und schlechte vergessen lässt.

    ☀️ du kannst die Wellen (Blasen 🤣) nicht anhalten, aber du kannst lernen, auf ihnen zu reiten.Read more

  • Day1

    Our one month travel break is over now. With lots of new energy we start our second part of our trip around the world today. It was great to be back, but we are very excited to see more from this world.

    We spent the last hours in the "Bergpark Wilhelmshöhe" and visited the Hercules Monument. The "Bergpark" is part of the UNESCO world culture heritage and the largest park of its kind in Europe.

    Now we are in the ICE on our way to Frankfurt Airport. From there we will take the plane at 4:45am to Jerez to start a 6 week roadtrip through Spain, Portugal and Madeira.

    Unsere Reisepause endet heute schon wieder. Es war schön wieder einmal in Deutschland zu sein, aber genauso sehr freuen wir uns jetzt wieder unterwegs zu sein.

    Die letzten Stunden in Kassel haben wir im schönen Bergpark verbracht und die Aussicht vom Herkules über die Stadt genossen. Der Bergpark ist übrigens der größte Bergpark in Europa und ein UNESCO Weltkulturerbe.

    Jetzt sitzen wir im ICE auf dem Weg zum Flughafen nach Frankfurt. Morgen früh um 4:45 Uhr geht es dann nach Jerez, wo wir unseren Roadtrip durch Andalusien, Portugal und Madeira starten.
    Read more

  • Day2

    Finally in Tiberius

    February 28 in Germany

    We finally arrived at the hotel at around 11pm. It was definitely a looong trip. The hotel had cold plates in our rooms. The rooms are nice. I am glad I don't need a hairdryer, because the one in our bathroom doesn't seem sufficient to try anyone's hair. Marian and I are all unpacke and ready for our first full day with Holy Land. Breakfast is at 6:30 am and we leave at 8 am. Tomorrow we visit Caesarea, Megiddo, Nazareth and Cana. It is after midnight and I need to go to bed so I will be ready for the day of touring (Marian is already asleep).Read more

  • Day2

    Eigentlich wollten wir nur unsere Wasserflaschen hier auffüllen. Aus dem Nichts kam der Biergartenchef zu uns und bot uns Currywürste an. Sie schenkten uns Essen, Getränke und Rat für unsere nächste Unterkunft. Wie viel Menschlichkeit erwartet uns noch? Jedenfalls sind unsere Bäuche unheimlich köstlich gefüllt und wir hoffen, dass es Chiara auch wieder gut gehen wird. Sie scheint allmählich die Kraft aufgrund nahender Krankheit zu verlieren. Aber wir sind ein Team und lassen niemanden zurück. Für diese Wanderung sind wir eine Familie.Read more

  • Day5

    Im Regen

    July 11, 2017 in Germany

    Ja, es fängt an zu regnen. Wir irren in Marktschellenberg rum, auf der Suche nach einer Unterkunft. In Gruppen rannten wir, das Gewitter als Verfolger. Bam, und da ist sie: die eine nette Frau mit einem Bauernhof und einer Garage+Hütte für uns. Thanks God! Sonst hätten wir nie etwas gefunden, sagten alle unsere Angefragten. Jetzt fehlt nur noch etwas zu essen. Aber wir haben einen Plan, weil kein Supermarkt in Marktschellenberg ist.Read more

  • Day1

    Jackpot

    July 7, 2017 in Germany

    Wir können es nicht glauben!!
    Zuvor hatten uns noch Bedenken eingeholt, weil der Zug Verspätung haben sollte und wir dann den Bus in Traunstein nicht bekommen würden, der uns nach Chieming brächte. Die Stimmung fiel, doch wir rappelten uns wieder auf. Alexander und Julian agierten. Zusammen gingen sie zu einem Chefkontrolleur und klärten das ganze. Doch bei uns Zurückgebliebenen nahm die Hoffnung bereits ihre letzten Atemzüge. Julian kam mit der Botschaft zurück, dass Alexander weiter warten würde. Nach dem 10ten Anrufversuch nahmen sie endlich mit jemandem Kontakt auf. Alexander kehrte zurück. In seinen Händen hielt er Taxigutscheine. Selbst Herr Nattermann strahlte wie eine Trophäe: "Das würden die nie bei einem Erwachsenen machen!" Wir hatten gratis Taxikarten bekommen, um unsere Reise zum Chiemsee weiter fortzusetzen.
    Wir können es kaum erwarten einfach in den See zu springen, komme was wolle.
    Read more

  • Day7

    Es hat allen gemundet :)

    July 13, 2017 in Germany

    Was für ein Abschluss! Die Familie, die uns aufgenommen hat, verbrachte noch einen Teil des Abends mit uns und alles lief wie geschmiert. Außer der Schokolade für's Schokofondue. Aber jeder hat es gegessen und es hat auch geschmeckt. Die Familie ist total nett und diesen letzten Abend würdig. Wir hatten so viel Glück während des gesamten Haiks. Wir haben so viel unentdeckte Menschlichkeit erfahren, dass niemand aus unserem Team es verlassen möchte. Mit gutem Grund.Read more

You might also know this place by the following names:

Kreisfreie Stadt Kassel

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now