Germany
Landkreis Celle

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Landkreis Celle
Show all
Travelers at this place
  • Day49

    Rückflucht 6. Zu Hause

    March 24, 2020 in Germany ⋅ 🌙 3 °C

    Wieder zu Hause
    Fahrt heute soweit okay. Stau bei Kassel.
    Viel Verkehr auf der Autobahn, aber besonders viele LKW, PKW sind wohl etwas weniger unterwegs.
    Trotzdem finde ich es ziemlich locker in D, heute morgen an der Tanke alles völlig normal, die Tante an der Kasse weder Handschuhe noch Mundschutz. Kommt man schon ins Grübeln.
    Daneben war ein großer Supermarkt, der Parkplatz proppevoll 😲 und die Leute waren alle drin!!!!!
    Mein Sohn zeigte uns Bilder aus dem heimischen, kleinen Netto-Markt, Viele Regale leer..... die Leute scheinen wohl nen Seuchenkoller zu haben, im Süden haben wir das so nicht gesehen.
    Ist schon eine sehr spezielle Ellbogengesellschaft hier, merkt man natürlich erst wenn man Mal länger weg war.....
    Wir werden uns jetzt 14 Tage in freiwillige Quarantäne zu Hause begeben. Besser ist wohl...
    Unser Sohn kauft für uns ein.

    Ansonsten war es eine absolut tolle Reise in den Frühling. Hat uns auf jeden Fall einige Wochen Kälte und graues Einerlei erspart.
    Nun wird es hier ja auch langsam grün, auch eine schöne Zeit.
    Die 7 Wochen sind wie im Flug vergangen.
    Viiiiiiel zu kurz 🙄😖😁
    Insgesamt sind wir 7235 km gefahren.
    Und eigentlich recht entspannt. Okay die Rückflucht war schon anstrengend, auch für den 🐕. Hätten wir normalerweise auf 10 Tage ausgedehnt, halben Tag fahren, Rest mit dem Hund gehen oder etwas ansehen.
    Naja.....
    Hab gerade die Newsletter vom Auswärtigen Amt bekommen. Wer als Ausländer morgen noch in Spanien ist wird in vorgegebenen Hotels zwangsinterniert 😲
    Kann ich nur sagen: Glück gehabt.....
    Das Auto ist einfach Spitze. Lief wie ne eins,
    okay, Türscheibe runtergefallen, nix wildes.
    Der Ausbau und die Wohnmobiltechnik liefen einwandfrei. Haben die Batterie und den Kühlschrank über Solar und die Lichtmaschine geladen.
    Waren nur einmal am Landstrom, wäre aber nicht nötig gewesen.
    Die Heizung und Warmwasser über Gas funktionieren einwandfrei.
    Einzig das gebrauchte Gaskochfeld machte zicken. Die Flammen gingen oft aus.
    Denke die Zündsicherungen sind kaputt.
    Ein paar Kleinigkeiten werde ich ändern, aber alles nix schlimmes, mehr der Praxis geschuldet.

    Spanien ist ein großes und sehr vielvältiges Land mit vielen Bergen.
    Hatte ich so gar nicht auf dem Schirm.
    Die Orte uns Städte haben uns nicht so gefallen, viele Hochhäuser und vieles Recht lieblos hingebaut.
    Das ist in Frankreich und Portugal anders.
    Es gibt echt schöne Strände in Spanien, wenn man denn rankommt.
    Wir haben dort bis auf einmal frei gestanden.
    Portugal hat uns viel besser gefallen.
    Viel mehr Natur, die Orte meist nett gemacht, einfach insgesamt netter und ansprechender, zumindest für uns.
    Die Algarve ist ein Traum
    Nur leider wissen das auch andere....😲🙄🤐
    Wir waren komplett überrascht welche Mengen an Wohnmobilen unterwegs sind 😲😲
    Egal welcher Parkplatz oder anfahrbare Strand, es sind immer schon welche da.
    Da es eigentlich verboten ist und im Winter aber oft geduldet wird, guckt die Polizei schon genau.
    Wenn es zuviel werden, wird geräumt. Ist uns einmal auch passiert. Aber nett und freundlich.
    In Lagos waren wir deshalb auch auf einem Campingplatz.
    War sehr günstig und Strände und Altstadt zu Fuß zu erreichen.

    Wenn wir und Europa diese mistige Seuche überleben gibt es ziemlich sicher eine Wiederholung.
    Read more

    Wolf Rüdiger

    Toll, daß Ihr das sooo gut geschafft habt! Dann schlaft Euch erstmal aus!

    3/24/20Reply
    Kerstin Ogureck

    Wunderbar....😘

    3/24/20Reply
    Andy Bruhn

    Nach der Reise ist vor der Reise.... Planung bringt auch Spaß. Jetzt bloß Glotze auslassen und feine Bücher lesen... Grüße ✌️

    3/25/20Reply
    Thomas Böhm

    Ich freue mich dass ihr es ohne Problem nachhause geschaft habt und der Postmann ( Iveco) super lief

    3/26/20Reply
     
  • Day1

    Abfahrt

    August 3, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute fahre ich an die Elbe in die Dorfrepublik Rüberberg.
    Treffe mich dort mit Wolf und Gerry.
    Jeder kommt mit seinem eigenen Wohnmobil um die Energie Bilanz zu begradigen 😯🙄
    Wollen ein paar Tage relaxen und Rad fahren usw.Read more

  • Day1

    Abfahrt

    August 13, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    6:30, km 11024
    So nun geht es nach Schweden zu Jessi und unserem Sohn Mischa.
    Durch Corona dürfen wir nicht in Dänemark übernachten, nur zügig durchfahren.🙄
    Wollen bis Flensburg fahren.
    Gesamt hätten wir ca. 850 km, aber mit Hund bei der Hitze und mit unserem Postmann sind wir nicht so schnell, wollen wir auch nicht.
    Werden drauf achten in Schweden mit möglichst wenig Menschen zusammen zu kommen, zumindest näher.
    Die sehen es ja lockerer als bei uns und die Zahlen sind um einiges höher 🤔
    Read more

    Wolf Rüdiger

    Schöne Reise❗️ Alles Gute und viel Spaß! 🍀🔆🍀🔆🍀🔆

    8/13/20Reply
     
  • Day114

    114. & 1. Nacht —> -> —> -> —>

    June 27, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 25 °C

    Nun sind wir wieder so richtig in den letzten Teil unseres Abenteuers gestartet.
    Es ist beireits schon die 114. Nacht im Van.

    Heute gab es einen Fahrtag, bei welchem wir von der Schweiz bis auf die Insel Fehrmann fahren wollten. Wir waren jedoch beide noch relativ müde von der Geburtstagsfeier von Fabi am Samstagabend.
    So fuhren wir nur bis nach Eschede ca 3 Stunden unterhalb unserem Ziel.
    Hier fanden wir einen super kleinen Stellplatz bei welchem es sogar eine Grau und Schwarzwasssr entsorgung gibt.

    Auf dem Weg dorthin konnte immer einer fahren und der andere im Livestream die Motocross WM Rennen schauen. So verging die Zeit wie im Fluge.

    Morgen schauen wir dann ob wir noch ein wenig auf deutschem Boden bleiben oder ob wir direkt nach Dänemark 🇩🇰 gehen.
    Die Einreise in Dänemark sollte mit einem schnelltest funktionieren. Vielleicht steht da ja auch niemand am Zoll, wir werden sehen was der Tag so bringt ✌️😄
    Read more

  • Day2

    Burgwedel

    July 10, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Lundi, 10 juillet 2017
    La nuit passée était tropicale. La pluie amène ce matin un peu de fraîcheur et nous accompagne en bonne partie sur les 430 km jusqu'à Hannover. Doerte vient nous chercher au camping Springhorstsee en fin d'après-midi et nous invite à souper dans un très bon resto à Isernhagen. Nous nous sommes régalés de la bonne cuisine allemande. Les retrouvailles étaient très chouettes.Read more

    Doerte Brüggemann

    Danke für den sehr schönen Abend!

    7/11/17Reply
     
  • Day14

    Heidschnuckenweg geschafft!

    May 14, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute habe ich endlich den Heidschnuckenweg geschafft! 223 km liegen hinter mir und ich bin jetzt schon unglaublich stolz auf mich. Und trotzdem war das jetzt erst der Anfang😊 In Celle hat mich Andi abgeholt und es gibt erstmal ein paar Tage Buscamping und Erholung für meine Füße. Und zum Abschluss des Tages und zur Belohnung natürlich erstmal ein, zwei kleine Bierchen.Read more

    Mario Rudolph

    tragbarer Einkaufswagen 🙃

    5/14/21Reply
    Mario Rudolph

    Glückwunsch 👍😘

    5/14/21Reply
    Mario Rudolph

    Vollschutz? Hoffentlich wird das Wetter bald besser. 🥴

    5/14/21Reply
    6 more comments
     
  • Day13

    Hermannsburg bis Scheuen

    May 13, 2021 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Heute stand das erste mal Celle auf dem Wegweiserschild. Ein wunderbares Gefühl😀 Noch ca. 18 km dann habe ich den Heidschnuckenweg geschafft!🤗 An den meisten Tagen war es einsam auf dem Wanderweg was aber auch seinen Reiz hat. Heute am Feiertag war alles voller Tagesausflügler. Ich wurde immer wieder angesprochen wo es denn hin geht und von einem Kartenspielverein auf Wandertag (kein Witz) auf ein Radler eingeladen🍻 Die meisten Leute finden supercool was ich hier gerade machen kann, was mich immer mehr anspornt🙃 Für heute habe ich mein Lager an einem kleinen Teich aufgeschlagen und genieße die Ruhe bis ich morgen früh raus muss und wieder in den Trubel einer Stadt eintauchen werde😌Read more

    Mario Rudolph

    ah ein Haus am See

    5/13/21Reply
    Mario Rudolph

    Cool. Schlafe schön. 😘

    5/13/21Reply
    Annika Brauner

    Danke, ihr auch😘

    5/13/21Reply
    3 more comments
     
  • Day11

    Pas de deux oder Tripp Trab Tac Tac

    June 28 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Vero und Linda mit Curly und Inima starten heute mal klassisch bei Wegepunkt 1 und haben sich den Verlauf der Jagdstrecke als Ziel gesetzt, allerdings planen wir auf der eigentlich 17km langen Strecke einige Punkte auszulassen. Das praktische ist, dass wir den Hof nach einiger Zeit wieder erreichen, und so reiten wir am Morgen warm eingepackt los, bei der ersten Schleife werfen wir unsere Jacken im vorbeireiten ab. Nächstes mal werden wir uns ein Getränk bereitstellen 😉
    Tatsächlich erreiten wir so nochmal den ein oder anderen bisher unbekannten Weg und stoßen auf neue Herausforderungen. Ein Bach kreuzt den Weg und unsere eigentlich zu Seepferdchen gewordenen Stuten stemmen die Beine in den Boden. Wasser ist nunmal nicht gleich Wasser, das wussten schon die alten Philosophen. Mit etwas Geduld fasst Curly sich irgendwann ein Herz, kostet ein paar Schlucke und tritt dann mutig durch. Inima hingegen steht in Gesicht und Körperhaltung geschrieben, dass sie ernsthaft in Erwägung zieht, dieses Hindernis in einem Satz zu überspringen, statt da hindurch zu gehen.
    Curly holt ihre Freundin aber hilfsbereit wieder auf der anderen Seite ab und „Rüssel an Schwanz“ geht es dann weiter. Die Pferde sind toll und Vero trabt lange Strecken im fleißigen Tempo mit Inima vorweg. Im Galopp ist Curly heut ein bisschen langsamer unterwegs, da lohnt es sich für das langbeinige Rehlein noch gar nicht anzugaloppieren.

    Im weiteren Verlauf treffen wir Markus mit Spezi und Susi, die heute Ramina reiten darf.
    Angesteckt von unseren Erfolgserlebnissen schwimmt sie direkt auf der neuen Galoppwelle mit und genießt den Ausritt mit dem kleinen Derwisch.

    Endlich ist es abends dann soweit: wir weihen Susi in die Kunst des Tac Spiels ein! Wie zu erwarten liebt sie es, und sie und Markus heimsen direkt den ersten Sieg ein.
    Read more

    Sonja Brungs

    Zockt ihr denn auch ein bisschen "Crew"? In Lindas vorvorletzten (oder so) Urlaub war das nämlich ihr Lieblingsspiel 😜

    7/1/22Reply
    Vero P.

    Wir hatten es tatsächlich mehrfach vor, aber wir hatten einfach keine Zeit 🤣

    7/1/22Reply
    Zizin de Codre

    Wir hatten einfach keine Zeit - Öhrchen haben gewackelt, Hufe ins Wasser geplanscht und die Sonne schien so schön. Freue mich aber schon auf die nächste Runde mit Euch!

    7/1/22Reply
    Sonja Brungs

    🤣🤣🤣

    7/2/22Reply
    Vero P.

    Ist wie Mensch ärger dich nicht, oder Susi?! 😂

    7/1/22Reply
     
  • Day1

    Let the show begin

    June 18 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Hach - endlich geht es los! Wir fahren in die Reiterferien!
    Tagelang haben wir gepackt, wochenlang geplant, monatelang die Pferde trainiert und seit Jahren davon geträumt.
    Um 6 Uhr in der Früh, ausgerechnet am heißesten Tag des deutschen Sommers `22, packen wir als letztes und natürlich wertvollstes Gut unsere Pferde auf die Wagen und rollen gen Norden nach Severloh. Ein Paradies für Reiter im Süden der Lüneburger Heide!
    Inima kann es wie immer nicht schnell genug gehen und so macht sie auf dem Transporter Radau, bis Markus auf der Autobahn endlich Gas geben kann. So kommen wir gut und unerwartet schnell durch, dennoch sind wir alle bei unserer Ankunft durchgeschwitzt - und erleichtert, dass unsere 3 Pferde diese für sie ungewohnte Reise so gut und tapfer überstanden haben.
    Zur Erleichterung geht es erstmal ein bisschen auf die Weide, bevor sie ihre Boxen beziehen und wir unsere Ferienhäuser.
    Für unsere freiheitsliebenden Aktivstallbewohner ist es sichtlich ungewohnt, in kleinen quadratischen Boxen zu stehen, sie haben aber alle einen schönen Fensterplatz und wir sind dann nunmal für die nächsten 2 Wochen für den Faktor „aktiv“ in ihrem Leben zuständig. Heute lassen wir es aber gemütlich angehen, nur Markus und Spezi erkunden gemeinsam bereits die hier so besondere Wasserwelt. Die Damen schauen vom Ufer aus zu - vielleicht halten sie irgendwann auch mal eine Hufspitze rein….
    Read more

    Sonja Brungs

    Ihr seid so süß! Zwei Ponymädels auf dem Weg in die lange ersehnten Reiterferien! Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Erholung.

    6/19/22Reply
    Zizin de Codre

    Ach es ist genau so schön wie wir es uns erträumt haben 🤩

    6/20/22Reply
    Justus Ackermann

    Awwwwwwww ❤️

    6/19/22Reply
    4 more comments
     
  • Day2

    Ein Highlight jagt das nächste

    June 19 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Nach einer kurzen aber erholsamen Nacht treffen wir uns morgens um 7 an der mitgebrachten Kaffeemaschine und brauchen nur einen Blick zu tauschen, dann ist es klar: wir schlüpfen sofort in die Reitstiefel und radeln bei Traumwetter in unter 90 Sekunden in den Stall. Die Pferde stellen wir nach der ungewohnten langen Nacht in der Box erstmal auf die Weide. So haben sie ein bisschen Himmel über dem Kopf und können sich die Beine vertreten. Wie immer ist Markus der Vorreiter in Sachen Wasserentdeckungen und dreht mit Spezi eine erste Runde durch die Wasserfurt.
    Wir Damen brechen im Anschluss auch direkt zu unserem ersten Ausritt auf und sind hellauf begeistert. Unsere Pferde verhalten sich vorbildlich, die Natur ist atemberaubend schön und überraschend vielfältig, und die Reitwege erwartungsgemäß ein Traum.
    Dank eines radelnden Paparazzo gab es sogar noch einen kleinen Fotostopp.
    Was sollen wir sagen: der Urlaub hat begonnen! Nach dem Ritt ein Sprung in den Badesee, chillen im Garten, und natürlich immer wieder Pferde Pferde Pferde.
    Als nächstes Highlight juckt uns natürlich die Aussicht auf ein gemeinsames Bad mit den Pferden. Da unsere Pferdedamen bislang nicht so begeistert von dieser Idee schienen, brechen wir erstmal zu Fuß auf. So der Plan, doch Vero und Leyla sitzen kurzerhand in typischer Ponymädelmanier auf dem blanken Pferderücken.
    Erstes Schnuppern, einmal trinken - und dann war plötzlich mehr als nur die Hufspitze drin!
    Was eine Freude!
    Read more

    Sonja Brungs

    Das sieht toll aus!

    6/20/22Reply
    Peter Tuschy

    Warum trägt das braune Pferd trotz Sonnenschein einen Mantel? Oder nennt man das Decke? Ist das Sonnenschutz bei kurz geschorenem Fell oder zum Warmhalten der Muskulatur in den frühen Morgenstunden?

    6/20/22Reply
    Zizin de Codre

    Eine Insektenschutzdecke ist es. Sind Flora und Fauna hier vielleicht auch nicht ganz so vielfältig wie in den Regenwäldern Lateinamerikas, so kreucht und fleucht hier doch eine ganze Menge mehr als unseren Großstadtpferden lieb ist...

    6/21/22Reply
    Peter Tuschy

    Ah, wie schlau und vorbeugend gedacht. Ich habe mich schon immer gefragt, wie sich Pferde den Rücken kratzen, wenn sie eine fiese Bremse dort gestochen hat. Ausser im Staub oder Schlamm wälzen ist mir nichts eingefallen. Ich empfehle unseren Mitarbeitern bei Auslandsdienstreisen in die Tropen auch immer langärmlige weite Kleidung zum Schutz vor Insektenstichen. Dass es sowas auch für Pferde gibt, ist eigentlich gar nicht überraschend. Ausser man hat nicht so häufig mit dieser Thematik zu tun….

    6/21/22Reply
     

You might also know this place by the following names:

Landkreis Celle, CE

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now