Germany
Landkreis Rhön-Grabfeld

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Landkreis Rhön-Grabfeld
Show all
128 travelers at this place
  • Day1

    Wülfershausen

    June 13, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 27 °C

    Los geht‘s! Exakt drei Monate, nachdem wir am Freitag, dem 13. März, in Argentinien von COVID-19 überrollt wurden, sind wir jetzt wieder on the road! Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, auch, wenn sich die Welt seitdem ziemlich verändert hat und wir jetzt nur für 2 Wochen durch Deutschland tingeln.Read more

  • Day2

    Wasserkuppe

    February 28 in Germany ⋅ ☀️ 0 °C

    Bei -4° schälten wir uns um 7.30 Uhr aus unseren Schlafsäcken. Die Sonne war zwar schon da, aber wärmte noch nicht wirklich. Mit unseren dicken Daunenjacken ging es nach dem Frühstück erstmal Richtung Fuldaquelle. Der "offizielle" Start unserer Tour.Read more

    Peter Hübner

    Brrrr, sehr kalt !!!🤤😨🌒

    2/28/21Reply
    Susanne Weber

    🥶

    3/1/21Reply
     
  • Day180

    Wochenende in der Wüste Frankens

    June 28, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Wir hatte eine liebevolle Einladung für ein Wochenende, auch mit der Begründung, bei uns regnet es nie!!!! Also Sommerkleid angezogen, etwas leckeres zum Essen eingepackt und los gehts. Bei der Ankunft wußte ich schon ,das mit dem Sommerkleid funktioniert so nicht.... Macht aber nix, denn der weibliche Teil der Wochenendrunde hat ja auch noch ein wunderbares Hobby!! Ohne schlechten Gewissen werkelten wir zu einem positiven Ergebnis hin. Stolz packten wir zusammen und gingen mit den Männern noch eine Runde in den Biergarten!!! Sonntag früh wurden wir natürlich von Regentropfen geweckt. Nur das exzellente Frühstück brachte die gute Stimmung wieder!
    Am Vormittag noch ein Schwätzchen hier und da. Dann war schon wieder Mittagessen angesagt! Aus der Zeitung hatten wir von einem Naturlehrpfad erfahren. Das sollte unser Nachmittagsziel werden. Na ja , für uns Leute vom Land war es bißchen wenig. Die Kinder der Stadt werden sich bestimmt freuen . Auf der Rückfahrt ließen wir Wanderhexen uns aussetzen und wanderten einige Kilometer bis zum Quartier zurück.
    Ein Gläschen Wein rundete das perfekte Wochenende ab.
    Dank gilt ganz besonders unseren Quartierseltern für das Gesamtpaket " Wochenende mit Regen " in Westfranken
    Read more

    Happy-Womo

    🙈😂

    6/29/20Reply
     
  • Day2

    Kirchenburg Ostheim vor der Rhön

    August 10 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Kirchenburg von Ostheim gehört zu den ältesten, am besterhaltenen und bedeutenden Kirchenburgen Deutschlands. Die Kirchenburg entstand nachdem die Kirche St. Michael 1410 geweiht wurde zu deren Schutz.Read more

  • Day1

    Wasserfall Eisgraben

    August 9 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Der Eisgraben ist ein Entwässerungsbach des schwarzen Moors. Nach einer kleinen Wanderung erreicht man den "Wasserfall". Nicht spektakulär aber nett.
    Wir haben noch gewartet bis es dunkel genug war, um die Milchstraße zu fotografieren.Read more

    Emil

    Einfach saugut

    8/29/21Reply
     
  • Day73

    Wir sind doch nur zum Glück auf der Welt

    March 13, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Freitag der 13! Die Welt ist gerade besonders hektisch und das eine oder andere ist so irrelevant . Schönes Frühstück und Sonne am Himmel. Da fällt es uns nicht schwer den Vormittag noch etwas zu unternehmen. Mit dem Auto erst einmal ein kurzes Stück, unter anderem an der Talkirche vorbei. Die Strasse ist erst schmal und dann sehr mit Schlaglöchern gespickt!!!
    Durch verschiedene Hinweise von Wanderer hatte wir eine grobe Richtung. Endlich waren wir am Steinbruch angekommen und ein guter Parkplatz gefunden. Trotz Sonne wehte ein eisiger Wind. Wird es uns gelingen die Märzenbecher zu finden? Ein Blick in den Steinbruch und dann weiter in ein unbekanntes Waldstück. Ein paar Schritte und wir konnten unser GLÜCK fast nicht glauben. Etwa 15 Meter neben den schmalen Wanderweg leuchteten weiße Punkte. Ohhh da sind die ersten Märzenbecher! Wir sind fasziniert und erfreuen uns an jeder einzelnen Blüte. Wir wandern hintereinander den schmalen Weg weiter und blicken immer wieder zur Erde. Hier steht ein Seidelbast der gerade blüht, da ein Lerchensporn und immer wieder Märzenbecher. In den Zweigen singen die Buchfinken und hier und da klopft ein Specht.
    Fast eine Stunde geht es so weiter. Vorbei an der Säueiche und einer Tafel die noch etwas von Geldstrafen mit DM erzählt! So kann man auch die Zeit vergessen! Am Wendepunkt müssen wir uns entscheiden , rechts oder links. Wir folgen den Weg nach rechts ins Tal. Wandersuse spendiert noch mal Süßigkeiten und dann geht es zurück zum Auto. Für die Rückfahrt entscheide ich mich einen anderen Weg zu fahren. Freitag der 13. und wir haben Glück...keine Schlaglöcher mehr. Es gibt noch ein leckes selbstgekochtes Mittagessen und dann trennen sich unsere Wege.

    Fazit: Schöne Zeit, die nur viel zu schnell verging. Jetzt heißt es warten ,bis die Lage im Land sich wieder beruhigt und man neue Unternehmungen planen kann!!!!
    Read more

    Happy-Womo

    Eine koronaangepasste Wanderung 👍

    3/16/20Reply
     
  • Day72

    Probewohnen Teil2

    March 12, 2020 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Heute geht es mit dem Auto nach Ostheim vor der Rhön und damit wir was lernen habe ich den folgenden Text kopiert:🤷‍♀️🤷‍♀️🤷‍♀️🤷‍♀️Die Kirchenburg - Einmalig in Deutschland

    Die größte Kirchenburg Deutschlands steht bei uns in Ostheim und ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung. Sie ist mit einer Grundfläche von ca. 60 x 60 Meter nicht nur Deutschlands größte, sondern in ihrem einzigartigen Erhaltungszustand auch eine der schönsten Kirchenburgen überhaupt. Sie ist mit ihren fünf Türmen, sechs Bastionen, sowie doppeltem Bering unterteilt in mehrere Zwinger, wehrhafter ausgestattet als manche Höhenburg und stellt somit ein einzigartiges Kleinod spätmittelalterlicher Wehrbautechnik dar. Innerhalb der Burg steht im Zentrum die im Renaissancestil erbaute Kirche St. Michael.

    Die Wehranlage

    Im Grundriss ist die Kirchenburg von Ostheim/Rhön quadratisch und wie ein Mühlespielbrett gestaltet:
    Ein äußerer Mauerring, bis zu 5 Meter hoch, mit turmartigen Eckbastionen und in der Mitte zwischen den Eckbastionen je eine weitere Bastion. Der Innere Mauerring, bis 8 Meter hoch: drei der vier Ecktürme sind noch heute 25 Meter hoch. Der „Waagglockenturm“ an der südwestlichen Ecke ist zu besteigen. Die Türme stehen je 66 Meter voneinander entfernt. Das Tor, das die Altstadt mit der Kirchenburg verbindet, war früher der einzige Zugang zur Anlage. Außen zeigt es Kragsteine für ein Fallgatter. Ein eisenbeschlagener Torflügel zeigt die Jahreszahl 1622 und enthält eine kleine Tür zum Durchschlupf für Verspätete.
    Teils breite Wege, teils schicke Gassen mit Treppen, führen zwischen den hüttenartigen Aufbauten der Gewölbekeller hindurch. Diese Gaden waren früher wie die Keller in Privatbesitz und dienten als sicherer Aufbewahrungsort für Hab und Gut der Ostheimer Bürger. Die Gaden waren früher unterschiedlicher als heute gestaltet. Zur Bauerhaltung wurden sie von der Stadt vereinheitlicht. Die 66 Gewölbekeller dienen den Einheimischen bis heute als Vorratskeller.🌸🥀🌺🌼🌷🍀🍀🍀
    Nun geht es aber mit eigenen Gedanken weiter. Ein leichter Aufstieg und wir kommen an der Bebauungsgrenze an. Immer sehen wir zum Himmel sollen wir es wagen bis zur Burg zu gehen??
    Ein riesiger Regenbogen macht uns optimistisch, obwohl wir auch den Regen sehen auf der anderen Seite des Tales. Ein schöner Wanderweg schlängelt sich bergauf, zwischen Strasse und Naturschutzgebiet. Immer wieder entdecken wir Kuhschellen , dicht gedrängt und immer wieder. Ab und zu sehen wir Leute auch bergauf gehen. Endlich haben wir die Lichtenburg erreicht. Aber zu unserem Pech ist die Gaststätte noch nicht geöffnet. Nach kurzer Rast geht es zurück nach Ostheim , wo bestimmt Kaffee und Kuchen auf uns wartet🥮🍰🎂☕☕☕
    Read more

    Happy-Womo

    Ist ja ein Kulturtrip, also eher Schulungsreise 😉👍

    3/14/20Reply
     
  • Day73

    Donnerstag Nachmittag

    March 13, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Natürlich machten wir in Münnerstadt eine halbstündige Mittagsruhe und machten uns dann wieder in Richtung Wald auf den Weg. Ich hatte bei Komoot bischen was geplant und es war dann doch nicht so einfach. Die Wege waren von den vergangenen Regenschauern aufgeweicht und wir mussten sehr aufpassen. Nach einem Stück bergab erkannte Wandersuse den Weg: Hier war ich schon mal! Hätte mich auch gewundert, wenn es nicht so gekommen wäre. Ständig bergauf folgten wir den Weg. Den kurzen Abstecher zu einer Quelle ließen wir aus Vernuft aus, und gingen lieber den breiten Weg weiter. Wir sahen hier und da wieder Leberblümchen und ein Blick auf das Handy verriet uns das wir nahe am Ziel sind. Noch eine Kurve und wir sahen die Bildeiche. Ein knorriger alter Baum, der bestimmt viel zu erzählen hätte. Bildtafel zieren den Stamm. Schön das wir auch hier waren. Auf dem selben Weg ging es zurück zum Auto und ein leckeres Abendessen⭐⭐⭐⭐ bei Wandersuse krönte den TagRead more

    Happy-Womo

    Immer zu den Kerlen...😉

    3/15/20Reply
     
  • Day2

    Wasserschloss Roßrieth

    August 10 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Das Wasserschloss Roßrieth wurde wahrscheinlich von den Herren von Bibra Ende des 16. Jahrhunderts westlich des Orts erbaut. Das Allianzwappen der „Bibra und Gebsattel“ ziert den Treppenturm des Schlosses. Das Schloss selbst besteht aus zwei Flügeln, welche im Osten und Westen von zwei Türmen umgeben sind. Der Unterbau stammt aus dem Jahr 1563. Der Oberbau ist reichlich mit Fachwerk thüringischer Art verziert. Umgeben wird das Schloss von einem 20 m breiten und 2 m tiefen Wassergraben. Da sich das Schloss im Privatbesitz befindet, kann es Innen nicht besichtigt werden. Aber auch so ist das Wasserschloss einen Besuch in Roßrieth wert.
    Auf unserem weiteren Weg sind wir an der beeindruckenden Erdfunkstelle Fuchsstadt vorbeigekommen.
    Read more

  • Day71

    Probewohnen

    March 11, 2020 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Heute ist Mittwoch und 2 Wanderleute aus Franken treffen sich, um eine schöne Zeit zu haben. Das Wetter ist so oh lala ,aber es gibt ja nur schlechte Bekleidung und kein schlechtes Wetter. Erst geht es mal für uns bergauf, immer mit der Devise nicht so oft stehen bleiben und Schritt für Schritt bergauf. Schnell verändert sich die Landschaft. Erst Stadt, dann Siedlung und dann schon die ersten Wacholderbüsche. Wir kommen an einer schönen Liege mit perfekter Aussicht vorbei, aber auch hier müssen wir uns nicht ausruhen. Weiter gehts..... durch einen jungen Wald und noch 2 Kurven und wir sehen schon den Bienenlehrpfad . Nach ein paar Schritten weiter erreichen wir das Bienenhaus. Wandersuse erklärt der Wanderhexe das es da Donnerstags leckeren Kuchen gibt!!!! Aber heute ist Mittwoch😏📍Wir wandern weiter zum Teufelsboden und dann zur Ruine St.Michael. Unterwegs treffen wir nur noch 2 Nordic Workerinnen . Am Weg hat ein Künstler schöne Köpfe geschnitzt.. An der Ruine angekommen, ist unsere Freude über die erwachende Natur groß. Leberblümchen zu hunderten. Schöne Steinhäufchen mit abstrakten Holzfiguren säumen die Ruine. Hier kehren wir um und laufend schwatzend in Richtung Münnerstadt. Wandersuse hatte noch nicht genug und so ging es nach dem Abendessen noch mal los. Nur eine kleine Runde...so für eine Stunde😘😘Read more

    Happy-Womo

    🤔 da bin ich ja gespannt!

    3/12/20Reply
    Happy-Womo

    Immer die Kerle vor der Linse 😂

    3/14/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Landkreis Rhön-Grabfeld, Landkreis Rhon-Grabfeld