Germany
Landkreis Uelzen

Here you’ll find travel reports about Landkreis Uelzen. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day1

    Yachtclub Uelzen

    April 13 in Germany

    Um 17Uhr ging unsere Kurztour mit dem Wohnmobil los. Wir fahren über die B4 Richtung Uelzen. Vor dem Ort Holdenstedt gibt es eine Umleitung wegen Bauarbeiten an der Bundesstraße. Diese führt uns über kleine Dörfer bei sintflutartigen Regen (Schlammlawinen über die Straßen) über Bad Bodenteich nach Uelzen. Es regnet immer noch, als wir den Stellplatz am Yachthafen gegen 18.30 erreichen. Hier ist ein befestigter Platz für 5 WoMos angelegt. Wir haben Platz 4, noch Glück gehabt! Im Clubhaus des Yachtclubs erfolgt die Anmeldung. Für 10 Euro pro Nacht kann man sogar die sehr sauberen Sanitäranlagen (WC und Duschen) mit benutzen. Direkt hinter unserem Stellplatz steht eine Stromsäule mit 8 Anschlüssen.Hier kann man für 1Euro 6Stunden lang Strom beziehen. Die Bedienung im Clubhaus ist sehr freundlich und hilfsbereit. Etliche Gäste speisen schon hier. Wir essen aber im WoMo, es gibt schwedische Kottbulla mit Kartoffeln und dazu 2 Biere. Lecker! Wir sind gespannt wie das morgige Wetter hier wird. Dann entscheiden wir auch erst über das weitere Programm!Read more

  • Day2

    Yachthafen Uelzen 2

    April 14 in Germany

    Der Dauerregen setzte sich auch in der Nacht fort. Aber das Prasseln auf das WoMo-Dach ist eigentlich nicht störend. Die Temperaturen liegen heute Morgen bei 7Grad aussen und 19Grad innen, also T-Shirt-Wetter ...aber nur innen! Wir entscheiden uns für ein Frühstück im Clubhaus, da der Weg zum nächsten Bäcker doch 750m weit ist (stärkerer Regen). Sehr nett und freundlich werden wir begrüßt und zahlen letztendlich nur 9,60Euro für zwei "kleine Frühstücke" mit Ei und einer grooossen Kanne Tee. Super und lecker war's! Danach doch noch (bei etwas nachlassendem Regen) zu Fuss zum Bäcker. Es sieht am Himmel so aus, als würden wir heute nicht mehr zum Weiterfahren kommen. Kuchen für Nachmittag und ein Brot werden eingekauft, dann geht es durch eine kleine Wohnsiedlung zurück zum Yachthafen. Nette kleine Häuschen, ruhig und abgeschieden gelegen. Wir entscheiden uns, noch eine weitere Nacht hier zu bleiben und schauen den Skippern zu, die ihre Boote zu Wasser lassen - die Saison beginnt auch hier, direkt am Elbe-Seiten-Kanal. Ein riesiger Kranwagen hebt gerade eine große Yacht ins Wasser. Und alle trotzen dem Wasser, als wäre es völlig normal (von unten ja, aber von oben?). Ab 15Uhr stoppt der Regen endlich und wir gehen eine Runde um das Hafengelände. Dabei entdeckt man schöne grosse wie kleine Boote oder auch in einer Ecke ein "vergessenes Boot"! Der Himmel hellt sich auf und der leckere Kuchen schmeckt nach dem Gang sehr gut. Am Elbe-Seiten-Kanal fuhr gerade ein immens langer Frachter unter der B71-Brücke hindurch, das war aber knapp in der Höhe!!Read more

  • Day3

    Uelzen

    April 15 in Germany

    Nach einer ruhigen Nacht begann es am frühen Morgen wieder zu regnen. Wir frühstücken erstmal im Wohnmobil und planen noch einen Abstecher in die Stadt Uelzen. Ein Parkplatz ist schnell gefunden und wir ziehen mit Regenjacken los, um den Ort zu erkunden. Zum Hundertwasserbahnhof, an etlichen Stein-Skulpturen in der Innenstadt vorbei (ziemlich menschenleer - wer geht auch bei diesem Wetter freiwillig zur Stadtbesichtigung?) führt unser Weg. Kurz nach Mittag geht es wieder zum WoMo zurück und weiter Richtung Heimat. Die B4 ist wegen einer Baustelle längere Zeit gesperrt, so dass wir über Bad Bodenteich fahren müssen. Dadurch kommen wir an der Schleuse Uelzen (Elbe-Seiten-Kanal) in Esterholz vorbei und machen noch einen Abstecher, es gibt hier einen WoMo-Platz, allerdings nur auf aufgeweichtem Rasen. Und siehe da, der Regen hört auf - na klar, wir befinden uns ja auch auf dem Heimweg! Hier sieht man, wie der Höhenunterschied von 23m mit Schiffen bis zu 185m Länge bewältigt wird, ein imposantes Bauwerk! Mittlerweile erreicht die Aussentemperatur beachtliche 15Grad und die Sonne scheint, wie schööön!! Zurückgelegt haben wir diesmal bei der Kurztour nur knapp 190km. Gut, nur der Wetterfrosch sollte sich mal seine Gedanken machen!!Read more

  • Day1

    Dies Jahr , oh wie toll, gibt es eine Woche Pfingstferien. Das sind mit den Wochenenden fast 10 Tage. 10 Tage in der Vorsaison. Da können wir schon etwas weiter fahren. Mein Bayern Vorschlag wird mit dem Argument abgewählt : "Pfingsten einmal durch ganz Deutschland. Da stehen wir nur im Stau." Schweden wäre super. Schönes Wetter, leere Plätze ubd günstige Fähre". Aber das gilt auch für die polnische Ostsee. Wir können uns nicht entscheiden. Letztendlich entscheiden wir uns für Polen. Als ich aus der Schule nach Hause komme ist das Womo schon fix und fertig gepackt. Schultasche abstellen, rein ins Auto und los. Nur wie fahren wir gen Osten, wenn der Weg zur A2 schon ein einziget Stau ist und es dort munter weiter geht. Wir schalten kurzerhand beim Navi:" Autobahn vermeiden" ein und fahren schon mal grob in eine Richtung, die uns irgendwie nach Osten bringen soll. Und so mit Karte auf dem Schoss bekomnt das Navi seine Anweisungen. Und führt uns Richtung Nienburg, Celle unterhalb von Uelzen vorbei über den Elbeseitenkabal nach Dömitz an die Elbe. Schöne Landstraßen, kleine Orte, die an einem Freitag vor Pfingsten sehr belebt sind und so geht es zwar ohne Stau aber nicht wirklich schnell voran. Der Weg ist mal wieder das Ziel und wir bekommen ein beschauliches Stpck Südheide zu sehen. Vor Uelzen ist die B191 voll gesperrt und wir müssen eine 10 km Umkeitungsstrecke fahren. Inzwischen ist es fast 15.00 Uhr und der Wunsch zum Stehen zu kommen, stellt sich ein. Wir beschließen in das nahegelegene Dömitz zu fahren. Da wollte ich immer schon einmal hin. Im Hafen von Dömitz bekomnen wir einen der letzten Stellplätze und stehen direkt an der Hafenzufahrt.Read more

You might also know this place by the following names:

Landkreis Uelzen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now