Germany
Main-Tauber-Kreis

Here you’ll find travel reports about Main-Tauber-Kreis. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

41 travelers at this place:

  • Day5

    Mit etwas Fantasie sind die großen Pappeln salutierende, Spalier stehende Soldaten. Sie glänzen im Sonnenlicht, bewegen sich leicht im Wind und weisen den Weg zur historischen Brücke, die seit Jahrhunderte die "Tauber" überspannt. Unwillkürlich geht der Blick kurz hinab zum ruhig fließenden Fluss - wie ist der Wasserstand? Heute ist es so, wie das große Schild bereits wenige Kilometer vor der Autobahnabfahrt verkündet - es ist "lieblich" das Taubertal.....willkommen in Lauda! Im Kreisverkehr hinter der Brücke nehme ich die erste Ausfahrt und halte kurz nach der Tankstelle an der Ampel, die gefühlt immer auf Rot steht, wenn man auf sie zufährt. So bleibt ein wenig Zeit, um das links stehende große Weinfass zu bestaunen, das unmißverständlich zum Ausdruck bringt.....in der ungefähr 6000 Einwohner zählenden Stadt, spielt der Weinanbau eine große Rolle! Die Ampel hat die Farben noch nicht gewechselt und so schweift mein Blick "natürlich" nach rechts, wo am Rande der Tankstelle, das kleine Verkaufshäuschen für Spargel und Erdbeeren steht. "Die Spargelbude hat nie offen" sage ich immer zu Susi, worauf sie dann antwortet "Du kommst eben jedesmal wie sie zu hat" - das ist so unser "Running Gag"! Mit einem Schmunzeln im Gesicht, kommt die Erinnerung an meinen ersten Besuch bei Frau Stoof in Lauda. An eben dieser Spargelbude ( war natürlich nicht geöffnet ) wartete sie damals auf ihrem Fahrrad mit "Lurch a.k.a. Hörnchen" im Lenkkorb, als ich mit dem Auto aus Neuthard zum unserem ersten Date im Taubertal "anreiste". Die Ampel zeigt jetzt Grün und ich biege nach der Eisenbahnunterführung links ab, um gleich in das nächste Sträßchen rechts zu fahren. Einige Meter weiter geht's wieder nach links und vorbei am großen Schaufenster von Optik Stoof - ein kurzer, "prüfender" Blick auf die aktuelle Dekoration ( Susi hat einen riesigen Spaß an abwechslungsreicher Schaufenstergestaltung )! Noch ein kurzes Stück geradeaus und dann am Kaugummi-Automat nach rechts! Der vierte Parkplatz auf der linken Seite ist reserviert - für mich! Schon lange bin ich nicht mehr auf "Besuch" im Weinort Lauda - es fühlt sich eher wie nach Hause kommen an! Als ich aus meinem Fahrzeug aussteige, hat das "Hörnchen" schon bemerkt und "kräht" was der winzige Resonanzkörper eben hergibt - wie so oft, ist er zu hören bevor er zu sehen ist :-)!Read more

  • Day4

    Von Igersheim nach Bieberehren:

    Als gegen 16.00 Uhr das Fahrzeug vom "Limousinen-Service Stoof" am Ortsrand von Bieberehren eintrifft, fängt es gerade zu regnen an - perfektes Timing! Mit dem heutigen Tag bin ich, trotz ausschließlichen Laufens auf Radfahrwegen, zufrieden - Rückblick:

    Der Morgen startet mit 14 Grad kühl und wolkenverhangen - so richtig Lust zum Wandern macht das nicht! Gegen 11.00 Uhr ist der Bahnhof von Igersheim erreicht - es geht weiter, erstmalig auf dieser Tour wegen der frischen Temperaturen mit langen Hosen! Ein kulturelles Highlight wartet beim ersten Stopp nach zehn Kilometern - das Schloß von Weikersheim mit seinem Barockgarten aus dem frühen 18. Jahrhundert ( Wikipedia liefert alle wichtigen Informationen )! Auch der Marktplatz des bekannten Weinbauortes ist hübsch anzuschauen und bietet mit diversen Gasthäusern prima Einkehrmöglichkeiten. Weiter geht's über die Landesgrenze nach Bayern in Richtung des nächsten Weinortes - das fränkische Fachwerkdorf Röttingen. Als Besonderheit wird hier die jahrhunderte alte Rebsorte "Tauberschwarz" angebaut, die ausschließlich im Taubertal kultiviert wird. Eine Stunde später ist nach neunzehn gewanderten Kilometer Schluß für heute - morgen kommt der Endspurt.....hoffentlich spielt das Wetter mit!Read more

  • Day1

    Von Wertheim nach Gamburg:

    Der kleine Fluß "Tauber" entspringt am Westfuß der Frankenhöhe, einem kleinen Bergrücken unweit von "Rothenburg ob der Tauber" und mündet ungefähr 130 Kilometer weiter bei Wertheim in den "Main". Zwischen den beiden historischen Städten, durchfließt die Tauber ein landschaftlich reizvolles Tal, das besonders bei Weinkennern, Radfahrern und Kanuwanderern sehr beliebt ist - das Taubertal! Ich werde versuchen, beginnend in der Mündungsstadt innerhalb von fünf Tagen, größtenteils auf dem Main-Donau-Wanderweg, flußaufwärts bis ins weit über die Landesgrenzen bekannte Rothenburg zu wandern - immerhin knapp 100 Kilometer! Auf der ersten Etappe nach Gamburg begleiten mich Susi und Nadine - Hörnchen sichert als "Begleitschutz" die Flanken! Kurz vor Mittag starten wir im historischen Zentrum der nördlichsten Stadt Baden-Württembergs und schlendern durch Fachwerkgassen hinauf zur fast 900 Jahre alten Burg Wertheim - von hier oben ist hervorragend zu sehen, wie sich Tauber und Main "vereinigen"! Hinter der Burg führt der Wanderweg rasch aus Wertheim, durch eine leicht hügelige Wald- Wiesen- und Getreidefeldlandschaft in das Dorf Reicholzheim. Am dortigen Ortsrand passiert man ein kurioses "Steinkreuz-Nest" aus dem 15. Jahrhundert ( eine Ansammlung aus 14 Steinkreuzen und anscheinend eines der ältesten in Deutschland ), bevor der Weg weiter Richtung Bronnbach führt, wo das ehemalige Kloster definitiv einen Besuch wert ist. Im Jahre 1986 erwarb der Main-Tauber-Kreis das baufällige Anwesen, restaurierte über Jahre mehrere Teile und nutzt bis heute das historische Anwesen als Austragungsort der besonderen Art für diverse Veranstaltungen. Nach Bronnbach führt ein langer Abschnitt durch den Wald in Richtung Gamburg. Bis jetzt waren die Wegmarkierungen immer vorbildlich, aber an einer Gabelung im Wald fehlen die Zeichen und wir entscheiden uns für den "umständlicheren" Weg, nehmen damit einen kleinen Umweg in Kauf und kommen nach ungefähr 14 Kilometer bei Kaiserwetter am heutigen Tagesziel an - die Tauberbrücke in Gamburg! Vielen Dank an die Susi und Nadine für die heutige Begleitung - morgen früh werde ich von dem kleinen Ort aus, meine Wanderung in Richtung Lauda fortsetzen!Read more

  • Day3

    Von Lauda nach Igersheim:

    Die heutige Etappe startet bei grauem Himmel mit dem "Aufstieg" zu den Weinbergen von Beckstein. Kurz darauf ist auch der Nachbarort durchquert und der Main-Donau-Wanderweg führt zwei Stunden lang durch bewaldete Hügel bis in den größten Kurort Baden-Württembergs - nach Bad Mergentheim. Mittlerweile erinnert sich das Wetter wieder daran das es Hochsommer ist und lässt ab und zu die Sonne strahlen. Über die Stadt an der "Romantischen Straße" gäbe es viel zu berichten - ich verzichte heute aber auf Details und verweise dafür gerne auf Wikipedia. Nur soviel....., natürlich gibt es auch ein Schloß - wie gefühlt, in jedem größeren Ort im Taubertal. Um 17.00 Uhr ist nach einer kurzen Zugfahrt von Igersheim, wieder Lauda erreicht - morgen geht's weiter in Richtung Rothenburg ob der Tauber.Read more

  • Day2

    Von Gamburg nach Lauda:

    Kurz nach 8.00 Uhr geht's in Gamburg mit der zweiten Etappe los. Leider ist der Main-Donau-Wanderweg der am Ortsanfang noch beschildert ist, nicht zu finden - alternativ nehme ich den Radweg Richtung Tauberbischofsheim. An den Wochenenden ist dieser vor lauter "E-Bike Terroristen" so gut wie unbenutzbar - heute jedoch sind die Radfahrer nur selten zu sehen! Als Wanderer bin ich alleine auf der Strecke - scheint im "Lieblichen Taubertal" wohl doch eher eine Randsportart zu sein! Die kulturellen Highlights von Gestern, ersetzt heute weitestgehend die schöne Landschaft. Mit durchschnittlich vier Kilometer die Stunde, wandere ich gemütlich, oft an der Tauber entlang. Es bleibt wieder einmal Zeit für "fließende" Gedanken und all die Kleinigkeiten am Wegesrand ( beispielsweise das filegrane, exotische Aussehen von ganz jungem Mais ), die selbst auf dem Fahrrad sitzend verborgen bleiben - der Wert der Langsamkeit! Nach Hochhausen ist bald die Kreisstadt Tauberbischofsheim erreicht - ein wenig bleibt Zeit durch das historische Zentrum zu schlendern, jedoch zieht es mich ins zwei Kilometer entfernte Dittigheim - dort lässt sich am Wehr ganz wunderbar ein Bad in der Tauber nehmen! Die erfrischende Pause ist nach dreißig Minuten beendet - der nächste Etappenstopp ist Gerlachsheim! Kurz vor meinem Tagesziel Lauda gelegen, glänzt der kleine Ort vor allem durch seine romantische, fast 300 Jahre alte Brücke über den Grünbach - Gänse tummeln sich im Wasser und am Ufer und zeigen ein Bild wie aus längst vergangenen Tagen. Wenig später ist nach fast zwanzig gewanderten Kilometer Lauda erreicht - mal schauen, ob Frau Stoof in ihrem Laden fleißig ist :-)!Read more

  • Day52

    Bad Mergentheim Wildpark (II)

    October 17, 2017 in Germany

    And a few more photos of the awesome animals.

    Kate has overworked the European Tooth Fairy since she has been here. She has lost three teeth in the last few weeks, so quite possibly can now be included in the rabbit display in lieu of Bugs Bunny.

  • Day52

    Bad Mergentheim Wildpark (I)

    October 17, 2017 in Germany

    To provide some relief from the "looking at medieval towns" for the kids, we went to a wildlife park which is only about 30 minutes down the road. It was great to see European animals in a wildlife park which was similar in style to the Western Plains Zoo at Dubbo, except that the animals were a lot closer and it wasn't as big.

    We arrived in time to follow a feeding tour, which was great for a couple of reasons... a) as we started out, there were only about 20 people on the tour, and b) the animals were out and about! The downside... it was all spoken in German, so we just had to follow the crowd when they moved on.

    We saw a number of mountain goats with various horn arrangements, and varying states of hairiness, deer, owls, otters, brown bears (AMAZING), lynx, vultures (AMAZING), a pack of 30 or so wolves (AMAZING), wild boar, raccoons and ferrets, and wildcats. The beavers were in hiding, so we missed out on seeing them.

    You were able to walk through the bird enclosures, so we were really close to the birds. The feeding of the vultures was incredible. The birds fly across the enclosure to attack the meat that is being thrown out, to the point where I had to duck as the vulture flew overhead. I had no idea how big they were.

    There were two brown bears who were being fed apples. They had this amazing way of scooping them out of the pond or rock crevice the apple had landed in, and then balanced the apple on the back of their paw like a dinner table and then ate the apple off that.

    The wolves too were incredible. One or two heads popped over the ridge whilst the feeder was introducing them. She then walked through the centre of the flat enclosure area dropping meat out of the bucket, and within seconds the entire pack had materialised as if from nowhere. It was quite magical.

    The kids got to go into the enclosure to feed the goats and we were also able to feed the deer, until the buck decided feeding time was over and chased them all away!

    I am not sure if it was the opportunity to see new animals that I haven't seen before, but certainly the closeness to the animals combined with the lack of people, but I would go so far as to say that this was the best zoo we have ever been to!
    Read more

  • Day55

    Rothenburg - Spital Gate

    October 20, 2017 in Germany

    At the end of the walkable wall, we came across Spital Gate, which was a fortification built in the 16th century in a figure eight pattern to defend the southern end of the village. Inside there were canons set up to show how these were used as part of the defence system.

    And you could just wander through, no signs, no barriers, no light other than what came through the slits in the walls - fabulous!Read more

  • Day16

    Wertheim II

    December 28, 2017 in Germany

    There was a quite large castle here however it has deteriorated somewhat as some roofs have fallen in. The guide said it is often used for weddings and such functions. We didn’t go up to it as it was quite high above the town. One of these photos shows the ends of steel rods & nuts used to hold the wall up. Finally the Christmas lights were still up so I managed some nice shots of the town at dusk.Read more

You might also know this place by the following names:

Main-Tauber-Kreis

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now