Germany
Mühlberg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

35 travelers at this place

  • Day36

    Schwangau

    August 15 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Samedi, 15 août 2020
    Nous avons prévu un lieu d'étape “très courrue" pour aujourd'hui: Schwangau. Nous arrivons donc déjà vers 11.30h au Bannwaldsee pour avoir de la place au cc-parking, adjacent au camping immense. A défaut d'être idyllique, le site offre tous les avantages: resto, shop, biergarten etc. Après cinq semaines de plat pays, nous voici au milieu des alpes bavaroises. En fin d'après-midi nous faisons notre promenade habituelle, cette fois 7km. On peut très bien voir depuis ce chemin le Château Neuschwanstein de Louis II de Bavière et celui de son père Maximillian: Hohenschwangau. Nous allons nous contenter de les voir de l'extérieur, corona oblige. La belle église est dédiée à Sankt Coloman, un pèlerin irlandais. Il aurait, selon la légende, fait une halte par ici, avant d'être mis à mort près de Vienne à cause de ses vêtements et de sa langue différents.Read more

  • Day1

    Zur Rohrkopfhütte und wieder runter

    February 28 in Germany ⋅ ☀️ 0 °C

    Steiler Aufstieg über den Schutzengelweg zur zünftigen Rohrkopf Hütte durchs Winter Wonderland inkl Brei und Apfelstrudelpause mit tollem Blick auf Schlösser, Seen und Berge.
    Abstieg über Drehhütte und zurück über die verschneite Winterwiese zum Tegelkopf Parkplatz.Read more

  • Day10

    Camping bei Füssen

    August 22 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Für die nächsten beiden Tage sind wir in der Nähe von Füssen auf einem Campingplatz, der trotz Corona überraschend voll ist.
    Der Platz an sich liegt sehr schön an einem See, ist ansonsten aber nicht soooo schön.
    Leider ist das Wetter nicht so, dass wir den See - und das SUP - nutzen können.
    Read more

  • Day1

    Bannwaldsee

    September 14 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    Angekommen um 13:00 im Campingplatz Bannwaldsee, hat uns eine lange Schlange an Fahrzeugen am Check in erwartet. Nachdem uns der Platz dann zugeteilt wurde, wir das Zelt aufgebaut hatten, wollten wir eigentlich SUP fahren und mussten feststellen, dass dies seit Juli 2020 wegen Naturschutz verboten ist. Schade. Zeltplatz sehr groß, aber gepflegt, ruhig und mit guter Versorgung und Restaurants. Abendessen wie immer lecker. Dinge vom Grill...inkl. Marshmallow. Mähmfree leuchtet zufrieden in der Nacht.Read more

  • Day2

    Eibsee

    September 15 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

    Angekommen gegen 11:30 Uhr mussten wir feststellen, dass alle Parkplätze in und um den Eibsee sowie der Zugspitzbahn weiträumig belegt waren. Nachdem wir deswegen wieder umdrehen mussten, konnten wir Mähmfree für 15 € spontan auf dem Parkplatz eines Fitness-Centers abstellen. Das Ganze war verbunden mit einem drei Stunden Aufstieg zum Eibsee und ordentlich Höhenmetern. Hat Spaß gemacht, da dieser Weg kaum von Menschen gesäumt war. Der Anblick des See’s war atemberaubend und jede Anstrengung wert. Leider war das Areal um das Hotel total überfüllt, sodass man weder, ohne ewig warten zu müssen, etwas Essen konnte, noch konnte man Boote oder SUP‘s leihen, ohne lange anzustehen. Eigentlich war das SUP-Fahren der Grund warum wir hier sind :-(

    Nach kurzem Aufenthalt und leichtem Frust, haben wir beschlossen den kürzeren Weg direkt an der Straße ca. drei Kilometer zum Auto zu nehmen. Aber wir kommen wieder.... Am Freitag, 18.09.2020 werden wir uns gegen 05:00 Uhr auf den Weg machen und den tollen See mit unseren Boards erkunden.

    Den Tag haben wir hungrig mit einem Essen in Grainau, einer kleinen Erkundungstour in Füssen (Walderlebniszentrum) und einer kurzen Besichtigung vom Schloss Neuschwanstein (aus der Ferne) beendet.
    Read more

  • Day4

    Bannwaldsee

    September 17 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute haben wir den Tag auf dem Campingplatz Bannwaldsee verbracht und verschiedene Campingartikel ausprobiert. Der Airsafer hat uns sehr gefallen und wir waren von der Technik begeistert. Zudem haben wir auf unseren ersten Regen gewartet, aber es sind nur zwei Tröpfchen vom Himmel gefallen. Am Nachmittag haben wir uns einen Eiskaffee mit einem riesigen Stück Torte gegönnt. Morgen wollen wir um fünf Uhr in der Früh zum Eibsee. Da die Schranke des Platzes erst um sieben Uhr öffnet, werden wir auf dem Parkplatz des Campingplatz schlafen müssen.Read more

  • Day5

    Wanderung zurück ins Tal

    July 8 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Die zweite Nacht im Matratzenlager war deutlich entspannter als die erste. Dennoch konnten wir ab 5 Uhr nicht mehr schlafen und waren nach ein paar Mal hin und her drehen um 6.30 Uhr beim Frühstück. Nachdem wir alle Sachen verstaut haben, sind wir um 7.30 Uhr aufgebrochen um über den Gatterl (Grenze Deutschland/Österreich) über Ehrwald in Österreich zurück nach Garmisch-Partenkirchen zu kommen.
    Ca. 1000 Höhenmeter Abstieg musste heute überwunden werden. Nach 2 Stunden wandern haben wir aber anstatt Anstiegsmeter, weitere 400 Höhenmeter überwunden. Wir mussten über einige wunderschöne Bergpässe bevor es dann runter ging - alles andere als eine einfache Wanderung, wie wir es eigentlich erwartet hatten. Über den Gatterl war die Landschaft nochmal eine ganz andere und wir waren sehr froh uns für diesen Weg entschieden zu haben. Auch wenn die Knochen nach den 2 Tagen müde waren, kämpften wir uns durch die Berge. Mit tollen Wetter, Murmeltieren, Kühe und besten Aussichten wurden wir belohnt.
    In Ehrenwald gab es dann zur Belohnung einen großen Eisbecher. Da wir den Eisbecher etwas zu lange genossen, haben wir die Zeit etwas aus den Augen verloren, dann 13.30 Uhr ging die Bahn nach Garmisch-Partenkirchen. Bevor wir zwei Stunden auf den nächsten Zug warten müssen, weil wir 10 Minuten zu spät da sind, haben wir uns für die letzten 3km durch Ehrwald dazu entschlossen den Bus zu nehmen. Dadurch haben wir es gerade rechtzeitig geschafft und die Bahn bekommen. In Garmisch-Partenkirchen ging es dann nochmal ca. 3km durch die Stadt bis zum Parkplatz bei dem Skisprungstadion.
    Von dort aus sind wir dann zu unserem nächsten Stopp auf unserer Reise gefahren, den Bannwaldsee im Allgäu, wo wir für die nächsten 3 Tage ein Campingplatz gebucht haben. Dort haben wir das Zelt aufgebaut, den großen, sehr schönen Platz uns angeschaut und haben den Abend dann beim deftigen Abendessen ausklingen lassen und die letzten 3 Tage beim Bierchen nochmal revué passieren lassen.
    Read more

  • Day5

    Zugspitzwanderung

    July 8 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Hier nochmal ein paar Zahlen zur Wanderung:

    Insgesamt waren es 42,33km und 2.984 Höhenmeter. 3 Tage und 2 Nächte in den Alpen, die sehr anstrengend waren. Was uns am meisten zu schaffen machte war das ständig wechselnde Wetter von warm zu kalt und umgekehrt. Die Schuhe drückten am letzten Tag auch extrem und wir nahmen einige Blasen an den Zehen mit. Die steilen Auf- und Abstiege, die nicht mehr viel mit wandern, sondern eher mit Bergsteigen zu tun haben. Die Schlafsituation in den Hütten ist auch gewöhnungsbedürftig. Aber dieses wunderschöne Fleckchen Erde entschädigt für all das. Diese unglaublichen Aussichten, Flüsse, Wasserfälle, Berge, Wiesen, Gletscher, nette Wanderer, die man unterwegs traf - dafür lohnt es sich all das in Kauf zu nehmen.
    Und es wird mit Sicherheit nicht unsere letzte Alpen-Wanderung gewesen sein. Vielleicht werden es beim nächsten Mal auch mehr als 3 Tage sein :)
    Read more

  • Day6

    Campingplatz Bannwaldsee

    July 9 in Germany ⋅ 🌙 16 °C

    Heute kurz und knapp....
    Ausgeschlafen, entspanntes Frühstück am Zeltlager mit frischen Brötchen und Bergkäse, danach einkaufen in Füssen (Grillzeug, Sonnensegel, Obst) und ansonsten nur relaxen und die Knochen schonen - jetzt merkt man doch wie der Körper runterfähr und jeden einzelnen Muskel von den ganzen Kilometern.
    Wir sind mit dem Auto eine Runde um den Foggensee gefahren, lagen am See, waren schwimmen und haben ne runde Tischtennis gespielt, abends den Grill angemacht und den Tag ausklingen lassen.
    Als es langsam dunkel wurde haben wir dann noch so viele Glühwürmchen gesehen, die sogar bis zu unserem Zeltlager vorrückten.
    Morgen geht's dann wieder los. Allerdings überlegen wir morgen schon den Zeltplatz zu verlassen (eigentlich hatten wir bis Samstag gebucht), da es ab 16 Uhr anfangen soll zu regnen und bis Samstag Nachmittag nicht mehr aufhören soll. 20 Liter pro Quadratmeter und Gewitter sind angesagt. Wir warten noch bis morgen und entscheiden dann was wir machen. Gute Nacht 😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

Mühlberg, Muhlberg

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now