Germany
Obersalzberg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

23 travelers at this place

  • Day2

    Tief im Berg

    June 20 in Germany ⋅ 🌧 10 °C

    Zwischen 1943 und 1945 ließ Adolf Hitler zum Schutz vor Angriffen der Alliierten einen Führerbunker tief in den Obersalzberg schlagen, ein Netz aus Räumen, Gängen und Treppen, das alle wichtigen oberirdischen Gebäude miteinander verbinden sollte.

    Bis zum Kriegsende diente der Bunker nicht einen einzigen Tag dem Führer und seinen Offizieren selber. Stattdessen fanden 1945 in den labyrinthartigen Gängen und Räumen rund 1000 Arbeiter Schutz vor den Angriffen der britischen Luftwaffe, als der Führerwohnsitz am 25. April angegriffen wurde.
    Read more

  • Day2

    Teil unserer Geschichte

    June 20 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Wie in den letzten Tagen vorhergesagt war das Wetter heute ziemlich durchwachsen. Die Dokumentation Obersalzberg bot daher die perfekten Bedingungen für eine Unternehmung bei Schlechtwetter.

    Düster ist die Geschichte des Obersalzberg und noch düsterer und schrecklicher unser aller Geschichte für die der Berg sinnbildlich steht. Im dritten Reich hat dieses wunderschöne Fleckchen Erde als Feriendomizil, Führerwohnsitz und Hauptquartier gedient.

    Die Dokumentation Obersalzberg ist eine wirklich gelungene Dauerausstellung, die nicht nur die Geschichte und Hintergründe des Obersalzberg erzählt, sondern auch Mahnmal der Erinnerung an das ist, was nie wieder passieren darf.
    Read more

  • Day3

    Enzian, Windbeutelbaron und Obersalzberg

    May 17, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 9 °C

    Wie ist das schön, wenn eine gute Wettervorhersage eintrifft! Bei wolkenlosem Himmel grüßt uns der Watzmann zum Frühstück. Heute schließe ich mich dem Damenprogramm an, wie eigentlich immer. Der erste Stopp ist bezeichnenderweise eine Enzianbrennerei! 😇 Gab viele interessante Informationen und reichlich zu probieren. 😎

    Die folgende Fahrt auf der Panoramastraße ist beim heutigen Wetter eine traumhafte Erfahrung. Mit kurzem Zwischenstopp im Schnee geht es fürs Mittagessen in den Windbeutelbaron. Da kriege ich dankenswerterweise ein Versucherle, was bestätigt, dass ich an Windbeuteln höchstens die Füllung mag.

    Viel zum Nachdenken und Grübeln gibt es anschließend im Doku-Zentrum Obersalzberg. Obwohl ich die Ziele und Philosophie nun wahrlich nicht teile, finde ich doch faszinierend, wie schnell, gezielt und planmäßig die Nazis ans Werk gegangen sind. Erschreckend trifft es am besten.

    Daheim im Hotel gibt es ein kurzes Nickerchen vor dem Festabend. Da amüsieren wir uns prächtig, bei gutem Essen, spanischem Rioja und Berchtesgadener Stuben-Musik samt „Sierra Madre“. 😉
    Read more

  • Day13

    Tag 13 - Aufstieg bei 250.000km

    September 3, 2019 in Germany ⋅ 🌙 10 °C

    Beim Erwachen im unserem Italienischen Hafen mussten wir feststellen, dass viele Sachen im Auto durchnässt wurden. Die letzte Nacht stürmten heftige Schauer über die Bucht herüber und so mussten also diese Wassermassen auch ihren Weg durch das Dachfenster ins Fahrzeuginnere gefunden haben. Wir legten also unsere Sachen zum Trocken vor dem Frühstück auf die Hafenmauer und sprangen im Anschluss hinüber, rein ins Mittelmeer. Da noch immer ein böiger Wind wehte, ließ es sich im Wasser besser aushalten als draußen. Trotz all dem Badespaß hieß es für die Leitwölfe auf zum letzten Land auf ihrer Reise. Hinter der österreichischen Grenze war es dann für Fenrir soweit. Seine erste Viertel-Million. Wir müssen hierbei erwähnen, das wir alles andere als Sicher waren das er uns so lange die Treue hält. Auch der Unfall und die anhaltenden starken Klimatischen-und Offroad-Belastungen haben nicht positiv dazu beigetragen. Trotz aller Widersachen hat er dies mit Bravour gemeistert. Um dies gebührlich festzuhalten sind wir von der Straße abgefahren und auf einem Feld mit reisenden Fluss zum Stehen gekommen. Wir dokumentierten den Tachostand mit einer Landschaftlichen Untermalung in graphischer Form. Im Anschluss entdeckten wir das der anliegende Fluss von einem nahegelegenen Wasserfall gespeist wird. Mit Stiefel und warmer Oberbekleidung bekleidet machten wir uns auf dem Weg. Über 2h lang bestiegen wir den Abhang mit seinen fallenden Wassermassen, die permanent mit einem Tösen uns unterschwellig bewusst machten auf welchen Höhen wir bereits vorgedrungen sind. Als der Pfad immer Anspruchsvoller, die Felsen steiler und der Untergrund weniger tragbar wurden meldete sich erneut Stefans Stimme der Vernunft. So verließen wir den Wasserfall seitlich in den Wald und vollzogen den Abstieg. Mitten durch Kiefer, Dornbüchen, Disteln, Brennnesseln und Ameisenstraßen. Unten angekommen nahmen wir noch ein erfrischendes Bad im eisigen Bergffluss, aßen, Atmenden noch einmal durch und machten uns auf, die letzen Kilometer des Tages zu absolvieren. Angekommen in Berchtesgaden erklommen wir über einen Forstweg den Salzberg. Wir setzten mit dem Unterboden dabei so stark auf, das es plötzlich kein vor und kein zurück mehr gab. Festgefahren auf der letzten Etappe? Nein so durfte es nicht enden. André schaltete die Sperren für das Differenzial zu und Stefan zog mit aller Kraft am Bullenfänger. Eine sicherlich interessante Szenerie zu dieser späten Stunde in diesem Luxus-Urlaubsgebiet. Bereits nach dem 2. Versuch schafften wir es dann den Karren sprichwörtlich aus den Dreck zu ziehen. Direkt danach entdeckten wir eine alte Waldhütte und bezogen Stellung für unser Nachtlager. Zum Schlusswort lässt sich sagen, das die Wasserfall-Aktion fern von jeder Vernunft war. Für André war es Aufgrund des permanenten Adrenalinausstoßes eine pure Freude. Stefan dagegen durchlebte diese als Grenzerfahrung und wird vermutlich aufgrund dessen zukünftige Entscheidungen anders Abwegen als bis dato.

    Grüße vom Team Leitwölfe Leipzig
    André & Stefan
    Wolfsschutz-Deutschland e.V.
    Read more

  • Day3

    Obersalzberg - Hitlers Feriendomizil

    September 12 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Der Obersalzberg, seit 1923 Hitlers Feriendomizil, wurde nach 1933 zum zweiten Regierungssitz neben Berlin ausgebaut. Wegen dieser Funktion und Bedeutung des Ortes beschränkt sich die Dokumentation nicht auf die Ortsgeschichte und auf Ausschnitte der historischen Wirklichkeit, sondern verbindet die Geschichte des Obersalzbergs mit einer Darstellung der zentralen Erscheinungsformen der nationalsozialistischen Diktatur.

    Eintritt: 2,50 Euro
    Read more

  • Day1

    Angekommen

    January 3, 2016 in Germany ⋅ ⛅ -2 °C

    Buchenhöhe, Berchtesgaden

    Am A..... der Welt

    Kein Handyempfang, kein Internetempfang....

    Internet jetzt nur über WLAN -Pass des Hotels. Und das funktioniert angeblich nur über GPS.

    Dafür Schnee und Glatteis hier oben. Weg kommt man hier vor morgen Vormittag nicht mehr.

    Ist aber auszuhalten. Gaststube Holzkäfer, gehört zum Hotel, ok. Zimmer sehr chic und geräumig. Mit Balkon und Blick auf die Berge, wenn's nicht verschneit ist.
    Read more

  • Day1

    Jenner Teil 2

    January 4, 2016 in Germany ⋅ ⛅ -1 °C

    Dirk hat ja auch noch Fotos geschossen 😅😊

You might also know this place by the following names:

Obersalzberg, Оберзалцберг, オーバーザルツベルク

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now