Germany
Rechlin

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

49 travelers at this place

  • Day4

    Tag4 Mecklenburgische Seenplatten

    September 1, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

    Früh ging es heute aus den Federn. Erst stand wieder ein wenig Hausputz auf dem Plan, dann gab es ein gutes Frühstück mit der Wurst die wir uns gestern im Hofladen käuflich erworben haben. Sehr lecker. Dabei haben wir geschaut wohin es heute ging. Es ging nach Vogelsang. Hier war bis 1994 einer der größten Russischen Militärligenschaften der DDR. Etwa 3km vor dieser riesen Anlage mitten im Wald, mussten wir stehen bleiben und parken. So ging es dann zu Fuß weiter. An diversen Schildern vorbei, die wir natürlich nicht gesehen haben (oder ignoriert) ging es dann auf diesen Lost Place. Sehr viel ist leider gar nicht mehr zu sehen. Viele Halle wurden einfach mit Erde und Schutt zugeschoben. Einige Gebäude wurden und werden gerade abgerissen. Es ist auch ein reges treiben von Bauarbeiter auf der Anlage. Einer wies uns dann auch noch auf die von uns übersehenden Schilder hin die gefühlt an jedem Baum hängen und auf Munitionsreste und Asbest Abrissarbeiten hinweisen. Wir waren eh gerade auf dem Rückweg. Einige schöne Bilder haben wir gemacht. Ziel erreicht. Nach dem Rückmarsch schauten wir wo es dann hingeht. Jetzt sind wir nach teilweise abenteuerlichen Straßen in Userin am Leppinsee gelandet und starten morgen weiter Richtung polnischer Grenze.Read more

  • Day8

    Nationalpark Müritz per Bus, Fuß, Schiff

    September 23, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Und auch heute wieder eine tolle Entdeckertour.

    Gut gefrühstückt und diesmal das "Kurkarten Angebot" genutzt. Man kann die Nationalpark Buslinie gratis nutzen und im Prinzip einmal komplett die Müritz umrunden. Überall aus-und wieder einsteigen. Wir waren die Jüngsten im Bus, vorwiegend Rentner. Sowieso sind hier aktuell sehr viele Rentner unterwegs. Alle Übernachtungsplätze sind wohl komplett ausgebucht.
    Was wir toll fanden, in der Buslinie erfährt man per Video und Ton ganz viele Infos über diesen Nationalpark. Zu jedem Punkt, der angefahren wird, erfährt man, was man dort unternehmen und beobachten kann. Unser Plan war, bis Boek fahren, dort Cafebesuch, weiter per Fuß (5,9 km) bis zur Anlegestelle der Fährlinie über die Müritz die dann 2 Stunden nach Waren zurück fährt (auch hier ermäßigter Preis des Fahrpreises aufgrund der Kurkarte). So der Plan. Im Cafe in Boek sahen wir jedoch einen Zettel, der darauf hinwies, dass diese geplante Anlegestelle aktuell nicht angefahren wird, aufgrund Niedrigwasser. Das war anscheinend auf der gesamten Strecke einer der zwei Zettel. Also musste Plan B her. Während des Verzehrs des guten Stück Kuchens hatten wir auf unserer guten Müritz Wanderkarte den Plan B "erstellt".
    Laufen wie geplant zum Fähranleger und dort wieder in den Bus einsteigen und weiter bis Rechlin, denn dort hält diese Fähre ebenfalls.
    Auf unserem Wanderweg haben wir wieder intensiv die Natur aufgesaugt: Pilze, diverse Vogelarten, in weiter Ferne eine Wildschwein Rotte, Ameisenhügel....wir sind manchmal einfach stehengeblieben um der Natur zu lauschen. Wiedermal unbeschreiblich.
    Der Wanderweg gut ausgeschildert, daher am geplanten Zielort gut angekommen. An der Bushaltestelle gesellten sich mittlerweile 6 Herrschaften dazu. Diese hatten eigentlich den gleichen Plan wie wir, ab hier mit der Fähre zu fahren und waren nun erstaunt, dass hier ein freundlicher Zettel hing, dass nichts fährt. Sie waren mit der Gesamt Situation komplett überfordert. Ich fragte sie ganz freundlich, ob sie denn auch nach Waren mit dem Schiff wollen. Sie bejahrten und ich erklärte ihnen die Alternative (was ja unser Plan B war). Aufschrei bei den Damen. Was für ein tolle Idee.
    Ab dem Moment grummelte Thorsten leise, andere werden als Reiseleiter bezahlt und du machst das hier ehrenamtlich. Nun hatten wir die 6 Herrschaften aber auch wie eine Reisegruppe an der Backe. Nun gut. Thorstens Gesicht kann man sich entsprechend vorstellen.
    Der Fähranleger war in Rechlin, in dem Hafendorf, in welchem wir mit der Familie schon mal im Winter über meinen Geburtstag waren. Gut zu erkennen schon von weitem an dem Turmhochhaus.
    Alles gut geklappt, auf die Fähre rauf und von dort dann 90 min bis nach Waren. Klasse Sache, das Schiff war relativ leer. Ebenfalls auch hier auf dem Schiff Erklärungen zur Müritz. Interessant, wir fuhren genau an der Boje vorbei, die den Mittelpunkt der Müritz kennzeichnet. Die 6 Herschaften dankten uns nochmals tausendmal für diesen Plan B und ihr Tag war somit gerettet.

    Am Hafen noch schnell ein Fischbrötchen verdrückt und danach noch jeder 2 leckere Eiskugeln und nochmals ca. 1, 7 km bis nach Hause. Kurz vor unserer Treppe hoch zum Turm haben wir noch einmal den wohl schönsten Blick hier weit und breit auf den Sonnenuntergang genossen und den letzten Abend in unserer Turmwohnung genossen. Morgen geht's nach Hause.

    Bytheway: Alle Cafe-Tipps dieser Gegend aus dem Reiseführer "abgearbeitet". Nach und nach werden diese jetzt von mir bewertet über Google. Vielleicht wählt man mich ja irgendwann mal zum Tester und Bewerter aus. 2.Standbein 😎😉.
    Read more

    Michael Moll

    Danke für die tollen Reiseberichte. Ich habe mich jeden Morgen beim lesen des neuesten Berichts kurzzeitig wie im Urlaub gefühlt,

    9/24/20Reply
    Katrin Testrich-Volz

    Danke....freut uns. 🌞

    9/24/20Reply
    Margitta Testrich

    Diesen netten Worten schließe ich mich an........

    9/24/20Reply
    Katrin Testrich-Volz

    😘

    9/25/20Reply
    2 more comments
     
  • Day11

    Backe backe Brot

    June 21, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Heute haben wir den Tag genutzt um ein Koblauch-Kräuter-Käse Brot im unserem neuen Omnia zu backen.
    Dabei haben wir Wasser mit Hefe, Kräuter und etwas Mehl vermischt und 10 Minuten stehen lassen.
    Anschliesend wurde das restliche Mehl dazu gegeben und gut durchgeknetet. Der Teig wurde zum aufgehen erneut 30 Minute zum Gehen, abdeckt stehen gelassen.
    In der Zwischenzeit wurden 4 Knoblauchzehen geschnitten und in ein Öl-Kräutergemisch gegeben. In einer weiteren Schüssel geriebener Käse gerichtet. Der aufgegangene Teig wurde anschließend in eine lange Schlange gerollt und in 5cm breite Stücke geschnitten. Diese wurde einzeln erst im Ölgemisch und dann im Käse gewendet (wie schnitzel panieren) und schön in der silikonform im Omnia angerichtet. Den restliche Käse und das Ölgemisch wurde auf dem Brot verteilt und nach circa 45 Minuten fertig gebacken.

    Abends lecker Fisch mit Salat dazu angerichtet!
    Read more

    Schoepfle

    Sieht lecker aus. So schlecht kann es bei euch nicht sein! Sonst wäre der Teig davongelaufen. So ist er nur gegangen. 😜😂👩‍❤️‍👨👩🏼‍🍳Gruß von Zuhause PS. Karte ist angekommen

    6/24/20Reply
     
  • Day10

    Mecklenburgische Seenplatte Leppinsee

    June 20, 2020 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Nachdem hier ziemlich viele Campingplätze tatsächlich schon ausgebucht waren (MwckPom haben seit Frwitag Ferien) hat es uns an den Leppinsee verschlagen.
    Es ist ein sehr naturnaher Platz ohne grossen Schnickschnack, aber gerade das macht ihn auch attraktiv.
    Wir stehen hier in einem Pinienwald dirwkt am Leppinsee. Gesern hatte ws noch sehr ausdauernd geregnet, wie heute Nacht such. Aber ab heute soll das Wetter wieder besser werden.
    Wir lagen auch schon auf dem Steg in der Sonne und haben beide unser zweites Buch fertig gelesen.
    Read more

  • Day2

    :)

    October 4, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 7 °C

    Heute ist ein Ausflug nach Waren geplant. Vorher war das gemeinsame Frühstück der Beginn des Tages. Gegen 11.00 Uhr ging's in Richtung Waren-Hafen, bei trübem Wetter sind wir gut dort angekommen. Der Weg führte uns an der Müritz entlang zum lecker Fisch essen und weiter durch das schöne Zentrum. Auch Eis essen im ital. Cafe gehörte zum Ausflug natürlich dazu. Auf der Rückfahrt kehrten wir in die "Scheune" in Klink ein und kauften paar Kleinigkeiten. Als wir um 17.00 wieder im Haus ankamen, fing es zu regnen an. Menno, hatten wir ein Glück. Es war ein schöner Tag im schönen Waren😍Read more

  • Day5

    Seeeeeeeeeeeeeeeeeeee

    July 18, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach unserer Ankunft auf dem Campingplatz "Bolter Ufer" haben wir erstmal unsere Zelte aufgebaut, die wir den ganzen Roadtrip über permanent im Auto mitgeschleppt, aber nie benutzt hatten 😅🏕️

    Zur Belohnung gab es dann Dosenravioli a'la Gaskocher 🥫 Den Abend haben wir bei Bier, Musik und Karten spielen relativ entspannt ausklingen lassen, da uns für den nächsten Tag (Samstag) Besuch erwartete.

    Gegen Mittag trudelte die Verstärkung dann an. Als erstes wurde die "Unterkunft" aufgebaut (2x Zelt, 1x Tesla) und danach ging es direkt an den See, wo wir gechillt haben, Bierchen getrunken 🍺 und Bananaboot gefahren 🍌
    Am Abend nach dem Grillen schlenderte die Gang dann in Richtung See, wo es einen tollen Sonnenuntergang zu sehen gab!
    Bei weiterem Bier und Becherovka (aus Karlsbad mitgebracht) wurde bis in die Nacht hinein getrunken, gequatscht und gegessen.

    Super toller Tag und insgesamt ein sehr gelungener Roadtrip!

    Danke an alle, die dazu beigetragen haben!
    Read more

  • Day3

    Bolter Mühle

    June 1, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Die Bolter Wassermühle stammt aus dem Jahr 1665 und soll heute angeblich Hotel und Café sein. Das Café haben wir vergeblich gesucht. Schön anzusehen ist sie dennoch. Und nebenan gab es statt Kaffee ein fantastisches Fischbrötchen bei den Müritzer Fischern.Read more

    Sophie

    Sau schön😍

    6/4/17Reply
    Sophie

    6/4/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Rechlin