Germany
Retscheid

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Speed !!

      July 20, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 26 °C

      In Germany, no speed limits on the motorway... Let's test this Tesla toy........... But then we needed to slow down .... So first attempt was ruined by some party poopers at only 175km/h ...

      Second attempt also was ruined but at above 200km/h 🌪️🌪️🌪️

      Videos for adrenaline 😁😁
      Read more

    • Day3

      Naja...

      April 4, 2022 in Germany ⋅ 🌧 4 °C

      Das war dann wohl Mal wenig. Irgendwie würde ich den Tag heute spätestens ab nach der Frühstückspause vergessen wollen.

      Dabei hat alles so gut angefangen. Und zwar eigentlich schon gestern Abend. Ich sitz da gemütlich in der Breiberghütte und habe kurz vor dem Schlafen nochmal die Temperatur für die Nacht gecheckt. Um die Null waren anvisiert also hab ich mich entsprechend präpariert. Nur um dann mitten in der Nacht die Hälfte meiner Klamotten wieder auszuziehen weil es eindeutig zu warm war. Als ich dann heut morgen mich auf den Weg zur Löwenburg machte hat mich sogar Klara bis auf den Gipfel begleitet. Allerdings wartete da oben auch der Wind auf uns und somit war ich gezwungen lieber im Windschatten der Vorburg zu frühstücken als oben auf der Kernburg. Aber danach fing die nerverei an.

      Von der Löwenburg wurde ich durch eine kilometerlanges Tal immer nur bergab geführt nur um dann auf der anderen Seite eine ebenso lange aber dafür steilere Passage aufzusteigen. Wenn es dort wenigstens was zu sehen gegeben hätte. War aber nicht so. Das ganze Gebiet sieht aus wie ein Schlachtfeld. Meine rudimentären Kenntnisse in der Forstwirtschaft lassen mich vermuten, dass da erst der Käfer und dann der Wind durch den Fichtenacker gegangen ist. Und ja, Monokulturen sind bei mir Acker. Das noch brauchbare Holz muss erst vor relativ kurzer Zeit dort noch rausgerückt worden sein weil einfach noch zu viel Restholz und Bruchholz da rum liegt. Teilweise über den wegen. Und durch den Schnee und das Schmelzwasser wurden die Wege dort nicht einfacher. Aber auch danach, Forststraße reiht sich an Forststraße reiht sich an Forststraße, zumindest in meiner Erinnerung. Sicher der ein oder andere kurze Singletrail war auch dabei aber überwiegend Forststraße. Und nirgendwo ein Ausblick der einen wenigstens ein bisschen entschädigen kann. Gefühlt habe ich seit der Breiberghütte auch nicht eine Schutzhütte zum Pause machen oder ähnlichem gefunden.

      Gegen Mittag bin ich total mies gelaunt in Bad Honnef eingelaufen und war ernsthaft am überlegen dort einfach in der Jugendherberge zu übernachten und Mal zu sehen was morgen kommt. Aber erstmal gab's Mittag. Und Wasser und Vorräte auffüllen. Zwischendrin Kartenstudium. Und auch auf den hervorragenden Karten vom Soulboy waren nicht viele Hütten in Bad Honnef und Umgebung zu finden. Ewig konnte ich heute aber auch nicht weitergehen, daher hab ich gesagt, dass Auge Gottes ist heute mein Ziel, egal wann ich dort eintreffe. Naja und nun begleitet mich der Regen seit Bad Honnef. Und im Wetterbericht stand was von Windböen. Irgendwie mache ich mir die kleine Hütte hier schon halbwegs wetterfest um mir eine gemütliche Nacht zu bescheren. Mal schauen was das morgen dann so gibt. Rheinland-Pfalz, ich komme ....
      Read more

      WildWortWechsel

      Für die Nacht wünsche ich dir vor allem Wärme und Trockenheit. Erhole dich gut! Und immer daran denken: embrace the suck.🙋🏼‍♂️

      4/4/22Reply
      Traveler

      danke danke. soll wenigstens nicht unter Null fallen lt. Wetterbericht. weiß aber noch nicht wie sich die hohe Luftfeuchtigkeit auswirkt. aber ich tüftel schon an nem Plan wie ich mit Hilfe meines tarps ggf eine reflektionswand baue. wird schon werden. gleich gibt's heisse Schokolade und alles wird dann meiner Erfahrung nach eh besser.

      4/4/22Reply
      WildWortWechsel

      Heiße Schokolade macht sowieso alles besser!

      4/4/22Reply
      14 more comments
       
    • Day111

      Tag 110 & 111

      September 10, 2022 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

      Als ich an Tag 110 aus einem kleinen Waldabschnitt stampfte und auf eine Straße gelangte, musste ich eigentlich etwa 5-6 Km in die Innenstadt von Bonn laufen um mir Gas zu kaufen. Seit dem ich wieder in Deutschland unterwegs bin, war ich ohne. Eigentlich keine Lust in die Stadt aber eine Gaskartusche wäre schon nicht schlecht. Also nahm ich den Bus und fuhr die paar Kilometer zum Hauptbahnhof. Von da musste ich dann nur noch zwei zum Outdoor Laden laufen. Die Busfahrt war umsonst, weil die Technik nicht funktionierte 🍀 Mit dem Busfahrer habe ich mich auch noch über's wandern unterhalten. Auf dem Weg zu "walk on the wild side", ein super Laden!, kam ich an einem gut wirkenden Döner Imbiss vorbei und gönnte mir einen sehr leckeren Lahmacun Döner. Dort wurde ich angesprochen wohin ich wandere und es wurde mir gesagt, dass ich genau richtig bin, denn es ist lecker! Die Verkäuferin wollte nur fünf statt sechs Euro haben und bot mir sogar noch einen türkischen Tee an 🍀 Zurück wollte ich eigentlich auch wieder mit dem Bus. Doch ich ging dann zu Fuß einen anderen Weg. Der Rheinsteig beginnt sogar am Marktplatz in Bonn. Bloß schnell wieder raus aus der Stadt. Ihr wisst ja, ich mag große Städte nicht. Nachdem ich über die Kennedybrücke gegangen bin wurde es ruhig. Dann ging es erstmal ein paar Kilometer direkt am Rhein entlang, bevor der Weg in den Wald verlief. Bonn erinnerte mich an das Lied "Schwarz zu Blau" von Peter Fox. Auf dem Weg jagte ein Aussichtspunkt den nächsten. Abends suchte ich mir einen Rastplatz im Wald. Man muss sehr aufpassen mit dem ganzen Totholz. Vorallem wenn es windig ist. Das ist dass gefährlichste im Wald!

      An Tag 111 traf ich vormittags eine große Truppe die Junggesellenabachied feierten. Sie hatten einen großen, zur fahrbaren Theke umgebauten Bollerwagen dabei. Und boten mir ein Kölsch an. Als ich an einer Schutzhütte eine kurze Pause machte und den Ausblick genoss, kamen zwei Wanderer, die total aus der Puste waren. Sie erzählten mir, dass sie heute abbrechen. Sie sind am Freitag gestartet und wollten bis Sonntag laufen. Aber die Rucksäcke waren viel zu schwer. Später kam ich dann an Schloss Drachenburg vorbei und wollte mal reinschnuppern. Dort musste man aber 7 Euro Eintritt zahlen, wenn man auf's Gelände und in das Schloss will. Ich überlegte es mir zweimal, ging aber schließlich rein. War ganz cool. Dannach ging's weiter auf dem Trail. Als ich wieder mal an einer Schutzhütte saß und Pause machte fing es an zu Regnen. Ein Ehepaar kam vorbei. Ich erzählte ich will erstmal bis Bingen laufen. Ein paar Minuten später rief die Mutter der Frau an, die zufällig in Bingen wohnt. Die Frau fragte für mich ob die Fähren dort über den Rhein fahren. Sie meinte ich könnte bei dem niedrigen Wasserstand von 70cm und nur leichter Strömung bei Bingen durch den Rhein laufen 😁 Das kann sich aber schnell ändern. Der Regen wollte nicht aufhören, also Poncho drüber und weiter. Spät Abends machte ich noch einen Umweg nach Bad Honnef um Proviant zu kaufen. Mir ist erst spät bewusst geworden dass morgen Sonntag ist und die Geschäfte zu haben. Als ich vom einkaufen zurück auf dem Trail war, war es im Wald schon fast dunkel. Dann lief ich noch etwa 2,5Km bis zu einer guten Schutzhütte, wo ich meine Hängematte aufhing.

      Liebe Grüße, Gena
      Read more

      Traveler

      🥰

      9/11/22Reply
      Traveler

      🙋‍♀️

      9/11/22Reply
       
    • Day20

      Richtung Bad Honnef

      May 20, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute Morgen wurde ich von einer Nacktschnecke in meinem Schuh begrüßt 🐌 (Ja ich hatte den Schuh schon an😅). Der Rheinsteig ist jetzt schon atemberaubend. Eine wunderschöne Aussicht jagt die nächste und zwischendurch geht es durch märchenhafte Wälder🧚‍♂️🌳 Allerdings ist das Auf und Ab durch das Siebengebirge bereits so anstrengend, dass ich wünschte ich könnte ein paar Sachen abwerfen und gegen ein paar Trekkingstöcke eintauschen🤔 Im Vergleich zum Heidschnuckenweg sehe ich hier deutlich mehr Menschen auf den Wegen und es kommt mir etwas abwechslungsreicher vor. Ich bin gespannt wie sich die nächsten Tage entwickeln😊Read more

      Traveler

      Schöne Impressionen. Momentan, scheinst Du einkaufen zu sein. Das Wetter ist ja auch nicht so schlecht. Weiter viel Spaß und nicht so glitschige Besucher.😘

      5/21/21Reply
      Traveler

      Das ist ein schönes Foto mit dir und der Landschaft.

      5/21/21Reply
       
    • Day1

      Camping Jilieshof

      October 31, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

      Das ist der Platz, wo wir für diesen Tag stehen. Bei Bad Honnef, Ortsteil Himberg. Sehr schön hier. 👍

      Aufgebaut, mit den Hunden gegangen und am Abend lecker gegessen. Aus einem nahe gelegenen Wirtshaus gab es Wiener Schnitzel und Zigeuner Schnitzel. 🍽

      Dann gespielt, Mau Mau, Dame, Mühle, etc...

      Beim einparken gab es ein kleines Maleure. Der Rasen gegenüber, auf den ich zum Wenden fahren musste, war so weich, dass ich rückwärts nicht mehr rauskam. Leider den Rasen etwas gepflügt ... 🙈
      Read more

    • Day2

      Platter Hinterreifen

      July 24, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

      Noch keinen Meter mit dem Rad zurück gelegt, aber schon einen Platten.
      Glücklicherweise einen freundlichen Fahrradhändler mit funktionierender Werkstatt gefunden, der das Problem geregelt hat.

    • Day2

      Campingspot Drachenburg

      August 4, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

      Habe jetzt einen tollen Campingspot hier oben auf der Drachenburg. Mit 455 m ist das einer der höchsten Berge des Siebengebirges, mit eine tollen 360 Grad Rundsicht.
      War heute ziemlich viel. Zuerst der Kloster Heisterbach zum Frühstück, dann der legendäre Petersberg mit seinem Sternehotel, wo sich zu BRD-Zeiten die Politprominenz getroffen hat. Dann über den Geisberg zum Drachenfels. Danach ganz runter am Grab von Adenauer vorbei und zum Schluss wieder 350 Höhenmeter zu meinem heutigen Spot.
      Wolfgang
      Read more

      Traveler

      Handelt sich um die Löwenburg, auf der ich auch schon übernachtet habe.

      8/6/21Reply
      Traveler

      ...genau... sorry Drachenfels...Löwenburg...bin da etwas durcheinander gekommen. Aber toller Spot zum nächtigen :-)

      8/6/21Reply
       
    • Day14

      Etappe 14: "Auge Gottes" - Bad Honnef

      January 2, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 4 °C

      In Nordrhein-Westfalen ändert sich anscheinend die Beschilderung: hier werden bearbeitete Feldsteine als Wegweiser eingesetzt. Meine Etappe endet heute östlich von Bad Honnef ganz in der Nähe der Jugendherberge doch relativ weit weg vom Rhein.
      Heutige Leistung: ca. 18 km von Linz nach Bad Honnef, sowie ca. 470 m Höhenmeter rauf / 500 m runter.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Retscheid

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android