Germany
Ruwer

Here you’ll find travel reports about Ruwer. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day4

    Tag 4 - Willkommen in Trier

    July 16, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Es ist jetzt genau 22 Uhr und wir ankern heute etwa 10km vor Trier. Morgen früh wollen wir in Trier anlegen, um unseren Proviant aufzustocken & im Bauhaus Leim für das abgebrochene Holzdingsbums zu kaufen.
    Was gibt es über den heutigen Tag zu berichten?
    Tja, heute war der bisher turbulenteste Tag unserer Reise. Das Schleusen klappt doch noch nicht so gut wie geglaubt - jedenfalls nicht mit der Berufsschiifffahrt. Als wir zusammen mit der dicken Pönte (einem fetten Tanker) eingefahren sind, hatten wir schon leichte Probleme beim Festmachen, da ja am Vortag, das Holzdingsbums abgefallen ist.
    Gregor musste 'Shippy' so stark mit dem Seil an den Schleusenklampen anziehen, dass dabei unsere Taucherbrille von Bord gegangen ist. Gregor bat mich sofort die Taucherbrille zu holen. Ich meinte jedoch: "Ach, das ist doch jetzt egal. Wir kaufen 'ne Neue."...Das dachte ich auch noch, bis auch der Schleusenwärter uns weniger freundlich darauf hinwies "unseren Schieß einzusammeln". Also sprang ich todesmutig ins Wasser und holte sie raus. So, jetzt konnten wir endlich schleusen, was an sich problemlos verlief, bis die Schleuse sich öffnete...
    ...dann setzte sich nämlich die dicke Pönte in Bewegung: Sie gab Gas und wir strömten davon. Da wir ja kein Holzdingsbums hatten, musste Gregor ja die Leine halten, was aber bei unseren 3,8 Tonnen schweren 'Shippy' und der Schubleistung der dicken Pönte kein einfaches Unterfangen war. Heißt: Gregor wäre fast über Bord gegangen, wir hätten fast ein anderes mitgeschleustes Segelboot gerammt, mir wäre vor Schreck fast wieder die Taucherbrille ins Wasser gefallen und auch der Schleusenwärter fand das gar nicht lustig.
    Aber: Gregor hat sich (durch seine Herkuleskräfte;-) an Bord halten können und ist mit einigen Brandblasen an den Händen davon gekommen. Shippy hat diesmal kaum Lack gelassen und ich hab jetzt viel weniger Angst vor den Sportbootschleusen.
    Der Rest des Tages wurde aber umso besser: Nicht nur haben wir es tatsächlich bis Trier geschafft, wir haben auch noch einige wunderschöne Landstriche bestaunen können und einen super Ankerplatz zum Übernachten gefunden, wie ihr auf den Fotos sehen werdet.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ruwer

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now