Germany
Schwarzwald-Baar-Kreis

Here you’ll find travel reports about Schwarzwald-Baar-Kreis. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day1

    Natürlich nicht auf direktem Weg. Erster Stop ist Villingen

    Zuerst ging es in die wunderbare Schweiz, ein zwei drei Minifuzzi kleine Hügelpässe abgefahren.
    Don Passo ist bissl gefrustet, weil es einfach bissl gemütlicher und langsamer in der Schweiz dahin geht.

    Aber schön ist es schon in der Schweiz 😊 und auch ganz schön teuer, deshalb nix wie weiter nach Schwenningen-Villingen.

    Ankunft recht früh für unsere Verhältnisse. Was ist da los? Kein Pass mehr 🤣😂

    Ab nach Villingen, weil in Schwenningen waren wir letztes Mal. Fototime 📸 knips knips... Wer hats schönste Foto 🤣😂

    Morgen gibts ne Runde hier, so zu sagen ums Dorf....

    Und am Montag dann weiter...
    Read more

  • Day2

    Huddersfield to Triberg

    May 9, 2016 in Germany

    The journey started proper at 8.11 from Huddersfield to Manchester airport. The practice breaking the bike down paid off and it was delivered promptly at Stuttgart airport apparently unharmed.

    Deutsche Bahn arrangements for the follow on trains worked well. No one seemed bothered about me taking the bike on the tube...

    Reserved bike place on the Stuttgart to Karlsruhe express (photo), then a long slow, winding trundle to Triberg.

    Finally a brief cycle uphill to the (dbahn reserved ) guesthouse - ghostly quiet.
    Read more

  • Day10

    Tag 8 - day 8

    September 19 in Germany

    Von der Wilhelmshöhe (Nähe Schonach) zur Kalten Herberge bei Vöhrenbach , 22,5 km

  • Day3

    Blumberg

    September 9, 2017

    Nachdem ich dem Körper über Nacht ein wenig Erholung gegönnt habe wird heute Blumberg erkundet :)
    Auf dem Plan steht eine Fahrt mit der Sauschwänzlebahn, eine historische Stadtführung und das Straßenfest.

    Mein falsch sitzender Rucksack gestern bescherte mir blaue Flecken an den Hüften, zwei angeschwollene Stellen auf meinen Schultern und ein Ziehen im Lendenwirbbereich :)
    Naja ich will mal nicht meckern immerhin geht es den Füßen gut :D

    Die Fahrt mit der Eisenbahn war urig.
    Bei dem Nieselregen genau das Richtige Programm. Ich hielt meinen Kopf aus dem Fenster, genoss den Fahrtwind, den Ausblick und den Geruch des "Dampfes" der Bahn :)

    Der Spaziergang zurück in die Stadt verdeutlichte mir erneut wie wichtig gelegentliches Rauskommen ist. Zuhause hätte ich mich aufgrund des Zeitvorteils und der Trägheit meiner Selbst ins Auto gesetzt.
    Man gewöhnt sich so an die Schnelligkeit des Alltags dass man Vieles gar nicht mehr so bewusst wahrnehmen kann. Den Blick auf Verkehr, Handy, PC und TV gerichtet entgeht einem so Einiges was die Welt noch zu bieten hat.

    Genug der tiefgründigen Worte :)
    Das Straßenfest war mittlerweile in vollem Gange. Eine kleine Mittagsstärkung eingepackt geht es erstmal zurück ins Hotel um bei einer Mittagsruhe eingekuschelt im ersten Jo Nesbø Thriller zu versinken.

    Die ziemlich nasse historische Stadtführung bestand aus einem ausgedruckte Zettel, ein paar gestalteten Tafeln und mir :) aber ich freu mich wenn so kleine Orte überhaupt so etwas initiieren.

    Nach Abendessen auf dem gut besuchten Straßenfest ging es ins Bett.
    Ausruhen für die nächste Wandertour morgen!
    Read more

  • Day7

    Triberg es a vizeses

    June 7, 2017 in Germany

    Baden-Baden után folytattuk utunkat a Fekete erdő belsejébe, hogy megnézzük Németország legmagasabb vízeséset, a Triberg vizesest. Már maga a városka is nagyon cuki, helyes, színes kis házakkal van tele, és a domborzata sem egyhangú, nagyon jó hangulata van. Ráadásul minden harmadik üzlet Kuckuksuhren-t árul, rengeteg fele, típusú, méretű van belole. Így nagyon viccesek, de azért ha otthon kakukkolna minden órában, lehet hogy nem lenne sokaig életben az óra. Miután megtaláltuk a vizeseshez vezeto park főbejáratat, kitaláltuk, hogy megcsináljuk a piros túrát, de előtte, hogy bírjuk ettünk egy jó kis feketeerdo sonkatalat ha már a Fekete erdőben voltunk 😃 így legalább volt mi lemozogni 😉 a vízesés pedig csodaszep, nem szabad kihagyni. Az egész termeszetvedelmi terület szépen gondozott és kialakitott, ha valaki nem csak a vizesesre kiváncsi 3 kulonbozo túra útvonal közül lehet választani, kulonbozo tavokkal. És rengeteg cuki mókus rohangál az útvonalon ami külön remek. A túra útvonalon talalhato egy Bergsee nevű to, aminek az érdekessége hogy 1924ben itt rendeztek meg a műkorcsolya EB-t mert Berlinben nem volt eleg hideg hozza. Szép a to nagyon, de nem mondana meg az ember h kori EB volt itt valaha 😃Read more

  • Day25

    Donaueschingen

    August 14, 2015 in Germany

    Vendredi, 14 août 2015
    Nous avons de nouveau prévu 260km pour aujourd'hui. Depuis l'autoroute, nous voyons une pub pour le village de Besigheim, village du vin et des maisons à colombages. Nous voulions déjà acheter du vin de Franken à Würzburg, mais n'avons pas trouvé de vigneron ayant pignon sur rue. Ici nous trouvons effectivement un très beau village et un caveau qui propose un grand choix de nectares, non plus de Franken mais de Würthenberg. Nous atteignons notre lieu d'étape, Donaueschingen, vers 15.30h, juste à temps pour encore avoir une place sur la camper-platz de la ville. Nous allons visiter ce joli bourg, son château(de l'extérieur), la pseudo-source du Danube (en chantier), l'église et l'hôtel "Linde". Au dernier, on nous a servi un très bon souper, dans une ambiance très cosy. Le wifi du resto nous a permis de nous mettre à jour et de reprendre contact avec amis et enfants.Read more

  • Day1

    Abschiedsbeisammensein :)

    March 12, 2017 in Germany

    Die Reise geht morgen los. Juhu! 😀
    Deswegen habe ich mir gedacht ich starte jetzt den Blog.
    Heute waren viele Freunde da und haben mir einen wunderschönen Nachmittag/Abend beschert. Danke euch nochmal :)

    Ich wurde eigentlich von jedem gefragt, ob ich aufgeregt bin und konnte dies immer nur verneinen. Für mich ist alles immer noch ziemlich entspannt. Trotzdem bin ich gespannt, wie morgen der erste Teil der Reise verläuft und freue mich auf die Abenteuer die vor mir liegen! 😁Read more

  • Day2

    Start in Donaueschingen

    May 28 in Germany

    Erst mal aus dem Bahnhof rausgekämpft keinen Fahrstuhl....... Anschließend ein super Frühstück.
    Dann ging es direkt zur Donau Quelle.
    Nach Fotodokumentation ging es dann immer den blau gelb weißen Donau Deutschland Schildern folgend Richtung Tuttlingen.
    Zwischendurch bei einer Baubrücke Fahrrad Schultern........
    In Tuttlingen kurzer Stopp ...
    Von Tuttlingen ging es weiter nach Fridingen. Vorbei an den Donauversunkungen.....Manchmal führt die Donau im Sommer kein Wasser alles im Boden..
    Hinter Fridingen kleiner Stopp an einem richtig gemütlichen Radlertreff.
    Direkt nach dem Most ging es hoch. Der schwierigste Teil des Donauradweg folgte. Immer wieder kleine steile Anstiege. Es summiert sich auf 550 HM. Der letzte direkt vor Sigmaringen...
    Unser Hotel zur Traube direkt am Schloß. Leider erwischte uns 200m vor dem Hotel doch noch das erwartete Schauer.....
    Nach Medaillons und Prosecco im Zimmer geschlafen ........
    Read more

  • Day2

    Etappe 1

    September 8, 2017 in Germany

    Nach einer viel zu kurzen und unruhigen Nacht packte ich meine sieben Sachen.
    Frühstück war super. Der Geruch vom Schwarzwälder Schinken zog durch den ganzen Raum :)
    Anschließend ging es mit Bus und Bahn ein paar Stunden durch die Gegend bis ich endlich in Stühlingen ankam.
    Schnell ins Burger Büro meinen Wanderpass und den ersten Stempel organisieren und los geht's.

    Zusammenfassend wurde ich sagen 2/4 der ersten Etappe waren ok. Kann man machen, ist aber recht langweilig. 1/4 schlängelte sich bergauf um die Schluchten herum durch den Wald. Das war wirklich schön und ich zückte des Öfteren die Kamera :).
    Ab diesem Zeitpunkt hörte man immer wieder die Rufe der Sauschwänzlebahn durch den Wald hallen.
    Das letzte Viertel ging quasi nur noch bergauf über Wiesen und Felder. Mein Wasser neigte sich rapide dem Ende und als die letzten Tropfen aus den Flaschen versuchten den Durst zu stillen entschloss ich das letzte Stück Berg sein zu lassen und die müden, schmerzenden Glieder auf dem zwei Kilometer kürzeren Weg direkt nach Blumberg zu bringen.

    An alle zukünftigen Wanderer:
    Hirschtalg bringt's echt :) zumindest an den Stellen die ich eingecremt hatte ist keine Blase zu sehen.

    Nun genieße ich die untergehende Sonne, gönne den Füßen eine kurze Auszeit und freue mich gleich aufs Abendessen :)

    Morgen geht's Blumberg erkunden und meine ersten erwanderten Kilometer von der Sauschwänzlebahn aus begutachten.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Schwarzwald-Baar-Kreis

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now