Germany
Schwedenkai

Here you’ll find travel reports about Schwedenkai. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day177

    Ahoi, ihr Landratten!

    April 26 in Germany

    Zurück in Santo Domingo, für eine Übernachtung auf dem Weg nach La Romana, durchstreiften wir erneut die Zona Colonial, die Altstadt, und genehmigten uns einen Coco Loco. Aus püriertem Fruchtfleisch einiger grüner Kokosnüsse, Kondensmilch, Zucker und Rum entsteht so ein köstlicher Cocktail.
    Mit der nötigen Bettschwere begaben wir uns ins Bett. Am folgenden Tag bewahrheitete sich die ab und an gehörte Warnung, es gebe nicht immer fließendes Wasser, denn eben dieses fehlte leider, als wir uns im Bad für den Tag fertig machen wollten.
    So fuhren eben ungeduscht in Richtung unseres neuen Domizils für die nächsten 19 Tage - die Aida Luna. Gewohnt chaotisch war die Fahrt, doch kamen wir gegen Mittag am Hafen von La Romana an. Vor Ort überkamen uns Zweifel, ob wir die richtige Entscheidung getroffen hatten: mit dem Betreten des Hafengeländes hatte sich bereits eine Parallelwelt aufgetan. Überall deutschsprachige Menschen in „höheren“ Altersklassen und am Meckern. Was hatten wir uns da bloß eingebrockt!
    Aber das Schiff war nun mal gebucht und so nahmen wir all unseren Mut zusammen und betraten das schwimmende Resort. Die angebotenen kostenlosen Cocktails stimmten uns milder und unsere Kabine tat ihr Übriges, da wir uns dank des Fensters mit Meerblick nicht allzu eingesperrt fühlten.
    Die nächsten drei Tage waren Landgänge in Martinique, Guadeloupe und Antigua angesagt und so konnten wir langsam Abschied von der Karibik nehmen (und Rum und Zigarren einkaufen).
    Die folgenden fünf Seetage verbrachten wir weitestgehend unter Dreck und nutzen die Zeit, um uns ordentlich auszukurieren. Gar kein so unpassender Augenblick, um krank zu werden... In den Momenten, in denen wir es trotzdem nach oben schafften, machten wir eine merkwürdige Entdeckung: fliegende Fische sprangen immer wieder neben dem Schiff mitten im Atlantik her.
    Ein aufkommender Sturm führte zu einer Kursänderung. Ein weiterer Seetag kam hinzu und unser nächster Halt sollte, anstelle der Azoren und A Coruña in Spanien, Madeira sein. Nicht weiter tragisch fanden wir, dort waren wir schließlich auch noch nie.
    Die Blumeninsel verzauberte uns so gleich und wir merkten deutlich, dass wir Festland-Europa näher kamen. Plötzlich hatten wir nach dem Überqueren einer Straße nicht länger das Gefühl eine Nahtoderfahrung durchlebt zu haben.
    Der schönste Moment der Tages sollte uns jedoch erst nach dem Ablegen des Schiffes wiederfahren: ein Schwarm Delfine begleitete uns! Ganz und gar kitschig schwammen und sprangen sie im Rot der untergehenden Sonne.
    In den folgenden Seetagen wurde die Luft kühler und das Wasser wandelte sich von strahlendem Blau zu Grau. Dies führte dazu, dass wir unsere neuen Lieblingsorte an Board fanden. Gegen Abend huschten wir in Bademänteln an Deck, wo sich bei Regen und Wind niemand befand, hüpften in den Pool, bis uns die Luft frieren ließ und liefen von dort in die Sauna. Hier ließen wir unsere eisigen Körper mit Blick auf den wilden Ozean aufwärmen.
    Danach folgten drei Landgänge und in Windeseile verging die Zeit. Le Harvre, Dover und Amsterdam kamen und gingen und wir mit ohne wirklich etwas von ihnen gesehen zu haben.
    Einen weiteren Seetag brauchten wir noch für die Umrundung Dänemarks bis wir am 26.4. in Kiel anlandeten nach einem halben Jahr wieder deutschen Boden unter den Füßen hatten. Ohne Passkontrolle gingen wir hinaus und fühlten uns ein wenig fremd in dieser vertrauten Umgebung, als wir von Lisa in die Arme geschlossen wurden.
    Read more

  • Day16

    Back Home

    August 2 in Germany

    Endlich wieder zu Hause nach einem langen Tag. Nach unserem kleinen Frühstück auf dem Zimmer ging es mit der Metro zum Flughafen. Mit Lufthansa ging es dann nach München, wo wir umgestiegen sind nach Hamburg. Wir hatten Verspätung und alles schien sehr knapp, aber witziger Weise ist die selbe Crew von Athen mit uns nach Hamburg geflogen. Eine Stewardess hatte Guido gesagt : ,, ah willkommen zurück jetzt beim Flug nach Düsseldorf" Guido hat kurz überlegt sich dann umgedreht : ,, nach Hamburg oder?" Da hat sie nur gelacht...
    Kommen wir jetzt zu den 10 Dingen die man wissen muss, wenn man nach Griechenland reist:
    1. Klopapier kommt in den Mülleimer, nicht in die Toilette
    2. Warmes Wasser wird immer per Schalter angemacht (die Griechen müssen überall sparen)
    3. Eine Flasche Wasser gibt es zu jedem Essen, Kaffee, Bier, Eis etc...
    4. Zu jedem Essen wird Brot serviert oder gefragt
    5. Die Frage: ,,darf es dies oder jenes noch sein" gehört auch zum Standard
    6. Griechen halten Hilfsbereitschaft für sehr selbstverständlich (niemand nahm unser Geld als Dankeschön für einen Gefallen: Taxi spielen, Portmonnaie besorgen etc.)
    7. In der Hauptsaison (Juli-September) ist alles um einiges teurer
    8. Selbst in der Hauptsaison denkt man es ist Nebensaison weil nicht viel los ist bis auf Ausnahmen
    9. Die griechische Schrift ist nervt und macht das Reisen schwierig
    10. Überall kann man Crepes und Waffeln essen, als wäre man in Frankreich.
    In diesem Sinne bis zum nächsten mal...Nepal, Namibia oder doch Norwegen?!?
    Read more

  • Day1

    Kiel

    May 20, 2012 in Germany

    Mai 2007: ein Experiment startet, Familienurlaub mit 75. Geburtstag. Und es gefällt allen! Aus der Laune heraus entsteht die Idee, dies zum 80. Geburtstag zu wiederholen. Doch je näher der Termin rückt, desto stärker werden die Diskussionen, ob wir nochmals alle nach Teneriffa wollen oder vielleicht etwas anderes machen möchten? Nach langem Ringen war plötzlich die Idee da!
    Und so kam es, daß wir an einem Sonntag im Mai 2012 am Ostseekai von Kiel standen...Read more

  • Day188

    Juni 2010: Kiel

    June 16, 2010 in Germany

    https://photos.google.com/u/1/albums
    https://www.youtube.com/user/1989ews

    Wir haben einen Wochenendausflug nach Kiel gemacht und sind mit einem Traditionssegler auf die Kieler Förde gefahren. Ganz nett ...

    Dann sind wir noch in Olpenitz gewesen. Das war der letzte Hafen in dem ich während meiner Marinezeit stationiert war. Heute ist da kein Marinestützpunkt mehr, sondern nur ein großes Bauschild, das auf eine mögliche zukünftige Marina hinweist (Bild 4).

    Wolfgang im April 2014
    Read more

  • Day1

    Am Schwedenkai Kiel angekommen...

    August 3, 2017 in Germany

    Am Check-in werde ich freundlich begrüßt und bekomme meine Bordkarte.

    An Bord gibts zur Begrüßung einen Nusslikör - hmmm lecker :) und einen Schiffsplan (auch wichtig). Ich werfe schnell meinen Rucksack in meine Kabine, bin happy, weil ich noch eine Außenkabine bekommen hab, zieh mir vorsorglich eine lange Jeans und Jacke an, und erkunde das Schiff, die STENA GERMANICA.

    Es hat aufgehört zu regnen und im Lautsprecher kommt die Durchsage, dass der YACHT CLUB auf dem Sonnendeck geöffnet hat und zu Snacks & Getränken einläd.
    Perfekt, es fehlt nur noch die Sonne! Aber ich bin optimistisch und mache mich auf den Weg durch den Kabinen-Jungle nach oben.
    Read more

  • Day1

    Wir legen ab!

    August 3, 2017 in Germany

    Pünktlich heißt es "Leinen los"!

    Am Horizont blinzelt die Sonne durch die Wolken.

    Aus den Lautsprechern des Yacht Clubs dröhnt stimmungsvolle Musik. Ich hab mir einen Sekt an der Bar geholt, betrachte das Spektakel der Möwen und habe, glaub ich, ein Grinsen im Gesicht. Nichts könnte im Moment schöner sein, als das alles hier!

  • Day2

    Wir checken ein

    May 21 in Germany

    Nach einem guten Frühstück im Hotel fahren wir zum Ostseekai. Da liegt schon unser schönes Schiff. Gepäck ausladen und ich reihe mich in die Schlange zur Gepäckabgabe ein. Christian bringt das Auto ins Parkhaus. Als er zurück kommt, bin ich die Koffer schon los und wir gehen zum Einchecken. Das soll eigentlich erst 12 Uhr beginnen. Wir haben Glück, es geht eher los und wir sind schnell durch. Kurz nach zwölf sitzen wir im Restaurant und stoßen auf den Urlaub an.Read more

You might also know this place by the following names:

Schwedenkai

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now