Germany
Verl

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
15 travelers at this place
  • Day8

    Dia 8 Ypres (b) a teuteburg (a) 600 km

    June 12, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Partimos sobre las 9 , visitamos un último pueblo donde hubo batallas y seguimos viaje. Empezó la lluvia, entramos en Holanda, pasamos cerca de Hannover y nos agarraron varios embotellamientos. El gps nos cambiaba la ruta cada tanto por el tráfico, encima no entraba la dirección del Airbnb, al final conseguí meterla. Dejamos Holanda y entramos en Alemania donde pude poner el todoterreno a 150 por unos segundos aprovechando que no hay límite de velocidad en este país. Por fin llegamos y nos fuimos a almorzar/cenar a un restaurante alemán donde comimos milanesas de cerdo con cebolla, croquetas de papa y ensalada, con cerveza como bebida, luego fuimos al súper a compara más cerveza y después vimos un documental sobre lo que veremos mañana. Estamos cansados , Gary manejo 3 hs y yo 4 hs.Read more

    Nora Viti Ibañez

    Pobres soldados, que pena... trataron de manifestarse con toda su humanidad cantando en Navidad y al otro día otra vez en el horror de la guerra.

    6/13/19Reply
    Nora Viti Ibañez

    Ahora tendrían que quedarse 3 días en una playa... no se disfruta un ritmo así... replanteen...

    6/13/19Reply
    Ricardo Viti

    Hoy fue más relajado. Mañana vamos a Berlín y nos quedamos más tiempo.

    6/13/19Reply
     
  • Day9

    Dia 9 Teuteburg Forest

    June 13, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Hoy descansamos. Por la mañana nos despertamos, desayunamos y salimos para el museo de la batalla del bosque de Teuteburg, a unos 90 km de donde estamos. Llegamos sobre las 11 y nos quedamos hasta las 3 de la tarde, por suerte nos habíamos llevado sándwiches de salame y Gouda y una cerveza, que comimos luego de recorrer el museo y el campo de batalla. En el año 9 después de Cristo el imperio romano está en auge y cubre buena parte del mundo civilizado, menos los bárbaros Germanicos que viven al norte del Danubio y el Rin. 15 años antes una tropa Romana se llevó los hijos de un jefe germano muy importante, Arminio se llamaba y a su hermano. La historia no cuenta que paso con el hermano pero Arminio se convirtió en un guerrero Romano ejemplar. A los 29 años ya poseía un grado importante en el ejército Romano. La idea era formar un líder que pudiera mandar a los germanos en nombre de los romanos pero como ustedes se imaginan, Arminio fue fiel a su pueblo y llevó a 3 legiones romanas , el 10% de toda la fuerza del imperio, a una emboscada fatal. Los romanos poseían la tecnología de punta en armamento y técnicas de guerra, eran los mejores y varias veces habían destrozado a las fuerzas germanas, pero en aquel agosto del año 9 Arminio los llevó a una encerrona entre el bosque tupido y los pantanos de la que no pudieron huir, 20000 soldados romanos fueron aniquilados por 4500 germanos. La batalla cambió el rumbo de la historia, los romanos decidieron no cruzar los ríos y la cultura germana quedo intacta, de no haber sido así no estaríamos tomando cerveza probablemente, sino vino...Read more

  • Day1

    SC Verl - 1. FC Köln II

    August 31, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Am Stadion angekommen, mussten wir dann mit "Bedauern" feststellen, dass der Eintritt frei war. Einerseits ja gut, andererseits heißt das auch wieder, keine Eintrittskarte!
    Aber man ist ja kreativ. Am Fanshopstand gab es Gutscheine in Kartenformat. Also mal nachfragen, ob man so einen bekommen könnte ohne Geld raufzumachen. Die Dame war leicht verwirrt und so haben wir den Gutschein für 2€ gekauft. Was jedoch sehr stumpf war, dass wir den Wert etc. selber eintragen durften. Sprich wir hätten nun auch 100€ raufschreiben können um uns Fanartikel in dem Wert zu kaufen. Aber wir sind ja keine Unmenschen und wollten ja wirklich nur eine Karte für das Spiel haben!

    Das Stadion ansich ist sehr stumpf. Ein Viereck mit Tribünen komplett rum und diese überdacht. Eine VIP-Tribüne gab es auch. Ansonsten war es sehr unspektakulär und nicht zwingend mit "Wow-Effekt".

    Wir suchten uns Stehplätze auf Höhe der Mittellinie und hatten hinter uns die geballte Fussballkompetenz Verls, wenn nicht sogar Deutschlands!

    Das Spiel war auch nicht wirklich berauschend. Beide Teams spielten sich ein paar Chancen raus, ansonsten eher langweilig. Die Hausherren gingen nach einer knappen Viertelstunde mit 1:0 in Führung durch einen schönen Kopfballtreffer.

    Der Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten. Die Hintermannschaft des Heimteams pennte bei einem Freistoß und dies wurde eiskalt genutzt. 1:1 war somit der Halbzeit- und Endstand zugleich.

    Fantechnisch war das Ganze auf der Heimseite eher mau, vielleicht 15 eher betrunkene sangen ab und zu mal ein paar Lieder.
    Auf der Gästeseite hingegen wurde ab der 30. Minute gut und durchgehend supportet. Es waren ca. 30-40 Stadionverbotler der Ultras mitgereist um die zweite Vertretung des FC's zu unterstützen. Starke Nummer!

    So langweilig das Spiel auch war, so amüsanter waren die Herren hinter uns. Dort vielen Sprüche, da dachte man nur "Meine Güte, guckt ihr zum ersten Mal Fussball oder was stimmt mit euch nicht?".
    Kopfschütteln ohne Ende.
    Hier ein paar Ausschnitte aus dem geballten Fachgesimpel:

    - "Meier - großes M kleine Eier" (nach dieser einen unerreichbaren Ball nicht mehr erlaufen hat)

    - "Dieses hinten rumgespiele, so schießen wir nie ein Tor." (Nach 7 gespielten Minuten in der ersten Halbzeit, wohlgemerkt war es der erste Pass zum Torwart, weil alles zugestellt war)

    - "Der Kurze hat aber auch kurze Beine und ist flink" (Eine von zig Weisheiten des Tages)

    - "Nun lassen sie die stärker werden, die müssen mal mehr raufgehen!" (20 Sekunden nachdem das 1:0 fiel und der Gästetorwart in Ballbesitz war)

    - "Das kommt davon, wenn man bettelt" (Nachdem das 1:1 mit der ersten wirklich richtigen Torszene von Köln fiel)

    - "Kann ja nicht angehen da!" (Beschwerde übers hinten rumgespiele, 20 Sekunden später gibt es einen Fehlpass nach vorne)

    - "Immer in den Gegner, jeder 2. Ball in den Gegner. Und guck dann haben die wieder den Ball!" (Eine Weisheit für den Duden!)

    - "Das muss schneller gehen!" (Es entsteht eine Kontermöglichkeit, zu dem Zeitpunkt war der Spieler aber noch nichtmal am Ball!)

    Sehr amüsant, aber auch recht nervig teilweise!
    Read more

  • Day110

    Zwischenstopp Zuhause

    December 2, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 0 °C

    Da wir in unserem letzten Footprint geschrieben hatten, dass es paloma nicht gut geht und wir uns seid dem nicht mehr gemeldet hatten wollten wir ein kurzes Update geben: wir sind seid einer knappen Woche in Deutschland und sorgen erstmal dafür das Paloma wieder gesund wird. Planmässig wollen wir noch vor Silvester aber wieder los!Read more

  • Day1

    Verler Grillhouse

    August 31, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    So kam man dann pünktlich in Verl an, wo die erste Partie des Wochenendes auf dem Plan stand. Dadurch dass man noch eine Stunde bis zum Anpfiff Zeit hatte, suchte man noch einen Burgerladen auf, um das Mittagessen nachzuholen.
    In Verl war scheinbar ein Stadtfest, sodass in der "Innenstadt" gut was los war.
    Der Burger war mega geil! Und so konnten wir dann top gestärkt und immernoch gut in der Zeit liegend uns auf den Weg zum Stadion machen. Fussball ist angesagt!

    P.S. ein Glück sind wir hier und haben uns nicht für Dresden Auswärts Morgen entschieden. Das Spiel wurde aufgrund mangelnder Polizeikräfte abgesagt. Wahnsinn!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Verl