Germany
Warschauer Straße

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day14

      📍Arrivée à Berlin !

      March 21 in Germany ⋅ ☀️ 11 °C

      Dès dimanche soir, nous avons la chance d’être tous hébergés dans différentes familles d’accueils : des parents d’élèves pour certains et une professeure pour d’autres. Ces derniers nous réservent tous un accueil chaleureux, quel plaisir !

      📻 On commence bien la semaine par une matinée interview enregistrée par la radio de l’école. Cette radio publie des petits podcasts chaque semaine sur la vie de l’école ; notre intervention est donc une bonne occasion pour nous interviewer (le lien du podcast : https://www.spreaker.com/user/15267092/les-rail…)

      On démarre ensuite les interventions ! On commence avec une classe de terminale très à l'aise avec les notions présentées puisqu'il s'agit d'une classe en spécialité SVT, qui a déjà pu approfondir le thème du climat et de ses enjeux. S'ensuit une petite session "orientation" afin d'expliquer notre parcours scolaire et les débouchés possibles.

      On continue l'après-midi avec une classe de 4ème.
      👩‍🎓👨‍🎓Les élèves sont adorables : ils participent super bien et sont très attentifs ; ils sont même prêts à louper leur recréation pour nous écouter, c’est pour dire…

      On réalise avec eux la Fresque du Climat, encore une fois tout se passe pour le mieux.

      On laisse libre cours à leur imagination pour la décoration de la Fresque : on est agréablement surpris de leurs compétences artistiques !

      En conclusion, premier jour d'intervention très positif, on se demande si l’on ne va pas échanger nos costumes d’ingénieurs contre ceux de professeurs à la fin de notre périple...
      Read more

      Traveler

      Super!! Sympa l’interview 🤪

      3/24/22Reply
      Traveler

      🤪

      3/27/22Reply
      Traveler

      Cool de vous entendre tous les 5 ! Je vous ai trouvés très à l'aise et clairs dans vos explications, bravo cette 1ère interview est réussie

      3/24/22Reply
      5 more comments
       
    • Day4

      Touribus

      October 8, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

      Wir haben mal „zweimal Einheimisch“ bestellt. Da poltert der Busfahrer: „einheimisch bin ikke hia. Eene aussterbende Rasse!“ - dann weiß man auch gleich was los ist. Aber alles mit einem lächeln. Berlin ist bis jetzt sehr freundlich.

      Ein Gutschein für eine Touribus Rundfahrt ist und bleibt immer ein super Weihnachtsgeschenk.
      Read more

      Traveler

      Touribus ist ‚must have‘

      10/10/21Reply
       
    • Day4

      Checkpoint Charlie

      October 8, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

      Der Checkpoint Charlie war einer der Berliner Grenzübergänge durch die Berliner Mauer zwischen 1961 und 1990. Er verband in der Friedrichstraße zwischen Zimmerstraße und Kochstraße (beim gleichnamigen U-Bahnhof) den Sowjetischen mit dem Amerikanischen Sektor und damit den Ost-Berliner Bezirk Mitte mit dem West-Berliner Bezirk Kreuzberg.

      Hier standen sich am 27.10.1961 die Panzer mit geladenen Rohren Auge in Auge.
      Read more

    • Day3

      Griechischer Stil?

      September 28, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

      Für diejenigen unter euch, die sich gefragt haben, ob ich ins Fach der Ringer gewechselt bin - Nein!

      Aber es bleibt eine olympische Sache
      1. Weil die traditionellen 42,185 Km nun mal aus Griechenland überliefert sind und
      2. Dabei sein ist alles 😊

      Nach Amsterdam hatte ich mir ja gesagt, dass 3 Marathons genug wären. Dann hab ich bei der Startplatztombola für Berlin mitgemacht und schon war das Statement nicht mehr zu halten.

      Gestern Abend hab ich mich dann aufgemacht meine Startnummer abzuholen. Die Expo ist derart riesig, dass sie einen Flügel des alten Tempelhof Flughafens benötigt. 45.000 Marathonis, insgesamt 68.000 Starter inkl. aller Rahmenbewerbe müssen auch mal servisiert werden. Die Ausgabe der Startunterlagen, Merchandising, Sales und Verpflegung fordern ihren Platz.

      Und mitten drin der Berlin-Marathon-Frischling Wolfgang: übermüdet, übermütig, übermotiviert, übertrainiert und untergroß. Mann! Sahen die anderen alle fit und sportlich aus. Hätte ich ernste Ziele gehabt, hätte ich sie revidieren müssen.

      Aber das Flair dieses multikulturellen Haufens an Freizeitwahnsinnigen ist schon schwer zu beschreiben. Beim Anstellen zur Registrierung hast du im Umkreis von wenigen Metern alle Kontinente ohne Pinguine kennengelernt. Spätestens hier rächt sich das Vernichten deiner Englischschulbücher. Aber mit Schmäh, Händ und Füßen und Lächeln schafft man jede kommuniktorische Hürde.

      Als Abschluss der Vorbereitung gab's heute am Abend einen Check von KM 41 und Anfeuern für die Teilnehmer am Skating Marathon.
      Read more

      Traveler

      Coole Perspektive! Alles Gute für den Marathon!

      9/28/19Reply
      Traveler

      Scheiss Wetter?

      9/28/19Reply
      Traveler

      Sagen wir höflicher: wechselhaft. Die Vorhersage für morgen zeigt sich kühl und später auch ein wenig Regen ☔

      9/28/19Reply
      2 more comments
       
    • Day18

      Semaine d’intervention à Berlin 🇩🇪

      March 25 in Germany ⋅ ☀️ 15 °C

      Durant ces derniers jours, nous avons pu sensibiliser :

      - 2 classes de terminales ✔️

      - 2 classes de seconde ✔️

      - 2 classe de 4ème ✔️

      - 3 classes de 5ème ✔️

      Toutes les interventions se passent toutes mieux les unes que les autres, cela nous met en confiance pour les prochaines écoles !

      ❓À chaque fin d’intervention on fait passer aux élèves un petit questionnaire qui nous permet d’avoir un retour sur notre présentation.

      Voici quelques réponses qui font plaisir ⬆️⬆️

      De notre côté, les interventions sont de plus en plus fluides : on commence à être bien rodés sur nos présentations et sur la fresque du climat 🌍

      Petit must de cette semaine : on a la chance de pouvoir déjeuner tous les midis à la cantine de l’école, petit retour en enfance … 👩‍🍳 (on s’excuse auprès des CE1 A à qui on a volé la table..)

      C’en est déjà fini pour l’école de Berlin ; c’est passé si vite … Au programme de ce week-end : visite de Berlin avec guide en supplément. En effet, Marie Steichen, toute jeune diplômée en charge du développement durable à l'école de Berlin, se propose de nous accompagner avec quelques amis à elle, génial !
      Read more

      Traveler

      Quelle belle expérience 😍 heureuse de voir que tout se passe très bien. Et de belles rencontres. À très vite pour la suite 😘

      3/27/22Reply
      Traveler

      Belle semaine pleine de rencontres et d interventions . Familles sympa qui vous ont hébergé. Beaucoup de souvenirs . Bonne continuation à tous.

      3/28/22Reply
      Traveler

      Que de rencontres louches et marrantes mais surtout pas gênantes ! alors vaille que vaille y'a rien que les rails qui ne baillent pas. bisous de tata clem

      3/29/22Reply
      Traveler

      Coucou Tati ! Marrant, au plaisir de rider avec les cheminots. Grosses bises, ta soeur le radis 🍇

      3/30/22Reply
       
    • Day15

      A Day in Berlin

      December 30, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 6 °C

      We arrived into Berlin fairly late by train from Prague. We shared a first class compartment which just managed to accommodate all the luggage.
      Upon arrival we took a taxi to the hotel (about 10 minutes) and then went out to look for a dinner option.
      There were so many options for museums in Berlin that we decided on one only a short walk away - The Berlin Bunker. It was used during the war and the museum included a very extensive story about how Hitler committed such terrible wartime atrocities. We spent about three hours here and then moved not too far away to the Berlin Wall Memorial and Checkpoint Charlie. We had lunch in a close by Irish pub (touristy of course)!
      I had bought tickets for a hop on hop off bus so we headed to Alexanderplatz to try and find the right bus - no so easy due to the size of the place but we managed to find it eventually! From the bus we saw many of the huge buildings and the Brandenburg Gate. We got off the bus at the victory column and decided to walk back to the hotel from there via the Tiergarten (about 45 minutes). Dinner was across the road at a Japanese restaurant and then quickly into an Uber across town to the A-Trane jazz club. We saw a group called Unity 5 who were very good - the place was packed!
      This afternoon we arrived in Copenhagen via an easyJet flight (only 50 minutes). We got the hotel and crashed for a few hours before our New Year’s Eve dinner.
      Read more

    • Day7

      Es geht wieder zu Fuß

      October 2, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 10 °C

      Der ursprüngliche Plan hatte vorgesehen nach dem Lauf in den Spreewald zu fahren. Spazierengehen, mit dem Boot durch die Kanäle tuckern, einfach ausspannen. Leider hat mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht.

      Berlin ist aber eine wunderbare Stadt. Also habe ich hier verlängert. Um meine müden Beine wieder munter zu kriegen, bin ich einfach durch die Stadt gewandert.

      Dabei war ich hauptsächlich in zwei sehr unterschiedlichen Ecken: Friedrichshain und Prenzlauer Berg.

      Im ersteren fühlst du dich wohl wenn du eine sehr entspannt Multikulti Szene magst. Die Häuser bunt bemalt, viele extrem simple Kneipen oder Clubs, lässig, häufig in schwarz, gekleidete Menschen und süßlicher Duft in der Luft.

      Die andere Ecke hat auch in den Seiten"gassen" immer wieder Platz für Alleebäume. Die Häuser und die Bewohner so wie auch die zahlreichen Lokale, sind ein bisserl hipper, gepflegter, teurer.

      Gemeinsam haben sie die freundlichen Berliner, die wild plakatierten Ankündigungen und Gesteige auf denen die vielen Radfahrer offenbar Vorrang haben und die Fußgänger ohne Aufregung Platz machen.

      Trotz Muskelkater ist es verpflichtend so viel als möglich zu Fuß zu machen. Sonst verpasst man doch glatt einen spannenden Moment. Auf dieser Weise habe ich seit Montag noch einen weiteren Marathon in Berlin zurückgelegt 🏃💪
      Read more

      Traveler

      Nice pic :)

      12/15/19Reply
       
    • Day32

      Rückreise

      January 28, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 8 °C

      Der Tag der Rückreise😫 wie kann ein Monat so schnell vorbei gehen? Australien wollte uns auch nicht weg lassen...Unser Flug hatte gleich mal 3h Verspätung. So fiel der Abschied noch schwerer...Da wir genug Puffer eingebaut hatten in unserem Reiseplan, haben wir trotzdem alle Anschlüsse geschafft. Im Singapur angekommen haben wir uns gleich mal in die Business Class Lounge geschmuggelt😁 so lässt es sich leben...
      Mit Lufthansa ging es dann zurück ins kalte Berlin. Der Wieder-Da-Kummer wurde aber vom lieben Cousinchen verzögert, die mich vom Flughafen abgeholt und noch auf ein Tässchen Tee geblieben ist, um mir meine Ankunft zu versüßen. Tausend Dank dafür mein liebes Antjilein❤
      Read more

      Traveler

      Na da gibt es ja tolle Getränke😀

      1/31/20Reply
      Traveler

      😘😘 die nächste Reise kommt bestimmt (schon bald)!!!

      1/31/20Reply
       
    • Day1

      Welcome Berlin

      July 28 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Nach einem kurzen Flug sind wir gut in Berlin gelandet. Die grösste Herausforderung war es jedoch den richtigen Zug zu finden 🙈
      Mit tausend Apps und der Anzeige hat es dann doch geklappt. Und hey, wir können vom.9.- Euro-Ticket profitieren 🎉 echt genial!

      Dank dem online-check-in konnten wir sogar bereits um 12 Uhr ins Zimmer und uns sommerlich anziehen - hier in Berlin ist es ganz schön warm.

      Wir haben den Alexanderplatz unsicher gemacht, die Hackeschen Höfe, einen Wasserturm besichtigt und viele Läden abgeklappert. Mit dem E-Roller sind wir zum vielversprechenden Zeha gefahren, welcher ein Flopp war 😅 aber das Rollerfahren hat Spass gemacht ☺️

      Info an alle: nehmt keine 100 Euro-Scheine mit, das mögen die Berliner überhaupt nicht 🙈

      Sonst viel gelacht, geglotzt, gelästert und Spässle gemacht ❤️
      Read more

      Traveler

      🤣🤣🤣

      7/30/22Reply
      Traveler

      Meine zwei wunderbaren Töchter 🥰❤🥰

      7/30/22Reply
       
    • Day2

      Berlin Sightseeing

      July 29 in Germany ⋅ ☁️ 27 °C

      Bereits ist Tag 2 vorbei und wir liegen müde im Bett 🤣 aber hey - auch heute 20'000 Schritte gemacht.

      Vom Hotel am Alexanderplatz ging es zuerst zum Brunnen der Völkerfreundschaft, welcher aber blöderweise von einem Strassenfeststand versteckt war, na ja dann eben weiter zum Neptunbrunnen, welcher direkt an der St. Marienkirche liegt. Von dort aus zum Berliner Dom (und nein Mama, wir waren nicht drin 🤣). Daneben liegt gleich der Lustgarten von dem aus man schöne Fotos machen konnte.

      Um die Zeit bis zur Spree-Bootsfahrt zu überbrücken haben wir uns einen Kaffee im Nikolaiviertel gegönnt, welches hübsch anzusehen ist (ich möchte ja nicht wissen, was man dort an Miete bezahlt 🙈)...

      Die Fahrt mit dem Boot war dank der Stühle und des Windes eine Wohltat, mit spannenden Infos schipperten wir rund eine Stunde gemütlich auf dem Wasser. Am Haus der Kulturen der Welt sind wir dann spontan ausgestiegen und sind zum Brandenburger Tor gelaufen. Danach hiess es Shopping-Time, was jedoch nicht so wirklich eintraff. Der Zalando-Outlet war ein Flopp 😒

      Abends waren wir da richtig Deutsch Essen - in Restaurant Julchen Hoppe gab es fett Knödel, Kartoffelbrei, Gulasch und Rouladen mit Rotkraut 😋 ein Nachtisch hat leider nicht mehr reingepasst.

      Müde gehen wir nun zu Bett 😴
      Read more

      Traveler

      Scheint ein toller Tag gewesen zu sein (auch ohne Besuch im Berliner Dom) 🤣🤣🤣 Schlaft gut und schöne Träume 😁🌟😍😘

      7/29/22Reply
      Traveler

      ja ☺️ pfus au guet 😘

      7/29/22Reply
      Traveler

      Ja das war er😊 viel zu schnell vorbei🤷‍♀️

      7/29/22Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Warschauer Straße, Warschauer Strasse

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android