Germany
Weißenfels

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day1

      1. Stopp Großkaynaer See

      June 21, 2021 in Germany ⋅ ☀️ 25 °C

      Unser erster Stopp nach etwa 5 Stunden packen und 3 Stunden fahrt, war am Großkaynaer See. Festgestellt, dass Enrico nur 1 lange Hose (keine Jogger) eingepackt hat (optimistisch). Dort gab es noch eine kurze Abkühlung im mega warmen Wasser und dann haben wir noch um 24 Uhr die Gläser hoch gehoben, denn Tessa hatte Geburtstag und hat mit Campingkocher ein Traummenü für uns gezaubert. Leni schlief einfach im Kinderwagen am See ein.

      Am nächsten morgen wurde noch zusammen gefrühstückt sowie ein Spaziergang am See eingelegt. Natürlich sind wir noch einmal in den See gesprungen.

      Danach ging es Richtung Nürnberg mit Zwischenstopp an einer Raststätte bei Hof zum Wassertausch, da uns die "Brühe" bei der Hitze im Tank gekippt ist. Leni hat gut geschlafen im Auto. Unser Nachtlager auf einem Parkplatz war O.K.
      Read more

    • Day3

      Hostel

      April 14, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 7 °C

      Das Sport und Tourist Hostel in Weißenfels. Gut, aber preiswert. Vor drei Wochen war ich schon einmal hier, als ich diese Strecke in der anderen Richtung befahren habe.

      Größter Nachteil: Es gibt kein Frühstück. Und so gibt es das, was die Satteltasche noch so hergibt: Kartoffelsalat, Fleischwurst und Schokolade.Read more

      Eine ausgewogene Ernährung: Vitaminreich und Kalorienarm. Immerhin klasse Wetter - oder ist das eine Archivaufnahme?Jost vom F18

      4/14/17Reply
       
    • Day1

      Kabinenwanderung nach Trelleborg

      July 27, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 28 °C

      Leute was soll ich sagen, aktuell sitzen wir in einem recht ansehnlichen Treppenaufgang...warum...weil wir unsere Ruhe haben wollen 😁. Die Fahrt bis nach Rostock war soweit entspannt, bis auf die alljährlicheTatsache, dass die Hauptferienzeit = die Hauptstraßenbauzeit ist. Jedenfalls sind wir gut in Rostock angekommen und sind erfolgreich auf dem Kutter in Richtung Trelleborg. Die erste Stunde hatte ich Kinderfei und ratzte erstmal ne Runde. Der Haken an der Sache, nach der Stunde bin ich an der Reihe 😃. Also ab mit Arne ins Kinderspielzimmer, quasi der letzte Ort wo man als erwachsener Mensch rein will. Sah zum Glück auch Arne so und tabbelte an meinen Händen aus dem Raum. Voller Verzweiflung die Zeit rum zu bekommen, machten wir einen Kabinenrundgang. Wir stellten quasi einen Kabinenwanderweg zusammen und garnieren ihn mit kleinen Aufgaben, wie Gänge absperren und Kabinenklopfen. Ob und in wie weit wir das in die Tat umgesetzt haben, lassen wir aus strafrechtlichen Gründen lieber 😁. Nun sitzen wir eben neben dem Treppenaufgang und genießen endlich die Ruhe.
      Zum Glück ging die restliche Zeit relativ schnell um, so dass wir relativ unspektakulär 30min nach Ankunft, in Malmö bei Maria und Marcel waren und den Abend ausklingen ließen. Morgen wollen wir dann Malmö erkunden....
      Read more

      Hut ab vor Arne u. euch erstmal diese Strecke gemeistert zu haben...da muss man alle Tricks u. Register ziehen, wie ihr ja schon gemacht habt...👏

      7/28/19Reply

      Jetzt bin ich erleichtert, der Einstieg in die große Reise ist gemacht. Ruht euch erst mal aus.

      7/28/19Reply

      Viele Grund Erlebnisse Pezer und Karin

      7/28/19Reply

      Grüsse

      7/28/19Reply
       
    • Day1

      1. Stopp (Deutschland)

      August 1, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

      Nachdem wir heute erst gegen 15.00 zuhause gestartet sind, haben wir jetzt Halt vor der Grenze Tschechiens gemacht. Gott sei Dank hatte ein süßer kleiner privater Campingplatz (oder sollte ich lieber Plätzchen sagen?) einen Stellplatz für uns frei. Den Stellplatz können wir empfehlen, nah am Wald gelegen in einem kleinen Örtchen.
      Der Weg bis hierher verlief weitestgehend ruhig, am aufgeregtesten waren die Hunde.... Neues „Auto“, andere Geräusche und und und.....
      Read more

    • Day81

      Planänderung

      September 19 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

      Mich plagt eine schlimme Erkältung, Husten, Schulden, Gliederschmerzen.
      Und dann noch das nasskalte Wetter, der Sommer ist leider schneller vorbei als wir geplant hatten. Nachts sind es nur noch einstellige Temperaturen und wir sind froh, dass wir die dicken Decken eingepackt haben.

      Zudem macht uns Kuddel Sorgen. Es kommt kaum noch Leistung bei Vollgas, irgendwas stimmt mit dem Motor nicht. Wir entscheiden uns zu unserem Mechaniker in die Werkstatt zu fahren, besser jetzt und hier die Reparatur als irgendwo im Süden. Wir beissen in den sauren Apfel und ändern die Route, über 500 km in die falsche Richtung.

      Wir hatten mit Problemen gerechnet. Aber so früh?
      Unterwegs machen wir auf einem kleinen Campingplatz halt und schauen uns noch das Sonnenobservatorium an, über 4.000 Jahre alt, älter als Stonehenge, ziemlich imposant.
      Read more

      Traveler

      Gute Besserung! Und toi toi toi für euren Kuddel!

      9/22/22Reply
      Traveler

      danke, geht schon wieder. knuddel ist repariert. es kann also weitergehen, ab Richtung Süden

      9/22/22Reply
       
    • Day1

      Frühling in Weißenfels

      March 27, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 4 °C

      Noch 200 Kilometer bis nach Hause. Ich übernachte in einem Hostel in Weißenfels. Der Frühling ist jetzt volle Kanne ausgebrochen. Die Sonne scheint, und draußen singen die Vögel.

    • Day80

      #Stellplatz am See

      July 18, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

      Eigentlich wollten wir noch eine Nacht bleiben und den Griechen testen den wir gestern Abend entdeckt haben, aber heute Morgen wurden wir schon gegen 6:30 Uhr durch Verkehrslärm und Baulärm geweckt und da beschlossen wir weiter zu fahren. Wir stehen wieder frei an einem See und der erste Eindruck ist zumindest gut.Read more

    • Day15

      Berlin Tag 3 / Heimfahrt

      September 8, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Am dritten Tag in Berlin sind wir nochmal mit dem Sightseeing Bus in die andere Richtung gefahren, waren im Haus der Illusionen (meeeegawitzig😂) und abends zum Abschluss beim Italiener lecker Essen.

      Heute nach dem Frühstück haben wir unsere sieben Sachen zusammengepackt und sind ab ins Auto Richtung Heimat. 762 km lagen vor uns.

      Tja, jetzt ist Nachmittag und wir sitzen in einem Hotel in Weißenfels rum (noch 550 km bis nach Hause) ... unser Autole ist kaputt 🙁 er nahm auf einmal kein Gas mehr an und so sind wir mit den letzten Zuckungen und eingeschaltener Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen von der Autobahn runter. Noch 8 km bis zur nächsten Renault Werkstatt, lieber Scenic, bitte bitte halte durch hab ich nur noch gedacht 😎🙈

      Die in der Werkstatt waren sehr nett dort. Wir mussten erstmal warten, damit sie die Fehler auslesen können (Einspritzsystem und Abgassystem prüfen kam immer als Meldung).
      Es gab glücklicherweise auch Kaffee und wir haben erstmal die Binokel-Karten rausgeholt und ein paar Runden gespielt.
      Naja irgendwie muss man sich ja beschäftigen. 😂😂😂

      Hoffentlich kommt nun morgen das Ersatzteil rechtzeitig zum Tauschen, dann können wir ab nach Hause .....🤞
      Read more

      Traveler

      Oh man, das hätte jetzt auch nicht mehr sein müssen... Kommt dann noch gut nach Hause 👍

      9/8/20Reply
      Traveler

      Das hoffen wir auch 😘

      9/8/20Reply
      Traveler

      Cool dass ihr da noch Binokeln konntet👍und die Nerven behaltet. 🤔Macht euch nochmal einen schönen Abend und morgen hoffentlich eine gute Heimfahrt 🙂

      9/8/20Reply
      Traveler

      Immer das beste aus der Situation machen 🤣😎 Das hoffen wir auch, dass wir morgen gut zuhause ankommen 😊

      9/8/20Reply
       
    • Day39

      Heimfahrt Teil 1

      September 16 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

      Der Tag beginnt mit leckerem Rührei und ner Semmel. Der Kaffee rundet das ganze ab. So kann ein Tag doch gut starten. Dann geht's mit den Jungs erstmal in Wald. Hier am See sind Hunde leider überall verboten, aber in den Wald dürfen sie und das genießen sie auch in vollen Zügen. Es ist bedeckt, ab und zu kommen ein paar Tropfen runter und sie laufen und schnüffeln und genießen ihre Freiheit. Das haben sie sich verdient und es hilft ihnen die lange Fahrt später gut zu ertragen. Unsere Sachen sind anschließend schnell zusammen gepackt, doch es geht noch nicht Richtung Heimat sondern erstmal zum Wörthersee. Dort steht der Steingolf den Susi mir unbedingt zeigen möchte. Vorher machen wir einen kurzen Abstecher auf den Parkplatz gegenüber des Campingplatzes. Hier ist einer der verschiedenen Treffpunkte der Wörtherseetour. Viele auf Hochglanz polierte Auto stehen hier und lassen sich sehen oder hören. Wir crashen das ganze mal und fahren mit Henry mitten auf den Platz inklusive Dreck und Staub von 6 Wochen durch Europa flittern. Susi springt raus, macht ein Foto von Henry zwischen den ganzen anderen und dann machen wir uns lieber schnell aus dem Staub. Die Blicke von den anderen waren herrlich verwirrt. Und ich persönlich finde ja Henry macht eine sehr gute Figur so mittendrin.
      Der Weg zum Steingolf ist super. Alles voller Kurven so macht das Fahren Spaß. Der Stein an sich ist es echt cool. Auch hier lassen wir es uns natürlich nicht nehmen Fotos zu machen. Im Restaurant auf der anderen Straße Seite holen wir uns dann noch die Beste Wegzerung. Kaiserschmarn to go, das wird ein leckerer Snack für zwischendurch !
      Einen kleinen Abstecher gibt es noch, bevor es wirklich richtig Heimat geht. Am Wegesrand hat Susi einen Pumptrack entdeckt. Da muss ixh unbedingt ein paar Runden drehen! Leider hat es in der Zwischenzeit angefangen zu regnen und die Bahn ist wieder ordentlich schmierig geworden. Egal ich hab trotzdem meinen Spaß!

      Aber nun geht es wirklich los richtig Heimat. Österreich verabschiedet uns mit seiner wunderschönen Landschaft und beeindruckenden Bergen. Außerdem testen wir noch was der klassische Raststellen Snack so ist in. Denn hier gibt es keine Bogger an der Tanke, sondern Leberkaas in einer Semmel mot Senf. Wirklich lecker !
      An der Grenze erleben wir dann etwas, was es fast 6 Wochen Europareise nicht gab. Grenzkontrollen! Nur Stichweise und nicht bei uns, sondern bei dem Slowenen vor uns aber trotzdem irgendwie komisch. Bei so vielen Grenzen die wir überfahren haben, gibt es nun ausgerechnet bei der Nach Hause die Kontrolle. Aber Okay wir sind ja auch erst in Bayern, das zählt ja noch gar nicht richtig! Hier halten wir zns so kurz wie möglich auf. Denn Offiziell ist Spencer hier als Kampfhund gelistet. Also dürfte er hier nicht sein, bzw hat auf jeden Fall Maulkorpflicht und Leinenzwang. Wir haben einen Tankstop und 2 Pullerpausen. Die 2. Im Dunkeln, so dass die Jungs auch mal Pullern können. Dann fahren wir schnell aus Bayern raus und noch ein Stück weiter bis wir keine Lust mehr haben. Jetzt stehen wir an einem Rastplatz, alle etwas zusammengekuschelt. Wegen Liesel nehmen wir nun diesen direkten Weg und morgen sind es nicht mal mehr 4 Stunden Fahrt. Dann darf sie zwar noch nicht raus, aber immerhin in der Wohnung etwas mehr Bewegung haben. Sie ist hier schon fröhlich meckernd durch den Bus gelaufen weil sie es doof findet jetzt nicht raus zu dürfen. Also die Behandlung scheint zum Glück an zu schlagen. Wir machen jetzt ein Schläfchen und freuen uns auch schon ein klein wenig auf die Heimat.
      Also Gute Nacht und bis Morgen!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Weißenfels, Weissenfels

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android