Germany
Wittenberge

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
24 travelers at this place
  • Day13

    Wittenberge, Stadt

    July 13, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Über Wittenberge kann man viel berichten, was man selbst recherchieten kann.
    Wir folgen dem "grünen Weg" und finden so viele intetessante Orte. So zum Beispiel die vielen restaurierten Backsteingebäude, welche einen besonderen Charme ausstrahlen. Die hübschen Restaurants und Biergärten - wo es nicht nur Bier gibt - haben auch ihren Reitz. Besonders beeindruckte uns die grandiose Aussicht bei diesem schönen Wetter vom Rathausturm aus.
    Nach einer Siesta an der Elbe essen wir vorzüglich im Restaurant "Germania" und bummeln gemütlich am alten Zollhaus vorbei in unsere "Stube"
    Read more

    Daniela Huber

    Ohhh do wäri jetzt su gern!! Schön das Wetter mitmacht! ❤️

    7/13/20Reply
    JULI

    Viel Spaß euch heute.

    7/14/20Reply
    Andrea Wälti

    Det bin ich doch vor fascht 30 Johr mit em Konfunti im Ustusch gsi☺️ Perleberg/Wittenberge

    7/14/20Reply
     
  • Day12

    3. Wittenberge (75km)

    July 12, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Der Morgen begrüsst uns mit Sonnenschein und wir können an der Wärme frühstücken.
    Under nächstes Ziel ist Wittenberge. Der Weg führt uns durch kleine Dörfer mit Kopfsteinpflaster und über schmale Pfade auf den Dünen. Vorbei an Bauernhöfen aus Backstein und über schmale Brückenpfade über die Elbe - sogar Kamele schauen uns unterwegs nach - .
    Von zwei Aussichtstürmen aus haben wir einen herrlichen Blick über die Elbetalaue (Wendland).
    Zur Mittagszeit kehren wir in einem Biergarten ein um unseren Hunger zu stillen.
    In Wittenberge wollen wir auf den Campingplatz am Bootshafen, da ist aber ausser einer Wiese nichts für Zelte, nur ein grosser WoMo Stellplatz, und keine Sänitäranlage.
    So suchen und finden wir ein "Bike & Bed" in der Altstadt im Hotel "zur Elbaue" - sehr empfehlenswert.
    Read more

  • Day2

    Eine Frage der Perspektive

    August 14 in Germany ⋅ ⛅ 25 °C

    Alles hat mehrere Sichtweisen. Schaue ich von unten auf unser Neues Rathaus in Hannover, erscheint es mir riesig. Fahre ich mit dem Heißluftballon oben rüber, sieht es aus wie aus dem Miniaturwunderland.
    Am vergangenen Wochenende hat sich mein Freund David mit dem Rennrad zerlegt. Unbekannte Strecke, abschüssige Straße, scharfe Kurve - blöde Kombination. Zum Glück gab es weder Leitplanke nich Gegenverkehr und Helm sei dank ist der Kopf heile geblieben, sodass es am Ende „nur“ eine Schultereckgelenksprengung war. David schrieb mir gestern Abend, nachdem er meinem Tagesbericht gelesen hatte „Scheiss auf den Wind. Ich würde jetzt gern mit heftigstem, jemals erlebten Gegenwind fahren.“ An dieser Stelle weiterhin gute Besserung - das machen wir bald wieder zusammen! Ein weitere Nachricht erreichte mich gestern, bei der Mama einer Freundin wurde Leukämie diagnostiziert. Zwei Beispiel, die mir zeigen, wie demütig dankbar ich eigentlich sein sollte, anstatt mich über den Gegenwind aufzuregen. Worüber reden wir hier eigentlich? Am Ende dieser Tour einfach mal bumsegal, ob ich mit 27, 28 oder 29 km/h das Ziel der Etappe erreiche. Diese paar Minuten mehr oder weniger sind so furchtbar unwichtig. Daher gehen heute props raus an Petrus dafür, dass ich Stunde um Stunde trockenen Fußes durch die Norddeutsche Pampa radle.

    Nach den ersten 20 Kilometer einrollen über den Elbe-Radweg direkt am Deich war wieder eine Fährüberfahrt angesagt, dieses Mal mit der Elbfähre Neuhaus. Ich muss zugeben, dass mir das Spaß macht. So richtig kindlich Spaß.
    Von Norden kommend ging es dann auf der westlichen Seite immer die Elbuferstraße entlang. Und es war welliger als gedacht, mit bis zu 12, 13 Prozent ging es hier hoch und runter, wenn auch immer nur ein paar hundert Meter. Ein schöner Vorgeschmack für die kommenden Tage…

    Dömitz, nach etwa 75 Kilometern, ist ein Highlight entlang dem Elberadweg. Der Hafen ist nicht nur nett anzuschauen, hier gibt es auch zahlreiche Restaurants und Cafés, perfekt für eine Pause mit einem hervorragenden Dömitzer Landkuchen. Neben zahlreicher Relikte aus der Zeit der deutsch-deutschen Teilung ist ein weiteres Highlight die Festung aus dem 16. Jahrhundert.

    Frisch gestärkt konnte ich die letzten 45 Kilometer entspannt angehen. Unser Hotel in der Nähmaschinen-Stadt Wittenberge das „Haus Singer“ hat seinen Namen von selbiger Nähmaschine, die hier vor der deutsch-deutschen Teilung produziert wurde. Wieder was dazugelernt, wenn das mal die eine Million Euro Frage sein sollte. Oder einfach Klugscheißerwissen für Smalltalk.

    Gestern Abend zählten wir die Bundesländer der Tour auf: Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Bayern, Sachsen. Es ist ein Klassiker, eine selffulfilling prophecy oder einfach typisch gewesen: wir haben Brandenburg vergessen. Diesem fast vergessenen Land widme ich meinen heutigen Song des Tages: „Brandenburg“ von Rainald Grebe.
    Übrigens sind auch die Strassenverhältnisse hier sehr… „Brandenburg“.
    Read more

    Markus Babel

    Mega Foodporn😍

    8/14/21Reply
    David A.

    Die Überschrift trifft es auf den Punkt. Öfters einfach mal über „die kleinen“ Dinge freuen - Luft, Licht, Geräusche. Dir weiterhin viele bleibende Erinnerungen. Freue mich jetzt schon auf die nächste gemeinsame „Gegenwind Tour“ 😄👍🏽

    8/14/21Reply
     
  • Day7

    7. Etappe Süplingen - Wittenberge

    June 16, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    So, heute wollen wir uns auf den Weg durch Sachsen-Anhalt machen und versuchen das nächste „neue“ Bundesland für uns, dann Brandenburg zu erreichen....Wittenberge am nördlichen Ufer der Elbe ist das Ziel.
    Nach einem speziellem Frühstück Marke „was kann ich vom Discounter am billigsten anbieten“ haben wir unseren poltrigen Gastgeber verlassen ( Bett & Sauberkeit war aber i.O.)
    Die Etappe verlief heute sehr entspannt, top Wetter, landschaftlich schöne Strecken. Ziemlich genau zur Halbzeit der Strecke gab’s am Streckenrande einen echten EDEKA, wir ran da, und genauso gut wie bei uns 😀.....also erstmal GUT frühstücken! 😋
    Weiter ging’s, und Komoot suchte uns echte tolle Wege aus, gefühlt durch die Kornkammer Norddeutschlands 🌾 Dazu zäumten Kirschbäume unseren Weg, die immer wieder zum naschen einluden 😀
    Wir nahmen uns die Zeit, auch unsere Drohne nochmal fliegen zu lassen (auch da gibt‘s noch viel zu üben und zu lernen (macht aber Megaspaß👍🏼),. Ein kleiner technischer Defekt stellte sich fast obligatorisch am Rad noch ein, den kriegten wir dann aber mit Tape schnell in den Griff. Die vorderen Packtaschen hatten bei mir (Thommes) die Halterung vom Tachoabnehmer durchgescheuert.
    Ich schleppe seit der letzten Regenfahrt ne nervige Scheuerstelle im Schritt mit mir rum, aber auch das klappte heute ganz gut. Fotos hierzu erspare ich Euch aus redaktionellen Gründen 😉
    Nach 103 km erreichten wir Wittenberge, erwischten eine tolle Unterkunft und bekamen auch gleich ein kühles Ankommerbier 😋
    Ein guter Happen beim Griechen, dabei schöne Nachrichten vom Kicker-Ticker mit Gladbach 3:0-Sieg und ein Rundgang durch die Stadt mit schönen Eindrücken vom Elbufer rundeten einen schönen Tag unserer trotz aller Widrigkeiten tollen Testtour ab 😊😊
    Read more

    Jens-Arthur Heinze

    Versöhnliche Momente bei den Hindernissen 😉 tolle Tour 😃🙋🏻‍♂️🍀😎 und hoffentlich jetzt nur noch Sonnenschein ☀️

    6/17/20Reply
    Alex. Selz

    Wow! - Tolle Mohnblumen! :-D

    6/17/20Reply
     
  • Day1

    Wittenberge, Gründerviertel

    August 29, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Um 12.00Uhr sind wir los, Richtung Brandenburg.

    Bei Wolfsburg ging es von der Autobahn quer durch die Uckermark.

    Schöne Alleenstraße und einsame Dörfer. Für Heute endet die Fahrt in Wittenberge.

    Stellplatz liegt sehr schön am Hafen. Nette Stadt mit einem wunderschön renoviertem Gründerviertel.
    Read more

    mehrbiomehrgluecklich

    In der netten Umgebung kann die Reise doch beginnen. Urlaubsgrüße aus Salzburg und den verregneten Festspieltagen! 👋🏻

    8/29/20Reply
     
  • Day1

    Wittenberge, Alte Ölmühle

    August 29, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Am Elbufer gibt es eine alte Ölmühle, toll restauriert.

    Heute ist hier ein Hotel, Gastronomie mit Brauhaus, Messe und die Elbbühne. In der Strandbar gab es noch ein Herz-Bräu

    Wilma Leitmeier

    Na dann: prosit 🍻

    8/29/20Reply
    Contitrotter

    Euch jet er jut 😋

    8/30/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Wittenberge