Germany
Zahna

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day8

      Maarten Luther

      July 27, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 22 °C

      Ik ben vanmiddag aangekomen in Lutherstadt Wittenberg. Een kleine 50 kilometer van Dessau af. Hieronder een stukje geschiedenis/informatie:

      “De toevoeging Lutherstadt, naar de reformator Maarten Luther, dateert uit 1932. De relatief kleine stad dankt haar bekendheid aan het feit dat ze vaak beschouwd wordt als de plaats waar de Reformatie begonnen is. In de stad bevinden zich onder meer de Slotkerk, waar Luther zijn 95 stellingen aan de deur zou hebben genageld” - bron Wikipedia.

      Ik was hier rond 2 uur dus had genoeg tijd om de stad te bekijken. Naast het kijken moest ik winkelen. Ik ben namelijk door mijn onderbroeken heen 😂. Ook is het wassen van mijn sportshirtjes geen succes, daarom ook gelijk een sportshirt gescoord!

      Oja en zometeen de Duitse dames aanmoedigen 🇩🇪🇫🇷 !
      Read more

      Traveler

      mooie stad en leerzaam zo'n fietstocht zo ben je weer helemaal op de hoogte van reformatie en kleren wassen 😉

      7/27/22Reply
      Traveler

      Hoi Jelle, wat een reis! Prachtig om te zien waar je bent. Zet hem op!👍🏻 Groetjes Ivette

      7/27/22Reply
      Traveler

      Mooi! Luther en ondergoed...;-)

      7/27/22Reply
      2 more comments
       
    • Day19

      Tag 17: Von Aken nach Wittenberg

      April 26, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

      Was wäre ein Leben ohne Franz. Fürst Leopold Friedrich Franz von Anhalt-Dessau, genannt Fürst Franz, und natürlich "meinem Franz", der mir heute meine Gepäckrolle abnimmt und dessen breites Kreuz immer wieder mein Windschatten ist. Genial.
      Wir starten nach einer Nacht mit Nachtigallengesang mit dem Blick auf das sich im Schlossteich spiegelnde Herrschaftshaus. Das seltsame Pfeifen, was wir an den Elbstränden hören, ist doch wohl klar: der Flussregenpfeifer (danke Claudi) und auch Döbel und Aland werden problemlos erkannt. Ich weiß jetzt auch, dass es Fische sind...
      Es ist wieder einmal herrlich durch die Flussauen zu radeln und wir genießen die klare Luft und das immer wärmer werdende Wetter. Und immer wieder begegnet uns der Franz. Als Skulptur, als Auftraggeber für nicht mehr exitstierende Schlösschen und als Bildnis..., mal allein, mal mit seiner Luise.
      Fast wären wir dann vorbeigefahren, an den Meisterhäusern von Walter Gropius in Dessau. Kaum zu glauben, dass diese in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts geschaffen wurden, so modern sind sie. In ihnen wohnten Haustür an Haustür Paul Klee, Wassily Kandinsky und Lyonel Feininger. Und auch das kastenförmige Bauhaus auf dem Campus Dessau könnte vor kurzem entstanden sein. Was für ein Visionär muss Gropius gewesen sein.
      Durch ein "Dornröschentor" fahren wir dann in eine wunderschöne Parklandschaft, die final in den Wörlizter Park mündet. Und wieder spielt Fürst Franz eine große Rolle, diesmal als Auftraggeber für diesen wunderschönen, oftmals verwunschenen Park. Er reiste gern, lernte Italien, England, Frankreich...kennen und kam mit den Gedanken der Aufklärung nach Hause. Sein Volk sollte von den antiken Bauweisen, modernen landwirtschaftlichen Anbautechniken, sowie Deich- und Brückenkonstruktionen anderer Länder erfahren. Deshalb enstanden in dem idyllischen Gelände auch viele beeindruckende Bauten (römische Villen, alte Burgen, große Stallungen...sogar ein Vulkan ist dabei), die bis heute ihren Charme nicht verloren haben.
      Mit viel Gesang, diesmal allerdings von Claudi und ihrer Version der Vogelhochzeit, erreichen wir unser heutiges Ziel Wittenberg. Und dort geht der Gesang noch weiter, allerdings nun von unserem Vermieter, einem Instrumentenbauer (er baut Drehleiern, Fideln, Lauten, Gamben und Zistern). Er lädt uns bei unserer Ankunft in seine Werkstatt ein und nach unseren vergeblichen Versuchen Didgeridoo zu spielen, greift er zur Gitarre und singt für uns den Wallerman-Song (wir unterstützen ihn mit Backgroundgegröle) und noch ein paar andere irische Weisen. Was für ein musikalisches Finale des heutigen Tages.
      Ach, eins hätte ich fast vergessen. So mitten in der Einsamkeit zwischen Wörlitz und Wittenberg ist es so weit. 1000 Kilometer sind geradelt. Wahnsinn! Den Sekt ausgepackt und prost!
      Read more

      Traveler

      Schön das ihr euch die Zeit genommen habt Dessau mit dem Bauhaus und den Wörlitzer Park von Fürst Franz zu genießen. Immerhin beides Weltkulturerbe. Das Tor zum Gartenreich habt ihr ja auch gefunden. Glückwunsch zum ersten 1000der.

      4/26/22Reply
      Traveler

      Man möchte einfach dabei gewesen sein ...

      4/26/22Reply
      Traveler

      Soooo schön Susannchen...... genießt es🙃

      4/26/22Reply
      5 more comments
       
    • Day284

      Day 285: Lutherstadt-Wittenberg

      November 26, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 4 °C

      Much clearer day today - no rain, though it was quite cold! Below zero overnight, and plenty of frost outside in the morning. Today we were heading for Wittenberg, aka Lutherstadt, the home of Protestantism. We were out before 9am - very early for a Sunday, and walked across the bridge to the station. Two trains and 90 minutes later and we were in Wittenberg.

      German cities are very quiet on Sundays as a rule, and this was no exception. There was almost nobody around as we walked the 10 minutes from the station into the main centre of town, where of course most shops and restaurants were closed.

      First stop for us was the castle church, home to the famous doors where Luther nailed his "95 Theses" document. Of course, the actual doors are long gone, having been lost in a fire in the 1760s, but the replacements are made of bronze and have the theses moulded in. Did some filming, though we couldn't go inside the church since it was a Sunday morning and in use for services.

      Luther's main argument with the church was over the idea of purchasing indulgences - the concept that one could pay an "indulgence", or essentially a bribe, to the Pope, and that that would absolve one of sin. It mean that the rich could almost literally get away with murder, and also implied (in Luther's eyes, incorrectly), that the Pope - not God - could absolve one of sin.

      We wandered around the town for a while, and also checked out the town church, known as the spiritual heart of Protestantism. It's here that the first Protestant services were conducted, with Protestant ministers, and it's here that Luther was married as well (despite being a Catholic monk, he married not long after his excommunication).

      Again, it was closed for services so we just looked at the outside. Wandered around the town a bit more, looking at the monastery where Luther lived for much of his life, both before and after his excommunication. Finally the churches were starting to open up after services, so we went inside a couple of them to check things out. The man at the town church was very nice and allowed us to carry Schnitzel around inside, rather than taking turns while the other shivers outside.

      By midday we were finished and had to decide whether to hurry back to the station for the next train, or to have a good lunch and get a later train. There was a nice looking brewery and traditional restaurant that looked quite nice, so we opted for that - it's been a while since we've had a big sit down lunch! We both had a large beer and a pork schnitzel with mushroom sauce and roast potatoes. Nice.

      The bill took ages to arrive so we had to hurry back to the station in the end, but just made it. Back home where we stayed for the rest of the day.
      Read more

      Trish Forrester

      Beautiful clear day for photos!

      12/4/17Reply
      Traveler

      A rarity!

      12/5/17Reply
       
    • Day2

      Die Elbe

      October 5, 2021 in Germany ⋅ 🌧 12 °C

      Von jetzt an folge ich für ein paar hundert Kilometer der Elbe. Heute bekomme ich sie aber nur selten so schön zu sehen wie hier, denn meist folgt der Radweg asphaltierten Feldwegen mehr oder weniger weit vom Fluss entfernt.Read more

    • Day11

      letztes Elbfoto 😔

      May 23, 2022 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

      Alles hat ein Ende und das unserer Reise kommt ein paar Tage eher. Wir wollten spontan und unabhängig sein und haben nicht im Vorraus gebucht... auch unser Rückfahrticket mit der Bahn nicht. Leider ist die Bahn nicht so spontan wie wir. Ab Dresden sind keine Fahrradtickets mehr zu bekommen 😑 die freundliche Dame in der Radreisehotline teilte uns mit, dass das Wochenende zwischen Himmelfahrt und Pfingsten seit ca. 3 Monaten ausgebucht ist 🙄 und wir dachten, mit der Buchung 1 Woche vorher sind wir früh dran 🤣🤣
      Der spontane Gedanke uns einen Leihwagen ab Dresden zu nehmen, scheiterte daran, dass wir keine Führerscheine mitgenommen haben... wir wollten ja radeln und nicht Auto fahren 😉
      Zum Glück konnten wir für morgen ab Lutherstadt Wittenberg Rückfahrtickets ergattern und machen uns daher auf die Heimreise.
      Alles andere würde sich für uns erzwungen anfühlen.... und somit beenden wir zwar ein bisschen eher, aber glücklich über unser Durchhaltevermögen und über die tolle Zeit, die wir hatten. Denn die kann uns keiner mehr nehmen❤❤❤
      Read more

      Traveler

      sas hätte ich auch nicht für möglich gehalten...schaaade dass es so abrupt endet. Aber schön dass ihr trotzdem eine tolle Tour machen könntet. bin ganz gespannt auf euren Bericht

      5/23/22Reply
      Traveler

      😘😘

      5/23/22Reply
       
    • Day10

      Der leerste Platz der Republik

      September 11, 2021 in Germany ⋅ 🌧 21 °C

      Während Quirin einkaufen ist, lernt Steffen von den Jugendlichen wär schon welche krassen Sachen genommen hat und wer am meisten Scheiße baut. Natürlich auch wo gleich was angeht. Und los sind sie.

      Dann auf sich gestellt wird die Schweiß-Dreck Schicht auf der Haut genauer beobachtet, wenn auch nur kurz. Dann doch lieber auf anderes konzentrieren.
      Read more

    • Day20

      Lutherstadt Wittenberg, 45km

      July 20, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 21 °C

      Wieder fahren wir durch urige Auen mit uralten Bäumen, vor allem Eichen. Bald schon kommen wir in der Lutherstadt Wittenberg an. Hier wollen wir auf den Campingplatz an der Elbe. Aber auch hier hat der Virus zugeschlagen : nur Wohnmobile, mindestens zwei Tage Aufenthalt - fast leer und keiner da!
      So fahren wir zum Ruder-Club und werden herzlich empfangen. Auch als Zeltler können wir das Haus voll benutzen.
      Jetzt werden wir die Altstadt erkunden. Oh je, die ist auch fast leer. Sehen wir es positiv, dadurch sieht man mehr - auch wenn viele Gebäude geschlossen sind.
      Wie wir nach dem Essen zum Zelt zurückkommen, sehen wir mit Schrecken, dsss noch etwa 25 weitere Radler angekommen sind - das kann ja heiter werden.
      Read more

    • Day13

      Auf Luthers Spuren

      July 1, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

      Der Lutherbaum gibt es nicht nur in Worms!😉 Hier wurde die Bannandrohungsbulle von Luther verbrannt! Mutiger Mann damals! 💪
      Die legendäre Kirchentür mit den 95 Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Zahna

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android