Satellite
Show on map
  • Day753

    Pura Vida

    August 11, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 28 °C

    Heute sage ich Hasta la Vista & Bye bye zu meiner kleinen Farm. 2 Monate Dschungelleben hat durchaus seine Spuren hinterlassen. Meine Klamotten riechen schimmelig & haben Löcher von hungrigen Termiten. Meine Haut hat einen Ausschlag und ich habe Heißhunger auf Käse und Schokolade.

    Aber das sind alles Nebensächlichkeiten. Punta Mona, das war Natur Pur, Schlammbäder mit Kaymanen, exotische Früchte (z.b. die Miracle berry, die deinen Geschmackssinn so verändert das super sauer plötzlich süß schmeckt!), nackte Küchenpartys, 4 Tage Wasserfasten, Sturm, Sonne & Meer, Tanzen, Singen & Trommeln, Unkrautjäten und Sternfrüchte pflücken. Schlangen, Spinnen und grün, grün, grün. Kakaoceremonien, Yoga & Brotfruchtcurry.
    Umarmungen und Disskussionen.

    Das Leben in einer Community ist nicht immer leicht. Es gibt Missverständnisse, verletzte Gefühle oder einfache Launen, nervige Didgeridoospieler, laute & sehr leise Mitbewohner. Aber grundsätzlich ist das Leben in Gemeinschaft und das Leben von und mit der Natur, dem Land, Patcha Mama, wohl das, was dem natürlichen Leben am nächsten kommt. Das, was uns rückbesinnt zudem was wirklich zählt und wichtig ist. Das, was uns glücklich macht im Einklang mit dem Planeten der uns unsere Lebensgrundlagen schenkt.

    Permaculture & nachhaltiges Leben ist die Revolution der Zukunft. Wir alle können nein sagen zum Massenkonsum, zu schlechten Produkten die kein Mensch braucht. Und wenn jeder ein bisschen verzichtet, können wir alle nur gewinnen. Klimaschutz fängt mit jedem einzelnen an. Heute mal Äpfel aus Deutschland kaufen und nicht die aus Neuseeland wählen. Nein zur Plastiktüte und Ja zu Second Hand. Der eigene Kräutergarten auf dem Balkon & vielleicht ein Insektenhotel? Du brauchst nicht den Regenwald neubepflanzen, starte klein aber starte heute und du bist der Wandel den du sehen willst.

    Viva la Revolution 🍃🌺
    Read more