Greece
Aegina

Here you’ll find travel reports about Aegina. Discover travel destinations in Greece of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

14 travelers at this place:

  • Day5

    Aegina

    June 17 in Greece ⋅ ⛅ 28 °C

    Auf der Suche nach einem schönen Strand fanden wir zwei interessante Inseln: Agistri und Aegina.
    Aegina ist die größere der beiden Inseln, mit einer kleinen, hübschen Stadt. Auch der Hafen sieht wunderschön aus und 3% der Weltproduktion an Pistazien kommt von Aegina.
    Natürlich werden hier also überall Pistazien in dem unterschiedlichsten Variationen angeboten.
    Neben gesalzen und ungesalzen, gibt es sie auch als Butter, zum Teil mit Haselnuss oder Schokolade gemischt, in Vanille oder Honig, geröstet und als Likör. Wir haben gefühlt kiloweise Pistazien gekauft!!
    Read more

  • Day3

    Fahrt nach Poros über Ägina

    June 9 in Greece ⋅ ☀️ 30 °C

    Den ersten Seegeltag beginnen wir früh mit einem Frühstück an Board und laufen direkt danach aus. Bei flachem Wind fahren wir noch unter Motor ein paar Meilen bis wir endlich Wind bekommen und die Segel setzen können. An Ägina vorbei nutzen wir eine Flaute für das Mittagessen. Pünktlich zum Ende kommt wieder Wind auf der uns am Nachmittag nach Poros trägt, wo wir in einer Bucht über Nacht vor Anker gehen. Nach dem ankern gibts den Ankerschnaps :-) . Badehose an und ab ins 26grad warme Mittelmeer. Zum Abendessen gibts aus der Kombüse heute Abend Spagetti Carbonra.Read more

  • Day565

    Egina town on Aigina island

    November 1, 2018 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    We enjoyed our time at Souvala on the North coast but felt a little bad about abusing their hospitality so have moved to the main town and harbour on the NW coast for a night before we head onwards. On our first full day on the island we used our push bikes and visited the Paleochora (ancient town) this is where the Aegean’s moved to when the pirate raids were too prolific on the coast. Now all that’s left here are the churches, the houses have been destroyed for the building material. There are an awful lot of churches/chapels and almost all contained icons candles etc, apparently there is a saint for everyday and its a sign of status for a family to build a church/chapel and they are all dedicated to a saint or two. Nowadays these family churches/ chapels are private but historically they were for everyone, and the higher and more obscure the location the greater the prestige. The photos show one side of the hill and a map showing the locations.
    After here we cycled first to the Monastery of Nektarios only to be greeted by a sign saying women in trousers and men in shorts were not allowed in! Really we are in the 21 century, we were going to go in anyway but had already visited 15 churches so decided to go for lunch instead. After some restorative food we rode to the Temple of Aria more up. This, the temple at Sounion and the Parthenon form a triangle apparently and on clear days you can see each from each, it wasn’t clear enough when we were there however.
    Yesterday we met up with Ashley and Kathy, Australian’s that we had met in Almerimar, their boat Windjammer was in one of the yards here for repairs after an incident in Poros. We were able to return Ashley’s beanie hat to him, he had forgotten it after one of the Sunday walks and Nev had given it to us as Windjammer had left Almerimar before us and we were both going to Greece! I must email him to let him know we did manage to deliver it eventually. We spent a lovely morning and evening with them hearing about their trip and experiences.
    Read more

  • Day6

    Ankern vor Aigina

    August 15 in Greece ⋅ ⛅ 28 °C

    Als gegen 15 Uhr der Wind, wie bestellt, auffrischte, setzten wir Segel und umrundeten die Insel Metopi. Zwischen Aigina und Metopi kreuzten wir hin und her und genossen die schnelle Fahrt. Allerdings war es in der Ankerbucht vor Aigina nicht so einfach, einen gut hsltenden Ankergrund zu finden. Erst beim dritten Anketmanöver hielt der Anker uns sicher.
    Dann fuhren wir in die Staft, bummelten ein wenig durch die Gassen und Geschäfte. Abends trafen wir uns beim Strandrestaurant Babis und genossen das Essen mit den Füßen im Sand.
    Read more

  • Day16

    Zurück in den Saronischen Golf.

    April 30 in Greece ⋅ ⛅ 21 °C

    An diesem Tag sollte ein straffer Südwind wehen. Den wollte ich nutzen, um den langen Schlag bis Poros zu machen. Frühmorgens um 6:40 Uhr ging ich ankerauf und konnte bei viel Wind über die langgezogene Welle aus Süd nach Westen segeln. Nach drei Stunden ließ der Wind allerdings nach, die Welle blieb. Eigentlich wollte ich südlich der Georgiosinsel entlangsegeln, das ließ der Wind aber nicht zu und so war ich dann in der Kabbelsee nördlich der Insel mit nur noch wenig Wind. Das hieß motoren, um vorwärts zu kommen. Die Windräder auf der Insel drehten sich kaum und sie zeigten, hä? nach Norden? Die Frachter, die westlich der Insel ankerten zeigten alle mit dem Bug nach Süden. Lange hoffte ich, dort würde wieder Wind wehen, aber das war wohl eine Strömung, die die Schiffe so ausrichtete.
    Hier draußen war erstaunlich guter Handyempfang und so machte ich mit Freundinnen ein Treffen auf Aigina aus. Abenf um 18 Uhr machte ich in Aigina fest, nett begrüßt von Anni und Regine.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Aegina, Αίγινα, Egina

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now