Greece
Agios Nikolaos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Agios Nikolaos
Show all
63 travelers at this place
  • Day6

    Agios Nikolaos

    October 25, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute früh ging es durch das Ida Gebirge Richtung Agios Nikolaos. Was soviel heißt wie Heiliger Nikolaus. Bekannt durch das Voulismeni Meer das mitten in der Stadt liegt und auch bodenloser see genannt wird weil dieser 64 m tief ist. Es waren nochmal 25 grad und herrliche ☀️ Haben auch einen schönen Hafen dort👍Read more

  • Day4

    Amaltheas Hornskulptur, Europa Skulptur

    October 22, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 23 °C

    Der Sage nach brachte Rhea Zeus nach seiner Geburt nach Kreta, wo er von der Ziege Amalthea mit Milch ernährt wurde. Jahre später brach Zeus beim Spielen mit Amalthea ihr ein Horn ab. Aus Dankbarkeit gegenüber Amalthea segnete Zeus das Horn, damit sein Besitzer alles finden konnte , was er wollte. Es wurde bekannt als "Horn von Amalthea" oder das Füllhorn, ein ewiges Symbol des Überflusses.
    Die Skulptur wurde 2000 von Nikos und Pantelis Sotiriades entworfen und geschaffen.
    Mit der Seabourn Encore im Hintergrund ist dies ein phänomenales Fotomotiv.

    Die zweite Skulptur der beiden Künstler am Hafen zeigt Zeus, der sich in einen Stier umgewandelt hatte, um die wunderschöne Prinzessin namens Europa auf seinem Rücken zu entführen.
    Read more

    Jens Seibert

    Was ein schönes Polo

    10/22/19Reply
     
  • Day5

    Ausgesetzt am türkisblauen Meer

    August 23, 2019 in Greece ⋅ 🌙 26 °C

    Mit Sehnsucht nach dem kühlen Pool sitze ich jetzt im Auto und höre meinem gut befüllten Bauch beim Verdauen zu.
    Während Papa die dicke Staubschicht von der Scheibe wischt, die uns als Souvenir von unserer Hubbelpiste geblieben ist. Ebenso wie vier Paar farbveränderte Schuhe, aber matte Naturtöne sind ja grad wieder sehr in Mode.
    Nun ja, jetzt kommt dann mal der Bericht der heutigen Ereignisse:
    Nach einem sehr entspannten Vormittag mit gutem Frühstück machten wir uns gegen Mittag nach Spinalonga, das ist eine kleine vorgelagerte Insel im Nordosten, auf um diese zu besichtigten.
    Die Venizier bauten im 13 Jahrhundert eine Festung auf diese Insel, nachdem sie ganz Kreta gekauft hatten. (Bis heute wusste ich nicht, dass Länder im Mittelalter auch friedlich ihren Besitzer wechseln konnten)
    Überreste dieser Festung sind noch zu sehen, aber bekannt ist Spinalonga heute für eine andere Geschichte: hier lebten bis 1957 Aussätzige, also eine Kolonie aus Leprakranken.
    Lange Zeit galt Lepra als unheilbar, bis man schließlich in Amerika ein Medikament dagegen fand.
    Für jeden der, wie wir, erstmal nicht so genau weiß was Lepra ist, hier ein bisschen Unterricht:
    Bei einer Leprainfektion passiert eine ganze Weile nix, die Inkubationszeit beträgt nämlich mehrere Monate bis hin zu 20 Jahren.
    Dann treten Symptome wie Schmerzunempfindlichkeit an der Archillissehne oder große rote Flecken auf der Haut auf.
    Das Problem bei Lepra ist, dass die Nerven angegriffen werden und die Patienten an immer mehr Körperstellen taub, also Hitze-, Kälte-, und schmerzunempfindlich werden. Infolgedessen zogen sich die Menschen Verletzungen, Verbrennungen oder andere Wunden zu und infizierten sich mit sekundären Krankheiten wie Tetanus, an denen sie meist starben. Somit lebten sie aber trotz ihrer leidvollen Krankheit oft jahrelang und organisierten sich in der Kolonie wie in jeder anderen Gesellschaft auch. Sie betrieben Landwirtschaft, übten Berufe aus und entwickelten Spiele wie Mühle und Dame, deren Spielbretter sie in Böden, Wände oder auf große Steine ritzten.
    Die letzen Patienten wurden 1957 schließlich abgeholt und mit den neuen Medikamenten behandelt und geheilt.
    Heute kann man die Reste der Behausungen durchwandern und einen schwachen Eindruck davon bekommen unter welchen Umständen die wortwörtlich Ausgesetzten dort lebten und welch einen starken Überkebenswillen sie gehabt haben mussten.
    So, genug über Krankheiten.
    Nachdem wir wieder auf kretischem Festland strandeten, fuhren wir noch zwei Orte weiter in ein Städtchen namens Agio Nikolaos. Hier gab es endlich wieder was zu essen!
    Im Anschluss, also gegen 18 Uhr, drehten wir noch ein Ründchen durch die Stadt und machten uns dann satt zu einem nahegelegenen
    Strand mit traumhaftem sandigen, seichten Meerzugang auf.
    Den Sonnenuntergang verpassten wir leider, aber schön war es trotzdem.
    Jetzt ist es später Abend und der Tag darf bei gemütlichem Cappuccino (Mama und Papa), Eis (Tim) und griechischem Joghurt mit etwas Honig (die vierte im Bunde) ausklingen.
    Read more

    susanne oeser

    Aber wenn schon Hubbelpiste, dann besser kleines Auto als zu großes, glaub mir😂

    8/24/19Reply
    Adventure Tours

    Weiß gar nicht wie du drauf kommen könntest🤪

    8/24/19Reply
     
  • Day4

    Ankunft in Agios Nikolaos (Kreta)

    August 6 in Greece ⋅ ⛅ 28 °C

    Über Nacht sind wir dann am nächsten Morgen auf Kreta angekommen.

    Agios Nikolaos ist ein bedeutender Touristenort und zählt ca. 11.500.

    Der Name der Stadt geht auf die Kirche Agios Nikolaos (deutsch „St. Nikolaus“) zurück, die aus dem 10. oder 11. Jahrhundert stammt und eine der ältesten noch intakten Kirchen Kretas ist.  Die Kirche befindet sich auf einer Halbinsel nordöstlich der Stadt auf einem Gelände, das heute zu einem Luxushotel gehört.

    In der Mitte des Ortes befindet sich der mit dem Meer verbundene Voulismeni-See, um den sich zahlreiche Tavernen und Bars ansiedelten.
    Read more

  • Day6

    Ausflug nach Agios Nikolaos

    July 21, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 28 °C

    Agios Nikolaos ist eine Stadt im östlichen Teil Kretas und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Agios Nikolaos ist ein bedeutender Touristenort und zählt 11.421 Einwohner, als Ortschaft mit benachbarten Siedlungen 12.638 Einwohner.

    Der Name der Stadt geht auf die Kirche Agios Nikolaos (deutsch „St. Nikolaus“) zurück, die aus dem zehnten oder elften Jahrhundert stammt und eine der ältesten noch intakten Kirchen Kretas ist.
    Read more

  • Day3

    9.8. Der Abend der nicht gelingen wollte

    August 9, 2020 in Greece ⋅ 🌙 25 °C

    Dieser Abend wollte einfach nicht.
    Nachdem wir uns ein schönes Kleines Grillrestaurant über Google Maps ausgesucht hatten stellten wir vor Ort fest, dass man während der Dunkelheit dort von der Aussicht aufs Meer praktisch nichts hatte.
    Außerdem stand unser Tisch auf der Straße. Das hätte nicht gestört, wenn nicht laufend Autos vorbei gekommen wäre.
    Nach dem Blick in die Karte war auch der Wunsch nach gegrilltem Fisch nicht zu erfüllen und so gingen wir wieder.

    Angekommen am Voulismeni See nahmen wir dummerweise gleich die Einladung des ersten Restaurants mit Tischen draußen an. Die Bedienung war sehr freundlich und die Auswahl in der Karte gut. Jedoch war das dann auch erstmal für eine ganze Zeit alles.
    Von den letzten Abenden in den kleinen Tavernen waren wir mit kleinen Vorspeisen und kurzer Wartezeit verwöhnt. Hier allerdings kamen nur die Getränke und ca 40 Minuten lang nichts.
    2 unserer Essen waren gut, das Schnitzel aber versalzen und der Fisch dafür eher geschmacklos. Vielleicht ist eine Goldbrasse ja eher mit weniger Eigengeschmack, aber von Grillaroma war auch nichts zu merken.
    Zum Abschluss des Abends gab es in unserer Ferienwohnung noch eine der Kaktusfeigen, vor der uns die Verkäuferin am Nachmittag gewarnt hatte.
    Die wollte auch nicht so recht schmecken und obwohl vorsichtig mit Messer und Gabel behandelt, hatten wir dann beide Stacheln davon im Finger.
    Zeit zum Schlafen.
    Read more

  • Day4

    Kreta, Agios Nikolaos

    October 22, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

    Mit Tenderbooten werden wir von der Seabourn Encore zum kleinen Hafen von Agios Nikolaos gebracht, die Fahrt in den Rettungsbooten dauert keine 10 Minuten.
    Wir sind auf eigene Faust unterwegs, denn der Ort ist übersichtlich groß und ganz typisch griechisch. Ein Binnensee ist Agios Nikolaos schönstes Schmuckstück. Die Legende besagt, dass der See keinen Boden hat und Athena und Artemis bereits in diesem Gewässer gebadet haben..... Der See ist von Terracotta farbenen Felsen und Bäumen umgeben und über einen Kanal mit dem Meer verbunden. Viele Cafés und Tavernen laden hier zum Verweilen ein.Read more

You might also know this place by the following names:

Ágios Nikólaos, Agios Nikolaos, Άγιος Νικόλαος, Aghios Nicolaos, Агиос-Николаос