Greece
Argos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
16 travelers at this place
  • Day86

    Roadtrip nach Monemvasia

    October 26, 2021 in Greece ⋅ ⛅ 16 °C

    Wir haben uns für die nächsten Tage ein Auto gemietet und sind jetzt auf einem Roadtrip Richtung Süden. Ziel: Monemvasia. Zuerst aber gilt es, durch den Verkehr Athens auf die Autobahn zu kommen. Zum Glück ist Helen schon mal in Griechenland gefahren. Mir wäre es z. B. nicht in den Sinn gekommen, dass hier die Autos, die IN den Kreisel fahren wollen, Vortritt haben.

    Unseren ersten Halt machen wir am Kanal von Korinth, einem Ingenieursprojekt von 1893. Der gut 6 km lange Kanal ersparte Schiffen einen Umweg von bis zu 325 Kilometern, aber wird jetzt nur noch spärlich und fast nur noch touristisch genutzt, da er für die heutige Schifffahrt zu schmal geworden ist. Trotzdem sehr eindrücklich, wie sich der Spalt durch die Landschaft zieht.

    In der Nähe von Korinth fährt Helen kurvig den Berg hinauf bis zur Akrokorinth. Eine der grössten Burganlagen, die wir bis jetzt gesehen haben.
    Rund um zwei kleinere Gipfel geht es felsig und steil hinab; der einzige Zugang erfolgt über drei Tore durch ebenso viele Verteidigungsmauern. Allerdings ist nicht mehr allzu viel der Anlage erhalten, da die Festung in ihrer Jahrtausende alten Geschichte mehrfach eingenommen, zerstört, durch Erdbeben beschädigt, vernachlässigt und immer wieder aufgebaut wurde. Bei einem noch einigermassen erhaltenen Turm gibt es einen schönen Rundumblick aufs Meer und auf Peloponnes, die grosse Halbinsel, die wir danach noch weiter hinunterfahren.

    Die Nacht verbringen wir in Argos, einem kleinen Städtchen in der Nähe von Nafplio. Auch hier gäbe es reichlich Geschichte zu entdecken, aber mal schauen, ob wir dafür Zeit haben.
    Read more

    Sonja Ebbe

    ...ein wunderschöööönes Auto😉

    10/26/21Reply

    Schöni Fotis, gseht toll us🥰 [Maja Schindler]

    10/28/21Reply
     
  • Day50

    Argos, Mykines und ein schöner Abend

    November 30, 2021 in Greece ⋅ ☀️ 15 °C

    Wir wollen noch nach Athen und vorher gibt's noch einige sehenswerte Ziele und so sind wir froh, dass die Lage sich langsam beruhigt. Und je weiter wir ostwärts fahren, um so mehr klart der Himmel auf.
    Bei Argos rumpeln wir die halsbrecherische Straße bis hinauf zur Burg Larisa mit ihren inneren Gemäuern aus dem 5.Jhd.v.C. und dem äußeren Verteidigungswall, den die fränkischen Ritter angelegt hatten. Wir genießen Wetter, Fernsicht und den Blick auf die Stadt sowie zwei sehr schöne Klöster in unmittelbarer Nähe. Anschließend werfen wir noch ein Auge auf das größte antike Theater Griechenlands aus dem 4.Jhd.v.C. mit sage und schreibe 81 Reihen und 20.000 Plätzen (Dyonisos in Athen 17.000 und Epidauros 15.000)!
    Es ist erst Mittag und so bleibt noch ausreichend Zeit, die Ausgrabungsstätte Mykines zu besichtigen. Hier wurden sogar fünfeinhalbtausend Jahre alte Scherben aus der Jungsteinzeit gefunden. Aber das, was wir sehen, ist "nur" dreieinhalbtausend Jahre alt. Die äußeren Ringmauern stammen aus der Zeit etwa 1.300v.C. und wurden mit riesigen Felsbrocken im Zyklopenmauerwerk errichtet. Wie haben die das damals nur gemacht?! Der Querbalken über dem Löwentor (etwa 1.250v.C.) wiegt 20 Tonnen!
    Nach so viel höchstbeeindruckenden Erlebnissen machen wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Plätzchen für die Nacht. Und vor Korinth werden wir fündig! Kurz am Brunnen noch frisches Quellwasser fassen und es geht hinauf direkt vor die Tore der alten Befestigungsanlage Akrokorinthos.
    Oben auf dem Parkplatz begeistert uns der Blick auf die Mauern und über die Stadt Lechaion und den Golf von Korinth. Passend zur Situation hören wir eine CD vom griechischen Komponisten Vangelis und mit zunehmender Dunkelheit fesselt uns die Aussicht immer mehr.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Árgos, Argos, Ciutat d'Argos, Άργος, ארגוס, Argo, Argas, Аргос, 阿尔戈斯